Artikel vom Mittwoch, 27. März 2019

Auf einen Kaffee mit dem Bundespräsidenten

Foto: Bundespräsidialamt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 26. März 2019 ins Leipziger Café Central zum Austausch über Probleme und Chancen in einem multinationalen Arbeitsumfeld und über den Arbeitsmarkt im Kontext von Zuwanderung an die Kaffeetafel eingeladen. Mit dabei sind 2 Experten von ARBEIT UND LEBEN Sachsen sowie ein Teilnehmer des Projekts Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete. Weiterlesen

Das sonnige Wetter, die fehlenden Fahrer, die Umleitungen und Baustellen

2018 gab es bei den LVB eine lütte Steigerung um 400.000 Fahrgäste

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Ende haben sie es doch noch geschafft. Bis zum dritten Quartal sah es gar nicht so aus, als könnten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) ihr Ergebnis bei den Fahrgastzahlen aus dem Vorjahr verbessern. Schuld war irgendwie das lange Sommerwetter, das viele Nutzer der LVB dann doch dazu animierte, mit Rad oder zu Fuß durch die Stadt zu flanieren. Den kleinen Schub gab’s dann zum Jahresende. Weiterlesen

„Steuern – Der große Bluff“ am 4. April bei der Friedrich-Ebert-Stiftung

Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Foto: Götz Schleser

Steuern sind für die meisten ein Buch mit sieben Siegeln. Dieser mangelnde Durchblick der Vielen ist allerdings die Grundlage für enorme Profite der Wenigen - zulasten der Allgemeinheit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Walter-Borjans hat immer wieder versucht, die Ungerechtigkeiten und Schwächen unseres Steuersystems ins Zentrum der politischen Auseinandersetzungen zu rücken und Ideen für größere Transparenz, Einfachheit und Gerechtigkeit entwickelt. Weiterlesen

Mit einem Ticket im ganzen MDV-Gebiet unterwegs

Studentenwerk und MDV verlängern den Semesterticketvertrag bis 2024

Foto: Konrad Stöhr/ Westend Communication für MDV

Für alle LeserEs ist jedes Mal ein zähes Ringen. Und auch die Studierenden im Verbundraum Leipzig/Halle bekommen es zu spüren, wenn die Ticketpreise steigen, auch wenn das Semesterticket ein deutlich vergünstigtes Ticket ist. Am Dienstag, 26. März, wurde das verbundweit gültige MDV-Semesterticket für die rund 39.000 Studierenden von acht Leipziger Hochschulen um weitere fünf Jahre verlängert. Weiterlesen

Mehr innovative Mobilität in Sachsen schaffen

Unbürokratische Zulassung von e-Rollern und weiteren Elektrokleinstfahrzeugen längst überfällig

Foto: L-IZ.de

Zur aktuellen Debatte über die Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen wie e-Rollern und Hoverboards in Deutschland, erklärt der sächsische Bundestagsabgeordnete und Obmann der FDP-Fraktion im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, Torsten Herbst: „Eine Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen ist in Deutschland längst überfällig. Umso enttäuschender ist es, dass die nun bekannt gewordenen Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer vor allem bürokratisch und innovationsskeptisch sind.“ Weiterlesen

FES-Umfrage: Was die Deutschen über Migration denken

Nicht die Flüchtlinge sind das große Ärgernis, sondern eine planlose Politik

Grafik: FES

Für alle LeserIn den vergangenen drei Jahren hätte man ja oft ins Zweifeln kommen können: Sind die Deutschen jetzt völlig hysterisch geworden? Kein Abend verging ohne hyperventilierende Talkshows zum Thema Zuwanderung, oft völlig verzerrt durch die Steilvorlagen der Rechtsradikalen, die den Diskurs bestimmten. Die AfD feierte mit ausländerfeindlichen Slogans Wahlerfolge. Aber sind wirklich die meisten Deutschen so migrationsfeindlich? Die Friedrich-Ebert-Stiftung wollte es wissen. Weiterlesen

