Artikel vom Freitag, 15. März 2019

Erstmals Kandidaten für Ortschaftsräte nominiert

Freie Wähler Markranstädt gehen mit 14 Kandidaten in die Stadtratswahl

Foto: Freie Wähler

Die zweitstärkste Fraktion im Stadtrat von Markranstädt schickt 14 Kandidaten ins Rennen um die 22 Sitze im neu zu wählenden Stadtrat. “Es ist uns gelungen, erstmalig auch Kandidaten für die Ortschaftsräte in Räpitz, Großlehna, Kulkwitz und Göhrenz zu nominieren, das macht uns stolz und froh“, so die Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Kirsten Geppert. Weiterlesen

Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Sachsens Energieversorgung ist und bleibt sicher!“

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Energieminister Martin Dulig hat gestern im Landtag versichert, dass die Energieversorgung in Sachsen nicht gefährdet ist: „Die Versorgungssicherheit ist – anders als von den Grünen behauptet – überhaupt nicht in Gefahr. Im Gegenteil, sie ist sicher und Sachsen wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass dies auch in Zukunft so bleibt!“ Weiterlesen

„CDU/SPD hat Glaubwürdigkeit bei Energiepolitik verspielt – Freistaat hat beim Thema Klima besonders versagt“

Jana Pinka (Linke). Foto: DiG/trialon

Zur Debatte des Sächsischen Landtags über die Energiepolitik des Freistaates erklärt Dr. Jana Pinka, umwelt- und ressourcenwirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke: Sachsen wird im Prozess des Energieumbaus eine große Rolle spielen, nicht nur weil wir einige Lagerstätten auf unserem Territorium haben, sondern weil unser Land historisch mit den Themen Rohstoffe und Energie verwurzelt ist. Weiterlesen

Basketball: Straffer Zeitplan: zwei Partien in drei Tagen

Foto: Andreas Bez

Für den Mitteldeutschen Basketball Club stehen in den kommenden Tagen gleich zwei Pflichtspiele innerhalb kürzester Zeit auf dem Plan. Am Sonntag, den 17. März, treffen die Wölfe zunächst auf den amtierenden deutschen Meister. Um 15:00 Uhr wird die Auswärtspartie der Wölfe gegen den FC Bayern München im Audi Dome angeworfen. Somit steht den Mitteldeutschen ein wahrhafter Hochkaräter und Aspirant auf den zweiten BBL-Titel in Folge gegenüber. Weiterlesen

Auenprogramm ist in Arbeit

Hat Sachsen den Mut, die Leipziger Elsteraue wirklich wieder dem lebendigen Fluss zurückzugeben?

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Das Zieljahr 2015 für ein landesweites Biotopverbundsystem hat Sachsen völlig verfehlt“, schrieben wir 2016. Natürlich höchst ungeduldig. Das Artensterben in unserer Landschaft ist in vollem Gang. Selbst viele Naturschutzgebiete sind viel zu klein oder – wie das Leipziger Auensystem – in einem katastrophalen Zustand. Dabei kam im Koalitionsvertrag von CDU und SPD 2014 das Zauberwort „Auenprogramm“ vor. Ist da überhaupt etwas passiert? Weiterlesen

Kunstministerin begrüßt bundeseinheitliche Position zum Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten

Foto: Götz Schleser

Zu den auf der ersten Sitzung der neu gegründeten Kultur-Ministerkonferenz vereinbarten Eckpunkten zum Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialem Kontext erklärt Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: „Ich bin mir sicher, auf Basis dieser gemeinsamen Eckpunkte finden wir zusammen mit den Herkunftsländern und -gesellschaften der infrage kommenden Sammlungsstücke aus kolonialen Kontexten die beste Lösung und kommen unserer geschichtlichen Verantwortung gegenüber den ehemaligen Kolonien nach.“ Weiterlesen

Fast jedes dritte Kind in Sachsen chronisch krank

Neuer Kinder- und Jugendreport der DAK zeigt gravierende Unterschiede zwischen Stadt und Land und die Folgen von Armut

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich würde man solche Studien, wie sie die DAK am Donnerstag, 14. März, vorlegte, von Landes- und Bundesregierungen erwarten. Auch im Zusammenhang mit der wirklich fürchterlichen Diskussion um die heutigen Gesundheitskosten und ihre Ursachen. Aus dem „Gesundheitsreport“ der Stadt Leipzig kennt man einige dieser Zahlen. Aber der Bundesvergleich oder der zwischen Stadt und Land führt zu einigen heftigen Aha-Effekten. Denn Sachsens Kinder sind häufiger krank. Weiterlesen

Ich bin Wahlhelfer! Und Sie?

