Login
 

Die Veranstaltungshinweise bestehen vorwiegend aus redaktionell nicht bearbeiteten Informationen von verschiedenen Organisatoren sowie Veranstaltern aus der Stadt und dem Großraum Leipzig und werden von der Terminredaktion der L-IZ.de frei ausgewählt. Für die Richtigkeit der Informationen sind die Veranstalter und Organisatoren verantwortlich. Ihre Nachricht an die Terminredaktion.

Artikel aus der Rubrik Veranstaltungen

Wirtschaftspolitische Ziele der Stadtratsfraktionen

Am 30. März: Kommunalpolitischer Abend der IHK zu Leipzig

Der neugewählte Leipziger Stadtrat hat kürzlich seine Arbeit aufgenommen und wird in der Ratsversammlung zahlreiche Beschlüsse fassen, die die Interessen der Leipziger Wirtschaft maßgeblich berühren. Die IHK zu Leipzig lädt deshalb Stadträte und Unternehmer zu einem Kommunalpolitischen Abend ein. Gemeinsam sollen hier die wirtschaftspolitischen Ziele der Stadtratsfraktionen bis 2019 sowie der Handlungsbedarf auf kommunaler Ebene aus Sicht der Wirtschaft diskutiert werden. Weiterlesen.

Hinsehen und helfen oder am Leid der anderen ergötzen?

Baumwollspinnerei: Kreuzweg der Jugend

Foto: Mandy Brandt

Die HALLE 14 der Baumwollspinnerei ist Kommunikations- und Produktionsort für bildende Kunst. Am Freitag ist sie zudem ein Begegnungsort von Religion und sozialem Engagement. Jugendliche verbinden die Leidensgeschichte und das Sterben Jesus mit Vorgängen in unserer Gesellschaft und ihrem eigenen Leben. Eine ambivalente Spannung entsteht: hinsehen, helfen und etwas verändern oder die Leidenden bloßstellen und sich an ihrem Leid ergötzen? Weiterlesen.

Ostersonntag bei "Käthe"

Grimma lädt am 5. April ein zur Eröffnung des neugestalteten Klosterareal

Foto: Gerhard Weber/Stadt Grimma

Schauspiel und Tanz bei Speis und Trank: Mit der Festveranstaltung „Ostersonntag bei Käthe" begrüßt Grimma am Sonntag, 5. April, die Frühlingssaison. Mit Renaissancetanz und Schauspiel wird im Jahr acht der Lutherdekade in Grimma an die Zeit der Reformation und an die Flucht der Katharina von Bora gedacht. Das Programm beginnt 13:00 Uhr. Im letzten halben Jahr wurde die Parkanlage um die Ruine für 127.000 Euro liebevoll umgestaltet. Weiterlesen.

Am 28. März

Osterbasteln im Schulbiologiezentrum

Am kommenden Sonnabend, dem 28. März, findet im Botanischen Lehrgarten des Schulbiologiezentrums von 10 bis 15 Uhr das traditionelle Osterbasteln für die ganze Familie statt. Die Besucher können unter fachkundiger Anleitung Osterdekorationen und bunte Ostersträuße vorzugsweise aus Naturmaterialien gestalten. Die Kinder können außerdem malen und basteln sowie die Haustiere und exotischen Tiere des Botanischen Lehrgartens beobachten. Weiterlesen.

Am 29. März in der Alten Börse

20. KlassischesKartoffelKonzert in Leipzig zu Gunsten des Leipziger Auwaldes

Der Verein Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e. V. veranstaltet am Sonntag, 29. März, sein 20. Benefizkonzert. Der Verein wurde gegründet, um den Schutz des Auwaldes weiter voran zu treiben: Die Reinerlöse der Konzerte und das Sammeln von Spenden sollen direkt Projekte im Auwald unterstützen. Musikalisch hofft der Verein, mit Konzerten von Alter Musik über Klassik, Romantik bis zum klassischen Jazz das musikalische Interesse möglichst vieler Natur- und Kunstfreunde zu wecken. Weiterlesen.

Ausstellung im Einkaufszentrum Gohlis-Park

Dialog der Initiative “Weltoffenes Gohlis”

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

An der Grenze zwischen Gohlis und Möckern soll in den nächsten Jahren eine Erstaufnahmeeinrichtung entstehen, die nach derzeitigem Stand 700 Menschen Platz bieten soll. Die Initiative "Weltoffenes Gohlis" will den Dialog. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus bietet sie am Einkaufszentrum Gohlis-Park mit einer Ausstellung ein erstes Angebot für Gespräche und informiert über die Situation Asylsuchender in Deutschland. Weiterlesen.

Am 17. März im Horns Erben

Adolf-Südknecht-Show mit “Anno 1943/44: Volkssturm oder: Pfeiffer mit drei ‘F’.“

Foto: René Langner

Am Dienstag, 17. März, gibt es die nächste Folge der Theater-Aufführung „Adolf Südknecht“ in Horns Erben, Leipzig. Diesmal unter dem Titel "Anno 1943/44: Volkssturm oder: Pfeiffer mit drei 'F'.“ - Der Zweite Weltkrieg erreicht seine Endphase. 40 Staaten befinden sich mit dem Deutschen Reich im Kriegszustand. Die Heiterkeit durch „Die Feuerzangenbowle“ kann kaum mehr von dem kriegerischen Alltag ablenken. Weiterlesen.

