8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 12. Februar 2021

2. Polizeibericht 12. Februar: Toter Mann aus Schuppen identifiziert, Einbruch in Wohnung

Die Mieterin einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses schlief in ihrem Schlafzimmer. Durch Geräusche an der Wohnungstür wurde sie wach und schaute nach dem Rechten+++Im Untersuchungsergebnis der Rechtsmedizin wurde nunmehr bestätigt, dass es sich bei dem leblosen Mann zweifelsfrei um den vermissten 62-Jährigen handelt.

Freitag, der 12. Februar 2021: Leipzig wieder unter 50 und neue Details zur Schutzverordnung

Auf einer Pressekonferenz hat die sächsische Landesregierung heute erneut über die geplante Schutzverordnung informiert. Dabei gab es neue Details zur Maskenpflicht in Autos und jenen Einrichtungen, die ab 1. März öffnen dürfen – darunter Fahrschulen und Musikschulen unter bestimmten Bedingungen. Außerdem: Die Linksfraktion warnt vor Schulgängen und Leipzig richtet einen Shuttlebus zum Impfzentrum ein. Die LZ fasst zusammen, was am Freitag, den 12. Februar 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Verbindungsstrecke zwischen Böhlitz-Ehrenberg und Lützschena nach Rohrschaden beeinträchtigt

Aufgrund eines Schadens an einer Trinkwasserleitung ist die Lützschenaer Straße in Böhlitz-Ehrenberg zwischen Mühlenplatz und Jakobiwinkel bis voraussichtlich kommenden Dienstag voll gesperrt. Weil die örtlichen Schleichwege durch Schneeansammlungen nicht passierbar sind, ist auch die Verbindungsstraße nach Lützschena-Stahmeln aktuell nur eingeschränkt nutzbar. Die Leipziger Wasserwerke raten daher dringend, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Vorerst nur für den Dienstgebrauch: Leipzigs Straßennetz wird im 360-Grad-Format gescant

Angekündigt hatten es die Dezernate Bau und Wirtschaft der Stadt schon vor einem Jahr mit einer Vorlage für den Stadtrat. Und eigentlich sollte es damals schon schnell gehen, denn die Leipzig Netz GmbH, eine Tochterfirma der Leipziger Stadtwerke, hatte die Befahrung des gesamten Stadtgebietes zur Aufnahme von 360-Grad-Bildern schon für 2020 eingeplant. Doch nun startet die Kooperation erst im März 2021.

++Tot aufgefunden+++ Polizei sucht nach 62-jährigem Leipziger

++Am 27. Januar 2021 berichtete die Polizei über das Auffinden eines leblosen Mannes in einem Schuppen in der Kohlenstraße im Leipziger Stadtteil Zentrum-Süd. Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Im Untersuchungsergebnis der Rechtsmedizin wurde nunmehr bestätigt, dass es sich bei dem leblosen Mann zweifelsfrei um den vermissten 62-Jährigen handelt.+++ Bereits am 30. Dezember 2020 verließ ein 62-Jähriger seine Betreuungseinrichtung im Leipziger Süden in unbekannte Richtung. Er hat gesundheitliche Probleme und ist auf Betreuung angewiesen. Der ältere Herr war in den vergangenen Jahren mehrfach abgängig, wurde jedoch immer wieder wohlbehalten aufgefunden

Umweltminister Günther appelliert an Bund, sich an Kosten von Radon-Vorsorge zu beteiligen

Der stellvertretende sächsische Ministerpräsident und Umweltminister Wolfram Günther hat am Freitag (12.2.) auf der 1000. Bundesratssitzung in Berlin an den Bund appelliert, sich an den Kosten zu beteiligen, die Arbeitsplatzverantwortlichen sowie Eigentümerinnen und Eigentümern von Gebäuden in den Radon-Vorsorgebieten entstehen.

Gesetz für faire Verbraucherverträge

Der Bundesrat hat heute in seiner 1000. Sitzung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für faire Verbraucherverträge Stellung genommen. Mit dem Entwurf soll die Position der Verbraucherinnen und Verbraucher weiter verbessert werden. Insbesondere soll der Vertragsschluss unter fairen Bedingungen erfolgen.

Online-Informationsveranstaltungen zur Wahl des Migrantenbeirates

Im März 2021 wird der Leipziger Migrantenbeirat erstmals per Online-Wahl gewählt. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in Leipzig. Im Vorfeld lädt das Willkommenszentrum zu zwei virtuellen Info-Veranstaltungen ein.

#mitunsbleibtesspannend geht in die nächsten Runden

Nach dem Start der naTo-Aktion #mitunsbleibtesspannend am 3. Februar, stehen nun bereits die nächsten Videogrüße in den Startlöchern. Ab 17. Februar flimmern mit der TheaterTurbine wahre Meister/-innen der Improvisation über die Bildschirme. Alle zwei Wochen, immer mittwochs, kommt ein neues Video im Videportal der naTo hinzu.

Grüne: Fördermöglichkeiten für Pappelwald nutzen

Der Grüne Stadtrat Tommy Penk sorgt sich um die Zukunft des Markranstädter Pappelwaldes und regt an, die vorhandenen Fördermöglichkeiten des Freistaates zu nutzen. „Bei der Veranstaltung „Demokratie im Park“ zum Thema Pappelwald im letzten Jahr, zu der trotz schlechten Wetters und Corona-Bedingungen ebenso zahlreiche Interessierte kamen und mitdiskutierten, wie zum Waldspaziergang mit dem stellv. Ministerpräsidenten Wolfram Günther, ist offensichtlich, dass das Thema die Markranstädter bewegt“, so Penk.

