14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. November 2019

Mehr Frauen an der Spitze des sächsischen Landesdachverbandes für Literatur

Gestern wählten die Mitglieder des Sächsischen Literaturrates e.V. auf ihrer jährlichen Versammlung im Leipziger Haus des Buches für zwei Jahre einen neuen ehrenamtlich arbeitenden Vorstand. Dabei wurden vier der insgesamt fünf Posten neu besetzt. Die Position der/des Vorsitzenden ist noch vakant, eine Besetzung soll in den nächsten Wochen auf einer weiteren Mitgliederversammlung erfolgen.

Leipziger geben mehr Altmedikamente in Apotheken ab

Die Arbeitsgruppe Abfall der Ökolöwen zieht eine positive Bilanz für die Aufkleber-Aktion zur Rücknahme von Altmedikamenten in Apotheken. 2018 gaben Leipzigerinnen und Leipziger 11,7 Prozent mehr Altmedikamente in Apotheken ab als noch im Jahr zuvor.

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke als Vorleserin in der Grundschule Neukirchen

Am Freitag, dem 15. November findet der 16. alljährliche, bundesweite Vorlesetag unter dem Jahresmotto „Sport und Bewegung“ statt. Die Mediothek Borna beteiligt sich, wie in jedem Jahr, an dieser Aktion zur Leseförderung für unsere Kinder.

Fachtagung: Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung

Vom 6. bis 7. November fand im Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), die mittlerweile dritte Fachtagung des Projektes „Lebendige Luppe“ unter dem Titel „Die Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung“ statt. Das Projekt hatte Akteure, Wissenschaftler und Behördenvertreter verschiedener deutscher Auenrevitalisierungsprojekte eingeladen, den Verlauf und Erfolg ihrer Vorhaben zu präsentieren.

100 Sächsische Grafiken: „Kräftemessen“ im Museum für Druckkunst Leipzig!

Zum ersten Mal ist die Biennale „100 Sächsische Grafiken“ der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz zu Gast im Museum für Druckkunst Leipzig. Vom 15.11.2019 bis 9.2.2020 sind 100 Arbeiten von 78 sächsischen Künstlerinnen und Künstlern zum Motto „Kräftemessen“ zu sehen.

Borna: Der Weihnachtsbaum kommt

Bevor Oberbürgermeisterin Simone Luedtke am 30. November offiziell den diesjährigen Weihnachtsmarkt eröffnet, kommt der neue Weihnachtsbaum auf unserem Markt an. Im Laufe des Vormittags am Freitag, dem 15. November wird er erwartet. Für die Spende der rund 17 Meter hohen Fichte möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Sachsen fördert rund 100 Kulturvorhaben über Kleinprojekteprogramm

Als voller Erfolg erwies sich das vom sächsischen Kunstministerium und der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen erstmals in diesem Jahr aufgelegte Förderprogramm zur Unterstützung von Kleinprojekten aus Kunst und Kultur. In drei Phasen wurden seit Juni 2019 rund 100 Vorhaben mit einem Volumen von rund 300.000 Euro gefördert.

Grenzen. Los. Recherche über deutsch-deutsche Perspektiven

Die Theaterspiele Mazzotti nehmen dies zum Anlass, die z. T. recht einseitig wirkende Berichterstattung zu hinterfragen und sprechen lieber selbst mit den Menschen, über die so viel geschrieben und debattiert wird. Diese Menschen sind sehr unterschiedlich, aber alle im Osten geboren und aufgewachsen. Sie kommen zu Wort und erzählen uns ihre ganz eigene Wendegeschichte.

VILLA zeigt Vielfalt für ehrenamtliches Engagement

Am Samstag ist das Soziokulturelle Zentrum »Die VILLA« auf der Engagementmesse der Stadt Leipzig von 11 bis 17 Uhr in den Wandelhallen des Neuen Rathauses mit umfangreichen Informationen für alle Interessierte vertreten. Am Stand der VILLA gibt es Auskunft zum Teilprojekt »Willkommen in Leipzig«.

Schaper zum Weltdiabetestag: Schutz erkrankter Kinder gehört in den Vordergrund

Zum Weltdiabetestag am 14.11.2019 erklärt die Gesundheitspolitikerin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Susanne Schaper: „In Sachsen werden derzeit weit über 1.000 Kinder mit Diabetes Typ 1 behandelt. Lag die Zahl der Neuerkrankungen 1999 bei 100 Fällen, betrug sie 2017 laut Sächsischem Kinder-Diabetes-Register schon 133. Warum diese Autoimmunerkrankung immer stärker gerade bei den Jüngsten zunimmt, ist weitestgehend unklar. Die Neuerkrankungsrate hat sich seit 1990 verdreifacht.“

Sandra Borgmann im Interview: „Bücher sind wie Geschichten, die ein Zuhause geben“

Am 15. November 2019 ist es wieder so weit: der bundesweite Vorlesetag geht in die nächste Runde und in ganz Deutschland werden über 600.000 Menschen Geschichten vorlesen und vor allem diesen lauschen. Am Freitag veranstaltet der Buchkinder Leipzig e.V. eine Benefizlesung und die Schauspielerin Sandra Borgmann ist dabei. Und wird im „Haus des Buches“ gemeinsam mit Verena Noll und Peter Schneider Geschichten aus dem Spektrum des Buchkinderuniversums der vergangenen 15 Jahre vorlesen.

