18.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. Oktober 2020

Deutlicher Heimsieg beim Sachsenderby

Heute gibt es beim HC Leipzig allen Grund zum Feiern. Nach den zwei freien Wochenenden stand heute das Derby gegen den HC Rödertal an. In der Tabelle wurde der HC Leipzig als Favorit gehandelt doch wussten man um die Stärke und den Charme eines jeden Derbys gegen die Bienen.

HC Leipzig vs. HC Rödertal 38:25 – Der HCL als „Derbynator“

Im mit Spannung erwarteten Sachsenderby gegen den HC Rödertal, ließen die Handballerinnen des HC Leipzig am Sonntag keine Fragen aufkommen. Statt eines heiß umkämpften Kopf-an-Kopf-Rennens bis zum Schlusspfiff, erwiesen sich die Leipzigerinnen von Beginn an als „Derbynator“ und schickten die Gäste mit einem vorbildlichen Sicherheitsabstand von 13 Toren auf die Heimreise.

„Die Abrafaxe in Sachsen“: Neuauflage wegen großer Nachfrage

Die Abrafaxe erobern mit ihren Abenteuern in Sachsen die Herzen der Comic-Leser: Obwohl die Mosaik-Sonderausgabe erst seit Ende September erhältlich ist, sind die mehr als 110.000 Exemplare der ersten Auflage bereits nahezu komplett vergriffen.

SPD schlägt Fonds „Sachsen 2050“ zur Finanzierung von Zukunftsinvestitionen vor

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag hat ein Positionspapier beschlossen, das die Einrichtung eines Fonds „Sachsen 2050“ vorschlägt. Mit diesem Fonds sollen Investitionen in die Digitalisierung, die klimafreundliche Verkehrswende, den ökologischen Umbau der Landwirtschaft, die Forschung an Zukunftstechnologien und die klimafreundliche Energiewende finanziert werden. Der Fonds soll anfangs ein Volumen von 2,5 Milliarden Euro haben.

SPD-Ortsverein Leipzig-Mitte fordert genügend Fahrradstellplätze an allen Leipziger Schulen

In Leipzig haben viele Schulen entweder gar keine oder nur wenige Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Aus diesem Grund fordert der SPD-Ortsverein Leipzig-Mitte die Stadtverwaltung Leipzig auf, dafür Sorge zu tragen, dass an allen Schulen Leipzigs ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder eingerichtet und die dafür notwendigen Finanzmittel zur Verfügung gestellt werden.

Ungefährdeter 26:22-Auftaktsieg der Piranhas bei der Bundesliga-Reserve der Wildcats

Nach fast siebenmonatiger Corona-Zwangspause haben die Piranhas einen erfolgreichen Start in die neue Saison der 3. Handball-Bundesliga Mitte hingelegt. Die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Bones gewann am Samstagabend bei der Bundesliga-Reserve des SV Union Halle-Neustadt ungefährdet mit 26:22 (14:12). Vor 120 Zuschauern in der Erdgas-Sportarena waren die ehemalige Union-Spielerin Fabienne Kracht mit sieben und Henriette Dreier mit 6/4 Treffern die erfolgreichsten Werferinnen beim SC Markranstädt.

Corona-Virus: Aktuell 356 bestätigte Fälle (Stand am 18. Oktober 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 356 (+ 12 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 72 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. Bislang wurden im Landkreis Leipzig vier Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Klangvoll: Über 83 000 Euro für Burgstädter Orgel

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (18. Oktober 2020) in Burgstädt der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde einen Fördermittelbescheid in Höhe von 83 040 Euro überreicht. Mit den Mitteln aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen soll die Orgel in der Burgstädter Stadtkirche saniert und so ihren neuen „alten“ Klang erhalten.

Auftakt für neue Veranstaltungsreihe an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH): Polizei trifft Gesellschaft

Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller hat am Freitagnachmittag in Bautzen in einer Vorlesung am Campus der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) den Auftakt für eine neue Vortragsreihe der Polizei Sachsen gegeben. Unter dem Motto „Polizei trifft Gesellschaft“ sprach er vor angehenden Kommissarinnen und Kommissaren über Fragen der inneren Haltung und besondere Anforderungen der gegenwärtigen Zeit.

Keime in Wurst, Kosmetika und Spielwaren auf der Spur

Listerien in Wurstwaren der Firma Wilke, mit Cannabis angereicherte Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel – das sind zwei Themen, die Verbraucherinnen und Verbraucher im vergangenen Jahr auch in Sachsen beschäftigt haben. Für Sicherheit und den Schutz der Gesundheit in diesen sensiblen Bereichen sorgt die amtliche Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung, die jetzt den Bericht für 2019 vorgelegt hat.

Polizeibericht 18. Oktober: Fahrlässige Brandstiftung, Lokomotive erfasst Pkw, Einbruch

Unbekannte brachen die Tür des Hintereingangs zu einem Bistro auf, gingen zielgerichtet in den Kassenbereich und entwendeten eine niedrige dreistellige Bargeldmenge aus einer Kleingeld- sowie einer Registrierkasse+++Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einer Fabrikhalle zu einem Dachstuhlbrand, die als Paintball-Anlage genutzt wird+++Nach dem Bezahlvorgang an der Kasse eines Supermarktes zog ein unbekannter Mann ein Messer, hielt dieses in Richtung der Kassiererin und forderte sie auf, die Kasse offen zu lassen.

