Artikel aus der Rubrik Firmenwelt

Weitermachen unter neuem Dach: BuchVerlag für die Frau gehört jetzt zu Grünes Herz

Am Freitag, 9. Januar, wurde durch die Verlagsgruppe "Grünes Herz" zum Empfang in das Verlagshaus nach Ilmenau am Hang 27-28 eingeladen. Im Beisein wichtiger Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und öffentlichen Institutionen wurde festlich begangen, dass seit 1. Januar 2015 nun auch der renommierte Leipziger BuchVerlag für die Frau zur Verlagsgruppe "Grünes Herz" gehört. Christa Winkelmann, die als Lektorin vor 41 Jahren im Verlag für die Frau begann und später den Verlag als Geschäftsführerin trotz Privatisierung und wechselnder Eigentümer immer wieder retten konnte, geht nun in den wohlverdienten Ruhestand. Anmelden und weiterlesen.

2015 - was kommt

Der BuchVerlag für die Frau ist jetzt Teil der Thüringer Verlagsgruppe Grünes Herz

Drei Produkte aus dem Leipziger Buchverlag für die Frau hat die in Ilmenau heimische Verlagsgruppe Grünes Herz zum Jahreswechsel schon einmal mit auf ihre Verlagsseite genommen - zwei Thüringer darunter: "Genießen in Thüringen" und "Thüringer Festtagskuchen" von Gudrun Dietze. Dazu noch den DDR-Klassiker "Kochen". Ist ja nicht so, dass der Leipziger Verlag mit seiner fast 70-jährigen Geschichte (1946 gegründet) keine Erfolgsbücher im Programm hätte. Doch mit dem Jahr 2015 wechselt er trotzdem in neue Obhut. Anmelden und weiterlesen.

Richtfest im Diakonissenhaus: Intensivtherapie-Station wird bis Juli 2015 aufgestockt

Die Evangelische Diakonissenkrankenhaus Leipzig gemeinnützige GmbH steht aus Gründen der Qualitätsverbesserung und der notwendigen Erhöhung der Bettenzahl in der Intensivpflege vor der Herausforderung, eine neue Intensivstation zu bauen. Das geschieht durch Aufstockung des Operations- und Funktionsgebäudes (Haus F) um ein zweites Obergeschoss. Dieser Gebäudeteil wurde 2004 errichtet und in Dienst genommen. Am 19. Dezember fand das Richtfest für die Aufstockung statt. Anmelden und weiterlesen.

Ferienflieger als Botschafter für Sachsen unterwegs: “Engel auf Reisen” werben ab sofort für “Himmlische Ferien” in Sachsen

Pünktlich vor Weihnachten hob am Montag, 22. Dezember, am Flughafen Leipzig/Halle ein mit "So geht sächsisch" beklebter Condor-Flieger zu seiner ersten Reise ab. Der Airbus A320 des Ferienfliegers Condor wurde eigens für die Kampagne des Freistaates Sachsen mit den grünen Werbebotschaften des Freistaats beklebt. Ein Jahr lang wird er nun auf verschiedenen Mittelstrecken rund ums Mittelmeer, auf die Kanaren und nach Nordafrika unterwegs sein und für den Freistaat Sachsen werben. Anmelden und weiterlesen.

Energieeffizienz und Klimaschutz: Stadtwerke Leipzig erhalten TÜV SÜD-Zertifizierung für Energiemanagementsystem

Die Stadtwerke Leipzig haben erstmalig ihr Energiemanagementsystem nach ISO 50001 von der TÜV SÜD Management Service GmbH erfolgreich zertifizieren lassen. Ziel eines solchen Energiemanagementsystems ist es, die energiebezogene Leistung durch den Aufbau von dazu notwendigen Systemen und Prozessen kontinuierlich zu verbessern. "Unsere Auditoren haben ein zeitgemäßes Energiemanagement bei den Stadtwerken Leipzig festgestellt", sagt Michael Weigl, Niederlassungsleiter von TÜV SÜD in Dresden. Anmelden und weiterlesen.