Mit den Originalsprechern und einem brandneuen Fall

Am 1. Dezember im Haus Auensee: TKKG – Das Live-Hörspiel

„TKKG“ schreiben seit 40 Jahren Geschichte. Mit über 15 Millionen verkauften Büchern und 35 Millionen verkauften Tonträgern gehört TKKG zu den erfolgreichsten Jugendbuch- und Hörspiel-Reihen in Deutschland. Seit Serienstart 1979 hat die „TKKG-Bande“ mittlerweile über 200 Fälle gelöst und das nicht nur in Wort und Schrift, sondern auch in Film und Fernsehen, auf der Kinoleinwand und der Theaterbühne. Nun entern sie auch Deutschlands Veranstaltungssäle. Tickets gibt es seit dem 26.03.2019, um 12:00 Uhr bei eventim.de und ab Freitag, den 29.03.2019, um 10:00 Uhr auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weiterlesen

Kirche Panitzsch: Kunstauktion und Hommage an UFA-Filmkomponisten

Am Sonntag, dem 31. März 2019, beginnt 14.30 Uhr in der Kirche Panitzsch, Lange Str. 17, die zweite Panitzscher Kunstauktion. Zur Versteigerung kommen Gemälde, Zeichnungen und Grafiken der „Leipziger Schule“ und anderer internationaler Künstler. So sind unter anderem Werke von Max Klinger, Otto Dix, Max Pechstein, Max Schwimmer, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Michael Fischer-Art, Marc Chagall oder James Rizzi zu ersteigern. Ab 11.30 Uhr ist die Vorbesichtigung in der Kirche möglich. Weiterlesen

Bochdansky-Wochenende

Am 4. und 5. April im Westflügel: Intakte Bewohner desolater Städte

Foto: Christian Treweller

In dem alten verstaubten Varieté "Kap der Guten Hoffnung" hausen zwei alternde Hauskomiker und Zauberkünstler, deren beste Tage schon vorbei sind. Sie teilen Erinnerungen an »famose« Erfolge und »spektakuläre« Auftritte – eine tragikomisch beckett’sche Dauerschleife, in der die beiden gefangen sind und auch gefangen sein wollen. Weiterlesen

Muss man das jetzt sagen dürfen oder ist das Müll?

Verbrannte Wörter: Matthias Heine erklärt, wie man mit alten Wörtern aus der Nazi-Zeit umgehen sollte

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserJede Gesellschaft hat ihre Sprache. Aber Diktaturen neigen nicht nur dazu, Sprache zu zensieren, sie betreiben die Sprachnormierung auch systematisch. Sprache wird zum Instrument der Propaganda. Und sie wird kontaminiert. Manche Wörter werden regelrecht verbrannt. Andere setzen sich fest und sorgen – wie einiges aus der Sprache des Hitlerreiches – auch nach über 70 Jahren für die berechtigte Frage: Kann man diese Wörter eigentlich noch benutzen? Weiterlesen

Frank Werneke: „Richtlinie zum Urheberrecht ist ein wichtiger Schritt für Kreative und ihre Verbände in Europa.“

Foto: ver.di

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sieht in der vom Europäischen Parlament verabschiedeten Richtlinie zum Urheberrecht "einen notwendigen Schritt für die Durchsetzung besserer Vergütungen der Urheberinnen und Urheber sowie der ausübenden Künstlerinnen und Künstler". ver.di hat den Gesetzgebungsprozess seit 2016 begleitet und ist mit rund 45.000 Mitgliedern in diesem Bereich der stärkste Urheberverband in Deutschland. Weiterlesen

Literatur als sensible Zeitzeugin der Gegenwart und Seismographin der Zukunft

Leipziger Buchmesse: 286.000 Mal Begeisterung für das Buch

Logo Leipziger Buchmesse

Dem Sog der Worte folgten vom 21. bis 24. März 286.000 Besucher zur Leipziger Buchmesse (2018: 271.000) und dem Lesefest Leipzig liest. Sie entdeckten die Neuerscheinungen der 2.547 Aussteller aus 46 Ländern, tauschten sich mit Branchenexperten aus und ließen sich vom geschriebenen und gesprochenen Wort faszinieren. Letzteres war vor allem bei Europas größtem Lesefest Leipzig liest zu erleben: Auf dem Messegelände und in der ganzen Stadt wurden in 3.400 Veranstaltungen die Novitäten des Frühjahrs vorgestellt und ließen damit einmal mehr ein lebendiges Fest für die Literatur erklingen. Weiterlesen