23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 29. September 2019

Erneuter Angriff auf Linken-Abgeordnetenbüro in Grünau

Erneute Attacke auf das Wahlkreisbüro der Linken-Abgeordneten Cornelia Falken (MdL) und Sören Pellmann (MdB) in der Stuttgarter Allee in Grünau. Es ist bereits die siebente seit der Eröffnung vor eineinhalb Jahren. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.00 Uhr, wurden die Scheiben von einem Unbekannten mit einem Stein großflächig zerstört. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

RB Leipzig vs. Schalke 04 1:3 – Standards kosten RBL die Tabellenführung

Nach einem 1:3 gegen Schalke 04 am Samstag, den 28. September, hat RB Leipzig die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga an Bayern München verloren. Nach einer Viertelstunde hatte RBL mehrere Großchancen, um in Führung zu gehen, doch stattdessen nutzten die Gäste zwei Standardsituationen und einen Konter zu Toren. Der abschließende Treffer von Forsberg sorgte immerhin dafür, dass Leipzig in der Tabelle vor Schalke bleibt.

Rodig reflektiert: Was für ein Wahlkrampf!

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 71, seit 27. September im HandelIhr MP in spe Tom Rodig ist dieser Tage vor allem und besonders: erschöpft. Nach neun Monaten Wahlkampf – der eigentlich drei Wahlkämpfe umfasste – zieht endlich wieder Ruhe ein. Ruhe in den Parteibüros und Pressestellen, Ruhe an den Laternenmasten, Ruhe in den Kehlen der Krakeeler. Während CDU, SPD und Grüne sich fragen, welche Prinzipien sie nun aufgeben müssen, um eine sogenannte stabile Regierung zu bilden, lehnt sich die AfD zurück und triggert mich mit Signalworten wie „Neuwahlen“. Bitte, bitte, aber nicht schon wieder Wahlen!

Die blaue Wende 2.0: Warum die AfD im Osten gewählt wird

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 71, seit 27. September im HandelMit Nazis zu reden sei wie an Mülltonnen zu schnuppern, nämlich ziemlich eklig, sagte eine gute Freundin neulich zu mir. Ich gebe ihr ja vollumfänglich recht. Es liegt kein Mehrwert darin mit Kalbitz, Höcke, Jens Meier oder Frau Sayn-Wittgenstein zu reden. Auch wenn sie sich krampfhaft den Begriff bürgerlich überstreifen und in sämtliche Mikrophone hineinrufen. Also so viel Kreide fressen, dass man sich deswegen beinah schon um ihre Gesundheit sorgen sollte.

Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze im Interview: „Mir fehlt die Frage zum Klimawandel“

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 71, seit 27.September im HandelKaum war die Sachsenwahl am 1. September 2019 vorüber, kamen die ersten Analysen zum 27,5-Prozent-Erfolg der AfD, dem überraschend guten Abschneiden der CDU mit 32 Prozent ebenso, wie dem vollständigen Abriss der Linken um 8,5 auf 10,4 Prozent. Auch die Grünen schmolzen vom Umfragehoch dann doch wieder auf 8,6 Prozent an der Urne, während sich die SPD umgehend über 7,7 Prozent freute, da sie nicht, wie befürchtet, das FDP-Schicksal teilte, welche mit 4,5 Prozent erneut keinen Platz im Landtag fanden.

Kanu-Slalom: Andrea Herzog wird Weltmeisterin

Am letzten Tag der Kanuslalom-Weltmeisterschaften im spanischen La Seu d'Urgell kann das DKV-Team endlich jubeln. Die Jüngste im Kader, die 19-jährige Andrea Herzog aus Leipzig paddelte am im Canadier-Einer zu Gold. Mit einem fehlerfreien Finallauf setzte sie ihre Konkurrenz unter Druck.

Auch schon während der Kohlekommission machte Stanislaw Tillich Lobbyarbeit für den Flughafenausbau

Erstaunliches brachte jetzt eine Bundestagsanfrage der Grünen zutage. Die fanden es schon recht unerklärlich, warum eine Erweiterung des Flughafens Leipzig/Halle indirekt schon im Bundes-Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD im März 2018 auftauchte. Zwar hat die Bundesregierung mit der Erweiterung selbst nichts zu tun. Aber sie kann „Frachtfluglanderechte erweitern“.

Leipzig hat sich eigentlich nur indirekt gegen einen Ausbau des Frachtflughafens Leipzig/Halle ausgesprochen

Als Matthias Zimmermann von der Bürgerinitiative „Gegen die neue Flugroute“ am 4. September in der Ratsversammlung zu Burkhard Jungs Votum im Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Flughafen AG (MFAG) zur Flughafenerweiterung fragte, verwies er auch auf die Stadtratsentscheidung gegen einen weiteren Flughafenausbau. Die gab es tatsächlich. Darauf verwies auch Burkhard Jung am 4. September.