Wirtschaftsjahr des Messe-Caterers: fairgourmet setzt positive Geschäftsentwicklung fort

Mit einem Umsatz von rund 8,5 Millionen Euro schließt die Messe-Tochter fairgourmet das Geschäftsjahr 2014 erfolgreich ab und setzt die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Dazu beigetragen haben neben den besucherstarken Messen und Veranstaltungen auf dem Gelände der Leipziger Messe eine gestiegene Anzahl von Caterings für Firmen sowie zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Anlässe in Leipzig und der Region - darunter die Classic Open und Klassik airleben, das Bachfest und die Verleihung des Mendelssohn-Preises. Anmelden und weiterlesen.

Congress Center Leipzig: 2014 war erfolgreichstes Geschäftsjahr seit 1996

Mit einem Umsatz von 6,8 Millionen Euro ist 2014 (2012: 5,5 Millionen) das erfolgreichste Geschäftsjahr des Congress Center Leipzig (CCL) seit seiner Gründung 1996, teilt die Leipziger Messegesellschaft mit. Zu diesem Rekordergebnis beigetragen haben insgesamt 66 Kongresse und Tagungen sowie 22 messebegleitende Kongressprogramme, wobei der Anteil von Großveranstaltungen gestiegen ist. Das CCL begrüßte 2014 rund 116.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern. Anmelden und weiterlesen.

Technologieexperte für Speichersysteme: S-Beteiligungen investiert in Deutsche Energieversorgung GmbH

Die Leipziger Deutsche Energieversorgung GmbH (DEV) will in den kommenden Jahren weiter expandieren. Zusätzlichen Schub erhält der Hersteller von Energiespeichersystemen für Privatanwender und Gewerbe jetzt von S-Beteiligungen, einer Tochtergesellschaft der Sparkasse Leipzig, die den Wachstumskurs im Rahmen einer Beteiligung begleitet. "Unser Ziel ist es, die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte sicherzustellen und unsere Stellung als führender Anbieter von Speichertechnologien für Erneuerbare Energien weiter auszubauen", erläutert der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Mathias Hammer. Anmelden und weiterlesen.

Kunst am Bau bei VNG: NEL hat die Lichtinstallation von Lichtkünstler James Turrell saniert

Seit 1997 illuminiert eine Lichtinstallation des amerikanischen Künstlers James Turrel den Firmensitz der VNG Verbundnetz Gas AG in Leipzig. Täglich von Beginn der Dämmerung bis 24 Uhr erstrahlt der Konferenzkubus von innen heraus in einem gleichmäßig diffusen Licht, das sich langsam in Intensität und Farbe etagenweise ändert. Dank dieser "Kunst am Bau" erscheint er so als ein im Licht schwebendes Gebäude. Anmelden und weiterlesen.

Architekturwerkstatt für jedermann: LWB sucht Ideen für zukunftsfähiges Wohnen

Die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) sucht erstmals mit einer Online-Architekturwerkstatt nach innovativen Wohn- und Baukonzepten. Eingeladen zur Teilnahme sind neben etablierten sowie jungen Architekten auch Innenarchitekten, Studenten und Kreative. Unter www.lwb-architekturwerkstatt.de sind seit 1. Dezember 2014 alle Detailinformationen online abrufbar. Das Werkstattverfahren zur Ideenfindung wurde gewählt, um eine breite Diskussion über das Wohnen der Zukunft zu initiieren. Anmelden und weiterlesen.

“Thalysia Höfe” in Connewitz: Fabrik-Schrott wird zum T-Rex und Sprayer erstellen legales 100-Meter-Graffiti

Ab kommendem Jahr saniert die Baywobau Baubetreuung GmbH die ehemalige Connewitzer Fabrik Thalysia in der Kochstraße 122. Die Gebäude neben dem Werk II sollen 2015 bis 2016 zu neuem Wohnraum unter dem Namen "Thalysia Höfe" umgebaut werden. Geplant sind 30 familienfreundliche, teils barrierefreie 3- bis 5-Raum-Wohnungen. Der Bauantrag dafür ist bereits gestellt. Nachhaltigkeit und Einbindung der lokalen Kunstszene werden bei diesem Projekt bereits vor dem Baustart groß geschrieben. Anmelden und weiterlesen.

