13.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Umweltpreis

Auch Leipziger können sich noch für den Umweltpreis bewerben

Bis zum 14. Januar ist noch Zeit, um sich für den Deutschen Umweltpreis 2021 zu bewerben. Die Stadt Leipzig kann als Mitglied Vorschläge aus der Region an den Deutschen Städtetag weitergeben. Der wiederum ist vorschlagsberechtigte Institution.

Projekte zum Kinder- und Jugendumweltwettbewerb bis 30. März einreichen

Noch bis zum 30. März können Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 21 Jahren Wettbewerbsbeiträge zu den Themen „Leipzig, eine wachsende Stadt: Viele helfen viel – Wie schützen wir unsere natürlichen Lebensräume nachhaltig?“ und zum Sonderthema „EintagsPlastik? Nein danke! - Die PlastikDetektive ermitteln“ beim Amt für Jugend, Familie und Bildung einreichen.

Wirtschaftsminister gratuliert Leichtbau-Verbund C³ zu internationalem Umweltpreis

Der Leichtbau ist ein Thema von hoher industrie- und technologiepolitischer Relevanz. Deshalb wurde es als Schwerpunkt für die Wirtschaftsministerkonferenz 2019 ausgewählt. Der sächsische Leichtbau-Verbund „C³ – Carbon Concrete Composite“, welcher ressourcenschonenden Carbonbeton entwickelt, gehört zu den Innovationstreibern der Branche und ist dafür jetzt mit dem internationalen Umweltpreis „Energy Globe World Award 2018“ in der Kategorie Erde ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im iranischen Yazd statt.

Auch Leipziger können sich noch für den Umweltpreis bewerben

Bis zum Freitag, 1. Februar, ist noch Zeit, um sich für den Deutschen Umweltpreis 2019 zu bewerben. Die Stadt Leipzig kann als Mitglied Vorschläge aus der Region an den Deutschen Städtetag weitergeben. Der wiederum ist vorschlagsberechtigte Institution.

Sächsischer Umweltpreis 2019 ausgelobt

In Sachsen sollen auch im kommenden Jahr besondere Leistungen für die Umwelt gewürdigt werden. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) hat dafür den Sächsischen Umweltpreis 2019 ausgelobt. „Ich weiß, dass in Sachsen viele gute Ideen für die Umwelt umgesetzt werden – innovativ, zukunftsorientiert und wirtschaftlich tragfähig“, so Umweltminister Thomas Schmidt.

Auch Leipziger können sich noch für den Umweltpreis bewerben

Bis zum Mittwoch, 31. Januar, ist noch Zeit, um sich für den Deutschen Umweltpreis 2018 zu bewerben. Die Stadt Leipzig kann als Mitglied Vorschläge aus der Region an den Deutschen Städtetag weitergeben. Der wiederum ist vorschlagsberechtigte Institution.

Ökolöwe erhält Sächsischen Umweltpreis

Für seine herausragende Umweltbildungsarbeit wurde der Ökolöwe am 28. Oktober 2017 mit dem Sächsischen Umweltpreis geehrt. Die Auszeichnung ist mit 9.000 Euro dotiert. Jedes Jahr erleben 3.000 Kinder und Jugendliche, Pädagogen und Pädagoginnen mit dem Ökolöwen spannende Veranstaltungen rund um Öko-Landbau und gesunde Ernährung. Bei Exkursionen zu Bio-Höfen und Bio-Erzeugern sowie bei Back- und Kochworkshops kommen sie hautnah mit ökologischer Landwirtschaft und Bio-Lebensmitteln in Berührung.

Sächsischer Umweltpreis 2017: Bewerbungen bis 22. Mai möglich

Bis zum 22. Mai ist noch Zeit, um sich für den Sächsischen Umweltpreis 2017 zu bewerben. Der Preis richtet sich gleichermaßen an Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistungsgewerbe sowie Land- und Forstwirtschaft, Organisationen, Verbände, Vereine und natürliche Personen. Gewürdigt werden herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Naturschutz.

Startschuss für den Sächsischen Umweltpreis 2017

Umweltminister Thomas Schmidt hat zur Bewerbung um den Sächsischen Umweltpreis 2017 aufgerufen. Bis zum 22. Mai 2017 können sich Träger von innovativen Umweltschutzprojekten aus ganz Sachsen um den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Staatspreis bewerben.

Leipziger können sich für den Umweltpreis bewerben

Bis zum 27. Januar ist noch Zeit, um sich für den Deutschen Umweltpreis 2017 zu bewerben. Die Stadt Leipzig kann als Mitglied Vorschläge aus der Region an den Deutschen Städtetag weitergeben. Der wiederum ist vorschlagsberechtigte Institution. Verliehen wird der mit 500.000 Euro dotierte Preis von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Er richtet sich gleichermaßen an Personen, Firmen und Organisationen sowie an Projekte, Maßnahmen und „Lebensleistungen“. Gewürdigt werden Leistungen, die entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Entlastung der Umwelt beigetragen haben bzw. in Zukunft beitragen werden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -