-0.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

St. Elisabeth-Krankenhaus

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig: Neue Geschäftsführerin feierlich in ihr Amt eingeführt

Mit einem Gottesdienst hat das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig Peggy Kaufmann als neue Geschäftsführerin in ihr Amt eingeführt. Propst Gregor Giele, Gesellschafter des Hauses, hieß sie beim anschließenden Empfang stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter willkommen und wünschte ihr viel Glück und Kraft für ihre neue Aufgabe. Peggy Kaufmann tritt die Nachfolge von Albrecht Graf Adelmann an, der sich seit dem Jahreswechsel 2019/2020 im Ruhestand befindet.

Neuer Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

PD Dr. med. Arne Koscielny ist neuer Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig. Er folgt auf Chefarzt Dr. med. Gerhard Zuz, der sich Ende September 2019 in den Ruhestand verabschiedet hat. PD Dr. med. Arne Koscielny war zuletzt als leitender Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Bonn tätig.

Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“: 1. Platz für das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig gehört zu den besten Krankenhäusern in Deutschland. Das hat eine aktuelle Studie des F.A.Z.-Instituts in Kooperation mit dem IMWF Hamburg ergeben. In der Kategorie 300 bis unter 500 Betten belegte das St. Elisabeth-Krankenhaus sogar Platz 1.

Koloproktologisches Kompetenzzentrum des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig verteidigt Zertifikat

Die Chirurgische Abteilung I des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig hat erneut ihren Titel, „Zertifiziertes Kompetenz- und Referenzzentrum für Koloproktologie“ verteidigt. Als solches befasst sie sich mit allen funktionellen, entzündlichen und tumorösen Veränderungen des Dick- und Enddarms sowie des Beckenboden.

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig warnt vor betrügerischen Spendensammlern

Zum wiederholten Mal versuchen Betrüger im Stadtgebiet Leipzig, im Namen des St. Elisabeth-Krankenhauses Spenden zu sammeln. Nach Vorfällen in Connewitz und in der Leipziger Südvorstadt traten sie zuletzt in Leipzig-Grünau in Erscheinung. Das St. Elisabeth-Krankenhaus warnt davor, auf die Haustürgeschäfte einzugehen.

12. Diabetikertag: Öffentliche Veranstaltung des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig

Mehr als sechs Millionen Menschen müssen in Deutschland mit Diabetes mellitus leben. Die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland sind dabei deutlich: Während im Westen Deutschlands 8,9 Prozent der Bevölkerung an Diabetes mellitus Typ 2 leiden, sind es im Osten Deutschlands 11,6 Prozent (Stand: 2015). Schlecht oder gar unbehandelt kann Diabetes dramatische Folgen wie Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen in Beinen und Füßen oder Erblindung haben.

Geburtshilfe St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig zieht positive Bilanz

Die geburtshilfliche Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Trotz umfangreicher Umbauarbeiten konnte sie 2653 Geburten verzeichnen. Damit hat sie erneut ihre Position als eine der führenden Geburtskliniken Sachsens bestätigt.

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig nimmt Blockheizkraftwerk in Betrieb

Im Zuge der Inbetriebnahme des Neubaus ist im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ans Netz gegangen. Damit vollendet das Haus Pläne aus dem Jahr 2013, die aufgrund des damaligen Hochwassers verschoben werden mussten.

FDP Leipzig: Geburtsurkunden-Pilot im St. Elisabeth ist richtiger Weg

Als richtigen Weg bezeichnen die Leipziger Freien Demokraten den Start des Pilotprojektes zur Ausstellung von Geburtsurkunden direkt im Geburtskrankenhaus. „Jede Geburt ist ein Segen für Kind und Eltern. Aber das währt nicht lange, denn dann geht der Behördendreikampf los: Warten, warten, warten. Warten auf Termine, warten auf Bearbeitung, warten auf Bescheide. Den jungen Eltern Arbeit abzunehmen und sich als Dienstleister für die Menschen zu verstehen, geht in die richtige Richtung“, so FDP-Stadtrat René Hobusch in einer Reaktion.

Pilotprojekt zur Geburten-Beurkundung in Klinik gestartet

Bürgerfreundlichkeit gleich von der Wiege an: Seit heute werden im St. Elisabeth-Krankenhaus Geburten standesamtlich registriert. „Wir haben dieses Pilotprojekt mit dem Ziel gestartet, Möglichkeiten zur Service-Erweiterung des Standesamtes auszuloten“, sagt Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning. „Soweit wir wissen, sind wir damit bundesweit die ersten. Am Jahresende ziehen wir Bilanz, ob sich dieses Angebot bewährt.“

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig baut Position als eine der führenden Geburtskliniken Sachsens aus

Mit 2.699 Geburten blickt die geburtshilfliche Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Mit einem Zuwachs von rund 400 Entbindungen im vergangenen Jahr hat es zudem seine Position als eine der führenden Geburtskliniken Sachsens ausgebaut. Insgesamt kamen 2016 hier 2.699 Kinder zur Welt.

Geriatrie in neuem Domizil: Feierliche Eröffnung am St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

In Anwesenheit zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde das neue Domizil der geriatrischen Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig eingeweiht. Im Ersatzneubau „Haus C“ bezieht die Abteilung nach drei Jahren im Interim eigens für sie konzipierte Räume. Die Errichtung dieser wurde mit 3 Millionen Euro vom Land Sachsen unterstützt.

40 Jahre Krankenpflegeschule am St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Feierstunde haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig das 40-jährige Bestehen ihrer Schule begangen. In Anwesenheit zahlreicher ehemaliger Schülerinnen und Schüler ließen sie die Geschichte der staatlich anerkannten Krankenpflegeschule Revue passieren.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -