Artikel vom Donnerstag, 29. September 2016

Am 6. Oktober: Vortrag und Rundgänge zum Völkerschlachtdenkmal

Anlässlich des Jubiläums „275 Jahre Loge zu Leipzig“ lädt die Volkshochschule Leipzig zu einem Vortrag über das Völkerschlachtdenkmal und zu zwei Rundgängen ein. Der Kurs beginnt mit dem Vortrag am 6. Oktober. Mit dem Völkerschlachtdenkmal entstand in Leipzig vor mehr als einhundert Jahren ein grandioses städtebauliches Ensemble. Am 18. Oktober 1913, zum 100. Jahrestag der Völkerschlacht „bey Leipzig“, weihte Clemens Thieme, Ehrenbürger der Stadt, die den Kriegsopfern aller Seiten gewidmete Mahn- und Erinnerungsstätte ein. Das Völkerschlachtdenkmal verkörpert die universelle Toleranzidee der Freimaurer und das darauf beruhende Friedensgebot. Weiterlesen

„Starker Rechtsstaat in Rechtspolitik und Rechtsanwendung!“

Rechtspolitischer Austausch in München

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback empfängt heute im Münchner Justizpalast seine Amtskollegin aus Hessen, Eva Kühne-Hörmann, sowie den sächsischen Justizminister Sebastian Gemkow und den Berliner Justizsenator Thomas Heilmann zum rechtspolitischen Austausch. Schwerpunkte des Gesprächs sind vor allem aktuelle Herausforderungen für den Rechtsstaat, insbesondere im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszustrom sowie bei der Kriminalitätsbekämpfung. Bayerns Justizminister Bausback: „Wir sind uns einig: Gerade jetzt brauchen wir einen starken Rechtsstaat – sowohl in der Rechtspolitik als auch in der Rechtsanwendung!“ Weiterlesen

Ein Löwe eingefangen, zweites Tier ist tot

Ausbruch der beiden Etosha-Löwen im Zoo Leipzig

Trauriger Ausgang des Ausbruchs der beiden Etosha-Löwen im Zoo Leipzig: Während einer der beiden Löwen über einen mit Zäunen errichteten Gang in das Gehege zurückgetrieben werden konnte, musste der zweite Löwe erschossen werden. Die eingesetzte Narkose hatte nicht gewirkt, der Löwe durchbrach die Absperrung und musste zum Schutz von Menschenleben mit einem Schuss getötet werden. „Nachdem Majo eingefangen und Motshegetsi mit Narkosepfeilen getroffen worden war, hatten wir die Hoffnung, dass der Ausbruch ohne Verluste zu Ende geht. Die plötzliche Wendung hat uns alle schockiert, der Verlust macht uns extrem traurig, aber die Entscheidung war unausweichlich“, erklärt Zoodirektor Prof. Jörg Weiterlesen

Unterstützung für Proteste

Falken kritisiert Kurth: Statt Doppelbelastung für neue Lehrkräfte Einstieg in Vorbereitungsdienst

Zu den Protestaktionen des Landesschülerrats und der sächsischen Schülerschaft heute an Schulen und vor dem Landtag in Dresden sowie zum von Kultusministerin Kurth (CDU) angekündigten „zusätzlichen Einstellungsprogramm“ von Lehramtsstudierenden mit 1. Staatsexamen erklärt Cornelia Falken, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Sachsens Schülerinnen und Schüler haben dieses sächsische Stundenausfall-Schulsystem nicht verdient. Die CDU hat es in die Misere geführt. Wir haben schon vor zehn Jahren vorm Lehrermangel gewarnt – die Verantwortlichen der CDU haben sich beide Ohren zugehalten, bis nun der Lehrermangel so groß ist, dass die Hälfte der zum Schuljahresbeginn eingestellten neuen Lehrkräfte keine pädagogische Weiterlesen

Straße am See in Grünau wird bereits dieses Jahr fertiggestellt

Die seit April laufende Erneuerung der Straße am See kommt gut voran. Am 1. Oktober wird der aktuell gesperrte Abschnitt von Binzer Straße bis Zschampertaue wieder für den Verkehr freigegeben. Dies war ursprünglich erst für November geplant. Aufgrund des vorfristigen Abschlusses der Arbeiten in diesem Bereich kann der Knoten Ratzelstraße bereits in diesem Jahr ausgebaut werden und nicht erst 2017, wie dies zunächst vorgesehen war. Weiterlesen

Spitzengespräche zum Lehrermangel/Schülerproteste − Grüne: Es ist mehr als überfällig, dass sich die Staatsregierung endlich bewegt

Vor der Fortsetzung der Spitzengespräche zum Lehrermangel zwischen der Staatsregierung und den Lehrergewerkschaften und den heutigen Schülerprotesten erklärt Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Wir Grüne begrüßen eine mögliche Einigung in den Verhandlungen bei den Spitzengesprächen zum Lehrermangel. Es ist mehr als überfällig, dass sich die Staatsregierung nach elf Verhandlungsrunden endlich bewegt und zwar deutlich. Dringend nötig ist die Beseitigung vorhandener Ungerechtigkeiten bei den Vergütungen und Eingruppierungen für das Lehrerpersonal, Anreize und Entlastungen für das längere Verbleiben im Schuldienst sowie zusätzliche Funktionsstellen zum effizienteren Management des Schulalltages. Das ist das Mindeste!“ Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Bundesligaspiel von RB Leipzig

