8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 4. Dezember 2019

Freistaat unterstützt Projekte aus dem Förderprogramm »Revolution und Demokratie« mit 275.000 Euro

Der Freistaat Sachsen unterstützt mit dem Förderprogramm »Revolution und Demokratie« weitere Projekte zu 100 Jahre Freistaat Sachsen, 30 Jahre Friedliche Revolution und 30 Jahre Deutsche Einheit mit 275.000 Euro. Der Beirat zum Förderprogramm »Revolution und Demokratie« hat 275.000 Euro für 21 Projekte im Jahr 2020 bewilligt. Diese erinnern an die Ereignisse von 1918/1919 und 1989/1990.

Amt für Statistik und Wahlen zieht in die Thomasiusstraße

Das Amt für Statistik und Wahlen ist zum 4. Dezember vom Stadthaus in die Thomasiusstraße 1 in Zentrum-West umgezogen. Dort laufen derzeit die Vorbereitungen zur Oberbürgermeisterwahl. Alle Bürgerinnen und Bürger können ab sofort unter der neuen Adresse auf die Dienste des Amtes zurückgreifen.

Akkreditierung als Ausbildungszentrum für zahnmedizinische Spezialisten

Schmerzen im Kiefer oder im Gesicht? Viele Menschen suchen in einem solchen Fall den Zahnarzt auf. Doch was, wenn der Schmerz gar nicht von den Zähnen stammt? Häufig entstehen diese nämlich auch im Bereich der Kaumuskulatur und Kiefergelenke. Diese Störungen der Muskulatur und Kiefergelenke werden im deutschsprachigen Raum als craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) bezeichnet.

Hort „Loberaue“ offiziell eingeweiht: Stadt investiert mehr als eine Million Euro

Gestern Nachmittag wurde der Hort „Loberaue“ offiziell eingeweiht. Für den Hort wurde die ehemalige Schule West innerhalb eines Jahres umgebaut und saniert. Das Hortgebäude bietet Platz für 300 Schüler der Grundschule am Rosenweg.

Steuerrechtsänderungen 2020: Das sollten Steuerzahler wissen

Steuern, Rente, Unterhalt – der Bund der Steuerzahler macht den Check und zeigt, was sich für Familien, Arbeitnehmer, Unternehmer und Senioren im kommenden Jahr im Steuer- und Sozialversicherungsrecht ändert.

Schauspiel Leipzig ist Partnertheater bei den Autorentheatertagen 2020 am Deutschen Theater Berlin

Das Schauspiel Leipzig ist Partnertheater der Autorentheatertage 2020, die am Deutschen Theater in Berlin stattfinden. Eine Jury, bestehend aus Dea Loher (Juryvorsitz), Nina Hoss und David Tushingham, hat für die Autorentheatertage 2020 aus insgesamt 171 eingesandten Theatertexten die drei Gewinnerstücke ausgewählt.

ADFC erfreut über mehr Radwege, mehr Personal, mehr Geld für den Radverkehr im Koalitionsvertrag

Drei Monate nach der Landtagswahl haben am Sonntag haben die Spitzen aus CDU, Grünen und SPD in Sachsen den Koalitionsvertrag vorgelegt. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club hat die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag auf den Radverkehr untersucht.

Richter des Bundesfinanzhofs kritisiert, dass künftig Rentner mit einer Zweifachbesteuerung rechnen müssen

Umstritten ist die Rentenreform seit der Einführung 2005. Im Fokus der Kritiker: die mögliche Doppelbesteuerung. Vor Gericht konnte eine Zweifachbesteuerung bislang allenfalls in Einzelfällen nachgewiesen werden. Doch nun äußert ein Richter des Bundesfinanzhofes schwere verfassungsrechtliche Bedenken. Der Punkt: Künftige Rentnergenerationen müssten doch mit einer Doppelbesteuerung rechnen. „Nach unserer Auffassung hat das erhebliche Sprengkraft und dürfte zu einigen Veränderungen der Rentenreform führen“, sagt Hans-Jürgen Bunk von der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V., Lohnsteuerhilfeverein, Beratungsstelle Leipzig.

MDR trennt sich von Kabarettist Uwe Steimle

Interviews mit rechten Medien, abwertende Äußerungen über Politiker/-innen und Journalist/-innen sowie als rassistisch und antisemitisch gewertete Aussagen von Uwe Steimle sorgen schon seit Jahren dafür, dass der MDR für seine Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten in der Kritik steht. Nun hat sich der Sender von Steimle getrennt. Die am 17. November veröffentlichte Episode von „Steimles Welt“ soll die letzte gewesen sein.

„Jeder ist nur ein Jahr von Hartz IV entfernt“ – Bundesverfassungsgericht stutzt Sanktionen im SGB II

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 73, seit 29. November im Handel„Eine Sanktion auf 424 Euro Regelsatz – was willst du Menschen noch wegnehmen?“ Ich sitze Frank Schaefer gegenüber, Vorstandsvorsitzender des Leipziger Erwerbslosenzentrums e. V. (LEZ). Anfang November hat das Bundesverfassungsgericht Sanktionen von mehr als 30 Prozent Leistungskürzung bei Hartz IV für verfassungswidrig erklärt. Was bedeutet dieses Urteil für beziehungsweise in Leipzig? Sind wir noch arm aber sexy?

