Artikel vom Montag, 14. Januar 2019

Demonstrationsbeobachtungen

Die Mehrheit meldet sich zu Wort: 3.000 Menschen folgen dem ersten Leipziger „Aufruf 2019“ + Videos

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserVideoMit ungefähr 2.000 Teilnehmenden hatten die Initiatoren des „Aufruf 2019“ gerechnet. Es dürften noch einige Menschen mehr gewesen sein, die sich am Montag, den 14. Januar, bei eisigen Temperaturen auf die Straße begeben haben, um für Demokratie, Toleranz und Solidarität zu demonstrieren. Nach einem Friedensgebet in der Nikolaikirche folgte ein Aufzug über Teile des Rings und die Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz. Am Goerdeler-Denkmal verkündete OB Burkhard Jung, dass über 3.000 Menschen gekommen waren, bevor es zur Abschlusskundgebung auf dem Markt weiterging. Weiterlesen

Polizeibericht, 14. Januar: Turnschuhe geraubt, Multivan vor der Nase gestohlen, Motorrad entwendet

Foto: L-IZ

Ein halbes Dutzend junger Männer hatten es gestern auf die Turnschuhe eines 18-Jährigen im Sommerfelder Weg abgesehen. Auf einem Spielplatz überfielen sie das Opfer, prügelten es und entwendeten die Schuhe +++ Der 46-jähriger Fahrer eines weißen Transporters T 6 Multivan (amtliches Kennzeichen L UM 2700) half bei einem Umzug in der Groitzscher Nordstraße mit. Als er mit einer Umzugskiste aus dem Haus trat, fuhr sein Transporter davon +++ Am Willmar-Schwabe-Ring wurde ein Motorrad entwendet – In allen Fällen werden Zeugen gesucht. Weiterlesen

OBM Jung entsetzt über Mordanschlag gegen Adamowicz in Danzig

Nach dem tödlichen Anschlag auf den Danziger Oberbürgermeister Paweł Adamowicz hat sich Oberbürgermeister Burkhard Jung entsetzt gezeigt. „Die Öffentlichkeit musste Zeuge eines feigen Mordanschlages werden. Für mich ist diese Attacke ein deutlicher Hinweis darauf, dass Worten irgendwann auch Taten folgen. Wir erleben nicht nur in Polen eine seit Jahren aufgeheizte Stimmung und Spaltung der Gesellschaft, in der Hass von immer noch mehr Hass überboten wird und der jetzt ein Todesopfer gefordert hat. Der Angriff muss uns allen erneut Zeichen sein, jede Gewalt zu ächten und für eine friedliche Gesellschaft zu kämpfen.“ Weiterlesen

Fluglärm made bei DFS

Flüge über die Kurze Südabkurvung haben sich 2018 verdoppelt

... Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVon 2015 zu 2017 wuchs der Anteil der Leipziger, die sich durch Fluglärm stark belastet fühlen, von 7 auf 9 Prozent. Das verlärmte Gebiet wächst also und immer mehr Menschen erleben, wie es sich unter tieffliegenden Frachtmaschinen lebt. Wer die Zahlen auf die Bevölkerung umrechnet, kommt auf eine Steigerung von knapp 40.000 auf nunmehr 53.000 betroffene Leipziger. Und die sogenannte „Kurze Südabkurvung“ spielt dabei eine zentrale Rolle. Weiterlesen

Diskussionen über Politik und Wirtschaft im afro-asiatischen Raum

Foto: Ralf Julke

Die seit Herbst 2018 an der Volkshochschule Leipzig angebotene Veranstaltungsreihe „Politik und Wirtschaft im afro-asiatischen Raum“ im Januar und Februar 2019 fortgesetzt. Das erste Seminar des Jahres am 14. Januar, 18 - 20 Uhr, thematisiert die politischen Tendenzen in Myanmar. Am 11. Februar wird die Frage „Der Marshall-Plan mit Afrika - Entwicklungsschub? Mythos? Entwicklungspolitische Tarnung oder...?“ diskutiert. Weiterlesen

Demonstration und Kundgebung am 14. Januar

Aufruf 2019: Ein Zeichen für die Grundwerte setzen

Screenshot: L-IZ

Über 800 Menschen haben den "Aufruf 2019" (https://aufruf2019.de/) unterzeichnet. Sehr viel mehr Menschen werden hoffentlich an den Demonstration und Kundgebung am 14.01.2019 teilnehmen. Treffpunkt ist der Nikolaikirchhof. Dort werden auch Kerzen ausgegeben. Bitte aber auch selbst welche mitbringen. Ebenso sind phantasievolle Plakate erwünscht. Weiterlesen

Sächsische Wirtschaft treibt Internationalisierung voran

Foto: Götz Schleser

Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich heute in Grünhainichen (Erzgebirgskreis) mit den in der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) vertretenen Kammern zur außenwirtschaftlichen Unterstützung sächsischer Unternehmen im Jahr 2019 abgestimmt. Im „Spitzengespräch Außenwirtschaft“ verständigten sich die Teilnehmer zur außenwirtschaftlichen Jahresplanung, die vielfältige Angebote zur Internationalisierung der sächsischen Wirtschaft umfasst. Weiterlesen

