8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. Oktober 2020

1. FC Lok Leipzig vs. Tennis Borussia Berlin 4:0 – Viele Chancen, viele Tore

Nach dem 0:5 bei der VSG Altglienicke hat Lok Leipzig in der Liga wieder in die Spur gefunden. Vor 1.755 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion besiegten die Blau-Gelben den Aufsteiger Tennis Borussia Berlin klar mit 4:0 (2:0). Tore durch Heynke und Boakye brachten Lok zeitig auf die Siegerstraße, Ziane legte nach kurioser Szene kurz nach der Pause nach, ehe Jäpel Mitte der zweiten Halbzeit das vierte Tor nachschob. Tennis Borussia musste nach einer gelb-roten Karte gegen Nicolai Matt eine Stunde in Unterzahl spielen. Es war das erste Pflichtspiel beider Teams gegeneinander, die sich vor dem Anstoß gemeinsam gegen Rassismus im Fußball aussprachen.

Freitag, der 16. Oktober 2020: Ver.di macht ernst, öffentlicher Dienst in Leipzig von Streik bestimmt

Auch am heutigen Freitag rief die Gewerkschaft ver.di zu Warnstreiks auf: Zahlreiche Beschäftigte im öffentlichen Dienst, beispielsweise in Kitas, bei der Stadtreinigung und in Sparkassen-Filialen legten seit morgens in Sachsen die Arbeit nieder. Außerdem: An der Technischen Universität Dresden wurde am Vormittag das Buch „Sachsen – eine Hochburg des Rechtsextremismus?“ vorgestellt. Ministerpräsident Kretschmer warnte vor dem „drängenden Problem“. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 16.Oktober 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Arbeitsminister Martin Dulig: Verkürzte Ladenöffnung an Silvester ist Wertschätzung für die Beschäftigten

Im November wird der Sächsische Landtag über verkürzte Ladenöffnungszeiten für den Silvestertag entscheiden. Der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Sächsischen Landtags machte heute den Weg für einen Gesetzentwurf des SMWA frei. Demnach soll am 31. Dezember künftig generell die Ladenöffnungszeit auf 14 Uhr begrenzt werden.

Tarifrunde Öffentlicher Dienst: Weitere Warnstreiks im Öffentlichen Dienst am 21. Oktober angekündigt

Die Gewerkschaft ver.di ruft voraussichtlich am 21.10. Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes in den Städten Dresden und Zwickau so-wie den umliegenden Gemeinden zum Warnstreik auf. Aufgerufen werden tarifbeschäftigte Mitglieder in ausgewählten Kommunalverwaltungen, Sozialversicherungen, Sparkassen, Betrieben der Ver- und Entsorgung sowie das Städtische Krankenhaus in Dresden. Die Einrichtungen der Kinderbetreuung (KITAs) und die Gesundheitsämter werden nicht zum Streik aufgerufen.

Bunter Herbst im Zoo Leipzig – Tickets für Halloween-Spektakel online sichern

Die Tage werden kürzer, doch das Zoo-Abenteuer bleibt tierisch spannend: Auch im Herbst lädt der Zoo Leipzig zu Abenteuer-Safaris mit den Zoolotsen ein und verspricht durch zahlreiche tierische Highlights unvergessliche Stunden in der Natur. Die fünf neuen Seelöwen fühlen sich zunehmend heimisch und auch die jungen Rüsselhündchen leben sich in ihrem Gehege ein.

Sachsen wird 2021 die erste offizielle Kulturdestination der ITB Berlin überhaupt und Gastland der ITB Berlin 2022

Eine echte Premiere feiert Sachsen auf der ITB Berlin 2021: Der Freistaat wird „Offizielle Kulturdestination der ITB Berlin 2021“ und ein Jahr später Gastland der weltweit größten Reisemesse. Das gaben die Messe Berlin, das Sächsische Staatsministerium für Kultur und Tourismus und die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) heute anlässlich der Eröffnung des digitalen „We Love Travel!-Pop up-Events“ vom 16. bis 18. Oktober 2020 bekannt.

Petra Köpping appelliert an sächsische Bürgerinnen und Bürger: Risiken eigenverantwortlich abwägen

Zum Start der Herbstferien in Sachsen appelliert Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping, Risiken im Zusammenhang mit Aufenthalten in Corona-Risikogebieten sorgfältig und eigenverantwortlich abzuwägen.

Weitere 13 Corona-Fälle: Oschatzer Förderschule komplett in Quarantäne

Das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen hat heute (16.10.20) entschieden, die gesamte Rosenthalschule Oschatz in Quarantäne zu versetzen. Nachdem eine Lehrerin einen positiven Corona-Befund erhalten hatte, waren gestern (15.10.20) vorsorglich alle Schüler, Lehrer und weiteren Beschäftigten der Oschatzer Förderschule auf das neuartige Corona-Virus getestet worden.

Corona-Virus, Landkreis Leipzig: Aktuell 325 bestätigte Fälle (Stand am 16. Oktober 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 325 (+ 21 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 71 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. Bislang wurden im Landkreis Leipzig vier Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Vorwurf der schweren sexuellen Nötigung

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 28-jährigen Deutschen Anklage zur Großen Strafkammer des Landgerichts Dresden wegen des Verdachts der schweren sexuellen Nötigung erhoben. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, eine ihm bereits bekannte 31-jährige Frau am Abend des 19.06.2020 unter einem Vorwand in seine Garage in Großenhain gelockt, anschließend eine Schreckschusspistole auf die Geschädigte gerichtet und diese sodann sexuell missbraucht zu haben.

Polizeibericht 16. Oktober: Tödlicher Verkehrsunfall, In Pfarrhaus eingebrochen, Auseinandersetzung

Unbekannte entwendeten aus einem nicht verschlossenen Mercedes-Benz Sprinter zwei Rucksäcke+++Unter Koordinierung der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex) fanden im Bereich der Polizeidirektion Leipzig in den vergangenen Tagen Schwerpunktkontrollen im Bereich der grenzüberschreitenden Kriminalität statt+++Im Rahmen operativer Maßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Bayreuth wurde bekannt, dass eine Betäubungsmittellieferantin aus München eine Fahrt nach Leipzig durchführen will.

Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale: Umbau des Streckenabschnitts Böhlen-Werke – Neukieritzsch geht in eine neue Phase

Nachdem erste bauvorbereitende Maßnahmen an Baustraßen, Behelfskabeltrassen und neuen Fundamenten für die Oberleitungs- und Signalmasten erfolgt sind, gehen die Bauarbeiten in eine neue Phase. Ab Mittwoch, 21. Oktober 2020 bis Sonntag, 1. November 2020 werden die Streckenabschnitte Böhlen―Regis-Breitingen und Neukieritzsch―Borna voll gesperrt.

Der StudentInnenRat der Universität Leipzig (StuRa) solidarisiert sich mit den Streiks im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)

Gestern am 15.10.2020 von 3 Uhr morgens bis 19 Uhr abends rief die Gewerkschaft ver.di die Fahrer/-innen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) dazu auf ihre Arbeit zu bestreiken. Somit standen alle Straßenbahnen und Busse in Leipzig still. Grund hierfür ist u.a. ein Angebot der Arbeitgeber/-innen, welches den Beschäftigten in Sachsen lediglich 3,2% Lohnzuwachs bis 2023 verspricht.

14 Uhr Ladenschluss – Ausschuss empfiehlt verkürzte Ladenöffnung zu Silvester

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und arbeitsmarktpolitischer Sprecher, zur Behandlung der Änderung des Ladenöffnungsgesetzes im Landtagsausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr: „Der Landtag kann Anfang November über die verkürzte Ladenöffnung zu Silvester abstimmen. Der Arbeitsausschuss des Landtages hat heute den Weg für den Gesetzentwurf der Koalition freigemacht. Stimmt der Landtag zu, wird bereits dieses Jahr am 31. Dezember der Ladenschluss 14 Uhr gelten.“

StudentInnenRat zahlt bis zu 71.000€ an hilfsbedürftige Studierende

Der Student/-innenRat der Universität Leipzig beschließt seinen Fördertopf für hilfsbedürftige Studierende auf insgesamt 71.173€ zu erhöhen. Mit der Anhebung reagiert das Organ der verfassten Studierendenschaft auf den gestiegenen Bedarf durch die Corona-Pandemie. Der StuRa zahlt Studierenden in finanziellen Notlagen auf Antrag ein nicht rückzuzahlendes Darlehen in Höhe von 400€. Für die Erhöhung wurden vorrangig Gelder genutzt, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht verwendet werden konnten.

Marika Tändler-Walenta: Gemeinsam für den Erhalt des Schmiedewerkes in Roßwein kämpfen!

Die mehr als 100 Mitarbeiter/-innen der Frauenthal Schmiedewerke in Roßwein bangen seit Wochen um ihre Arbeitsplätze. Mittlerweile hat es erste Gespräche zu einem Sozialplan gegeben. Ein echter Kampf für den Standort sieht anders aus, findet Marika Tändler-Walenta, Abgeordnete der Fraktion Die Linke für Mittelsachsen.

Einbruchschutz: Leipziger können sich im Stadtbüro informieren

Am Freitag, 23. Oktober, können sich die Leipziger im Stadtbüro (Stadthaus, Burgplatz 1, Zugang über Markgrafenstraße 3) von 10 bis 16 Uhr kostenlos zum Thema „Einbruchschutz“ informieren. Rund um den Tag des Einbruchschutzes informiert die Polizei gemeinsam mit dem Kommunalen Präventionsrat (KPR) über effektive Sicherungsmaßnahmen.

Bundesweite Kampagne „Stopp Sklaverei“: Auch in Leipzig weisen Geldscheine auf über 40 Millionen Menschen in Sklaverei hin

Wir leben nach wie vor in einer Welt, in der Menschen versklavt werden. 40 Millionen, sagt Dietmar Roller, der Vorstandsvorsitzende des deutschen IJM Büros. Mit einer Geldschein-Aktion will die Leipziger Gruppe der Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM) am Samstag, 17. Oktober, aufklären über die dunkle Seite unserer ach so modernen Welt.

Selbsthilfe: Familien mit Tourette-Syndrom-Kindern gesucht

Die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) der Stadt Leipzig möchte eine Familie mit einem Kind, welches das Tourette-Syndrom hat, dabei unterstützen, eine Selbsthilfegruppe mit anderen betroffenen Familien zu gründen.

Borna: Leitungsverlegung hinter dem Rathaus

Im Auftrag der Envia Tel GmbH startet am Montag, dem 19. Oktober der Bau einer neuen Glasfaserleitung im Bereich hinter dem Bornaer Rathaus. In offener Bauweise wird das Kabel bis an die Poller an den Parkflächen nahe der „Alten Wache“ an der Wassergasse verlegt.

Aktuell auf LZ