Artikel vom Montag, 21. März 2016

Fußball, NOFV-Oberliga Süd

Video: Inter Leipzig besiegt SCHOTT Jena mit 3:1

Quelle: HFM-TV

Vor offiziell 60 Zuschauern hatte der Oberliga-Zweite Inter Leipzig am Sonntag im Sportpark Tresenwald den Abstiegskandidaten SCHOTT Jena zu Gast. In einem kampfbetonten Spiel fiel die endgültige Entscheidung zum 3:1 per Foulstrafstoß. "Glückwunsch an die Jungs, sie haben eine gute Reaktion gezeigt nach den zuletzt nicht so guten Ergebnissen", befand Assistenztrainer Matthias Zimmerling, der einst für den 1. FC Lok auf dem Rasen stand. Ein Videobericht des Heimspiel-Fanmagazins. Weiterlesen

Imkern in der Stadt: Imkerkurs des Stadtbienen e.V. & Ökolöwe

Foto: BienenBox

Bienen sind unermesslich wichtig für unsere Nahrung und unsere Umwelt, doch durch das Bienensterben sind sie weltweit bedroht. Dieses Frühjahr bietet der Stadtbienen e.V. einen praktischen Imkerkurs in Leipzig an für alle, die mit dem Imkern beginnen oder einen tiefen Einblick in die ökologische Stadt-Bienenhaltung erhalten möchten. Bei „Ökologisch Imkern in der Stadt“ lernen Einsteiger alles, was man zur ökologischen Betreuung eines eigenen Bienenvolkes wissen muss. Nach einem intensiven Auftakt spannt sich der Kurs über 5 weitere Praxis-Termine, die über das gesamte Bienenjahr verteilt sind. Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Weiterlesen

Staatsfinanzierung der Biedenkopf-Tagebücher und Tillichs Rolle

Linker-Abgeordneter zieht jetzt nach Nicht-Beantwortung seiner Biedenkopf-Anfrage vor den Verfassungsgerichtshof

Foto: Ralf Julke / Cover: Siedler Verlag

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) kennt das schon. Weil er immer öfter Anfragen im Landtag nicht mehr beantworten wollte, zogen drei Landtagsabgeordnete der Linken vor den Sächsischen Verfassungsgerichtshof - und bekamen Recht. Die Regierung muss Landtagsanfragen nach bestem Wissen beantworten. Nun erlebt Dr. Fritz Jaeckel, Chef der Sächsischen Staatskanzlei, dasselbe - diesmal geht es um die Biedenkopf-Tagebücher. Weiterlesen

Justizminister Sebastian Gemkow übernimmt Schirmherrschaft für Kooperation

Rechtsstreit vermeiden: Sächsisches Bündnis stärkt alternative Konfliktlösung

Heute (21. März) ist ein Bündnis, das alternative Konfliktlösungswege in Wirtschaft und Gesellschaft im Freistaat Sachsen weiter voranbringen soll, begründet worden. Dazu haben in Leipzig Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow als Schirmherr sowie mehrere Bündnispartner, unter anderem die sächsischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel des Bündnisses ist es, Mediation, Schlichtung und private Schiedsgerichte als eine Alternative zu einem Rechtsstreit vor Gericht zu etablieren. Weiterlesen

Polizeibericht, 21. März: Raub mit Rippenbruch, Waffen gestohlen, BMW abgefackelt

Foto: L-IZ.de

In der Antonienstraße wurde Sonntagabend ein 50-Jähriger überfallen und in den Rücken getreten, wobei er vier Rippenbrüche erlitt +++ In der Franz-Mehring-Straße wurde ein Stahlschrank mit drei Bockdoppelflinten nebst Munition gestohlen – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Auf dem Parkplatz eines Kleingartenvereins in der Cunnersdorfer Straße wurde gestern Nacht ein gestohlener BMW abgefackelt. Weiterlesen

Integrationsministerin Köpping: „Unternehmen wichtige Partner bei Integration“

150.000 Euro für Projekt „Fit in KMU – Für Integration und Toleranz in kleinen und mittleren Unternehmen“ am Internationalen Tag gegen Rassismus überreicht

„Die sächsischen Unternehmen sind wichtige Partner bei der Integration von Migrantinnen und Migranten. Mit der Förderung von Toleranz, Akzeptanz und der Entwicklung einer innerbetrieblichen Willkommenskultur leisten sie eine wichtige Arbeit, bei der wir sie und die Belegschaften gern unterstützen", sagte die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping bei der heutigen Übergabe von Fördermitteln aus dem Programm Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz in Dresden. "Das ist ein wichtiges Signal, gerade am heutigen Internationalen Tag gegen Rassismus. Diskriminierung aufgrund unterschiedlicher Hautfarbe oder Herkunft ist ein Problem, dem wir uns als gesamte Gesellschaft entgegenstellen müssen.“ Weiterlesen