Die Ökostrom-Rebellion aus dem Schwarzwald

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 83, seit 25. September im Handel„Der alternative Stromanteil wird nie mehr als vier Prozent ausmachen!“ So tönte es Mitte der 1990er Jahre, erinnert sich Sebastian Sladek. Egal, ob dies Stimmung oder Stimmungsmache war – heute lässt es sich angesichts dieser alten Parole relativ entspannt lächeln. Denn die Realität von 2020 ist eine andere.

Werbung machen für schöne Bücher: Nils Kahlefendt ist Repräsentant der Stiftung Buchkunst

Nils Kahlefendt ist nicht nur Mitorganisator des Literarischen Herbstes in Leipzig, sondern seit September auch neuer Repräsentant der Stiftung Buchkunst am Standort Leipzig. Keine unwichtige Mittlerrolle: Künftig soll er den Dialog zwischen den buchgestaltenden Gewerken und allen am Thema Buchkunst Interessierten am zweiten Standort der Stiftung – neben dem Hauptsitz in Frankfurt am Main – mittels neuer Formate weiter ausbauen. Denn Bücher sind ja nicht nur zum Lesen da, sondern auch zum Genießen. Stichwort: Schönste Bücher.

Metropolregion Mitteldeutschland hat Arbeitsgruppe zur Landes- und Regionalentwicklung gestartet

Am Donnerstag, 15. Oktober, kam die AG Landes- und Regionalentwicklung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) zu ihrer konstituierenden Sitzung in Leipzig zusammen. Das auf Vorschlag der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gegründete Gremium soll zukünftig Fragen der räumlichen Entwicklung in Mitteldeutschland länderübergreifend diskutieren und bearbeiten. Erstaunlich spät. Das hätte früher kommen müssen.

Von flauschig bis wertvoll: Wie unser Gehirn Objekte erkennt und so auch manipulierbar ist

Unser Gehirn ist augenscheinlich nicht in der Lage zu merken, wann es betrogen wird. Ein paar Katzen- und Hundevideos genügen, und es schmilzt dahin und das Wort „NIEDLICH“ hämmert durch alle Leitungsbahnen. Marshall McLuhan hätte unsere von Fakes besessene Gegenwart nicht nur zum Teufel gewünscht. Er hätte sich tatsächlich gefragt, ob der Mensch überhaupt je begreift, was a-soziale Medien eigentlich permanent mit seinem Gehirn anstellen. Ein Studienergebnis aus Leipzig lässt ahnen, wie so etwas kommt.

Stadtrat setzt Auenentwicklungskonzept durch: Die Brücke über die Nahle wird mit breiterem Durchlass und Radunterführung geplant

Am Mittwoch, 14. Oktober, beschloss der Leipziger Stadtrat auch, wie mit dem Neubau der Nahlebrücke im Zug der Gustav-Esche-Straße umgegangen werden soll. Die Brücke soll 2023/2024 gebaut werden. Was schon einmal das Hauptproblem bei diesem Brückenbau ist. Das wusste auch das Stadtplanungsdezernat, als es die Vorlage mit den fünf möglichen Brückenvarianten verfasste. Denn die Brücke muss sich eindeutig ins Auenentwicklungskonzept einpassen. Aber das wird erst 2023 vorliegen.

Anhörung zu Linke-Antrag zu sozialem Wohnungsbau im Landtag: Warum stockt Sachsen die Bundesmittel nicht auf?

Am Freitag, 16. Oktober, beschäftigte sich der Ausschuss Regionalentwicklung des Sächsischen Landtags mit einem Antrag der Linksfraktion. „Verbesserung der Bedingungen für den sozialen Wohnungsbau in Sachsen“ war er betitelt, hat aber eigentlich keine Chancen, im Landtag eine Mehrheit zu bekommen, auch wenn die Regierungskoalition von CDU, SPD und Grünen sich mit dem Thema ebenfalls beschäftigt. Denn dass in Leipzig und Dresden bezahlbare Wohnungen fehlen, wird nicht mehr abgestritten.

FoxP1-Gendefekt: Familien mit betroffenen Kindern zum Austausch gesucht

Die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) des Gesundheitsamtes unterstützt Familien, bei deren Kind FoxP1 oder eine ähnliche Entwicklungsverzögerung festgestellt wurde, bei der Suche nach weiteren betroffenen Familien für einen regelmäßigen Austausch in einer Selbsthilfegruppe.

Sonderausstellung präsentiert einmalige Zeugnisse des schwierigen Neubeginns in Leipzigs Schulen 1945

Vor 75 Jahren, im Oktober 1945, wurde nach Monaten der Schließung, der bedingungslosen Kapitulation und dem Ende des Nationalsozialismus der Unterricht in den Schulen Leipzigs wieder aufgenommen. Das Schulmuseum nimmt dies zum Anlass für die Sonderausstellung „Schule nach der Stunde Null. Leipzig 1945/46“. Sie ist vom 16. Oktober bis 22. Dezember zu sehen und kann bei freiem Eintritt im Rahmen der Dauerausstellung besichtigt werden.

Sarah Buddeberg: Gesundheitsvorsorge hunderter Frauen nicht auf die leichte Schulter nehmen, Minister Wöller!

Insgesamt 611 Frauen in Sachsen bekommen derzeit keine Einladung zum Mammografie-Screening, weil sie aus triftigen Gründen ihre Adresse sperren ließen, also eine Auskunftssperre erwirkt haben. Das hat eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (Drucksache 7/3847) ergeben. Gründe für eine Auskunftssperre sind Gefahr für Leben, Gesundheit oder die persönliche Freiheit – etwa, wenn Frauen vor häuslicher Gewalt und Stalking fliehen.

Aktuell auf LZ