Artikel vom Dienstag, 28. April 2015

Neumitglieder der Leipziger IHK im Blickpunkt

Am 29. April: Begrüßungsveranstaltung für IHK-Neumitglieder

Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sind mit vielen Herausforderungen verbunden: Praxistipps und Hilfestellung auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen gibt die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig. Sie lädt am Mittwoch, dem 29. April 2015 um 18:30 Uhr zu einer Begrüßungsveranstaltung für neue IHK-Mitgliedsunternehmen ein. Weiterlesen

Wolfram Günther: Die Elbe ist ein erstklassiger Fluss, aber bestenfalls eine drittklassige Wasserstraße

Nein zur Vertiefung der Elbe: Die frei fließende Elbe ist eine touristische Attraktion ersten Ranges

Bündnis 90/Die Grünen wehrt sich gegen die jüngste Forderung der Kammerunion Elbe/Oder (KEO, ein Zusammenschluss von polnischen, tschechischen und deutschen Industrie- und Handelskammern), die Elbe als schiffbare Wasserstraße weiter auszubauen. Heute hatte die Kammerunion Elbe/Oder (KEO) zu einem Fachgespräch "Gesamtkonzept Elbe" ins Restaurant Chiaveri im Sächsischen Landtag geladen, an dem Wolfram Günther, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, teilnahm. Weiterlesen

Handreichung „Migration und Integration“ in überarbeiteter Neuauflage

Fakten und Antworten für die wichtigsten Fragen zur Asylunterbringung in Leipzig

Es wird zwar wie wild diskutiert - auf den Straßen, im Internet, an Stammtischen. Aber mit den Fakten über die Einwanderung und die Asylproblematik in Deutschland haben die Diskussionen oft wenig zu tun. Das merkte auch die Leipziger Stadtpolitik, als 2013 ein paar Akteure aus dem rechten politischen Spektrum versuchten, die Debatte gegen einen Moscheebau und Asylbewerberunterkünfte im Leipziger Norden anzuheizen. Weiterlesen

Sachsen bekommt einen zweiten "NSU"-Untersuchungsausschuss

Warum Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt in Sachsen untertauchen konnten, ist bis heute nicht geklärt

Foto: Ralf Julke

Ganz so euphorisch waren die Abgeordneten der CDU zwar nicht, als im Sommer der erste Untersuchungsausschuss zum Terror-Netzwerk "NSU" seine Arbeit beendete. Man glaubte tatsächlich, alle Schwachstellen in der Arbeit der sächsischen Ermittlungsbehörden beseitigt zu haben. Doch Linke und Grüne waren in ihrem Minderheitenvotum mehr als unzufrieden. Nun macht die CDU zum zweiten "NSU"-Untersuchungsausschuss trotzdem wieder arbeitsorientiert mit. Weiterlesen

Markkleeberg: „Verjüngungskur“ für drei Spielplätze

Drei neugestaltete Spielplätze in Markkleeberg bieten seit April wieder Spaß und Spiel für die jüngsten Einwohner. Im Wohngebiet Eulenberg wurde der Spielplatz Blumenweg mit neuen Spielgeräten ausgestattet, weil die bisherige "Mühle" in die Jahre gekommen war. Eine neue Spielkombination mit Kletterturm und langer Rutsche lädt nur alle Kinder zum Entdecken und Ausprobieren ein. Insgesamt 19.000 EUR wurden hier von der Stadt investiert. Weiterlesen

Betroffene sind aufgerufen, ihre Erfahrungen zu schildern

Verbraucherzentralen starten Aktion gegen Inkasso-Abzocker

Bei den Verbraucherzentralen ebben die Beschwerden zu zweifelhaften Inkassoforderungen nicht ab. Verbraucher berichten von Schreiben, in denen mit Zwangsvollstreckung, Schufa-Einträgen und Hausbesuchen gedroht wird. "Unseriöse Anbieter wissen, dass viele sich von Inkassobriefen einschüchtern lassen und zahlen, selbst wenn sie es nicht müssen", berichtet Janine Hartmann von der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen

Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD Sachsen mit neuem Vorstand

Auf ihrer Landeskonferenz hat die Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD Sachsen (AfB) in Dresden am Sonnabend, 25. April 2015, einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Dr. Siegfried Kost. Kost ist bereits langjährig in der AfB aktiv und stand ihr bis zu seiner Wahl kommissarisch vor. Er ist Geschäftsführer eines Bildungsträgers, der neben zwei Schulen auch eine Bibliothek und ein Museum gemeinnützig betreibt. Weiterlesen

Druck auf Schulen in der Südvorstadt wächst

SPD-Fraktion will wissen, wann der Plattenbau der 3. Grundschule in Leipzig-Süd endlich saniert wird

Foto: Ralf Julke

Das war dann selbst der SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat zu windelweich, was die Stadtverwaltung da am 22. April bekanntgab zur Zukunft des alten Plattenbaus der 3. Grundschule in der Südvorstadt. An diesem Tag wurde der für 16,5 Millionen Euro gebaute Schulneubau endlich eingeweiht (obwohl er schon seit Herbst im Betrieb ist). Aber eigentlich platzt die Grundschule trotz ihrer Vierzügigkeit schon wieder aus den Nähten. Weiterlesen

Der gewitzte Herr Woidke

Warum eine Verlagerung der Berliner Nachtflüge nach Leipzig für Brandenburg eine tolle Idee ist

Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Wie nennt man das, wenn nun seit Jahren immer wieder ein sächsischer Politiker nach vorne prescht und den Flughafen Leipzig/Halle als Alternative für den Berliner Großflughafen anbietet? Anpreisen wie sauer Bier? - Und das Bier ist sauer. Aber statt das zuzugeben, versucht Sachsens Ministerpräsident sich auch beim Thema Flughafen als Kundenberater. Weiterlesen

Tag gegen Lärm am 29. April

Grüne fordern lärmabhängige Start- und Landegebühren am Flughafen Leipzig/Halle

Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Ein bisschen veräppelt dürften sich viele Sachsen schon fühlen am Mittwoch, 29. April, dem 18. Tag gegen Lärm. - Da schaltet sogar das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr wieder ein sachsenweites Bürgertelefon ein. Dabei kommt Lärmbekämpfung in der sächsischen Landespolitik nur unter "ferner liefen". Weiterlesen

Kommentar: Allein die Schrift - in welchem Kontext?

Streit um die Deutung der Bibel in der Landeskirche

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die evangelisch-lutherische Kirche diskutiert über die Frage, ob gleichgeschlechtliche Paare zusammen im Pfarrhaus wohnen dürfen. Es ist ein Streit, der schon seit Jahren schwelt. Eigentlich geht es aber nicht darum, sondern um die Frage, wie die Schriften des Alten und Neuen Testaments ausgelegt werden können. Die Frühjahrssynode in Sachsen, die am 20. April endete, konnte den gordischen Knoten nicht lösen. Der neue Landesbischof wird das Thema erben. Weiterlesen

Immer Ärger mit der Penunze

Eine Reise durch (fast) 1.000 Jahre Leipziger Geldgeschichte

Foto: Ralf Julke

Was interessiert einen Bankkaufmann, Wirtschaftspädagogen und kaufmännischen Berufslehrer eigentlich mehr als das Geld? Oder das, was wir dafür halten? Eigentlich nur wenig. Mal von Pferden abgesehen, denen Hans-Volkmar Gaitzsch im Eudora-Verlag schon ein besonderes Buch gewidmet hat. Das war das Buch über das 150-jährige Jubiläum der Galopprennen in Leipzig. Nun hat er sein Lieblingsthema Geld nachgeschoben. Weiterlesen