Artikel zum Schlagwort Grimma

Gemeinsam zur 800: Großbardauer werden ein Teil der Festvorbereitung

In zwei Jahren feiern die Großbardauer den 800. Geburtstag des Grimmaer Ortsteiles. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die Festwoche vom 2. bis 10. Juni 2018. Um im Gespräch zu bleiben, haben sich die Organisatoren etwas Einprägsames einfallen lassen. Zur Eröffnung der neuen Großbardauer Feuerwehr am 29. Juli 2016 werden zahlreiche Großbardauerinnen und Großbardauer sich dort in Form einer großen 800 aufstellen. Weiterlesen

Grimma und Böhlen: Sporthallen der Beruflichen Schulzentren für Vereine wieder frei

Ab 08.08.2016 kann der reguläre Trainings- und Spielbetrieb in den Sporthallen der Berufsschulen Grimma und Böhlen wieder aufgenommen werden. Nachdem die Flüchtlinge aus den Notunterkünften in den Sporthallen der Beruflichen Schulzentren in Grimma und Böhlen ausgezogen sind, wurden die Hallen für den Sportunterricht wieder hergerichtet. Ab Beginn des neuen Schuljahres am 8. August können die Vereine die Hallen wieder wie gewohnt nutzen. Den Vereinen sei hiermit noch einmal ein herzlicher Dank für ihr Verständnis ausgesprochen. Weiterlesen

Hochwasser in Süddeutschland: Grimma hilft

Die Flut-Bilder aus dem Süden Deutschlands erinnern an die schweren Hochwasser, die in den Jahren 2002 und 2013 die Stadt Grimma schwer trafen. Die damals eingetroffenen zahlreichen Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet waren eine dankbare Unterstützung. Nun möchte die sächsische Stadt an der Mulde helfen. Am Freitag, 3. Juni, reisen sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes nach Simbach am Inn. Im Gepäck haben die Grimmaer Hilfstechnik und den einen oder anderen Tipp. Weiterlesen

Deutscher Mühlentag am 16. Mai

Eisenmühle in Elstertrebnitz, Schiffsmühle in Grimma, Wassermühle in Dölitz oder doch lieber zu den Bockwindmühlen im Norden?

Foto: Medienkontor / Franziska Märtig

Alle Jahre wieder gibt es den Deutschen Mühlentag, die einzigartige Gelegenheit, die eindrucksvollen Vorläufer der heutigen alternativen Energieerzeuger zu besichtigen. Das Besondere in diesem Jahr ist: Der Mühlentag wird offiziell an einer mit viel Engagement wieder hergerichteten Eisenmühle im Leipziger Südraum eröffnet, in der letzten Eisenpulvermühle Deutschlands, in Elstertrebnitz, nahe Pegau/Borna. Weiterlesen

Staatssekretär Wolff: Wichtiger Beitrag zum Schutz unseres Wassers

Förderbescheid für die 60.000. Kleinkläranlage

Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (2. Mai 2016) einer jungen Familie aus dem Grimmaer Ortsteil Ragewitz (Landkreis Leipzig) den 60.000. Förderbescheid für eine Kleinkläranlage übergeben. „Sie erhalten 2.000 Euro Förderung und stehen damit stellvertretend für 60.000 Kleinkläranlagenbetreiber, die ihre Anlagen an den gesetzlich vorgeschriebenen sogenannten Stand der Technik angepasst haben und damit zum Schutz unseres Wassers beitragen“, sagte der Staatssekretär. „Dafür danke ich Ihnen und allen anderen Betreibern.“ Die Empfänger des Förderbescheides hatten die biologische Kleinkläranlage bereits 2015 gebaut. Weiterlesen

Großes Mittelalterfest auf Schloss Döben

Vor den Toren Grimmas liegt das Schloss Döben in malerischer Landschaft direkt an der Mulde. Am 9. und 10. April werden zum 3. Mittelalterfest Ritter, Handwerker und Händler ihre Zelte aufschlagen und die Besucher in eine längst vergessen Zeit zurückholen. Auf zwei Bühnen werden Musik, Gaukelei, und Ritterkämpfe geboten. Mehr als 30 Handwerker und Händler werden den Markt mit Leben füllen. Man kann dem Steinmetz, Schmied oder Plattner bei der Arbeit zuschauen oder seine eigene Kerze beim Kerzenzieher ziehen. Weiterlesen