So geht sächsisch wohl doch nicht

CDU hält an ihrer Imagekampagne für Sachsen fest, auch wenn das Image erst mal im Eimer ist

Screenshot: L-IZ

Am Donnerstag, 17. März, wurde im Sächsischen Landtag noch einmal heftig gestritten über die sächsische Werbekampagne „So geht sächsisch“. Die Linke hatte die Abschaffung der Kampagne verlangt, nachdem sich Sachsen mit den rechten Übergriffen und Demos der letzten Zeit derart gründlich blamiert hatte. Aber die CDU sieht gerade darin einen Grund, unbeirrt weiterzuwerben. Weiterlesen

Protest nötig!

Sarah Buddeberg (Linke): CDU-Abgeordnete diffamieren Nicht-Heterosexuelle und Menschen islamischen Glaubens

Zur morgigen CDU-Veranstaltung „MAL ERNSTHAFT – Mit Gendergaga gegen das arabische Frauenbild? Wie Ideologien unsere Freiheit bedrohen“ in Dresden erklärt Sarah Buddeberg, Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik: Die CDU-Abgeordneten Andreas Lämmel und Arnold Vaatz stehen mit ihrer unsäglichen Veranstaltung zu Recht in der Kritik. Nicht nur heizen sie mit ihren Pauschalisierungen zu „arabischen Männern“ den Fremdenhass in Sachsen weiter an. Sie diffamieren mit dem Begriff „Gendergaga“ gleichzeitig auch wiederholt Menschen, die nicht heterosexuell leben. Weiterlesen

„POWER TO CHANGE“ am 24. März in den Passage-Kinos Leipzig

Leipziger Initiativen der Erneuerbaren Energien präsentieren Film zur Energierebellion

Ein Film zeigt die Rebellen unserer Zeit: Menschen, die allen Widerständen zum Trotz die Energiewende umsetzen. Menschen, die die Abhängigkeit von Öl-, Kohle- und Atom-Monopolisten durch demokratische Teilhabe an der Energieerzeugung ersetzen. Ein Film, der klar macht, dass die Energiewende kommen muss - und dass jeder Einzelne dabei mitwirken kann. Weiterlesen

Tierarzt stellt Anzeige gegen Betreiber

Der Zirkus ist in der Stadt: „Berolina“ und die Elefanten

Foto: Privat

Seit dem 24. Februar 2016 ist der Stadtratsbeschluss der Stadt Leipzig zum Thema Wildtiere im Zirkus getroffen. Darin heißt es, dass keine kommunalen Plätze mehr für Zirkusbetriebe zur Verfügung gestellt werden, welche „nichtmenschliche Primaten, Elefanten, Großbären, Nashörner, Flusspferde und Giraffen mitführen.“ Nun ist seit dem 18. März 2016 der Zirkus „Berolina“ auf dem Cottaweg und hat die Pforten geöffnet. Zu sehen gibt es unter anderem drei Elefanten – mindestens einer offenbar in schlechtem Zustand. Meint zumindest ein Leipziger Tierarzt, der in zwei Vorstellungen zugegen war und nun Anzeige stellte. Weiterlesen

Frühjahrsputz im Abtnaundorfer Park

Am Samstag, den 23. April, treffen sich am Teich vom Abtnaundorfer Park Freiwillige zum Frühjahrsputz. Ab 10 bis ca. 12 Uhr wollen wir gemeinsam rund um den Teich vor allem die Bänke und Rasenkanten vom Unkraut befreien, sowie am Parthe-Ufer Müll aufsammeln, der vom letzten Jahr liegengeblieben ist. Wer uns dabei unterstützen möchte, bringt bitte entsprechendes Werkzeug und Handschuhe selber mit. Weiterlesen

Niedrige Belegung in Erstaufnahme: Grüne fordern schnelle Räumung der Zelte in Leipzig und Dresden

Angesichts der niedrigen Belegung in den Erstaufnahmeeinrichtungen in Sachsen fordert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag die schnelle Räumung der Zelte, Turnhallen und Baumärkte. „Innenminister Markus Ulbig (CDU) muss seine Linie bei der Unterbringung von geflüchteten Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen sofort ändern“, fordert Petra Zais, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion. Weiterlesen

Förderzusage für Leibniz-Campus „Eastern Europe – Global Area“

Die Osteuropa- und Globalisierungsforscher in Mitteldeutschland können sich über eine weitere Förderzusage freuen: Unter Federführung des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL) werden die Universitäten Leipzig, Halle und Jena, das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle, das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien in Halle, das Frauenhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie und das GWZO Leipzig den Leibniz-WissenschaftsCampus „Eastern Europe - Global Area“ einrichten. Weiterlesen