Wer es irgendwie ermöglichen kann, sollte seine Kinder vorerst noch nicht in die Schule schicken

Ab Montag öffnen in Sachsen wieder die Grundschulen. Dazu erklärt Luise Neuhaus-Wartenberg, Sprecherin für Bildungspolitik der Linksfraktion im Sächsischen Landtag: „Wir verstehen die Not vieler Familien, die sich nach der Schulöffnung sehnen. Ihre Freude können wir nachvollziehen, aber bei uns überwiegt weiterhin die Skepsis auch angesichts der aufkommenden Mutationen und gesundheitlichen Risiken, die sich aus einer größeren Zahl von Kontakten ergeben.“

Wintereinbruch in Leipzig: UKL-Blutbank ruft zum Blutspenden auf

Die Blutbank am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) schlägt Alarm: Der plötzliche Wintereinbruch in den vergangenen Tagen hat zu einem merklichen Rückgang im Blutspenderaufkommen geführt. Gleichzeitig steigt derzeit wieder der Blutbedarf für schwerkranke Patienten. In Folge ist der Bestand an lebensrettenden Blutprodukten im Depot des Instituts für Transfusionsmedizin (ITM) massiv gesunken. Prof. Reinhard Henschler, Direktor des ITM, appelliert daher mit eindringlichen Worten an die blutspendewillige Leipziger Bevölkerung.

Regionale Internet-Marktplatz-Präsenz soll lokalen Handel stärken

Seit einem Jahr bietet die Internet-Plattform ‚Locally Happy‘ regionalen Händler/-innen die Möglichkeit, sich und ihre Produkte im Internet zu präsentieren, ohne dabei eigene und oftmals aufwendige Website- und Logistiklösungen aufbauen zu müssen. Insbesondere während des Lockdowns zeigt sich, dass gerade der regionale Einzelhandel unter den Geschäftsschließungen zu leiden hat.

Stadt Leipzig warnt vor sich lösenden Schneebrettern und Eiszapfen

In der Nähe von Hausfassaden ist aufgrund der aktuellen Wettersituation mit sich lösenden Schneebrettern und Eiszapfen zu rechnen. Darüber informiert die Branddirektion der Stadt Leipzig.  „Das Augenmerk, gerade für Fußgänger, sollte nicht nur den Fußwegen mit Schnee, Eis und Schneeverwehungen gelten, auch der Blick nach oben ist in der Nähe von Haufassaden unbedingt ratsam“, warnt Axel Schuh, Leiter der Branddirektion. „Eiszapfen, ganze Eiszapfengardinen und überhängende Schneebretter können durchaus ansprechend aussehen. Vor allem sind sie aber eines – gefährlich.“

Kenia-Koalition bewegt sich bei Wohnungslosigkeit – springt aber mal wieder zu kurz

Medien berichten über einen Landtags-Antrag der sächsischen Regierungskoalition vom Dezember 2020 zum Thema Wohnungslosigkeit. Demnach soll die Staatsregierung berichten, wie das Problem in Sachsen statistisch erfasst wird und welche Hilfsangebote die Kommunen vorhalten. Daraus soll ein Wohnungsnotfallkonzept entstehen. Hintergrund ist eine neue Bundesstatistik.

Borna: Eingeschränkter Regelbetrieb in unseren Kindertageseinrichtungen

Liebe Eltern, aufgrund der aktuellen Festlegungen der sächsischen Staatsregierung teilen wir Ihnen Nachfolgendes mit: Für Ihre Kinder wird ab Montag, den 15. Februar 2021 ein eingeschränkter Regelbetrieb, unter verschärften Corona-Schutzmaßnahmen, in unseren Kitas und Horten angeboten. Unsere Einrichtungen stehen damit erneut vor der großen Herausforderung die Bildung und Betreuung Ihrer Kinder unter Pandemiebedingungen zu organisieren.

Schwere Körperverletzung in Dresden: Beschuldigter in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen einen 25-jährigen Tunesier u.a. wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und der vorsätzlichen Körperverletzung. Dem Beschuldigten liegt zur Last, am 14.11.2020 gegen 00:30 Uhr mit einem zuvor entwendeten Schlüssel die Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin, einer 20-jährigen Deutschen, in der Beilstraße in Dresden betreten zu haben. Zu dieser Zeit war die Geschädigte nicht in ihrer Wohnung.

LVB-Busshuttle bringt Menschen zum Impfzentrum

Leipziger, die einen Termin im Impfzentrum auf der Leipziger Messe haben, können Halle 5 auf dem Messegelände mit einem LVB-Busshuttle ab 15. Februar erreichen. Möglich wird dies mit Unterstützung der Stadt Leipzig. Damit unterstützen auch die Leipziger Verkehrsbetriebe die Bemühungen zum Gesundheitsschutz und bieten allen Interessierten die Möglichkeit bequem das Impfzentrum zu erreichen.

Keine Bioabfallentsorgung in der nächsten Woche

Etwa 50 bis 60 Prozent der bereit gestellten Abfallbehälter können durch die Müllwerker des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig und der Abfall-Logistik Leipzig GmbH geleert werden. Konnte die Entsorgung aufgrund der Schneemengen nicht erfolgen, sollen die nicht geleerten Behälter am Bereitstellplatz stehen bleiben. Die Müllwerker versuchen die Anfahrt jeden Tag aufs Neue.

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 9.845 bestätigte Fälle (Stand am 12. Februar 2021 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 9.845 (+ 33 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 211 (+ 0) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Entscheidend hierfür sind jeweils die Angaben auf dem Totenschein.

Aktuell auf LZ