Rund um das Fußballspiel von RB Leipzig gegen den FC Augsburg in der Bundesliga am 30. September, 20:30 Uhr, in der Red Bull Arena sind umfangreiche Verkehrseinschränkungen zu erwarten. Im Umfeld des Sportforums stehen nur begrenzt Parkmöglichkeiten für Fahrzeuge zur Verfügung. Deshalb werden zur Entlastung der anliegenden Wohnquartiere umfangreiche verkehrsorganisatorische Maßnahmen im Umfeld der Red Bull Arena veranlasst. So wird, zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit von Straßen im Rahmen der Widmung oder Zweckbestimmung und ihrer Benutzbarkeit, wieder der „Sperrkreis“ für das östliche und westliche Waldstraßenviertel eingerichtet. Weiterlesen

Jungliberale Aktion Sachsen unterstützt Demonstration des Landesschülerrates

Die Jungliberale Aktion Sachsen unterstützt die heutige Demonstration des Landesschülerrates unter dem Motto „Bildet die Rettung- rettet die Bildung“ inhaltlich und personell. Dazu erklärt der Vorsitzende Philipp Hartewig: „Die Situation an den sächsischen Schulen ist erschreckend. Immer mehr Unterrichtsausfall, die älteste Lehrerschaft Deutschlands, teilweise über 50 Prozent Quereinsteiger, eine der höchsten Schulabbrecherquoten Deutschlands, Schulnetzplanungen mit Nachbesserungsbedarf oder ein Schulgesetzentwurf ohne jegliche Innovationen sprechen nicht für einen Vorreiter des Bildungsmonitors.“ Weiterlesen

30. September ab 12 Uhr: Prager Straße wird vorfristig freigegeben

Die Deckenbauarbeiten in der Prager Straße zwischen Kregelstraße/Philipp-Rosenthal-Straße und Mühlstraße/Karl-Siegismund-Straße werden zwei Tage früher als geplant beendet. Der Abschnitt wird am Freitag, 30. September, ab 12 Uhr schrittweise freigegeben. Am späten Freitagabend kann der Verkehr in allen Richtungen wieder uneingeschränkt rollen. In der nächsten Woche werden dann, wie vorgesehen, noch Restarbeiten bei laufendem Verkehr ausgeführt. Weiterlesen

Interview mit der Initiative „60 plus“

RB Leipzig: „Ein neues Stadion ohne Flair und Charme könnte niemals mein Wohnzimmer sein“

Foto: Alexander Böhm

Seit dem Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 2010 spielt Rasenballsport Leipzig im innerstädtischen Zentralstadion, das mittlerweile den Namen Red-Bull-Arena trägt. Doch damit könnte bald Schluss sein: Im Verein denkt man laut über einen Neubau am Rande von Leipzig nach. Einige aktive Fangruppen haben sich nun zu der Initiative „60 plus“ zusammengeschlossen, um für einen Verbleib in der Innenstadt zu werben. Im Interview mit der L-IZ sprechen zwei Mitglieder der Initiative über Ziele, Pro- und Contra-Argumente sowie persönliche Erinnerungen. Weiterlesen

Schauspiel, Performance, Tanz

„Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus“: Theaterfestival euro-scene beschreitet 2016 neue Pfade

Festivaldirektion euro-scene Leipzig Ann-Elisabeth Wolff. Foto: Alexander Böhm

Im ersten Jahr nach dem großen 25-jährigen Jubiläum 2015 beschreitet die euro-scene neue Wege. Das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes hat in diesem Jahr fast ausnahmslos Künstler eingeladen, die noch nie in der Messestadt zu Gast gewesen sind. Weiterlesen

Wo einst das Schwert seine Arbeit tat

Heute startet die Sanierung des Rabensteinplatzes nach historischem Vorbild

Foto: Ralf Julke

Hier krächzten einst tatsächlich die Raben. Es war der Volksmund, der dem Rabensteinplatz an der Spitze zwischen Dresdner Straße und Täubchenweg seinen Namen gab. Hier stand bis 1822 das Leipziger Hochgericht, ein „sechs Ellen hohes Gemäuer“, eine von zwei Hinrichtungsstätten der Stadt Leipzig. 1822 war auch das nicht mehr zeitgemäß. Weiterlesen

Straßenbahnunfälle sind seltener, aber deutlich folgenreicher

Bei Unfallhäufigkeit mit Straßenbahnen liegt Leipzig auf Platz 18 in Deutschland

Foto: Ralf Julke

Verkehrsunfälle mit Straßenbahn oder Bus sind nur ein kleiner Teil des Unfallgeschehens in einer Großstadt. Auch da, wo Straßenbahnen sich mühsam durchs Verkehrsgewühl klingeln. Trotzdem hat es der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jetzt mal zu einem Untersuchungsgegenstand gemacht, um Tipps für künftige Straßenbahnplanungen zu geben. Leipzig wurde natürlich auch erfasst. Weiterlesen

Und was passiert jetzt? - Teil 24

Das Kapitel mit dem Häschenteller, den Möhrchen und dem Dementi

Grafik: L-IZ

LeserclubDas war der Morgen, an dem seine Mascha ihm den Häschenteller hinstellte, ihren Lieblingsteller. Und an dem sie sich lange in die Augen sahen und Herr L. einen Moment lang tatsächlich überlegte, ob er seinen Beruf nicht doch lieber an den Nagel hängte und sich irgendwo als Pizzabote bewarb. Selbst mit den Bildern der wilden Tschaika-Fahrt im Kopf. Er hatte verdammt schlecht geträumt. Weiterlesen