Artikel zum Schlagwort Auerbachs Keller

Blick ins Seelenleben einer bemerkenswerten Frau

Theaterdinner in Auerbachs Keller Leipzig

Foto: Oleg Keiler/Theater im Gewölbe

In Auerbachs Keller Leipzig hat der Vorverkauf für das 14. Gastspiel des Weimarer „Theater im Gewölbe“ begonnen. Wer also noch auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk ist, wird hier bestimmt fündig. Präsentiert wird „Die Leiden des jungen Werther“. Doch anders als in Goethes weltberühmten Roman, steht diesmal nicht der unglücklich verliebte Werther, sondern die angebetete Lotte im Mittelpunkt der Geschichte. Weiterlesen

Das Ehepaar Luther bittet zu Tisch

Theaterdinner in Auerbachs Keller Leipzig

Foto: Olaf Jäger

Aufgrund des großen Erfolges des Theaterdinner „Die Luthers privat – Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther“, steht das Zwei-Personen Stück im kommenden Jahr gleich an neun Terminen auf dem Veranstaltungs-Programm des Auerbachs Keller Leipzig. Geboten werden spannende Einblicke in das Eheleben von Martin Luther und Katharina von Bora. Zusätzlich zu dieser unterhaltsamen Kost genießen die Gäste ein eigens für diesen Anlass kreiertes Vier-Gang-Menü inklusive Wein und Wasser. Weiterlesen

Schulung der Mitarbeiter – Restaurant bleibt geschlossen

Zweiter „Tag der Bürokratie“ in Auerbachs Keller

Foto: Peter Figge

Am 15. März werden die Angestellten einen Tag lang über die jährlichen gesetzlichen Bestimmungen informiert. Der Auerbachs Keller Leipzig kennt eigentlich keinen Ruhetag: Die Türen des Traditionsgasthauses sind eigentlich das ganze Jahr für die Gäste geöffnet. Im vergangenen Jahr gab es erstmalig eine Ausnahme. Der Grund: Pächter Bernhard Rothenberger nutzt den Tag, um seine 98 Mitarbeiter über neue Gesetze und Handlungsanweisungen zu informieren. Etwas resigniert-sarkastisch bezeichnet Bernhard Rothenberger diese Aktion als „Tag der Bürokratie“. Aus diesem Grund wird Auerbachs Keller auch am Mittwoch, 15. März 2017, geschlossen bleiben. Weiterlesen

Restaurierung bei laufendem Betrieb

Auerbachs Keller: Wandgemälde im Fasskeller für die Nachwelt erhalten

Foto: Christian Modla

Neben den zahlreichen Gästen gehen in diesen Tagen auch wieder Restauratoren in Auerbachs Keller ein und aus: Das Team um Dr. Arnulf Dähne und Oliver Tietze kümmert sich um die Renovierung und den Erhalt der großen Deckengemälde im Gewölbe des Fasskellers. Bereits 2014 verschafften sich die Experten einen ersten Überblick über die vorhandenen Schäden und erarbeiteten ein umfangreiches Restaurierungskonzept. Dieses wurde im Sommer vergangenen Jahres begonnen und wird nun schrittweise bis ins kommende Jahr fortgeführt. Weiterlesen

Der historische Band umfasst die Jahre 1859 bis 1866

Auerbachs Keller Leipzig: Verlorenes Gästebuch ist zurückgekehrt

Foto: Christian Modla/Abdruck honorarfrei

Glückliche Gesichter in Auerbachs Keller und bei dessen Eigentümer, der Mädler KG: Ein verlorenen geglaubtes historisches Gästebuch hat durch ungewöhnliche Umstände seinen Weg zurück in das Traditionsgasthaus gefunden. Mehr als zwei Jahrzehnte galt der Band, der die Jahre 1859 bis 1866 umfasst, als verschollen. Mit dem Wiederauftauchen hat sich eine wichtige Lücke geschlossen. Bis auf einen Band (1871 bis 1875), sind nun alle Gästebücher wieder dort, wo sie hingehören. Kellerpächter Bernhard Rothenberger und Haushistoriker Bernd Weinkauf präsentierten den Fund jetzt der Öffentlichkeit. Weiterlesen

Osterspaziergang

Lebendige Leipziger Geschichte: 2 x Lutherweg und Hieronymus Lotter

Foto: privat

Mit Hieronymus Lotter auf dem Lutherweg durch Leipzig und in Auerbachs Keller: „Lotter weiß, Luther liebte Leipzig nicht“ heißt ein Spaziergang durch Auerbachs Keller mit Besichtigung der historischen Räume, einschließlich des Luther-Zimmers und des Fasskellers. Danach 60 min Stadtspaziergang auf Luthers Wegen durch Leipzig, anschließend jüngstes Gericht vom Wildschwein. Weiterlesen

Gastspiel des Weimarer Theaters im Gewölbe

Theaterdinner in Auerbachs Keller Leipzig: Einblicke in Goethes letzte Liebe

Foto: Auerbachs Keller Leipzig

„Als ob Liebe etwas mit dem Verstand zu tun hätte!“ Mit diesem Zitat beschrieb Johann Wolfgang von Goethe auch seinen eigenen Gefühlszustand. Denn im reifen Alter von 74 Jahren verliebte sich der berühmte Dichter hoffnungslos in die erst 19-jährige Ulrike von Levetzow. Einblicke in „Goethes letzte Liebe“ bekommen die Zuschauer beim gleichnamigen Theaterdinner in Auerbachs Keller Leipzig. Das Zwei-Personen-Stück wird vom Theater im Gewölbe aus Weimar präsentiert. Zusätzlich zu dieser unterhaltsamen Kost genießen die Gäste ein eigens für diesen Abend kreiertes Drei-Gang-Menü. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 24. Juli 2016, ab 17:30 Uhr, im Großen Keller statt und kostet Weiterlesen

Mit schönstem Blick in den Hof der "Großen Feuerkugel"

Vor 250 Jahren begann Goethe in Leipzig das Leben, die Liebe und auch ein bisschen Jura zu studieren

Foto: Ralf Julke

Muss man es noch erwähnen? Goethe war hier. Deutschland ist zwar nicht das Land der Dichter und Denker, wie gern behauptet wird. Aber zumindest kennt man den einen oder anderen Dichter und feiert ihn auch fleißiger als den einen oder anderen Kriegsherren oder König. Und da Goethe manchmal reiselustig war, war er auch an vielen erstaunlichen Orten - vom Bodetal bis zum Brocken, in Wetzlar, Weimar und auch in Leipzig. Das jährt sich nun. Weiterlesen