Artikel vom Donnerstag, 7. September 2017

Auszahlung der Altersversorgung für Ost-Eisenbahner seit 24 Jahren ungelöst

Eisenbahner laden Staatsministerin Köpping zu „Ostkonferenz“ nach Leipzig ein

Foto: Kerstin Pötzsch

Im Jahre 1993 hat der Deutsche Bundestag das Eisenbahn-Neuordnungsgesetz (ENeu OG) beschlossen. Dieses garantiert den ehemaligen Beschäftigten der Deutschen Reichsbahn in der DDR beim Zusammenschluss mit der Deutschen Bundesbahn eine zusätzliche, betriebliche Altersversorgung. Doch seit nunmehr 24 Jahren würde die Regelung nicht umgesetzt, beklagen die ostdeutschen Eisenbahner, die im Gegensatz zu ihren westdeutschen Kollegen, den ehemaligen Bundesbahnern, keine Altersversorgung ausgezahlt erhielten. Weiterlesen

Polizeibericht, 7. September: 72-Jähriger dreist betrogen, Rucksack aus Fernbus gestohlen, Mit Cannabis zum Amtsgericht

Foto: L-IZ.de

Gestern Mittag wurde ein 72-Jähriger auf besonders dreiste Art zum Opfer von Trickbetrügern – die Polizei sucht nach Zeugen +++ Während des kurzen Halts eines Fernbusses in der Goethestraße nutzte heute Nacht ein Langfinger die Gelegenheit, sich den Rucksack eines Fahrers zu schnappen und damit zu verschwinden +++ Gestern Vormittag gedachte ein 28-jähriger Mann das Amtsgericht mit einem Tütchen Cannabis zu betreten. Weiterlesen

Affenkindergarten und K!DZ- Fest besuchen

Zoo Leipzig: Orang-Baby heißt Sari und ist wohlauf

Foto: Zoo Leipzig

Padanas (20) Baby heißt Sari: Einen Monat nach der Geburt fand gestern die Taufe des jüngsten Orang-Utans im Zoo Leipzig statt. Die Mitarbeiter von Pongoland hatten in den letzten zwei Wochen die Qual der Wahl, aus fünf vorgeschlagenen asiatischen Namen den passendsten auszuwählen. Sari bedeutet im Malaiischen „Essenz“ und passt aus Sicht der Pfleger gut zum Namen ihres Bruders Suaq (8). „Wir können äußerst zufrieden sein mit der bisherigen Entwicklung der beiden Orang-Babys. Die kleine Sari ist sehr wachsam und beobachtet bereits neugierig das Geschehen in der Gruppe. Weiterlesen

Diskussion über Sicherheitslage in Leipzig

Schuldzuweisungen beantworten die Frage nicht, warum Leipzig besonders stark unter Einbruch und Diebstahl leidet

Grafik: Freistaat Sachsen, Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Für alle LeserIn der sächsischen Polizeipolitik prallen Welten aufeinander. Während Leipzigs OBM den Innenminister für die schlechte Personalausstattung der Polizei kritisiert, nutzen gerade CDU-Abgeordnete die Gelegenheit, um wieder auf die Leipziger Stadtverwaltung zu zeigen und mehr Befugnisse für den Stadtordnungsdienst zu fordern. Aber tatsächlich gehen alle Argumente drüber und drunter. Das eigentliche Thema wird zerredet. Weiterlesen

Kinderchirurg Prof. Lacher fordert mehr Rücksicht

Durch Rennradfahrer schwer verletzte Kinder müssen am UKL behandelt werden

Foto: Stefan Straube/UKL

Innerhalb der vergangenen vier Wochen mussten an der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie zwei kleine Kinder behandelt werden, die am Markkleeberger See von Rennradfahrern angefahren worden waren. Beide Kinder erlitten schwere Verletzungen. Klinikdirektor Prof. Martin Lacher spricht von zunehmendem rücksichtlosen Verhalten mancher Radfahrer: „Die Wege um die Seen – vom Charakter her eher Flaniermeilen – missverstehen einige als Rennstrecken.“ Weiterlesen

Kirchenmusik? Diese Musik sprengt alle Kirchen

Eine kleine Ausstellung im Bach-Museum zeigt, wie sich der Luther-Kosmos und der Bach-Kosmos berührten

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferNatürlich fehlte dieser Paukenschlag noch im Jubiläumsjahr der Reformation: Zum großen Reformator aus Wittenberg gehört unbedingt der große Thomaskantor aus Leipzig. Auch wenn das selbst in protestantischen Kirchen gern vergessen wird. Luther wusste noch, dass zum Wort die Musik gehört. Erst sie macht die Worte lebendig. Und genau das machte Bach zum unvergleichlichen Komponisten. Weiterlesen

Sozialer Wohnungsbau in Leipzig

Antrag der CDU-Stadtratsfraktion trifft im Kern auf Ablehnung und geharnischten Widerspruch

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNachtigall, ick hör dir trapsen. Das dachte man nicht nur beim Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“, als man dort den Antrag „Flächenvorsorge für innovative Konzepte kostengünstigen Wohnungsbaus“ der CDU-Stadtratsfraktion las. Auf den übrigens auch die Verwaltung schon reagiert hat: freundlich und korrigierend. Man hat auch dort gemerkt, dass hier Politik gegen Arme und Arbeitslose gemacht werden soll. Weiterlesen

Auch bei Radwegen dauern Planungen immer länger

40 Kilometer Radwege sind in Sachsen im Bau und 367 Kilometer in der Planung

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserHeftig kritisierte in dieser Woche Katja Meier, die verkehrspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Landtag, den Verkehrsminister Martin Dulig (SPD): Auch unter ihm würde das Radwege-Baupgrogramm in Sachsen nicht aus dem Knick kommen. Dulig reagierte nicht gekränkt, sondern mit einer Pressemitteilung, die einmal die Langwierigkeit von Planungen auch bei Radwegen beleuchtet. Weiterlesen