Artikel vom Mittwoch, 20. Januar 2016

Dritter Kandidat für das Thomaskantorat: Markus Johannes Langer kommt zur Probenwoche nach Leipzig

Kirchenmusikdirektor Prof. Dr. h.c. Markus Johannes Langer wird ab Montag, 25. Januar, zu einer Probenwoche nach Leipzig kommen. Er ist der dritte Kandidat im Findungsverfahren einer Nachfolge für das Thomaskantorenamt. Eine Woche lang wird Markus Johannes Langer intensiv mit dem Thomanerchor, dem Gewandhausorchester und Solisten arbeiten, um die musikalische Gestaltung der am Wochenende stattfindenden Motetten und des Gottesdienstes in der Thomaskirche vorzubereiten. Weiterlesen

Die übliche Winterfreude seit 2010

Die Industrie in Ostdeutschland hat auch für 2016 ihre Auftragsbücher gefüllt

Foto: Ralf Julke

Hollerö, sagte das Herz, als am Dienstag, 19. Januar, die neue Meldung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) ins Fach geflattert kam. Es ist Winter. Und die prophetische Erwartungskurve zum Gesundheitszustand der ostdeutschen Industrie schwenkt wieder in die Höhe. Wie jedes Jahr. Die ganze Aufregung vom Sommer und Herbst - die ganze Vorausschau-Angst - für die Katz. Weiterlesen

Forum soll kompetente Antworten geben und konstruktiven Dialog ermöglichen

Am 1. Februar: Informationsforum zum Thema „Asylsuchende und Flüchtlinge in Markranstädt“

Am 01.02.2016 findet um 18:30 Uhr im Kommunikations- und Kreativzentrum (Schulkomplex Parkstraße 9) in Markranstädt ein Informationsforum zum Thema "Asylsuchende und Flüchtlinge in Markranstädt" statt. Bürgermeister Jens Spiske hatte bereits während des Neujahrsempfangs der Stadt angekündigt, dass es aufgrund der aktuellen Ereignisse und der Umnutzung des Hotels Gutenberg als Gemeinschaftsunterkunft eine Veranstaltung dazu geben wird. Weiterlesen

Leipziger Forschung zur Wirkung von Phtalaten in unserer Umwelt

Weichmacher als Dickmacher unter Verdacht

Foto: Ralf Julke

Unter Verdacht standen die Weichmacher in diversen Kunststoffen schon länger. Diese Phthalate, Ester der Phtalsäure, und zwar besonders die niedermolukularen galten als verdächtig, besonders in den Hormonhaushalt des Menschen einzugreifen. Eine der Begleiterscheinungen haben jetzt Forscher des Umweltforschungszentrums in Leipzig (UFZ) genauer unter die Lupe genommen: Kann es sein, dass diese Weichmacher auch noch echte Dickmacher sind? Weiterlesen

Mehr Parkraum und besseres Pflaster

Ein Stück Eilenburger wird umgebaut und Dieter II kommt jetzt auch mal nach Reudnitz

Foto: Ralf Julke

Im nächsten Bund-Länder-Programm Soziale Stadt, das 2016 neu startet und bis 2025 reicht, wird Reudnitz nicht mehr enthalten sein, wenn Leipzig seine neuen Fördergebiete anmeldet. Reudnitz gehört längst zu den Leipziger Wachstumsstadtteilen. Und dass es vielen Leuten hier gut geht, sieht man an einer altbekannten Tatsache: zugeparkten Straßen. Auch in der Eilenburger Straße braucht man jetzt mehr Parkplätze. Weiterlesen

Seitenruf von Leo Leu

Die Tütensuppen-Wiedervereinigung

Foto: René Loch

Herr D., Sie schreiben uns im Namen Ihrer Partei: "Die Leipziger AfD begrüßt den beabsichtigten Schulterschluss und könnte sich in Zukunft, als ersten Schritt, eine gemeinsame Großdemonstration in Leipzig vorstellen." Was ich ja als eine Art Freundschaftserklärung verstehen könnte, so unter gleichgesinnten Einheitsparteien. Denn etwas anderes waren sie ja nie. Weiterlesen

Die Spesen für ein gescheitertes Finanz-Abenteuer

2015 kostete das Sachsen-LB-Abenteuer die sächsischen Steuerzahler 186 Millionen Euro

Foto: Ralf Julke

Das Jahr 2015 ist mehr oder weniger abgerechnet. Auch in Sachen Sachsen LB. Am 8. Januar hat Finanzminister Georg Unland (CDU) die Zahlen vorgelegt zum Garantiefonds, mit dem der Freistaat seit 2010 jene Summe abstottert, die er sich verpflichtet hat, aus dem Debakel der SLB zu begleichen: 2,75 Milliarden Euro. Die Hälfte ist ja mittlerweile abbezahlt. Weiterlesen

50 Jahre Lokomotive

Kommentar – Nach dem Chaos in der Kolmstraße: Nur so eine Idee zum Jubiläum

Archivbild L-IZ.de

Nun war also alles ganz anders. Rund 200 Lokfans wollten sich nach Aussagen mehrerer Facebook-User friedlich versammeln, eine spontane 50-Jahre-Lokomotive-Traditionsfeier am alten Fanprojekt veranstalten, ein bisschen Pyrotechnik entzünden. Anmelden wollte man die Feier aber auch nicht so richtig, was die Polizei auf den Plan rief. Insgesamt eine interessante Idee in Zeiten, wo organisierte linksextreme Randalierer am 12. Dezember 2015 in der Südvorstadt die Polizei angreifen und am 11. Januar 2016 rechte Schläger durch Connewitz ziehen, Läden demolieren und ein ganzes Viertel in Angst und Schrecken versetzen. Und in Sachsen Asylbewerberheime brennen. Weiterlesen