Ostertipps

In Grimma beginnt die Schifffahrtssaison

Die beiden Muldeschiffe „MS Katharina von Bora“ und „MS Gattersburg“ fahren ab Karfreitag wieder auf der Mulde. Ab dem 25. März pendeln die Schiffe an Feiertagen und von mittwochs bis sonntags zwischen den Anlegestellen Hängebrücke Grimma, Kloster Nimbschen und Schiffmühle Höfgen. Ab 11:00 Uhr heißt es „Leinen los“. Eine halbe Stunde dauert die gemütliche Tour bis ins „Dorf der Sinne“ Höfgen mit Zwischenstopp am Kloster Nimbschen. Weiterlesen

Höfgen: Frühlingserwachen im „Dorf der Sinne“

Foto: Markus Thieme

Ab Ostern wird in Höfgen die Saison eingeläutet. Die Muldeschiffe drehen täglich ihre Runden zwischen Grimma und Höfgen und von Karfreitag bis Ostermontag wird auf der Muldewiese vor dem Hotel „Zur Schiffsmühle“ ein Osterfest mit Osterfeuer und kleinem Markt gefeiert. Das schwimmende Museum Schiffmühle kann besucht werden. Auch das Museum Wassermühle steht ab Ostern von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit zwischen 12:00 und 17:00 Uhr für Besucher offen. Weiterlesen

Einwohnerzahlen 2015

Städte im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz haben bessere Chancen auf Bevölkerungswachstum

Foto: Stadt Eilenburg

Sie wollen ja gern wachsen. Und sie könnten es auch, wenn sich die Strukturen im Netzwerk der Metropolregion Leipzig endlich stabilisieren. Dann profitieren auch die kleineren Städte im verkehrstechnisch gut erschlossenen Umfeld der Halbmillionenstadt von deren Bevölkerungswachstum. Dann sind 15 oder 30 Minuten mit der S-Bahn nicht mehr das Problem. Wenn man S-Bahn-Anschluss hat. Weiterlesen

Aschenputtel im Schienennetz Westsachsens

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger lädt Sachsens Verkehrsminister nach Grimma ein

Foto: Stadt Grimma

So langsam platzt auch den Bürgermeistern in den sächsischen Landkreisen die Hutschnur, was die Schienenpolitik der Staatsregierung betrifft. Seit Jahren wird hier nur noch dreingeholzt. Seit den rabiaten Kürzungen der Regionalisierungsmittel ab 2011 wurden etliche Zugangebote gestrichen. Und Grimma, das seit 20 Jahren auf einen sinnvolle Zugverbindung nach Leipzig hofft, lädt jetzt den sächsischen Verkehrsminister zu sich ein. Weiterlesen

Mit der S-Bahn ins Muldental?

Sachsens Verkehrsminister macht keine Hoffnung auf eine zeitnahe Elektrifizierung der Strecke nach Grimma

Foto: Marko Hofmann

Zu Weihnachten darf man auch träumen. Auch von Dingen, die eigentlich auf der Hand liegen und mit genügend Geld auch angepackt werden könnten. Dazu gehört auch die Einbindung weiterer Städte ins Mitteldeutsche S-Bahn-Netz. Ein wichtiger Kandidat wäre für den Grünen-Landtagsabgeordneten Wolfram Günther auf jeden Fall die einstige Kreisstadt Grimma. Aber da fehlt es irgendwie an der Elektrik. Weiterlesen

Schlag um Schlag für ein weltoffenes Grimma

20 Jahre Ruderclub Grimma

Foto: Ruderclub Grimma

Am Samstag feierten die Grimmaer Ruderer das 20. Jubiläum ihrer Vereinsneugründung 1995. Unter Leitung des Präsidenten Hubertus von Below blickte man auf eine bewegte Zeit mit zweimaligem Wiederaufbau nach 2002 und 2013 zurück. Ein Jubiläum, dass ohne Familie Gleisberg gar nicht hätte in diesem Umfang stattfinden können. Was sind da schon 20 Jahre jüngere Vereinsgeschichte, wenn am selben Tag das Ehrenmitglied Rosemarie Gleisberg, die heute bei Ulm lebt, auf stattliche 100 Lenze zurückblicken kann. Weiterlesen

