Dein Leipzig. Deine Zeitung. Deine Entscheidung.
Werde Unterstützer! Viele gute Gründe ...
Noch bis zum 30. Juni für 49,50 EUR/Jahr:
das Kombi-Abo "LZ & L-IZ.de"
ggg
 

Die Veranstaltungshinweise bestehen vorwiegend aus redaktionell nicht bearbeiteten Informationen von verschiedenen Organisatoren sowie Veranstaltern aus der Stadt und dem Großraum Leipzig und werden von der Terminredaktion der L-IZ.de frei ausgewählt. Für die Richtigkeit der Informationen sind die Veranstalter und Organisatoren verantwortlich. Ihre Nachricht an die Terminredaktion.

Artikel aus der Rubrik Veranstaltungen

Sonderausstellung GRASSI invites #2: dazwischen /in/ between

Foto: Sandra Neuhaus

Vom 17. Juni bis 16.10.2016 ist die Sonderausstellung „GRASSI invites #2: dazwischen /in/ between“ im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig geöffnet. Dazwischen sein: (Er)Leben zwischen einem Hier und einem Dort, zwischen Orten, zwischen verschiedenen Systemen von Werten und Normen, zwischen Sprachen und Zeiten… Dazwischen ist: gehen und stehen, reisen und fliehen, aufbrechen und verabschieden, ankommen und neu anfangen. Wie fühlt es sich an, in so einem Zwischenraum zu sein? Weiterlesen.

Grusel,Glühwürmchen und Fledermäuse

Am 25. Juni: Johannisnachtexkursion durchs Rosental

Auch bei Nacht hat das Rosental seinen Reiz. Fledermäuse huschen durch die Baumwipfel und über die Flüsse. Glühwürmchen steigen in der Dämmerung aus dem Grün. Käuzchen und Eulen lassen sich mit ihren gruseligen Rufen hören. Und zu dieser Zeit sind die Waldkauzkinder besonders rege... Sogar Gespenster soll es hier geben... es gibt also nicht nur interessante Tiere zu sehen und zu hören, sondern auch allerlei Gruseliges und Schauriges rund um diese seit Jahrhunderten beliebte Park- und Waldlandschaft. August der Starke, Nixe und Räuber begleiten unseren düsteren Rundgang. Weiterlesen.

Die Edition Hamouda und das Literaturhaus Leipzig laden ein

Am 21. Juni: Vortrag zum Islamischen Recht

Der Islam als eine der großen Weltreligionen verfügt über ein Rechts- und Wertesystem (sharîa), welches oft vereinfacht mit dem Begriff „Islamisches Recht“ übersetzt wird. Es umfasst Regelungen und Methoden der Rechtsfindung in Bezug auf das Verhältnis des Menschen zur göttlichen Autorität sowie das Verhältnis der Menschen untereinander. Die sharîa ist ein hochaktuelles Thema, welches am Dienstag, den 21. Juni 2016 im Saal 3 des Haus des Buches einem breiten Publikum nähergebracht werden soll. Um 19:30 Uhr findet ein Vortrag zum neusten Titel der Edition Hamouda statt, der dieses Thema auch für Laien verständlich aufarbeitet. Weiterlesen.

Am 22. Juni in der Orangerie Gaschwitz: Virtuose Gitarrenmusik mit Roberto Legnani

Foto: Markus Weiler

Am Mittwoch, 22. Juni 2016, 20 Uhr gibt der international bekannte Gitarrist Roberto Legnani in Markkleeberg in der Orangerie Gaschwitz, Hauptstraße 315, ein Konzert der Extraklasse: eine Hommage an die Gitarre und ihren zauberhaften natürlichen Klang. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19:30 Uhr. Weiterlesen.

Am 18. Juni: Traditionelles Kinder- und Sommerfest des Bürgervereins Gohlis e.V.

Am Samstag, dem 18. Juni lädt der Bürgerverein Gohlis e.V. wieder alle Bürgerinnen und Bürger zu seinem Kinder- und Sommerfest ein. Auf dem Stadtplatz an der Lindenthaler Straße/ Ecke Eisenacher Straße erwartet die Besucher_innen ein buntes Fest mit vielfältigen Informations- und Mitmachangeboten. Ab 15:00 Uhr erwartet die BesucherInnen ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Spaß und Spiel, u.a. mit einer Hüpfburg, Kinderschminken und musikalischen Darbietungen für die ganze Familie. Weiterlesen.

