Artikel vom Mittwoch, 20. November 2019

Licht ins Dunkle bringen

In der Frauenkirche in Grimma wird am Sonntag auf das Thema Häusliche Gewalt aufmerksam gemacht

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wird Pfarrer Merkel gemeinsam mit Konstanze Morgenroth, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Leipzig, dem Wegweiser e.V., der Diakonie Leipziger Land und der Beratungsstelle zur täterorientierten Anti-Gewaltarbeit - Triade auf das Tabuthema "Häusliche Gewalt" hinweisen und Hilfsmöglichkeiten aufzeigen. Weiterlesen

Gastkommentar von Christian Wolff: Abenteuerlicher Beschluss der sächsischen Landessynode

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Für alle LeserDass die Synode der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens zwischen dem 15. und 18. November 2019 eine schwierige Tagung zu absolvieren hatte, war nach dem Rücktritt von Dr. Carsten Rentzing vom Amt des Landesbischofs vorhersehbar. Die Schwierigkeit lag nicht nur darin, dass Rentzing eine Würdigung seiner Arbeit eingefordert hatte und auch durch den Vorsitzenden der Synode Otto Guse erfuhr. Weiterlesen

Bleiberecht für (fast) alle

Sächsischer Flüchtlingsrat verkündet Happy End für Luans Familie – mit einer Ausnahme

Foto: SFR

Für alle LeserNicht nur Luan Zejneli, sondern auch der Rest seiner in Leipzig verbliebenen Familie darf in Deutschland bleiben. Die sächsische Härtefallkommission, ein Gerichtsurteil und die erfolgreiche Suche nach Ausbildungsplätzen haben das in den vergangenen zweieinhalb Jahren ermöglicht. Der Sächsische Flüchtlingsrat zieht ein entsprechend freudiges Fazit – mit einer Einschränkung: Ein Familienmitglied hatte Deutschland im vergangenen Jahr mehr oder weniger freiwillig verlassen. Weiterlesen

Freie Wähler Sachsen begrüßen Olympia-Unterstützung von Minister Dulig

Foto: Freie Wähler Sachsen

Landesvorsitzender Steffen Große: „Wir erinnern an die Freie Wähler-Initiative 2013/14 für eine Olympiabewerbung Sachsens für Winterspiele 2026 in Kooperation mit Polen und Tschechien. Ein Freundeskreis war gegründet, ein Werbevideo fertig, Speer&Partner wollten eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Der damalige Dresdner Wirtschaftsbürgermeister Hilbert hatte dafür Unterstützung zugesagt. Leider hat die damalige Staatsregierung dieser Idee jede Luft genommen und abgewehrt. Das war sehr schade.“ Weiterlesen

Vorstellung des Planungsentwurfs für eine Kita in Schleußig

Am 26. November lädt die Stadt Leipzig zu einem Infoabend zur Vorstellung des aktuellen Planungsentwurfs für die neue Kita in der Schleußiger Holbeinstraße 58 ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Gemeindesaal der Bethaniengemeinde, Stieglitzstraße 42. Bürgermeister Thomas Fabian, LESG-Geschäftsführer Ralf-Dieter Claus und das beauftragte Planungsbüro informieren über das Vorhaben. Weiterlesen

Internationales Caroline-Neuber-Stipendium der Stadt Leipzig

Foto: Michael Freitag

Ab 2020 wird das „Internationale Caroline-Neuber-Stipendium der Stadt Leipzig“ ausgelobt. Für diesen Vorschlag von Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke sprach sich Oberbürgermeister Burkhard Jung in seiner gestrigen Dienstberatung aus. Bereits 2017 hatte der Rat die Schaffung eines „Internationalen Hanns Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig“ befürwortet. Weiterlesen

