4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Vermögenssteuer

Freitag, der 10. September 2021: Leipzig bekommt 3G-Regel, Impfgegner bedrohen Schulen und „Familienunternehmer“ wüten gegen Vermögenssteuer

In Leipzig gilt ab Sonntag die sogenannte 3G-Regel. Dann ist der Zutritt zu vielen Einrichtungen nur noch mit Nachweis von Impfung, Genesung oder Testung möglich. Grund dafür ist die dauerhafte Überschreitung der 35er-Inzidenz-Marke. Außerdem: In Sachsen werden Schulen von Impfgegnern bedroht und ein Verband der Superreichen macht gegen eine geplante Vermögenssteuer mobil. Die LZ fasst zusammen, was am Freitag, dem 10. September 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

René Hobusch (FDP): Rot-Grün-Rot provozieren neue Verkaufswelle auf Immobilienmarkt

Der Bundestagsdirektkandidat der Freien Demokraten im Leipziger Norden, René Hobusch, warnt eindringlich vor der Einführung einer Vermögenssteuer sowie einer Vermögensabgabe. Insbesondere SPD, Linke und Grüne haben entsprechende Pläne für die Zeit nach der Bundestagswahl.

Linke-Antrag: Sachsen soll sich für Wiedereinführung der Vermögenssteuer für Millionäre starkmachen

Eigentlich ist der Gedanke naheliegend: Wenn jetzt Milliardenausgaben zum Klimaschutz in Deutschland dringend notwendig sind, dann sollten auch diejenigen verstärkt an den Kosten beteiligt werden, die am klimaschädlichen Wirtschaften am stärksten profitiert haben. Weshalb die Linke im Sächsischen Landtag jetzt einen sächsischen Vorstoß zur Vermögenssteuer fordert.

Martin Dulig: Vermögensteuer muss auch dem Osten zugutekommen

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Ostbeauftragter der SPD, befürwortet die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Diese müsse unbedingt auch dem Osten zugutekommen und solle über den Länderfinanzausgleich verteilt werden. Der Länderfinanzausgleich müsse reformiert werden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -