18.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 26. März 2020

Donnerstag, der 26. März 2020: Polizei möchte sich für „Verwirrungen“ am Cossi entschuldigen

Manche Leipziger/-innen, die gestern am Cospudener See spazieren waren, machten unangenehme Bekanntschaft mit der Polizei, weil sie angeblich außerhalb des erlaubten „Wohnumfeldes“ gewesen wären. Heute entschuldigte sich die Polizei dafür, wie die L-IZ.de gestern als erste berichtete, fußte alles auf einer falschen internen Anweisung. Die Wohnungsgenossenschaften versprechen derweil, dass bei ihnen niemand wegen der Coronakrise die Wohnung verlieren werde. Die L-IZ fasst zusammen, was am Donnerstag, den 26. März 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Corona-Krise: Keine Einschränkungen journalistischer Recherche

Der Deutsche Presserat und seine Trägerorganisationen – der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV), die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di, der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) – weisen darauf hin, dass journalistische Recherchen gerade in der Corona-Krise dringend erforderlich sind und nicht behindert werden dürfen.

Hobusch: Rechtsmäßigkeit prüfen heißt nicht Klage einreichen

In einem Medienbeitrag entsteht der Eindruck, ich würde u.a. gemeinsam mit Rechtsanwalt Kasek Klage gegen die Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen einreichen.

Sachsen schließt als einziges Bundesland die Wochenmärkte: Warum?

Am Dienstag, 24. März, meldete das Marktamt Leipzig: „Ab sofort keine Wochenmärkte mehr!“ Sachsen preschte in diesem Fall zur Bekämpfung der Corona-Krise allein vor. Und brachte damit auch noch jene Händler und Lieferanten in eine wirtschaftliche Notlage, die bislang noch verschont geblieben waren. Das trifft vor allem die ökologisch wirtschaftenden Bauern, die Anbauprodukte aus der Region auf den Markt bringen. Entsprechendes Unverständnis äußern nicht nur die Bauern.

Gratis-Zugang zu digitalen Angeboten während der Schließzeit der Stadtbibliothek

Damit sich jeder auch während der Schließung der Bibliothek aufgrund der Corona-Krise mit Lese- und Hörstoff versorgen kann, bietet die Stadtbibliothek Markranstädt befristet für diese Zeit für alle Bürgerinnen und Bürger, auch solche, die noch keinen Bibliotheksausweis besitzen, einen kostenfreien Zugang zu den digitalen Angeboten beim Verbund „Onleihe Sächsischer Raum“ (vormals Onleihe Leipziger Raum) an.

Rückerstattung von Kita-Elternbeiträgen

Eltern bzw. Personensorgeberechtigte, deren Kinder aufgrund der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (16.03.2020, Az: 15-5422/4) derzeit nicht in der Kindertageseinrichtung betreut werden, erhalten die gezahlten Elternbeiträge erstattet.

Corona-Pandemie: Arbeitsfähigkeit des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen ist gewährleistet

Ab Montag, dem 23. März 2020, wurden auf Grund der Corona-Pandemie wesentliche Veränderungen in der Arbeitsorganisation des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen (LfD) für die eigene Geschäftstätigkeit in Kraft gesetzt. Diese Änderungen haben zwei zentrale Ziele: Einerseits sollen die Beschäftigten des Hauses vor einer Corona-Erkrankung geschützt werden und zugleich durch Kontaktminimierung zur Verminderung der Ausbreitung beitragen.

Kriminalität in Sachsen geht weiter zurück

Die Zahl der Straftaten im Freistaat Sachsen ist im Jahr 2019 erneut gesunken. Insgesamt wurden 271.796 Fälle registriert; 7.000 weniger als noch im Jahr zuvor. Das ist ein Rückgang um 2,5 Prozent. Die Aufklärungsquote lag im Jahr 2019 bei 56,2 Prozent. Am deutlichsten sind die Wohnungseinbruchsdiebstähle und der Diebstahl von Kraftwagen zurückgegangen. Hier wurden im vergangenen Jahr jeweils rund ein Viertel weniger Straftaten erfasst. Auch die Kriminalität durch Zuwanderer ist rückläufig; um über zehn Prozent. Demgegenüber hat sich die Zahl politisch motivierter Straftaten sowie die Fälle des Verbreitens von Kinderpornografie erhöht.

Livechat: Gesundheitsministerin und Wirtschaftsminister beantworten Bürgerfragen rund um das Coronavirus

Gesundheitsministerin Petra Köpping und Wirtschaftsminister Martin Dulig beantworten Fragen rund um das Coronavirus. Auf der Facebook-Seite von sachsen.de stehen beide am Freitag, 27. März 2020 ab 18 Uhr im Livechat Rede und Antwort. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ab sofort ihre Fragen auf der Facebook-Seite von sachsen.de stellen.

komems.de – Das Portal für kommunales Energiemanagement gewinnt Innnovationspreis

Das Online-Portal »Kom.EMS« hat den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) gewonnen. Das gemeinsam von den Energieagenturen aus Sachsen, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt entwickelte Portal hilft Kommunen auf www.komems.de, ein wirksames Energiemanagement zu initiieren oder ein vorhandenes Energiemanagement zu verbessern und zu verstetigen.

