Gesellschaft

Arndtstraße / Ecke Kochstraße. Foto: Ralf Julke
Leben·Gesellschaft

Das Gutachten zu Ernst Moritz Arndt: Ist in „Mobilisierungsschriften“ alles erlaubt?

„Die wissenschaftliche Beratungskommission zur Straßenbenennung hat empfohlen, dass die Arndtstraße, die Jahnallee sowie die Ernst-Pinkert-Straße in Leipzig ihren Namen weiter führen sollten“, meldete Leipzigs Stadtverwaltung am 24. Mai. „Dabei ging es beispielsweise um die antifranzösischen und antijüdischen Texte Arndts, die Vereinnahmung Jahns durch die Nationalsozialisten sowie die Völkerschauen, die Pinkert im Zoo Leipzig initiierte.“ Und […]

Ein Feldhamster in seinem Gehege. Foto: Zoo Leipzig
Leben·Gesellschaft

Arche Noah für die Feldhamster: Eine neue Zuchtstation im Zoo Leipzig soll die heimische Tierart vor dem Aussterben retten

Nicht nur Tiere im Regenwald, in Korallenriffen oder anderen exotischen Gegenden der Erde sind vom Aussterben bedroht. Die moderne industrielle Landwirtschaft hat auch viele einst zahlreiche Feldtiere der heimischen Fluren an den Rand des Aussterbens gebracht – von Hasen bis zu Rebhühnern. Und auch der Hamster ist in Sachsens Feldern längst zu einer Seltenheit geworden, […]

Leben·Gesellschaft

Gastkommentar von Christian Wolff: Katastrophe und Normalität – die Johannespassion auf dem Leipziger Marktplatz

Am vergangenen Sonntag, 12. Juni 2022, wurde auf dem Leipziger Marktplatz die „Johannes Passion à trois“, eine Bearbeitung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach, im Rahmen des Bachfest Leipzig aufgeführt – ein außergewöhnliches musikalisches, aber auch geistliches Ereignis. Dazu ein paar Gedanken: Darf man das: Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach einkürzen und von nur […]

Irgendwo ist immer noch Platz ... Archivfoto: Ralf Julke
Leben·Gesellschaft

Erzieherische Maßnahmen

„Das Lernen höret nimmer auf“, so sagte schon mein Großvater. Der Meinung sind natürlich auch Verkehrspolitiker in Bund, Ländern, Kommunen und besonders die mit dem Straßenverkehr befassten Verwaltungseinheiten. Selbstverständlich immer dann, wenn es die autofahrenden Menschen betrifft. Diese haben zwar mal, je nach Alter und Herkunft, für mehr oder auch weniger Geld (in meinem Falle […]

Leben·Gesellschaft

Wie geht‘s dir, Leipzig? (10) – Infiziert, isoliert, privilegiert

Nach mehr als zwei Jahren ist es passiert: Corona hat meinen Haushalt erwischt. Den „Haushalt“ betone ich, weil ich unwahrscheinliches Glück hatte: Trotz Virus in der Bude habe ich es nicht bekommen. Jeden Morgen aufs Neue hat mich auf dem Schnelltest nur genau ein Strich angestrahlt. Und ja: Alle Tests hatten eine hohe Erkennungsrate, ja, […]

Leben·Gesellschaft

Lohnen sich freiwillige Rentenbeiträge?

Wer nicht aufgrund seines Arbeitsverhältnisses rentenversicherungspflichtig ist, kann freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Das betrifft zum Beispiel Freiberufler, Selbstständige, Hausmänner oder -frauen, Beamte und Frührentner. Doch auch Angestellte, die gesetzliche Rentenbeiträge zahlen müssen, haben unter Umständen die Möglichkeit, zusätzliche Zahlungen zu leisten. 2022 lohnt sich diese Art der Investition in die Altersvorsorge besonders. Höhere […]

Leben·Gesellschaft

Arbeitslos – bitte trotzdem konstruktiv bleiben

Viele Menschen machen mindestens einmal in ihrem Leben die Erfahrung, arbeitslos zu sein – ob sie nun aus irgendwelchen Gründen selbst ihr Beschäftigungsverhältnis aufgeben oder der Arbeitgeber die Kündigung ausspricht. In beiden Fällen kann eine Arbeitslosigkeit finanziell und mental zu einer großen Herausforderung werden. Trotzdem ist es so, dass viele nur aus so einem Grund […]

Leben·Gesellschaft

Wo ist eigentlich die Heimat zu Hause? Gedanken zum schwierigen Heimatbegriff

„Wir müssen den Begriff Heimat positiv umdeuten und so definieren, dass er offen und vielfältig ist. Und, dass er ausdrückt, dass Menschen selbst entscheiden können, wie sie leben, glauben und lieben wollen. Das wäre ein Gewinn für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“ Die Reaktionen auf diesen Tweet von Bundesinnenministerin Nancy Faeser am 17. Mai ließen nicht lange […]