„Sonne, Mond und Sterne…“

Konzert in der Merseburger Hofstube am 10. Februar mit dem Duo „con emozione“

Foto: Andreas Dornheim,

„Mondlicht, schau hinauf in das Mondlicht...“ – Das Duo „con emozione“ bietet am 10. Februar 2019 um 16 Uhr in der Hofstube des Merseburger Schlosses ein himmlisches Liedervergnügen mit Evergreens aus Barock, Klassik, Operette und Musical sowie Filmmelodien der 1930er und 40er Jahre. Zu hören sind Lieder, Texte und Anekdoten rund um die Gestirne. Weiterlesen

Ämtermühlen mahlen langsam

Den Projektstart für die Quartiersentwicklung auf dem Matthäikirchhof soll es jetzt erst im Juni geben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie langsam und schwerfällig der Leipziger Verwaltungsapparat geworden ist, erfährt jetzt auch einmal wieder die Linksfraktion auf einen Antrag aus dem Oktober hin. Seit zwei Jahren köchelt die Frage vor sich hin, was aus dem Matthäikirchhof werden soll. Der OBM preschte mit Visionen vor, die dort heimischen Initiativen streiten sich. Und eigentlich sollte die Leipziger Bürgerschaft ja einbezogen werden, um für dieses wertvolle Stück Innenstadt kluge Ideen zu entwickeln. Nur: Es passierte nichts. Weiterlesen

Experte für rekonstruktive Chirurgie legt Wert auf psychoonkologische Begleitung

Prof. Bernd Lethaus übernimmt Leitung der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie

Foto: Ines Christ/UKL

Der Generationenwechsel am Universitätsklinikum Leipzig setzt sich fort: Mit seiner Berufung übernimmt Prof. Dr. Dr. Bernd Lethaus die Leitung der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie am UKL. Der 46-Jährige wechselt vom Universitätsklinikum Aachen nach Leipzig.Weiterlesen

Klinikapotheke nach neuer DIN ISO rezertifiziert

Hohe Qualität der Patientenversorgung mit Arzneimitteln am Klinikum St. Georg erneut bestätigt

Die Apotheke des Klinikums St. Georg ist von der Sächsischen Landesärztekammer (SLAEK) erfolgreich nach der neuen DIN ISO 9001:2015 auditiert und rezertifiziert worden. Damit bestätigt die SLAEK der Klinikapotheke sowohl in der klinischen Versorgung als auch in der Arzneimittelherstellung und -prüfung eine gleichbleibend hohe Qualität. Bereits seit dem Jahr 2009 ist die Apotheke des Klinikums St. Georg ununterbrochen zertifiziert. Das neue Zertifikat gilt für drei Jahre. Weiterlesen

Gohliser Fußverkehr im Blickpunkt

Bürgerverein Gohlis lädt zur Diskussion mit dem Fußverkehrsbeauftragten der Stadt Leipzig

Foto: L-IZ.de

Am Mittwoch, den 16.01.2018 ist Friedemann Goerl, der Fußverkehrsbeauftragte der Stadt Leipzig auf Einladung des Bürgervereins Gohlis um 19 Uhr bei dessen Arbeitsgemeinschaft "Mobilität und Verkehr in Gohlis" zu Gast. Gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern möchte Herr Goerl über die aus Fußgängersicht notwendigen Verbesserungen des Straßen- und Fußwegraums im Stadtteil sprechen. Weiterlesen

Erweiterter Finanzausschuss verständigt sich über Leitplanken für den Doppelhaushalt 2019/20

Foto: L-IZ

Der erweiterte Fachausschuss Finanzen hat in einer fast achtstündigen Mammutsitzung am Samstag (12.01.2019) die Änderungsanträge und Bürgereinwendungen zum Doppelhaushalt für die Jahre 2019 und 2020 vorberaten. Im Zuge der nicht-öffentlichen Sitzung wurden in konstruktiver Atmosphäre die Schwerpunktsetzungen der Fraktionen sowie Ortschafts- und Stadtbezirksbeiräte diskutiert. Weiterlesen

„Verantwortung erfahren“

Am 13. und 14. April: Fahrraddemonstration Leipzig – Wurzen – Chemnitz – Leipzig

Foto: L-IZ.de

Die Radsportgruppe des „Roter Stern Leipzig 99 e.V“ lädt zu einer Fahrraddemonstration mit Radsportcharakter unter dem Motto „Verantwortung erfahren“ ein. Am zweiten Aprilwochenende 2019 werden wir am Sonnabend von Leipzig über Wurzen, Grimma und Colditz nach Chemnitz fahren und am Sonntag von Chemnitz über Burgstädt und Borna zurück nach Leipzig. (Bitte die Ausschreibung wegen der Übernachtung beachten!) Weiterlesen

Illegaler Abfall mit Ziel Cröbern

Sachsens Regierung will lieber nichts Genaueres über Abfallimporte auf sächsische Deponien wissen

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserSeit Jahren machen illegale Abfallimporte, darunter auch gefährlicher Sondermüll, Schlagzeilen in Sachsen. Deponiebetreiber landeten vor Gericht, staatliche Kontrolleure glänzten durch Untätigkeit. Und wer dachte, dass das irgendwann ein Ende gefunden haben könnte, sieht sich eines Besseren belehrt. Sachsens Regierung will gar nicht wissen, wer da was auf sächsische Deponien liefert. Auch das steckt in der Antwort auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Volkmar Zschocke. Weiterlesen