Gastkommentar von Christian Wolff: Was heißt hier „nur“ ein Demokratiedenkmal?

Kaum ist der Aufruf der Stiftung Friedliche Revolution „Denk mal an die Demokratie – Freiheitsdenkmal in Leipzig jetzt!“ veröffentlicht, regt sich Kritik. Gunter Weißgerber sieht in dem von 30 Persönlichkeiten des öffentliche Lebens unterschriebenen Aufruf laut Leipziger Volkszeitung (LVZ) vom 13.11.2019 einen „unlauteren Versuch, in Leipzig um jeden Preis eine Mehrheit für das in der Stadt umstrittene Denkmal zu gewinnen.“ (Was an einem solchen Versuch „unlauter“ sein soll, erschließt sich freilich nicht). Er rät dem Bundestag, „die Mittel für ein einseitiges Leipziger Demokratiedenkmal nicht zu genehmigen.“

Polizeibericht, 13. November: 70-Jährige schamlos bestohlen, Zusammenstoß, Drogendealer gestellt

In Markkleeberg kam eine 70-Jährige mit dem Fahrrad zu Fall, da ein Pkw-Fahrer sie fast übersehen hätte. Passanten eilten der Schwerverletzten zu Hilfe wobei ein Mann vorgab, sich um Fahrrad und die Handtasche zu kümmern und damit verschwand +++ In Zwethau stießen bei einem Überholvorgang ein Mazda und ein Audi A 3 zusammen – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Im Zuge der groß angelegten Kontrollmaßnahme im Leipziger Osten gingen der Polizei zwei mutmaßliche Drogendealer ins Netz.

Millionenbetrug durch Ärzte? – Staatsanwaltschaft und Polizei durchsuchen im Leipziger Süden

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Polizeidirektion Leipzig durchsuchen heute am 13. November 2019 im Südraum von Leipzig insgesamt 18 Arztpraxen und Wohnungen. Die Durchsuchungen dauern noch an.160 Beamte und vier Staatsanwälte sind vor Ort im Einsatz und konnten schon umfangreiches Beweismaterial (u.a. Geschäftsunterlagen, Handys und Computer) sicherstellen.

Bundesweite Herzberichte weisen auf massive Versorgungsdefizite in Sachsen hin

Versorgungsdefizite, nennt es die Techniker Krankenkasse. Aber in Wirklichkeit erzählen die sächsischen Sterbezahlen wegen Herzinfarkt und Schlaganfall von einem völlig aus dem Lot geratenen Gesundheitssystem. Denn das überdurchschnittlich viele Sachsen an Herzversagen sterben, hat mit einem kaputtgesparten Versorgungsnetz zu tun.

Zugangssperren bei Twitter – Grünen-Politiker erreicht wichtiges Urteil

Das Landgericht Dresden hat heute seine einstweilige Anordnung im Verfahren des GrünenN-Politikers Dietrich Herrmann gegen die Social Media-Plattform Twitter vom 21.6. 2019 bestätigt, nach der Twitter einen gelöschten Tweet wiederherstellen und Herrmann den Zugang zu seinem Twitterkonto freischalten muss (AZ: 1a O 1056/19 EV).

Akademie der Künste debattiert Utopie-Entwürfe 1989/90

Die Sächsische Akademie der Künste setzt sich mit Utopie-Entwürfen um 1989 auseinander und fragt nach ihrer heutigen Bedeutung und Wirksamkeit. Im Zentrum der ersten Veranstaltung am 14. November steht die vergessene Verfassungsdiskussion: Warum gab es nach dem 3. Oktober 1990 keine erneute Verfassungsgebende Versammlung? Was geschah mit dem Verfassungsentwurf des Runden Tisches?

Nächstes Topspiel! SC DHfK empfängt Titelkandidat Rhein-Neckar Löwen – Infos und Trainerstimmen

Es geht weiter mit den „Hammerspielen“ für den SC DHfK Leipzig. Nach dem überzeugenden Auswärtssieg in Melsungen empfangen die grün-weißen Handballer am Donnerstagabend um 19 Uhr die mit Top-Stars gespickte Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen. In einer spektakulären Aufholjagd gegen den Rekordmeister aus Kiel stellten die Mannheimer in der vergangenen Woche ihr Können und ihren Kampfgeist eindrucksvoll unter Beweis.

Am 14. November: Tagung „Vertriebene in der DDR – Zum Umgang mit einem Tabu“

Das Thema „Flucht und Vertreibung“ der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten des Deutschen Reiches und den anderen Siedlungsgebieten wurde in der DDR aus politischen Gründen totgeschwiegen. Bestenfalls wurden die Vertriebenen als „Umsiedler“ postuliert. Es entstand so der Eindruck, dass die Menschen ihre alte Heimat freiwillig verlassen hätten. Gleichwohl beschäftigte das Thema Staat und Gesellschaft.

Böhme: Freie Fahrt mit Bus und Bahn auch für Freiwilligendienstleistende – nicht nur für Soldatinnen und Soldaten

Die Linksfraktion fordert freie Fahrt mit Bus und Bahn auch für Freiwilligendienst-Leistende (Drucksache 7/397). Marco Böhme, zuständig für Mobilitätspolitik, erklärt: „Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Uniform dürfen ab Januar 2020 bundesweit kostenfrei mit der Deutschen Bahn fahren. Auch Freiwilligendienst-Leistende sollten eine solche staatliche Anerkennung erhalten, was viele von ihnen auch fordern.“

Aktuell auf LZ