Artikel zum Schlagwort Museum für Druckkunst

Ab 10. November im Museum für Druckkunst in Leipzig

#bildzeichenweltsprache: Die Genesis als großes Bilderrätsel

Foto: Museum für Druckkunst

Für alle LeserHaben Sie schon einmal darüber nachgedacht wie Kommunikation ohne Sprache funktionieren könnte? Die Berliner Gestalterin Juli Gudehus hat es getan – und zwar mit Zeichen! Mit einer interaktiven Ausstellung und dem wohl größten Puzzle zur biblischen Schöpfungsgeschichte ist sie ab dem 10. November zu Gast im Museum für Druckkunst Leipzig. Weiterlesen

Am 1. Advent im Museum für Druckkunst Leipzig: Druckworkshop für Familien

(c) Museum für Druckkunst Leipzig

Pünktlich zum 1. Advent lädt das Museum für Druckkunst Leipzig zum letzten Druckworkshop in diesem Jahr: Schöne Karten, Bilder und Geschenkanhänger selbst entwerfen und drucken. Unter Anleitung der Leipziger Künstler Karin Pietschmann und Thomas Siemon entstehen an den historischen Pressen kleine druckgrafische Kunstwerke im Handsatz oder als Radierung. Weiterlesen

Internationaler Künstlerworkshop

Museum für Druckkunst: Let’s print in Leipzig

Foto: Museum für Druckkunst

„Let’s print in Leipzig“ ist eine neuartige Kooperation dreier künstlerischer Druckwerkstätten (stein_werk. Werkstatt für Lithografie und Buchdruck / Thomas Franke, Atelier für Radierung / Maria Ondrej, atelier carpe plumbum / Thomas Siemon) aus Leipzig mit dem Museum für Druckkunst. Von den Akteuren werden neun internationale Künstlerinnen und Künstler nach Leipzig eingeladen. Weiterlesen

Eine alte Leipziger Tradition

Künstlerische Drucktechniken sind jetzt Immaterielles Kulturerbe der Deutschen UNESCO-Kommission

Foto: Museum für Druckkunst

Für alle LeserEs ist ein kleiner, aber schöner Triumph, den Dr. Susanne Richter, Leiterin des Museums für Druckkunst in Leipzig, jetzt feiern kann: Die „Künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen“ sind mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Und das Leipziger Museum für Druckkunst spielt dabei eine zentrale Rolle. Weiterlesen

Vortrag: Eine illustrierte Geschichte der hebräischen Groteskschrift im Museum für Druckkunst

Die Ausstellung „NEW TYPES. Drei Pioniere des hebräischen Grafik-Designs“ geht am 24. September 2017 zu Ende. Zu diesem Anlass findet am Sonntag, 24.09.2017, um 17 Uhr im Museum für Druckkunst ein Vortrag statt: Eine illustrierte Geschichte der hebräischen Groteskschrift des 20. Jahrhunderts, Referent: Philipp Messner (Universitätsarchiv Zürich). Weiterlesen

„Paradies der falschen Vögel“ – Lesung und Künstlerinnengespräch im Museum für Druckkunst

Foto: Edition Büchergilde

Seit Beginn des Jahres sind das Museum für Druckkunst und die Büchergilde Kulturpartner. Das bedeutet zum einen, dass Mitglieder der Büchergilde im Museumsshop die Novitäten aus dem Büchergilde-Programm kaufen können, zum anderen finden gemeinsame Veranstaltungen statt. Die nächste am Donnerstag, 21. September, 19 Uhr: „Paradies der falschen Vögel“ – Lesung und Künstlerinnengespräch mit Monika Aichele (Illustratorin) und Claudius Nießen (Moderator). Eintritt frei. Weiterlesen

Schrift und Erkenntnis

23. Leipziger Typotage am 13. Mai 2017

Foto: Museum für Druckkunst Leipzig

Erkenntnis – das durch Einsicht oder Erfahrung gewonnene Wissen – ist ein Prozess, der allen Menschen innewohnt. Durch Fragen und Erleben lernen wir Neues und wenden es an. Spätestens seit der Erfindung des Buchdrucks und der folgenden Umwälzung von Wissenskommunikation wird die Schrift für eine breite Bevölkerungsschicht eines der wichtigsten Medien zur Aneignung von neuen Sachverhalten. Dabei ist die Fähigkeit, Schriftzeichen „lesen“ zu können, von zahlreichen Faktoren abhängig. Nicht nur das individuelle Subjekt, sondern auch der Schriftträger und dessen Zugang und Lesbarkeit sowie die Botschaft an sich sind die zu vereinbarenden Pole. Weiterlesen

Gemeinsame Tagung am 24. Juni von Druckkunst-Museum, VdW und HTWK Leipzig

Historische Wertpapiere als „Gedrucktes Vertrauen“

Foto: Museum für Druckkunst Leipzig

Aktien sind ausstellbare Wirtschaftsgeschichte und zugleich Teil unserer Industriekultur. Oftmals aufwendig gestaltet und unter Sicherheitsaspekten hergestellt, sind die historischen Druckerzeugnisse nicht nur beliebte Sammlerstücke und Ausstellungsobjekte, sondern auch Forschungsgegenstand: Im Rahmen der Tagung „Gedrucktes Vertrauen“ am 24. Juni 2016 tauschen sich ausgewiesene Experten zu historischen Wertpapieren als Quelle sowie als Kultur- und Sammlungsgut aus. Die Fachveranstaltung findet im Museum für Druckkunst Leipzig statt, durchgeführt wird sie gemeinsam mit der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare (VdW) und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Weiterlesen