Universitätsklinikum Leipzig erhält neuen Transportinkubator

Das Universitätsklinikum Leipzig hat vor Kurzem im Rahmen des Welt-Frühgeborenentages einen neuen Transportinkubator in Betrieb genommen. Im April 2017 startete das Projekt „Baby-Notarztwagen“ in Leipzig mit der Inbetriebnahme des von der Björn Steiger Stiftung entwickelten Spezialfahrzeugs „Felix“. Die Initiative umfasst darüber hinaus die Übergabe von drei neuen Transportinkubatoren.

Zweite Knie-OP bei Marc Esche erfolgreich verlaufen

Linksaußen Marc Esche hat auch die zweite Knie-OP gut überstanden. Der 20-Jährige hatte sich im Oktober eine schwere Kreuzband- und Meniskusverletzung im rechten Knie zugezogen und war bereits vor acht Wochen erfolgreich am Knie operiert worden. Heute wurde im Universitätsklinikum Leipzig der planmäßige zweite operative Eingriff durchgeführt.

adopt a revolution: Syrien in Plagwitz

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 73, seit 29. November im HandelDer arabische Frühling kämpft in Syrien immer noch mit dem unerbittlichen Winter. Aus dem Aufstand gegen das Assad-Regime ist ein Bürgerkrieg geworden, in dem russische Luftwaffe, türkische Truppen, der Islamische Staat und seine Milizen sowie diverse Warlords mitmischen. Und das hat mit Leipzig zu tun.

Masterplan Klima und Kurzwahlprogramm zur Oberbürgermeisterwahl verabschiedet

Am Montag haben Bündnis 90/Die Grünen Leipzig den Masterplan Klima der Oberbürgermeisterkandidatin Katharina Krefft auf ihrer Mitgliederversammlung verabschiedet. Der Antrag enthält kurz-, mittel-, und langfristige Projekte, um Leipzig ökologisch und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Geschmackvolles Rahmenprogramm zur Frühjahrs-CADEAUX Leipzig 2020

Auf einen geschmackvollen Saisonstart dürfen sich die Fachbesucher der Frühjahrs-CADEAUX Leipzig 2020 freuen. Begleitend zum Angebot der rund 390 Aussteller und Marken lädt das Rahmenprogramm zum Augen- und Gaumenschmaus ein. An allen drei Messetagen (29. Februar bis 2. März) stehen im „Trendhaus Genuss & Küche“ kulinarische Shows auf dem Plan, während das „Floristik-Village“ mit einem – im wahrsten Sinne des Wortes – bunten Strauß an trendigem Blumenschmuck aufwartet.

Schon Vorschulknirpse wissen, wie man auch ohne Worte miteinander kommuniziert

Wie haben sich die knapp 6.000 Sprachen der Welt entwickelt? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben Forscher des Leipziger Forschungszentrums für Frühkindliche Entwicklung (LFE) der Universität Leipzig und des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie versucht, den Prozess der Entwicklung eines neuen Kommunikationssystems in einem Experiment nachzustellen – mit Kindern. Mit wem auch sonst? Das Sprachenerfinden liegt Menschen im Blut. Und schon Kinder wissen, wie es funktioniert.

Martin Dulig: Kramp-Karrenbauers Drohung ist eine Frechheit

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Ostbeauftragter der SPD, hält die Drohung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, gerade mit Blick auf die ostdeutschen Rentnerinnen und Rentner, für eine Frechheit. Dazu erklärt er: „Wir haben die Grundrente nicht zur Selbstbeschäftigung der Großen Koalition in den Koalitionsvertrag verhandelt, sondern für Millionen Rentnerinnen und Rentner, die sie dringend brauchen – gerade im Osten Deutschlands. Die Drohung von Annegret Kramp-Karrenbauer dient lediglich dazu, den Koalitionspartner zu erpressen – das lassen wir aber nicht zu. Das ist eine Frechheit und offenbart gleichzeitig, welches Politikverständnis die Union hier an den Tag legt“, so Dulig.

Einsatz erstmals unter rechtlich klarer Lage: Pflicht des Helfens geht der Arbeitspflicht vor

Dass Johanniter helfen, wenn sie gerufen werden, ist klar und auch nichts Neues. Und so rückten ganz selbstverständlich 25 Johanniter aus, um gemeinsam mit anderen Hilfskräften 1.200 Menschen aus Leipzig Eutritzsch zu evakuieren. Sie mussten aus dem Sicherheitsradius von einem Kilometer für die Entschärfung einer Bombe in Notunterkünfte gebracht werden. Solche Einsätze werden ständig geübt, die Routinen sitzen und Unklarheiten sind die Ausnahme. Ganz anders jedoch stand es um die rechtliche Situation der Helfer.

Notfallaufnahme des UKL mit deutlich höheren Patientenzahlen nach Evakuierungen im Leipziger Norden

Die erfolgreiche Bombenentschärfung im Leipziger Norden am gestrigen Dienstag führte am Abend in der Zentralen Notfallaufnahme (ZNA) des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) innerhalb kurzer Zeit zu deutlich höheren Patientenzahlen. Grund war die durch die Behörden angeordnete erforderliche Evakuierung um den Bombenfundort, in dem auch Teile des St. Georg-Krankenhauses, darunter die Notaufnahme, lagen.

Friedel: Deutschland muss sich von althergebrachter Schultradition verabschieden

„Wir wollen als Koalition weitere Schritte für mehr Chancengleichheit im sächsischen Bildungssystem gehen. So wird es einen Budgetaufschlag für Kindergärten und Schulen mit besonderen Bedarfen geben. Auch die Einführung von Gemeinschaftsschulen wird die frühe Selektion der Schülerinnen und Schüler abmindern“, so Sabine Friedel zur jüngsten PISA-Studie.

Aktuell auf LZ