Artikel vom Samstag, 19. Oktober 2019

Wer sind wir wirklich, wenn wir uns trauen lebendig zu sein?

Wofür wir uns schämen: Ein Roman über Kindheitsmuster, falsche Rollen und den Mut zum eigenen Leben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserManchmal braucht es ein paar Umwege bis zum ersten Roman – zum Beispiel über 20 Jahre Arbeit als Autor und Ghostwriter in Wirtschaft und Politik. Und dann vielleicht noch den Kontakt zu einer einzigartigen Lektorentruppe wie die des Leipziger Liesmich Verlages, den diese ambitionierten Leipziger ja extra gegründet haben, um verheißungsvolle Manuskripte tatsächlich zum Überraschungsbuch werden zu lassen. So auch Tomas Blums „Wofür wir uns schämen“. Weiterlesen

Kristian Kirpal: Städtische Klimapolitik im Konsens mit der Wirtschaft gestalten!

Kristian Kirpal. Foto: IHK zu Leipzig

„Bei aller gebotenen Notwendigkeit, dem Klima- und Umweltschutz einen größeren Stellenwert einzuräumen und Klimaziele zu erfüllen, dürfen Unternehmen nicht durch aktionistische, überzogene und ordnungsrechtlich angeordnete Maßnahmen in ihrer Tätigkeit eingeschränkt oder behindert werden. Wir brauchen einen Plan mit Augenmaß – ob die Erklärung eines Klimanotstandes dies rechtfertigt, ist fraglich.“ Weiterlesen

Freikaufwahnsinn mit der Ausgleichsabgabe geht weiter

Bundestag verhindert notwendige Verbesserung der Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Behinderungen

Foto: L-IZ.de

„Viel zu viele Unternehmen kaufen sich billig von der gesetzlichen Pflicht frei, Menschen mit Behinderungen einzustellen. Diese bedrückende Tatsache belegen alle Statistiken, denn die Arbeitslosenzahlen dieser Bevölkerungsgruppe sind deutlich höher als der Durchschnitt. Diese Unternehmen müssen endlich in die Verantwortung gezwungen werden und das kann nur mit schmerzhaften Sanktionen funktionieren, die den Freikaufwahnsinn endlich beenden“, erklärt Sören Pellmann, Sprecher für Inklusion und Teilhabe der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag. Weiterlesen