Foto: Stadt Leipzig

Für Christopher Schiemann ist es seit zehn Jahren Ehrensache, dabei zu sein. Der 30-Jährige arbeitet als IT-Projektmanager – und bei Wahlen in Leipzig regelmäßig als Helfer. „Es ist spannend, am Wahlabend auf die Hochrechnungen zu warten und zu wissen, dass man ein Teil dessen ist. Dafür zu sorgen, dass alle Zahlen ihre Richtigkeit haben“, sagt er. Weiterlesen

Sächsische Weine und Spirituosen auf der „ProWein 2019“

Foto: Ralf Julke

Der heiße Sommer 2018 hat dem sächsischen Weinanbaugebiet, das sonst eher als „Cool-Climate“-Weinbauregion gilt, zu überdurchschnittlichen Erntemengen und -qualitäten verholfen. Um das kleine, aber feine Anbaugebiet entlang der Elbe ins Bewusstsein der Verbraucher zu rücken und die Vermarktung der sächsischen Weine zu unterstützen, nimmt die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) kommende Woche (17. bis 19. März 2019) gemeinsam mit dem Weinbauverband Sachsen e. V. sowie sieben weiteren Ausstellern aus den Branchensegmenten Wein und Sekt sowie Spirituosen an der Weltleitmesse ProWein in Düsseldorf teil. Weiterlesen

Schon 5.000 Leipziger haben Petition unterschrieben

Ökolöwe will Leipzig zur Pilotregion für vorbildlichen Nahverkehr machen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMittlerweile gibt es im Leipziger Stadtrat drei Unterstützerfraktionen für die Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets bei den LVB. Der Ökolöwe sammelt weiter Unterschriften für seine Petition und schlägt jetzt vor, das Projekt mit aufzunehmen in die Projektliste der Kohlekommission. Denn moderne Mobilität im Nahverkehr wäre für die Kohleregion natürlich ein echtes Zukunftsprojekt. Weiterlesen

Stasi-Akten bleiben in Sachsen

Foto: Juliane Mostertz

Zum gestern in Berlin vorgestellten Konzept für 'Die Zukunft der Stasi-Unterlagen' des Bundesbeauftragten (BStU) erklärt Katja Meier, demokratiepolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag: "An den jetzt in Sachsen anstehenden Entscheidungen muss der Landtag beteiligt werden. Die Debatte über den Umgang mit den Stasi-Akten gehört in die Öffentlichkeit und darf nicht allein zwischen dem Bundesbeauftragten und der Staatsregierung verhandelt werden."Weiterlesen

Ein ganz besonderes Mädchen aus Dänemark

Der zweite Mira-Comic: Papa kennengelernt, Brudi gefunden und das Abenteuer der ganz normalen Gefühle

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas Leben als Kind ist aufregend genug. Da braucht man eigentlich keine Drachen, Zauberer und Einhörner. Eher einen Twitteraccount, auf dem man die wildesten Momente des Lebens festhält, so wie es Mira schon im ersten Buch gemacht hat, das die dänische Kinderbuchautorin Sabine Lemire und der Zeichner Rasmus Bregnhøi zusammen geschaffen haben. Da ging es vor allem um Liebe, Freundschaft und das Leben mit einer alleinerziehenden, aber hochkreativen Mutter. Weiterlesen

Sören Pellmann: Vorsitzender des Petitionsausschuss muss Neutralität wahren

Foto: Die Linke

Die Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM) hat eine Eingabe beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags eingereicht, mit der ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen von 130 km/h gefordert wird. Dafür wurde sie vom Ausschussvorsitzenden öffentlich kritisiert. Die Abgeordneten der Linksfraktion im Petitionsausschuss halten dieses Verhalten für unangemessen und mahnen den Vorsitzenden zu Neutralität. Weiterlesen