Artikel vom Montag, 18. September 2017

„Paradies der falschen Vögel“ – Lesung und Künstlerinnengespräch im Museum für Druckkunst

Foto: Edition Büchergilde

Seit Beginn des Jahres sind das Museum für Druckkunst und die Büchergilde Kulturpartner. Das bedeutet zum einen, dass Mitglieder der Büchergilde im Museumsshop die Novitäten aus dem Büchergilde-Programm kaufen können, zum anderen finden gemeinsame Veranstaltungen statt. Die nächste am Donnerstag, 21. September, 19 Uhr: „Paradies der falschen Vögel“ – Lesung und Künstlerinnengespräch mit Monika Aichele (Illustratorin) und Claudius Nießen (Moderator). Eintritt frei. Weiterlesen

Positive Zwischenbilanz der Bayern-Sachsen-Allianz gegen Wohnungseinbrecher

Zahl der Wohnungseinbrüche in Sachsen um 16 Prozent und in Bayern um 14 Prozent gesunken

Foto: SMI

Beim gemeinsamen länderübergreifenden Kampf gegen Wohnungseinbrecher haben Sachsens Innenminister Markus Ulbig und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine positive Zwischenbilanz gezogen. Im November vergangenen Jahres hatten die Innenminister der beiden Länder eine Kooperationsvereinbarung zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen unterzeichnet. Nach zehn Monaten zeigt die Allianz zwischen Bayern und Sachsen bereits greifbare Erfolge. Weiterlesen

Sachsens Rechtsmedizin im Kaputtspar-Modus

Opulente Baufeiern hier und Geknauser dort, wenn es um die Ausstattung der Gerichtsmedizin in Sachsen geht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie opulente „Bauabschlussfeier“ am 23. August im neuen Paulinum der Universität Leipzig hat nicht nur die Landtagsabgeordneten der SPD verärgert. Auch bei den Grünen fand man diese Opulenz überhaupt nicht angebracht, nachdem der ganze Bau kostenseitig so stark aus dem Ruder gelaufen war. Und das in einem Umfeld, in dem fast alle Hochschulen über fehlende Investitionen klagen. Claudia Maicher las dem zuständigen Finanzminister am 31. August die Leviten. Weiterlesen

Neues Universitäres Zentrum für Versorgungsforschung (UZVF) startet Ende September

Zum Wohl des Patienten: Leipziger Versorgungsforschung im Aufwind

Foto: Ralf Julke

Am 27. September eröffnen Experten verschiedener Fachrichtungen der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig das neu gegründete UZVF. Bei der Versorgungsforschung geht es vor allem um die Versorgungswirklichkeit der Patienten. Was kommt beim Patienten wirklich an? Wie kann, trotz Krankheit, seine Lebensqualität gesteigert werden? Wie gut sind wir auf die Bedarfe einer alternden Gesellschaft vorbereitet? Weiterlesen

Zeugenaufruf

In Streit geraten – Auseinandersetzung am Richard-Wagner-Platz zwischen zwei Personengruppen

Foto: L-IZ.de

In den Samstagabendstunden gab es eine Auseinandersetzung am Richard-Wagner-Platz. Zeugen zufolge sollen zwei Personengruppen unterschiedlicher Nationalitäten miteinander in Streit geraten sein. Wie es zu diesem Streit kam ist noch unklar. Bei der Auseinandersetzung wurde aus einer Gruppe heraus eine Schreckschusswaffe benutzt. Als die Polizei zum Ort kam, flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen. Mehrere Personen wurden im Umfeld durch die Polizei festgestellt. Weiterlesen

Aufgaben, Strukturen, Personen

Vortrag in der Ausstellung Plan!: Das Büro des Chefarchitekten der Stadt Leipzig

Foto: Stadtarchiv Leipzig

Für den nächsten Vortrag in der Architektur-Ausstellung Plan! hat sich Dr. Anett Müller, eine der Kuratoren der Ausstellung, mit dem Büro des Chefarchitekten genauer befasst. „Wer sich mit Architektur und Stadtplanung in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Leipzig auseinandersetzen möchte, kommt am Büro des Chefarchitekten der Stadt Leipzig nicht vorbei“, so ihre Ansicht. Weiterlesen

Klapperapfel, Streifling oder Königlicher Edelapfel?