Am 16. März

Talk auf dem Mediencampus: Leipziger Gespräche mit Maria von Welser

Sie ist Journalistin und stellvertretende Vorsitzende von UNICEF Deutschland: Maria von Welser. Am Montag, 16. März, ist sie zu Gast bei den Leipziger Gesprächen auf dem Mediencampus Villa Ida. Ab 20 Uhr stellt die Buchautorin und Zeitungs-Kommentatorin sich selbst und ihre engagierte Arbeit zum „Weltweiten Terror gegen Frauen“ vor, gibt einen Einblick in ihr Leben sowie ihre Positionen und Erfahrungen zu diesem bewegenden Thema. Gesprächspartner ist Thomas Bille. Weiterlesen.

Zur Leipziger Buchmesse

Buchpremiere für Sabine Eberts “1815 – Blutfrieden”

Foto: Helmut-Henkensiefken

Die Leipziger Buchmesse ist für Sabine Ebert ein Heimspiel. 2013 hat sie auch die Herzen der Leipziger Leserinnen und Leser von Historischen Romanen mit ihrem Buch "1813- Kriegsfeuer" erobert. Pünktlich zum Waterloo-Jahr 2015 legt sie nun den zweiten Band zur Völkerschlacht und ihren Folgen vor: „1815 Blutfrieden“ Weiterlesen.

Stadtarchiv

Wellner-Ausstellung wird verlängert

Die Ausstellung zum Wirken des Architekten Hans-Dietrich Wellner (1934-2013), die seit November 2014 im Stadtarchiv zu sehen ist, wird bis zum 9. Juli verlängert. Hans-Dietrich Wellner war viele Jahre im Büro des Chefarchitekten und im Stadtplanungsamt tätig. Die Ausstellung dokumentiert nicht nur sein fachliches Wirken bei der Planung und Realisierung des Sachsenplatzes, des Auditorium maximum/Gewandhauses und vor allem des Wohngebietes Grünau, sondern sie zeigt auch den Menschen und exzellenten Freihandzeichner. Weiterlesen.

Karriere im Gesundheitsfachberuf

Tag der offenen Tür an der Medizinischen Berufsfachschule am Universitätsklinikum informiert zu Ausbildungsmöglichkeiten

Foto: Stefan Straube/UKL

Qualifizierte Arbeitskräfte der Gesundheitsfachberufe sind auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt. Ausgebildet werden sie auch an der Medizinischen Berufsfachschule am Universitätsklinikum Leipzig (MBFS). Beim Tag der offenen Tür können interessierte Schüler die Fachbereiche und alle Möglichkeiten und Perspektiven einer Ausbildung von der Gesundheits- und Krankenpflege bis hin zur Diätassistenz kennenlernen. Weiterlesen.

Von Purcell bis Blacher

Shakespeare-Konzert mit der Mendelssohn Orchesterakademie

Foto: Gewandhaus

Die Nachwuchs-Profis der Mendelssohn Orchesterakademie des Gewandhausorchesters haben für junge Konzertbesucher wieder ein spannendes Konzert konzipiert. Musik, Text und eine 30 Quadratmeter große Projektionsfläche ergeben zusammen ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Alleine das Musikprogramm mit abwechslungsreichen Stücken aus verschiedenen Jahrhunderten, von Purcell bis Blacher, lohnt den Besuch. Weiterlesen.

Nicole Joens kommt zu “Leipzig liest”

“Korrupte Medienmacht” am 13. März in der Lovania-Akademie

Foto: Ralf Julke

Auch in diesem Jahr freut sich die Lovania-Akademie, wieder ein Teil vom Lesefest “Leipzig liest” der Leipziger Buchmesse zu sein. Diesmal kommen Nicole Joens mit "Korrupte Medienmacht" und Ansgar Bach mit "Casanova und Leipzig" mit ihren jeweilgen Werken, sowie der bekannte Pianisten Robert Hermann aus Harlem/NL. Weiterlesen.

Am 12. März im Zeitgeschichtlichen Forum

Buchvorstellung, Film und Gespräch zum Almanach “1989 – Unsere Heimat …”

Foto: Ralf Julke

Schwarwels neueste Produktion, das Buch "1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer – Der Almanach zur Friedlichen Revolution" wird zusammen mit dem Film gleichen Titels am Donnerstag, 12. März, um 17 Uhr im Zeitgeschichtlichen Forum in der Grimmaischen Straße vorgestellt. Zusätzlich gibt es ein Podiumsgespräch mit den Autoren Prof. Dr. Rainer Eckert, Dr. André Herz, Tobias Prüwer, Rolf Sprink, Bernd Stracke, Cosima Stracke-Nawka, moderiert von Schwarwel. Weiterlesen.

Starke Eltern - Starke Kinder

Elternkurs in Grünau: Gewaltfreies Erziehen lernen

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Juristisch ist die Sache klar: Kinder haben das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. In der Praxis stoßen Eltern oft an ihre Grenzen. Viele wissen, dass Gewalt sinnlos und schädlich ist. Doch wie geht es besser? Starke Eltern - starke Kinder ist ein Angebot des Deutschen Kinderschutzbundes mit dem Ziel, den Familienalltag gelassener und souveräner zu meistern. Der Kurs geht über zehn Wochen und startet am 30. April in Grünau. Weiterlesen.