29 Beiträge für den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises 2020 nominiert

Der 23. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2020 wird trotz der Corona-Pandemie zu Ende geführt, und die Siegerinnen und Sieger werden geehrt. Dies gilt unabhängig von der notwendigen Absage der Deutsch-Polnischen Medientage am 4. und 5. Juni 2020 in Frankfurt (Oder). Darauf haben sich das gastgebende Land Brandenburg, die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius verständigt.

Frank Müller-Rosentritt: „Zwangsarbeit statt Bildung – das Zukunftskonzept der AfD?“

Die AfD fordert, aufgrund der fehlenden Saisonarbeiter aus Osteuropa, Schüler und Studenten als Erntehelfer einzusetzen. FDP-Landesvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Frank Müller-Rosentritt: „Ich bin froh, dass tausende mutige Menschen das Ende des Unrechtsstaates eingeleitet haben und wir heute in einer freiheitlichen Demokratie leben.“

Corona: aktuelles Einsatzgeschehen der Polizeidirektion, 26. März

Die Polizeidirektion Leipzig bilanzierte im Zusammenhang mit einem „Corona-Bezug“ weiterhin eine gleichbleibende Anzahl von Einsätzen. So wurden in den letzten 24 Stunden erneut knapp 50 Einsätze verzeichnet. Dabei handelte es sich bei der Vielzahl der gemeldeten bzw. durch die Beamten selbst festgestellten Sachverhalte nach wie vor um Ansammlungen von mehreren Personen an den unterschiedlichsten Orten.

Sozialministerium und Verbraucherzentrale warnen vor Abzocke und Betrug in der Krise

Gemeinsam informieren und warnen das Sächsische Sozialministerium und die Verbraucherzentrale Sachsen vor Abzocke und Betrug etwa mit Telefonakquise, Phishing-Mails oder falschen Audio-Dateien.

Landesdirektion Sachen reicht Fördermittel für Hochwasserschutzmaßnahmen am Pöhlwasser aus

Die Landesdirektion Sachsen hat den Kommunen Schwarzenberg und Raschau-Markersbach Fördermittel in Höhe von circa 3.840.000 Euro für die Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen am Pöhlwasser bewilligt. »Mit knapp 4 Millionen Euro Fördermitteln können Schwarzenberg und Raschau-Markersbach den Hochwasserschutz am Pöhlwasser weiter verbessern. Das ist nach den Erfahrungen des schlimmen Augusthochwassers 2002 erneut ein wichtiges Signal für die Region«, sagte Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen.

Solidarität in schwierigen Zeiten: Staatsanwaltschaft Dresden unterstützt Aktion „Nähen gegen Corona“

Viele Dresdnerinnen und Dresdner nähen derzeit gegen Corona. Diese bundesweite Aktion ist ein Zeichen aktiv gelebter Mitmenschlichkeit und Solidarität. Die Staatsanwaltschaft Dresden unterstützt – wie auch weitere Behörden und Einrichtungen – diese begrüßenswerte Aktion.

Polizeibericht 26. März: Fahrrad gestohlen, Einbruch in Pizzeria, Feuer in Jugendstrafvollzugsanstalt

Am Mittwochmorgen drangen Unbekannte in eine Pizzeria in der Schmidt-Rühl-Straße ein+++Am Freitag, den 6. März 2020, wurde die Polizei nach Elstertrebnitz gerufen, wo ein Anwohner zwei Fahrraddiebe festhielt, die er auf frischer Tat ertappt hatte+++Am Mittwochmittag steckte ein Mann in einem Einkaufsmarkt in der Zschocherschen Straße verschiedene Artikel in seinen Rucksack.

KrisenKompass – die App für Menschen in der Krise

Der Krisenkompass ist eine kostenlose App für Menschen in einer suizidalen Krise. Sie wurde entwickelt von der Telefonseelsorge Deutschland und bietet digitale Hilfe für Menschen in der suizidalen Krise sowie ihre Angehörigen, Kollegen und Freunde.

Corona-Krise: Mitteldeutsche Flughäfen sichern Betriebsfähigkeit

Die globale Corona-Pandemie hat zu schweren Einschränkungen im gesellschaftlichen wie wirtschaftlichen Leben der Bundesrepublik Deutschland geführt. Wie alle anderen Standorte bundesweit tragen die Flughäfen Dresden (DRS) und Leipzig/Halle (LEJ) die einschneidenden Folgen einer Luftverkehrsbranche, die vorerst am Boden bleiben muss.

Grüner Pfeil an Ampel in der Dieskaustraße wird entfernt

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird am Montag, 30. März, der grüne Pfeil der Ampel Dieskaustraße/ Windorfer Straße in der südlichen Zufahrt Dieskaustraße entfernt. Hier hatte es in den letzten drei Jahren mehrere Unfälle zwischen bei Rot abbiegenden Autos und querenden Radfahrern gegeben. Weil dabei Menschen zu Schaden kamen, wird der Pfeil an der Anlage in Kleinzschocher nun entfernt.

Aktuell auf LZ