Sortenbestimmung von Äpfeln im Deutschen Kleingärtnermuseum

Foto: Ralf Julke

Von den vielen hundert Apfelsorten sind nur einige im Handel zu beziehen. Dabei handelt es sich meist um effiziente Kultursorten mit hohen Ertragswerten. Oftmals finden sich aber Äpfel .unbekannten Namens. in Privatgärten. Wer also wissen möchte, welche Sorte in seinem Garten wächst und woher der Name stammt, hat an diesem Tag die Möglichkeit, sich darüber zu informieren. Weiterlesen

Neue EU-Grenzwerte für Emissionen aus Kohlekraftwerken 2021

Wenn die neuen Grenzwerte so kommen, haben alle sechs sächsischen Kraftwerksblöcke ein Problem

Foto: Matthias Weidemann

Für alle Leser Vier Jahre sind nicht viel Zeit. Auch nicht, wenn es um die Aufrüstung von Kohlekraftwerken geht. In vier Jahren, im Jahr 2021, treten neue Schadstoffgrenzwerte der EU für Großfeuerungsanlagen in Kraft. Es ist ja nicht nur der Kfz-Verkehr, der für gesundheitsschädliche Luftbelastungen sorgt. Dr. Jana Pinka, die Sprecherin für Umweltpolitik und Ressourcenwirtschaft der Linksfraktion im Landtag, wollte jetzt mal wissen, ob Sachsens Kohlemeiler 2021 die neuen Grenzwerte einhalten können. Weiterlesen

HWWI/Berenberg-Städteranking 2017

Die höchst prekären Zukunftschancen in den drei ostdeutschen Wachstumsstädten

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferDa war der Jubel wieder groß. Ach, wie toll Leipzig doch ist. Wieder ist es in einem bundesweiten Ranking ganz vorn gelandet. Diesmal in einem, das die Berenberg Bank beim Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut bestellt hat. Platz 2 hinter München, vor Frankfurt, weit vor Dresden und Berlin. Selbst „Focus“ glaubte am 15. September, Lob verteilen zu müssen. Weiterlesen

Petition für die Bornaische Straße gestartet

Auch zwischen Wiedebachplatz und Scheffelstraße soll es endlich einen Radfahrstreifen geben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDen Park(ing) Day am Freitag, 15. September, nutzte die Leipziger Linke vor dem „linXXnet“ in der Bornaischen Straße, um öffentlichkeitswirksam eine Petition zu starten für eine „nachhaltige Verkehrsplanung für RadfahrerInnen“. Auch wenn es im Detail erst einmal um ein Stück Radfahrstreifen in der Bornaischen Straße geht. Aber Leipzigs Verwaltungsspitze ist ja bekanntlich gerade dabei, den Kurs einer nachhaltigen Verkehrspolitik wieder zu verlassen. Weiterlesen

Ein Stück vom Verfall bedrohter sächsischer Regionalgeschichte

Schloss und Rittergut Sahlis, die Lösers und das verschüttete Grabmal auf dem Totenberg

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferMöglicherweise ärgert sich Henning Gans in ein paar Jahren darüber, dass er so viel Politik in sein Buch hineingepackt hat. Politik ist schnelllebig, verstellt den Blick und erweist sich – in historischer Distanz – meist als Seitengeplänkel. Auch wenn das Objekt, über das der Leipziger Historiker schreibt, das Schloss und Rittergut Sahlis ist. Und auch wenn Halikarnassos auf dem Umschlag steht. Weiterlesen