Leben·Gesellschaft

„Wir sind eine Familie!“: Küf Kaufmann im Interview über die jüdische Gemeinde zu Leipzig

Küf Kaufmann ist seit 2005 Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Präsidiumsmitglied des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinde in Sachsen. Im Gespräch mit der Leipziger Zeitung (LZ) redet Kaufmann über die Vergangenheit und Gegenwart der jüdischen Gemeinde zu Leipzig. Dabei spricht er neben Antisemitismus und der Wichtigkeit des Gedenkens vor allem über das bunte und […]

Leben·Gesellschaft

Von Brodyer Syngoge bis Ariowitsch-Haus: Wo jüdisches Leben in Leipzig heute stattfindet

Die jüdische Gemeinde in Leipzig umfasst heute rund 1.200 Mitglieder. Veranstaltungen werden begangen, Geburten gefeiert, verstorbene Juden und Jüdinnen verabschiedet, der Vergangenheit gedacht. Das jüdische Leben in Leipzig ist bunt und vielseitig. Wir stellen hier die fünf wichtigsten Orte vor, an denen es stattfindet. Brodyer Synagoge Schwerpunkt der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig ist die Brodyer […]

Leben·Gesellschaft

Zwischen Leben, Erinnern und Kämpfen

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa durch die Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Zum 77. Mal wurde dieses Jahr der Gedenktag der Befreiung vom Nationalsozialismus begangen. Unter den mehr als 60 Millionen Opfern des Zweiten Weltkriegs waren rund 6 Millionen, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft in der Schoah ermordet wurden. Doch der […]

Leben·Gesellschaft

Investitionen in den Ausbau der Pflegeinfrastruktur

Das Seniorenzentrum „Haus Immergrün“ an der Ratzelstraße in Kleinzschocher ist nur ein Beispiel von vielen dafür, was in jüngster Zeit in Leipzig selbst, in ganz Sachsen und eigentlich sogar der kompletten Bundesrepublik passiert. Das erst Anfang 2022 fertiggestellte und eröffnete Gebäude ist ein weiteres neues Zuhause von vielen für die besonderen Ansprüche von Senioren und […]

Leben·Gesellschaft

200 Menschen demonstrieren gegen den neuen sächsischen Innenminister + Audios

Der neue sächsische Innenminister Armin Schuster (CDU) war erst wenige Tage im Amt, als in Leipzig bereits eine Demonstration angekündigt wurde, die seine „Abschiebung“ forderte. Wenige Tage vor der Demo am Samstag, dem 4. Juni, war dann nicht mehr von „Abschiebung“, sondern von „Absetzung“ die Rede. Etwa 200 Menschen beteiligten sich an dem Aufzug vom […]

Leben·Gesellschaft

Kriminalpsychologin Lydia Benecke im Interview: „Kaum ein Thema erzeugt so schnell und heftig Emotionen wie Verbrechen“

Deutschlands bekannteste Kriminalpsychologin Lydia Benecke wird zum WGT im Kupfersaal ein eigenes, kleines Festival starten. Es trägt den durchaus bezeichnenden Namen „WTF?! WTF! Wissenschaft trifft Freundschaft!“. Die LZ hat darüber berichtet. Dennoch war das ein guter Anlass, um sich mit Lydia Benecke über ihren Beruf, ihre Tätigkeit in den Medien, ihr Verhältnis zu Leipzig und […]

Christian Wolff (beim Brückenfest 2018). Foto: Michael Freitag
Leben·Gesellschaft

Gastkommentar von Christian Wolff: „Pacification“ oder pacem facere

Am vergangenen Sonntag war ich in Lidice – ein kleiner Ort im Bezirk Kladno, gut 20 Kilometer nordwestlich von Prag gelegen. Lidice sollte 1942 von der Landkarte getilgt werden. Das war die mörderische Absicht der Nazis – aus Rache für das Attentat auf Reinhard Heydrich am 27. Mai 1942. Heydrich war Leiter des Reichssicherheitshauptamts. Als […]

Leben·Gesellschaft

Jugendliche demonstrieren am Kindertag für Bildungsgerechtigkeit und gegen Kapitalismus

Im vergangenen Jahr war die linksradikale Demonstration zum Kindertag am 1. Juni eine der ersten Versammlungen, die nach dem langen Teil-Lockdown wieder als Aufzug stattfinden durfte. Dieses Recht mussten sich die Veranstalter/-innen allerdings vor Gericht erstreiten. Dieses Jahr gab es seitens der Stadt zumindest in diesem Punkt keine Hindernisse. Allerdings verlief die Demonstration dennoch nicht […]

Scroll Up