Erfassung von Kameras der Stadt Leipzig im öffentlichen Raum

Foto: Michael Freitag

Auf Anfrage der Fraktion Freibeuter im Leipziger Stadtrat zum Verbleib der im Juni 2018 auf Initiative der Freibeuter vom Stadtrat beschlossenen Kennzeichnung von Kameras im Themenstadtplan der Stadt Leipzig verweist Baubürgermeisterin Dubrau auf eine unzureichende Datenlage in der Stadtverwaltung zu Standorten der Kameras im öffentlichen Raum der Stadt Leipzig. Eine Erfassung der Kameras könne nur anhand einer Abfrage der Ämter sowie kommunalen Unternehmen und Eigenbetriebe erfolgen. Weiterlesen

2.400 Freiwillige sind schon dabei: Stadt sucht noch Wahlhelfer für Oberbürgermeisterwahl

Foto: Stadt Leipzig

Die Stadt sucht noch Helfer für die Wahl zum Oberbürgermeister am 2. Februar kommenden Jahres. Obwohl sich bereits 2.400 Leipzigerinnen und Leipziger gemeldet haben und die Bereitschaft damit sehr hoch ist, fehlen weitere Freiwillige. Der Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen, Dr. Christian Schmitt, sagt: „Vor 30 Jahren haben mutige Leipzigerinnen und Leipziger das Recht auf freie Wahlen erkämpft. Heute sichern die ehrenamtlichen Wahlhelfer durch ihre Mitarbeit in den Wahllokalen die reibungslose Organisation freier Wahlen.“ Weiterlesen

Die 2. jobmesse leipzig bietet Möglichkeiten für jeden

Quelle: BARLAG werbe- & messeagentur GmbH

Rund 60 Aussteller und unzählige neue Jobs – nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr macht die jobmesse deutschland tour zum zweiten Mal in Leipzig Halt. Am 23./24. November präsentieren sich in der KONGRESSHALLE am Zoo mit rund 60 namhaften Unternehmen wie DHL, H-Hotels, Sixt, Wüstenrot oder dem Zoll und der Polizei Sachsen noch mehr Aussteller als im letzten Jahr. Weiterlesen

„Moonwalk“ für die Wissenschaft zeigt Verzerrungen im räumlichen Gedächtnis

Leipziger Gehirnforschung: Wie funktioniert eigentlich die mentale Landkarte in unserem Kopf?

Foto: DoellerLab

Für alle LeserDie meisten Menschen wundern sich überhaupt nicht darüber, dass sie sich in ihrer Umgebung zurechtfinden. Die meisten denken nicht mal darüber nach, wie das eigentlich funktioniert. Aber die Forscher am Leipziger Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften finden diese Frage doch ziemlich wichtig. Denn: Wie funktionieren diese Landkarten im Kopf wirklich? Und was passiert, wenn sie nicht funktionieren? Weiterlesen

Die Welt unter Tage virtuell erleben

Erste Bausteine des Digitalen Informationssystems für Mittelalterliche Bergwerke von Dippoldiswalde

Die mittelalterlichen Bergwerke von Dippoldiswalde sind ältester Bestandteil des UNESCO Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří. Da sie für Besucher aus sicherheitstechnischen Gründen nicht zugänglich sind, wird man die Bergwerke zukünftig mithilfe moderner digitaler Technik erkunden können. Entstanden sind zwei attraktive Bausteine des vom MiBERZ und dem Landesamt für Archäologie Sachsen gemeinsam realisierten Digitalen Informationssystems. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung am 28. November

Deutsche Nationalbibliothek zeigt: Störenfriede. Kunst, Protest und das Ende der DDR

Foto: DNB, Julia Rinck, CC-BY-SA 3.0 DE

Für alle LeserDiktaturen fürchten sich vor unabhängigem Denken, vor unbequemen Fragen und vor Leuten, die sich von den herrschenden Parteien nicht vorschreiben lassen, was sie zu sagen haben und was nicht. Das war auch in der DDR so. Und deshalb gab es eine erstaunliche Vielfalt von subversiven Schriften, die die Unruhe ins Land trugen, lange bevor das viel gerühmte Volk bereit war, auf die Straße zu gehen. Eine Ausstellung im Deutschen Buch- und Schriftmuseum zeigt das jetzt. Weiterlesen