Wie Burkhard Jung im Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Flughafen AG abgestimmt hat, darf er nach Aktienrecht überhaupt nicht sagen

Die Rückfrage von Leser „Christian“ ist nur zu berechtigt: Was hat OBM Burkhard Jung nun in der Ratsversammlung am 4. September tatsächlich geantwortet auf die Einwohneranfrage von Matthias Zimmermann, Sprecher der Bürgerinitiative „Gegen die neue Flugroute“, zu seinem Votum in der Gesellschafterversammlung zum weiteren Ausbau des Flughafens. Hat er nun mit Ja oder mit Nein gestimmt zum Halb-Milliarden-Ausbau für Volga-Dnepr?

Leipziger Lachmesse 2019

Das 29. Internationale Humor- und Satirefestival bietet vom 20. bis 27. Oktober mit 170 Künstler auf 14 Bühnen politisches Kabarett, Comedy, Poetry und Musik-Kabarett vom Feinsten. Den Preis der Lachmesse, den „Leipziger Löwenzahn“ für das beste Programm 2018 erhält im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 20. Oktober der Kabarettist Philipp Weber.

Deutsche Flugsicherung bezichtigt jetzt sogar den MDR der falschen Darstellung

Die L-IZ war ja im August gebeten worden, ihre Interpretation dessen, was Sandra Teleki, Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS), in einer Sendung des MDR zum Flughafen Leipzig/Halle gesagt hatte, zu korrigieren. Was wir nicht gemacht haben. Wir haben stattdessen am 8. August noch einmal erzählt, wie die Begrenzungen zur Kurzen Südabkurvung 2003/2004 tatsächlich propagiert wurden. Doch nun unterstellt die Deutsche Flugsicherung sogar dem MDR eine Falschdarstellung.

Internationale Gäste mit vielfältigen Expertisen in den diesjährigen Jurys bei DOK Leipzig 2019

Die Jury für den Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm bilden in diesem Jahr die albanische Filmemacherin lris Elezi, die Drehbuchautorin und Filmemacherin Jaqueline Zünd und Filmemacher Goran Dević. Iris Elezi erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen für ihr Spielfilmdebüt BOTA (2014), das zwei Jahre später Albaniens Beitrag zu den Academy Awards darstellte.

Prostatakarzinom: Kostenloser Vortrag in der Stadtbibliothek mit anschließender Dialogrunde

Mit dem Thema „Prostatakrebs“ befasst sich der nächste Infoabend des Klinikums St. Georg am 30. September in der Leipziger Stadtbibliothek. Nützliche Informationen rund um aktuelle Diagnose- und Therapiemöglichkeiten des Prostatakarzinoms in verschiedenen Stadien der Erkrankung erhalten interessierte Bürger im Vortrag unseres Experten.

Auf nach Europa! VILLA entsendet 18 Freiwillige für ein Jahr in europäische Länder

In diesem Herbst starten 18 Freiwillige aus Leipzig und Umgebung unterstützt durch das Soziokulturelle Zentrum »Die VILLA« ein Freiwilligenjahr in Europa. Die Jugendlichen zwischen 18 und 23 Jahren, leisten ihren Freiwilligendienst in Frankreich, Bosnien, Irland, Polen, Estland, Slowenien, Italien, Belgien, Österreich und Dänemark. Die Teilnehmer werden das Jahr in unterschiedlichen Projekten im sozialen, kulturellen oder Umweltbereich verbringen.

Unter der Fuchtel der Zeit: Ahne und Gott in den Jahren schwindender Schmetterlinge und besorgter Spießbürger

Als das in Berlin mit den ganzen Lesebühnen begann, war auch Ahne einer der ersten Helden der neuen Spoken-Word-Bewegung. Und er war selber jung. Und sein berühmtester Serienheld ist ein gewisser Gott. Der wohnt in der Choriner Straße in Berlin. Und regelmäßig schneit ihm ein gewisser A. in die Wohnung, mit dem er über alles mögliche plaudert – auch über sich selbst.

800 Millionen Euro für den deutschen Wald: Minister Schmidt begrüßt Finanzzusage des Bundes

Auf der Agrarministerkonferenz in Mainz (Rheinland-Pfalz) hat Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt am 27. September 2019 die Zusage finanzieller Mittel für den Wald durch Bundesministerin Julia Klöckner begrüßt. Gemeinsam mit den Ländern will der Bund in den kommenden vier Jahren 800 Millionen Euro bereitstellen, die die Länder ab 2020 für die Behebung der außerordentlich hohen Waldschäden der letzten beiden Jahre, die Wiederaufforstung und in die Anpassung der Wälder an den Klimawandel nutzen sollen.

Aktuell auf LZ