Diskussionsabend am 16. Juni: „BREXIT – Drin oder Nichtdrin, was ist hier die Frage?“

Am Donnerstag, den 16.06.2016, 18:30 Uhr laden Reinhard Bütikofer, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei und Claudia Maicher, Europapolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion ein zur öffentlichen Podiumsdiskussion „BREXIT - Drin oder Nichtdrin, was ist hier die Frage?“, in die Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig. Weiterlesen.

Am 14. Juni im linXXnet: Veranstaltung und Finissage zur Ausstellung: Hoffnung für Syrien? Krieg, Folgen und Perspektiven

Am 14. Juni 2016 wird ab 19:00 Uhr im linXXnet, Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig über die Situation in Syrien berichtet. Dazu sind Christin Lüttich (Adopt a Revolution, Projekt zur Unterstützung der Zivilgesellschaft in Syrien) und der Fotograf Sylvio Hoffmann eingeladen. Weiterlesen.

Premiere am 14. Juni in der Baustelle: „Der Weibsteufel“ von Karl Schönherr

Foto: Rolf Arnold

Liebe und Ökonomie, Idealismus und Macht, menschliche Natur und rationales Kalkül. In einer warmen Hütte fern der Stadt, zwischen schroffen Felswänden und unter grollenden Regenwolken verlieren sich ein junges Ehepaar und ein Polizist in der Disharmonie dieser Gegensätze: bewusst und unbewusst, gesagt und gefühlt, körperlich und geistig, schuldig und unschuldig. Weiterlesen.

Am 19. Juni: Schauspiel Leipzig lädt zu interkulturellem open-air-Sommerfest

Foto: Tamara Stoll

Am Sonntag, den 19. Juni, findet auf der Bosestraße vor dem Schauspielhaus von 14 Uhr bis 19 Uhr ein großes open-air-Sommerfest statt. Eine mongolische Jurte dient als Spielzelt, vom Riesenwackelturm bis zum ägyptischen Brett- und arabischen Strategiespiel wird eine Fülle von Spielmöglichkeiten für jedes Alter angeboten. Weiterlesen.

Am 11. Juni: Kinder- und Familienfest auf dem Parkbogen Ost

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zum Kinder- und Familienfest auf dem Parkbogen Ost, genauer auf dem Platz vor der alten Ostwache (Gregor-Fuchs-Straße 45). Zwischen 13 und 18 Uhr werden organisiert vom Leipziger Kinderbüro des ortsansässigen Kinderschutzbundes zahlreiche Vereine ein buntes Angebot für Kinder und Jugendliche vorhalten. Weiterlesen.

Frech, Frivol & Freizügig

Premiere in der Muko: Zwanziger Jahre Revue „Capriolen“

Foto: Kirsten Nijhof

In Lindenau kommt es am Samstag, 11. Juni, 19 Uhr zur Premiere der Palast-Revue „Capriolen“. Die Musikalische Komödie lässt hier die Goldenen Zwanziger Jahre wieder aufleben – eine Zeit frivoler Freizügigkeit und unbändiger Lebenslust. Mit fliegenden Beinen, atemberaubender Artistik und schwungvollen Melodien von den Comedian Harmonists bis zu Claire Waldoff beschwört „Capriolen“ den Glanz der Zwanzigerjahre herauf und blickt zurück auf die Ursprünge des Showbusiness, in die Zeit schillernder Stars wie Marlene Dietrich oder Josephine Baker. Weiterlesen.

Ondes Martenot

Am 10. Juni: Konzert der Bläserakademie mit besonderem Musikinstrument

Ein besonderes Musikinstrument erklingt im Konzert der Bläserakademie am Freitag, 10.06.2016 ab 19:30 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8. Für die Aufführung der „Suite Delphique“ von André Jolivet (1905-1974) wird neben Blasinstrumenten, Schlagzeug und Harfe eine Ondes Martenot („Martenot-Wellen“) zu hören sein. Weiterlesen.

