9.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Performance

share leipzig wird zehn: Klangkunst – Lyrik – Lichtinstallation – Stummfilm-live-Vertonung – Zonic Zounds

Die Performance-Reihe share leipzig feiert 10-jähriges Jubiläum! Wir sind sehr erfreut darüber, dass es möglich sein wird, diesen besonderen Tag im würdigen und wunderschönen Veranstaltungsort UT Connewitz zu begehen!

Zusatz-Vorstellung: „ICH BIN“ Performance der Artist-in-Residenz-Reihe „CHALLENGE ACCEPTED!“

Die Fragen „Wer bin ich?“, „Worüber definiere ich mich?« und »Was macht mich aus?“ sind zentral für die Ausbildung von Identität. Identität ist oft die Summe dessen, wie wir sind oder sein wollen und dem wie wir gesehen werden und gesehen werden wollen. Zuschreibungen wie Geschlecht, Behinderung, Herkunft oder Sexualität sind hierbei oft Kategorien, auf die wir zurückgreifen, wenn wir andere Menschen oder uns selbst beschreiben wollen. Doch was bedeuten diese Zuschreibungen in Bezug auf Identität?

Am 30. und 31. März im LOFFT: Candy’s Camouflage – Performance+Installaion

Candy's Camouflage spielt mit Projektionen des Femininen und dem, was man dafür halten mag. Das Stück ist inspiriert von den frühen Filmen Andy Warhols wie Chelsea Girls.

Am 16. Februar im Grassimuseum: Mit der Taschenlampe bis ans andere Ende der Welt

Das Museum ist verschlossen und alles ist dunkel … doch einige Lichter von Taschenlampen schwärmen wie Glühwürmchen in den Ausstellungsräumen umher. Für die theatralische Performance von Alexej Vancl verwandelt sich unsere Dauerausstellung in einen spektakulären Erlebnisraum.

Für ihren Freiheitswillen, für ihr antifaschistisches Engagement, für ihre Jugendkultur – „Wir feiern die Meuten!“

Überall im Leipziger Stadtgebiet gab es ab Mitte der 1930er Jahre Jugendcliquen jenseits der Hitlerjugend, bis zu 1.500 Jungen und Mädchen gehörten ihnen an. Offensiv gingen sie gegen die HJ vor und verteidigten ihre Freiräume und ihre Subkultur. Vor genau 80 Jahren fanden 1938 vor dem Volksgerichtshof in Leipzig die ersten beiden Schauprozesse gegen Meutenmitglieder statt – wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“.

TonBildInstallation, Lecture-Performance, Debatte mit Sonja Schierbaum & Sascha Lemke (Hamburg)

Philosophisch-performativer Gegenwarts-Check: Was ist gegenwärtig eigentlich noch politisch? Haben unsere privaten Interessen aufgehört, politisch zu sein, oder waren sie es nie, wie etwa Hannah Arendt meint?

Pulver, Plakate, Rituale: Die Pap-Familie erobert das Lofft

Das Lofft ist am Freitag in die Spielzeit 2015/16 gestartet. Die Performancegruppen "Mobile Albania" und Pneuma Szöv zeigten die neueste Arbeit innerhalb ihres Langzeitprojekts 20-Forint-Operette. "Paplament" ist ein klamaukhafter Abend, in dem die Künstler über grundlegende Fragen menschlicher Existenz philosophieren.

Spielzeit-Auftakt: Lofft startet mit Wahlplakaten, Paprika und Radiowellen

Das Lofft startet am Freitag in die Spielzeit 2015/16. Die Performance "Paplament", die die Saison eröffnen wird, beschäftigt sich mit Fragen des menschlichen Miteinanders.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -