14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 17. Juli 2020

Corona-Infos für Delitzsch, 17. Juli 2020

Neue Corona-Schutz-Verordnung gilt ab 18. Juli: Kurz vor ihrem Inkrafttreten hat der Freistaat Sachsen die neue Corona-Schutz-Verordnung online gestellt. Sie finden die Verordnung und eine Zusammenfassung sowie die neue Allgemeinverfügung Hygiene auch auf https://www.delitzsch.de/Corona_Schutz_Verordnung_ab_18072020. Direktlink zum neuen Bußgeldkatalog des Freistaates: https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-7199

„COVID-19 ist keine Geschlechtskrankheit“: Sexarbeiter/-innen dürfen seit März nicht arbeiten

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 80, seit Freitag, 26. Juni im HandelSeit März gilt ein bundesweites Verbot von Sexarbeit, das laut der aktuellen sächsischen Corona-Schutzverordnung bis einschließlich 29. Juni gilt. Andreas Friedrich, Pressesprecher des sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt, führt aus, Sexarbeit sei eine Tätigkeit, „bei der in der Regel das Abstandsgebot nicht gewahrt werden kann“.

Zivilschutz-Hubschrauber heben 800.000 Mal ab

Im Jahr 2020, in dem die zivile Luftrettung in Deutschland 50 Jahre alt wird, haben die Zivilschutz-Hubschrauber des Bundes ihren 800.000. Einsatz geflogen. Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, hat dieses Ereignis heute zum Anlass genommen, um auf die bedeutende Aufgabe der Zivilschutz-Hubschrauber im Bevölkerungsschutz aufmerksam zu machen. Bei dem Termin in Bonn war auch der Junge dabei, zu dessen Rettung ein Zivilschutz-Hubschrauber des Bundes zu dem Jubiläumsflug abgehoben hatte.

Wechsel an der Spitze im Umweltamt – Kreistag ernennt Tina König zur neuen Amtsleiterin

Tina König wird neue Amtsleiterin des Umweltamtes des Landratsamtes Landkreis Leipzig. Das bestätigte der Kreistag in seiner Sitzung am 15. Juli. Die 44-Jährige wird Nachfolgerin von Dr. Lutz Bergmann, der sich zum Jahreswechsel in den Ruhestand verabschiedet.

Zu gut für die Tonne: Konsum Leipzig kooperiert jetzt mit Too Good To Go

Essen retten per Smartphone: Konsum Leipzig und die Lebensmittelretter-App Too Good To Go kämpfen jetzt gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung. Etwa ein Drittel aller Lebensmittel weltweit landen noch vor dem Verzehr in der Tonne. Konsum Leipzig setzt nun mit der Kooperation mit Too Good To Go ein klares Zeichen für die Rettung von Lebensmitteln.

Gewinner des Landesprogramms „PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale“ stehen fest

Die diesjährigen Preisträger des Landesprogramms „PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale“ stehen fest. 21 Schulen erhalten eine Prämie von 250 bzw. 500 Euro, um ihre Projektidee zu den sächsischen Boden- und Kulturdenkmalen im kommenden Schuljahr umzusetzen.

Leipziger Schwimmhallen verabschieden sich in die Sommerpause

Mit Beginn der Sommerferien gehen auch die Leipziger Schwimmhallen in ihren üblichen Ferienmodus. Letztmalig kann im Sport- und Freizeitbad Grünauer Welle diesen Freitag und im Sportbad an der Elster am gesamten Wochenende noch geschwommen werden. Alle anderen Schwimmhallen sind dann bereits geschlossen.

Die Staatsregierung lässt Sexarbeiter/-innen im Stich – aber auch an Prostitution hängen Existenzen

Seit März sind Sexarbeit und erotische Dienstleistungen als Folge der Corona-Pandemie in Sachsen untersagt. Die neue Corona-Verordnung der Staatsregierung verlängert dieses Verbot nun bis Ende August. Sexarbeiter/-innen erhielten indes nur teilweise oder gar keine Unterstützung durch die bereits ausgelaufenen Corona-Soforthilfen.

Freitag, der 17. Juli 2020: Einzelhandel erholt sich, Sexarbeit bleibt verboten

Für viele Geschäfte geht es langsam zurück zur Normalität, auch wenn die Umsätze weiter deutlich unter jenen des Vorjahres liegen. Doch immerhin gibt es Umsätze – im Gegensatz zur Sexarbeit, die in Sachsen weiterhin verboten bleibt. Linke und Grüne kritisieren das. Lob gibt es hingegen für die Entscheidung des Landtags, ein Gesamtkonzept gegen Rechtsradikalismus vorzulegen. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 17. Juli 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Auf in die Sonne – Stiftung wirbt für virtuelle Traumreisen

Die Stiftung Bürger für Leipzig macht aus der (Corona)-Not eine Tugend und bietet virtuelle Traumreisen an. Das Reisebüro "Endlich-Wieder-Reisen" bietet von Juli bis September 20 Reisen, die nur in der Phantasie und auf Spendenbasis stattfinden.

Internationale Zusammenarbeit: Polnische Diensthundeführer beenden zweite Ausbildungsetappe

Aufgrund der seit 17.03.2018 bestehenden Vereinbarung zwischen dem Kommandanten des Polizeiausbildungszentrums in Legionowo und dem Leiter des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Sachsen werden derzeit fünf polnische Diensthundeführer und Diensthunde an der Diensthundeschule der Polizei Sachsen ausgebildet.

Borna: Geänderte Verkehrsführung in der Leipziger Straße/Ecke Sachsenallee

Aufgrund von Arbeiten an den Versorgungsleitungen muss die Verkehrsführung in der Leipziger Straße/Ecke Sachsenallee ab Montag, dem 20. Juli temporär geändert werden. Die Fahrbahn in Richtung Altenburg der B93 wird um den Kreuzungsbereich voll gesperrt, sodass pro Fahrtrichtung nur noch eine Fahrspur zur Verfügung steht.

Fotos gesucht zur Geschichte des Pappelwaldes und zu „Lieblingsorte meiner Jugend“ in Markranstädt

Die Stadt Markranstädt bittet um Fotos zur Geschichte des Pappelwaldes und zu „Lieblingsorte meiner Jugend“ in Markranstädt. Die Bilder können per Post (Stadt Markranstädt, Fachbereich IV, Markt 1, 04420 Markranstädt) bzw. per E-Mail. stadtmarketing@markranstaedt.de bis zum 31. August 2020 eingereicht werden.

Musik-Erlebnismesse musicpark wechselt in den Juni 2021

Der musicpark wechselt dauerhaft in den Juni und findet – parallel zum Bachfest Leipzig – mit angepasster Tagesfolge von Samstag bis Montag vom 12. bis 14. Juni 2021 statt. Die Musik-Erlebnismesse wird daher nicht wie geplant vom 6. bis 8. November 2020 veranstaltet.

Mit „ReactEU“ Regionen unbürokratisch bei der Bewältigung der Corona-Krise helfen

Der Name ist Programm: Mit „ReactEU“ reagiert die EU auf die Corona-Krise. Das Programm ist Teil des großen Wiederaufbau-Plans, und soll nach Vorstellung der Kommission in diesem und den beiden kommenden Jahren die betroffenen Regionen mit gut 50 Milliarden Euro an Zuschüssen unterstützen. Für Deutschland sind das, nach ersten Berechnungen, rund 2,6 Milliarden Euro. Da das Geld im Rahmen der Strukturfonds fließen soll, ist wenig neue Bürokratie erforderlich – das finde ich richtig: Der Fokus liegt also auf der Auswahl guter Projekte und nicht auf dem Aufbau neuer Verwaltungsstrukturen.

FDP Sachsen: Grundsteuer-Novelle gefährdet Sachsens Zukunft

Die Pläne der sächsischen Staatsregierung zur Novellierung der Grundsteuer bedeuten eine erhebliche Mehrbelastung für Unternehmen im Freistaat. Die Freien Demokraten fordern die Nachbesserung des Gesetzentwurfes.

Pallas: Wir brauchen funktionierende Sicherheitsbehörden

Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Donnerstag zur Aktuellen Debatte um Innenminister Wöller: „Wir sind an funktionierenden Sicherheitsbehörden und einem funktionierenden Innenministerium interessiert – jetzt und in Zukunft“, betonte SPD-Innenexperte Albrecht Pallas und lehnte eine Personaldebatte um den Innenminister ab.

Justizzentrum Leipzig – Architekturwettbewerb zum 3. Bauabschnitt Fachgerichtszentrum entschieden

Für den Neubau des Fachgerichtszentrums Leipzig wurde durch die Niederlassung Leipzig I des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) ein Architekturwettbewerb durchgeführt. Die Wettbewerbsaufgabe bestand darin, die drei Fachgerichtsbarkeiten und einen Teil der Staatsanwaltschaft an einem Standort zu konzentrieren. Hiermit sollen Synergien hinsichtlich der Nutzung von Gerichtssälen sowie gemeinsamen Einrichtungen wie der Rechtsantragsstelle genutzt werden.

Radeburg wird mit neuem Autobahnanschluss vom Durchgangsverkehr entlastet

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat mit einem Planfeststellungsbeschluss die Voraussetzung geschaffen, dass das Straßenbauvorhaben »S 177 Verlegung östlich Radeburg einschließlich der AS Radeburg« realisiert werden kann. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) beabsichtigt die Verlegung der bestehenden Staatsstraße S 177 östlich der Stadt Radeburg und die Änderung der Anbindung dieser Straße an die Bundesautobahn A 13.

Innovative Textilien aus Sachsen – Sonderschau „Textil? Zukunft!“ in Crimmitschau

In der Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau, einem der sechs Schauplätze der Sächsischen Landesausstellung, öffnet am 18. Juli die Sonderschau „Textil? Zukunft!“. In der Ausstellung werden Hightech-Textilien und deren vielseitige Einsatzgebiete präsentiert – vom Snowboard über Leuchtfassaden und ‚hängende Gärten‘ bis zu Schutzmaterialien, die gegen Viren und Bakterien wirken.

Aktuell auf LZ