TheaterTotal geht mit Shakespeares „Das Wintermärchen“ auf Tournee

Foto: Volker Beushausen

Bei TheaterTotal finden sich jedes Jahr um die 30 junge Menschen aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam künstlerisch zu arbeiten und die Berufe rund um die Theaterbühne hautnah zu erfahren. Schauspiel, Tanz, Tai- Chi und Akrobatikunterricht gehören genauso zum Alltag, wie die Zubereitung eines täglichen Mittagessens für 30 Personen und die Organisation einer dreimonatigen Tournee durch Deutschland. Gemeinsam mit professionellen Künstlern wird eine Inszenierung entwickelt, die dann von April bis Juli auf der Tournee gespielt wird. Dieses Jahr fiel die Wahl der Teilnehmer auf „Das Wintermärchen“ von William Shakespeare. Weiterlesen.

Familientauglich – Vierseithof Leipzig lädt zum Sommerfest am 11. Juni

Foto: Agentur Schlossarek

Diesen Samstag, den 11. Juni 2016, veranstalten die Kreativschaffenden und Dienstleister des Vierseithofes Leipzig, Berliner Str. 77, der seit einigen Jahren eine Art Geheimtipp für Familien darstellt, von 15-18 Uhr ein kleines Sommerfest in der Berliner Straße 77. Die Werkstätten und Veranstaltungsräume stehen für Besichtigungen offen und ihre Betreiber für Fragen zur Verfügung. Mit Live-Musik zum Chillen gibt sich die Haus- und Hofband Queensland die Ehre. Das Akustik-Trio um Sängerin Ute Schlossarek präsentiert bekömmliche Klassiker aus Jazz, Soul, Pop und Chanson und wird das Zusammensein auf angenehme Weise abrunden. Weiterlesen.

Leipzig: Rechtsruck? Diskussion am 7. Juni in der galerie KUB FORUM

Die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren ein Schock: Die national-konservative Alternative für Deutschland konnte mit hohen Ergebnissen in alle drei Landtage einziehen, in Sachsen-Anhalt sogar mit 24,3 %. Die Linke schaffte in den Westbundesländern den Einzug in den Landtag nicht und erlitt in Sachsen-Anhalt erhebliche Verluste. Weiterlesen.

Tanz, Schauspiel und Musik

Sommertheater für alle ab 6: Sechse kommen durch die ganze Welt

Das erfolgreiche Stück von ciacconna clox nach den Brüdern Grimm kehrt zurück! In der Open-air-Version: Sa, 11. + So, 12. Juni, jeweils 16:00 Uhr im Clara-Zetkin-Park, Anton-Bruckner-Allee (Nähe Sachsenbrücke/AOK-Spielplatz). Es ist eine der verrücktesten, kraftvollsten und optimistischsten Geschichten der Brüder Grimm. Gespielt vom Schauspieler Stefan Ebeling und von einem Meister des Akkordeons, Oleg Nehls. Weiterlesen.

„Charlys Tante“: Sommertheater im Schillerhaus

Der stimmungsvolle Garten des Schillerhauses ist jedes Jahr wieder Veranstaltungsort des Sommertheaters mit der freien Theatergruppe Kulturbeutel Leipzig. In diesem Jahr hat sich das Ensemble der Farce „Charlys Tante“ verschrieben. Uraufgeführt 1892 wurde das Stück unzählige Male verfilmt und auf die Bühne gebracht. Nun ist es vom 10. bis 12. Juni und vom 16. bis 19. Juni, jeweils um 19 Uhr, in der historischen Kulisse des Schillerhauses zu sehen. Weiterlesen.

Internationales und musikalisches Sommertheater mit Geflüchteten und Schauspielern

Am 9. Juni: Premiere von „Brennpunkt: X“ im Theater der Jungen Welt

Die letzte Premiere der Spielzeit im Theater der Jungen Welt Leipzig am 9. Juni um 19:30 Uhr ist ebenso internationales wie hochaktuelles Sommertheater. In „Brennpunkt: X“ nähert sich Regisseur Jörg Wesemüller der aktuellen Flüchtlingssituation an. Zehn Geflüchtete aus Syrien, Marokko, dem Libanon, dem Irak, Tunesien und Pakistan und fünf Schauspieler des Theaters der Jungen Welt zeigen kraftvoll und energetisch den deutschen und europäischen Umgang mit Geflüchteten in all seinen Licht- und Schattenseiten – in Arabisch, Deutsch, Urdu, Englisch, Französisch und Kurdisch. Weiterlesen.