Artikel zum Schlagwort Schiffbarkeit

Landesdirektion zur geplanten Schiffbarkeit der Tagebauseen

Für die Seen im Leipziger Südraum werden gerade die naturschutzfachlichen Gutachten erstellt

Foto: Ralf Julke

Es gibt Leute, die warten tatsächlich auf die Schiffbarkeitserklärung für die Seen im Leipziger Südraum. Obwohl kein Mensch dort eine Schiffbarkeit braucht. Aber Sachsen liegt ja bekanntlich am Meer und jeder Politiker hat ein Kapitänspatent in der Tasche. Und da aus dem Neuseenland immerfort Rufe nach der Schiffbarkeitserklärung kommen, gab die Landesdirektion am Freitag, 24. März, den Zwischenstand zum Verfahren bekannt. Weiterlesen

Jetzt aber volle Kraft voraus

Landesdirektion Sachsen will für Zwenkauer, Störmthaler See und Markkleeberger See noch 2017 die Schiffbarkeit feststellen

Foto: Ralf Julke

Da jubeln die Motorbootkapitäne. Die Wassersportmesse „Beach & Boat“ nutzte die Landesdirektion Sachsen, um über den Stand der Schiffbarkeitserklärungen für die Tagebaugewässer im Leipziger Neuseenland und im Lausitzer Seenland zu informieren. Was die CDU/FDP-Koalition mit dem sächsischen Wassergesetz beschlossen hat, wird nun auch umgesetzt. Und die Seen im Leipziger Südraum stecken mitten in der Überprüfung. Weiterlesen

NuKLA Stellungnahme: Landesdirektion Sachsen stellt Verfahren zur Erklärung der Schiffbarkeit für die Leipziger Stadtgewässer ein

Nun ist es also offiziell: für die Leipziger Stadtgewässern wird keine Schiffbarkeit erklärt werden. Das Verfahren hierzu wurde auf Grundlage der erstellten Gutachten eingestellt. Damit kann NuKLA, mit seiner 2011 mit 11 anderen Leipziger Vereinen ins Leben gerufene Petition gegen private kraftstoffbetriebene Motorboote und für eine sanfte, naturverträgliche Nutzung der Stadtgewässer einen großen Erfolg für sich verbuchen. Weiterlesen

Weiterhin und verstärkt umweltverträgliche Nutzung der Neuseen- und Auenlandschaft Leipzig und Markkleeberg gefordert

AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) vertritt fortgesetzt die Auffassung, dass der Beschluss des Sächsischen Landtages, der zur Änderung des Sächsischen Wassergesetzes vom 2. April 2014 führte, die rechtliche Grundlage für eine massive Motorisierung der Fließ- und Standgewässer im Freistaat Sachsen geschaffen hat. Weiterlesen

Landesdirektion Sachsen stellt Verfahren ein

Auf den Leipziger Stadtgewässern wird es keine Schiffbarkeit geben

Foto: Ralf Julke

Dass es im Auenwald generell und im Floßgraben speziell keine Schiffbarkeitserklärung geben werde, das hatte die Landesdirektion Sachsen schon 2014 öffentlich bestätigt. Aber wie ist das im Leipziger Gewässerknoten? Den hatte doch die schwarz-gelbe Koalition in Dresden ebenfalls zur Prüfung der Schiffbarkeit vorgesehen? Jetzt kommt die Landesdirektion auch hier zum Ergebnis: Schiffbarkeit ist hier nicht möglich. Weiterlesen