Artikel zum Schlagwort Sperrstunde

Sperrstunde in Leipzig abgeschafft – Jetzt muss auch die Landespolitik handeln

Am Mittwoch hat der Stadtrat ohne Gegenstimme die Grundlage für die Abschaffung der Sperrstunde gelegt. Die Verwaltung muss jetzt handeln. Dazu erklärt Matthias Jobke, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen Leipzig: „Die Debatte im Stadtrat hat gezeigt, wie überholt das Konzept einer Sperrstunde ist. Über Parteigrenzen hinweg ist man sich einig, dass es sich um ein Relikt aus vergangenen Zeiten handelt.“ Weiterlesen

Die L-IZ.de wieder live dabei

Der Stadtrat Leipzig tagt: Die Februar-Ratsversammlung im Livestream + Mitschnitt im Anschluss

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDas Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig und die Frage des innerstädtischen Verkehrs bis hin zum ÖPNV wird sicher auch die Februarsitzung des Stadtrates prägen. Immerhin steht eine durchaus passende Vorlage der Linksfraktion zur Abstimmung. So soll es ein Durchfahrtsverbot für LKW ab 3,5 Tonnen für ganz Leipzig geben, sofern diese keinen Ziel- oder Quellstandort in Leipzig haben. Der zweite Grund neben der Luftreinheit ist die LKW-Maut, welche ab 1. Juli 2018 startet. Diese Debatte und weitere Beschlusspunkte begleitet die L-IZ.de wie gewohnt mit Livestream und Berichten. Weiterlesen

Leipziger Clubs und DEHOGA Sachsen stellen Stellungnahme zu öffentlichem Interesse vor

Foto: L-IZ.de

Die IG Livekommbinat als Organisation der Leipziger Musikclubs, vertreten durch Steffen Kache (Distillery), das Institut für Zukunft und dem DEHOGA haben heute eine Stellungnahme zur Aufhebung der Sperrstunde an die Stadt Leipzig übergeben. Darin werden detailliert Gründe dargelegt, warum öffentliche Belange zwingend für die Aufhebung der Sperrstunde in Leipzig sprechen. Weiterlesen

Gegen Bürokratensalat ist kein Kraut gewachsen

Leipzig sucht verzweifelt nach einer Formulierung, um die sinnlose Sperrstunde abzuschaffen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLinke, SPD und Grüne hatten es gemeinsam beantragt. Aus gutem Grund: Sachsen hat noch immer eine Sperrstunde in seiner Gaststättenverordnung stehen. „Die Sperrstunde ist ein Relikt vergangener Zeiten. Einige Bundesländer haben sie ganz abgeschafft“, schrieben sie im August in ihrem Antrag, das Relikt endlich abzuschaffen. Das Leipziger Ordnungsdezernat möchte zwar. Aber in Sachsen steht man da vor ein paar bürokratischen Hürden. So einfach geht es nicht, teilt es mit. Weiterlesen

Junge Union Leipzig: Leipzig = Großstadt = KEINE Sperrstunde

Leipzig ist eine der am stärksten wachsenden Städte Deutschlands! Neben den vielen Parks und Seen spielt unsere sehr stark ausgeprägte Gastronomie-, Bar- und Clubszene dabei eine entscheidende Rolle. Diese ständig mit Verboten zu gängeln, ist ein vollkommen falscher Ansatz und sollte nur in Einzel- und Notfällen zum Einsatz kommen bzw. entspricht nicht dem Bild unserer jungen pulsierenden Stadt. Weiterlesen

Drei Fraktionen beantragen die Abschaffung der Sperrstunde

Leipzig braucht keine Sperrstunde, damit das Ordnungsamt Uralt-Politik machen kann

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferSperrstunden stammen noch aus einer Zeit, als die Polizei bestimmte, wann der Bürger brav nach Hause zu gehen habe. Aber das Leben gerade der jungen Bürger hat sich so gründlich verändert, dass viele beliebte Clubveranstaltungen meist sogar erst beginnen, wenn die Nacht richtig tief ist. Dass Leipzig immer noch eine Sperrstunde hat, finden jetzt gleich drei Stadtratsfraktionen reif für die Mottenkiste. Und sie begründen es auch. Weiterlesen

Zweck der Sperrzeit kann über andere Maßnahmen besser erreicht werden

IG LiveKommbinat Leipzig fordert Aufhebung der Sperrzeit in Leipzig

Die IG LiveKommbinat Leipzig* fordert den Leipziger Stadtrat auf, die Sperrzeit in Leipzig aufzuheben. Bis vor Kurzem hat Leipzig als pulsierende Stadt auf ihrer Internetseite und in diversen Imagebroschüren damit geworben, dass es hier keine Sperrzeit gibt, Wolfgang Tiefensee hat dies sogar in der Harald Schmidt Show am 15.05.2003 freudig bestätigt. Weiterlesen