Fußball, NOFV-Oberliga Süd

FC International – 1. FC Lok 0:3: Läuft bei Lok

Foto: Marko Hofmann

Der 1. FC Lok macht weiter Ernst: Mit dem 3:0-Auswärtserfolg gegen den ambitionierten Oberliga-Aufsteiger FC International haben die Probstheidaer am Sonntagnachmittag den fünften Erfolg in Serie gelandet. Torjäger Djamal Ziane traf wieder doppelt und netzte zum achten Mal in seinem vierten Saisonspiel. Vor 2.550 Zuschauern, darunter über 2.000 Lok-Fans, im Grimmaer Stadion der Freundschaft erarbeitete sich der Aufsteiger trotz Feldvorteilen keine klare Torchance, während Lok zumindest in der ersten Halbzeit effektiver war. Weiterlesen

Grimma aus Richtung Leipzig nicht mehr von der Autobahn erreichbar

Aufgrund von notwendigen Reparaturarbeiten am Kreisverkehr in Höhe des Obi-Baumarktes in der Wurzener Straße bleibt die nördliche Zufahrt in Richtung Grimma-Zentrum dicht. Vom 12. bis voraussichtlich 23. Oktober halten die Arbeiten an. In dieser Zeit ist der Kreisverkehr gesperrt. Damit einher geht eine Vollsperrung der Autobahnausfahrt aus Richtung Leipzig. Für den Verkehr, der aus Richtung Leipzig kommt, ist die letzte mögliche Abfahrt Klinga. Ab Klinga sind Umleitungen in Richtung Wurzen, Trebsen und Grimma, Colditz ausgewiesen. Weiterlesen

Festival der Reformation

„Paul-Gerhardt-Hof“ öffnet am 29. August in Grimma

Das "Festival der Reformation" vom 28. bis 30. August bietet Besuchern ein breites Programm. Neben Martin Luther wird an diesem Wochenende Kirchenliederdichter Paul Gerhardt gewürdigt, der von 1622 - 1627 die Fürstenschule St. Augustin in Grimma besuchte. Die Adventgemeinde Grimma, die vor einem Jahr ihr neues Gemeindehaus in der Leipziger Straße 2 eingeweiht hatte, wird den Innenhof, der in diesem Zusammenhang den Namen "Paul Gerhardt" erhält, mit einem bunten Programm einweihen. Pastor J. Scheel aus Dresden eröffnet am Sonnabendvormittag, 29. August 9:30 Uhr, den neu gestalteten Hof. Weiterlesen

Festival der Reformation

Historisches Spektakel in Grimma

Foto: Stadt Grimma

Gaukler, Feuerspucker, altes Handwerk und historische Händler laden in der Grimmaer Altstadt zur Reise in die Vergangenheit ein. Vom 28. bis zum 30. August findet das mittlerweile zwölfte "Festival der Reformation" statt. Auf den ersten Blick mögen die Festtage etwas verstaubt klingen, doch keineswegs, das Fest ist Familien auf den Leib geschnitten, denn es gibt für jeden etwas zu entdecken. Über 200 Veranstaltungen, 15 Sonderausstellungen und seltene Einblicke hinter historischen Fassaden an drei Tagen versprechen jede Menge Abwechslung. Die Besucher erwartet hochklassige Kultur, Kinderprogramme und spannende Mitmachprojekte rund um eine Zeit, die alles veränderte. Weiterlesen

Ohne Katharina ist die Reihe nicht denkbar

Auch Grimma hat jetzt seinen Stadterkunder „Orte der Reformation“

Foto: Ralf Julke

Punkt für Punkt füllt sich die Landkarte. Immer neue großformatige Publikationen aus der Reihe "Orte der Reformation" erscheinen und stellen all jene Städte vor, die vor 500 Jahren im Zentrum standen, als Luthers Thesen die Welt veränderten. Grimma darf natürlich nicht fehlen, schon wegen Katharina nicht. Man kann sie sogar besuchen. Weiterlesen

Grimma präsentiert sich auf dem Tag der Sachsen

Hier ist Wunderland: Wurzen läuft sich für den 21. Tag der Sachsen warm: Vom 4. bis 6. September wird in der Ringelnatzstadt gefeiert - und Grimma mittendrin. Der Kulturbetrieb der Stadt schlägt seine Zelte in der Jacobsgasse auf, mitten in der Tourismus- und Schlemmermeile. Am Präsentationsstand gibt es allerhand Informationen für einen Kurzausflug nach Grimma und die Region. Weiterlesen