Neuer Sitz in Apels Bogen: UNITAS Geschäftsstelle zieht um

Am heutigen Donnerstag, 20. November, zieht die Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG um. Ab sofort ist sie unter der neuen Adresse "UNITAS Apels Bogen" in der Käthe-Kollwitz-Straße 37 am Westplatz zu erreichen. Der Umzug von der Friedrich-Ebert-Straße 63 geschieht bei laufendem Betrieb, so dass es nur zu geringfügigen Einschränkungen kommt, teilt die Wohnungsgenossenschaft mit. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Immobilienmarkt: aik erwirbt Wohnanlage in Plagwitz

Der Düsseldorfer Investor aik, der sich in den letzten 15 Jahren als Partner der deutschen Versorgungswerke im Immobilienbereich etabliert hat, investiert erstmalig in den Wohnimmobilienmarkt der sächsischen Großstadt Leipzig. Das Immobilien-Investmenthaus erwirbt hier für seinen offenen Immobilien-Spezialfonds apoReal International eine aus 309 Wohneinheiten bestehende Anlage im Stadtteil Plagwitz für Gesamtinvestitionskosten in Höhe von rund 25,5 Millionen Euro unter Berücksichtigung noch durchzuführender technischer Maßnahmen. Anmelden und weiterlesen.

Papiermühlstraße in Stötteritz: Denkmalgeschützte Immobilie an neue Eigentümer übergeben

Zehn Wohnungen im denkmalgeschützten Haus der Stötteritzer Papiermühlstraße 11 wurden am Samstag, 15. November, nach umfassender Rekonstruktion und Sanierung an die neuen Wohnungseigentümer übergeben. In enger Absprache mit der zuständigen Denkmalbehörde restaurierte der Hannoveraner Projektentwickler Dolphin Trust zahlreiche historische Details in dem verklinkerten Haus, das um 1900 gebaut wurde. Anmelden und weiterlesen.

Wohnungs-Neubau im Waldstraßenviertel: Neubau für Waldstraße 17 startet am 24. November

Nach Jahren des Leerstandes schließt die Oktana Immobilien GmbH die Baulücke auf dem Grundstück der ehemaligen Tischlerei des Duftstoffproduzenten Curt Georgi mit dem Neubauensemble W17. Genau einen Monat vor Weihnachten beginnen die Arbeiten auf dem über 1.000 Quadratmeter großen Gelände direkt an der Waldstraße 17. Geplant ist der Bau eines fünfstöckigen Neubaus und eines dreistöckigen Gartenhauses mit 17 Wohnungen bis Frühjahr 2016. Anmelden und weiterlesen.

LVB-Aufsichtsrat entscheidet sich für Tram-Ankauf – verrät aber nicht, für welche Trams

Der Aufsichtsrat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH hat am Donnerstag, 13. November, über die Vergabe zum Kauf von fünf neuen Straßenbahnen beraten. Er hat sich für den Ankauf der Straßenbahnen entschieden und dafür eine Empfehlung abgegeben, teilen die LVB mit, wollen aber über die Entscheidung noch keine öffentlichen Angaben machen. Anmelden und weiterlesen.

20 Jahre Wassergut Canitz GmbH: Ökolandbau schützt Leipzigs Trinkwasserressourcen

Ein Erfolgsprojekt in Sachen Ressourcenschutz: Am 14. November 1994, vor genau 20 Jahren, hat die Wassergut Canitz GmbH ihre Arbeit aufgenommen. Wichtigstes Ziel des Unternehmens ist der Schutz der Trinkwasserressourcen im Einzugsgebiet der KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH (KWL). Auf ökologische Weise bewirtschaftet die Wassergut Canitz GmbH seit 1994 in den Einzugsgebieten der Wasserwerke Canitz und Thallwitz wichtige Bereiche nahe der Brunnenfassungen. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB): Richtfest für den neuen Unternehmenssitz

Über dem Neubau des LWB-Unternehmenssitzes am Fuß des Wintergartenhochhauses schwebt seit Donnerstag, 13. November, die Richtkrone. Mit der Fertigstellung des Rohbaus rund ein Jahr nach Baubeginn liegt das Projekt im Zeitplan und im Kostenrahmen, teilt die LWB mit. Insgesamt sind 19,1 Millionen Euro für das Gebäude inklusive der darunter liegenden Tiefgarage und der Außenanlagen berechnet. Anmelden und weiterlesen.

Verbundnetz Gas AG: Dr. Karsten Heuchert bleibt Vorsitzender des Vorstands der VNG

Der Aufsichtsrat der Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) Leipzig, beschloss in seiner Sitzung am Dienstag, 11. November, einstimmig, die Bestellung von Dr. Karsten Heuchert (60) bis zum 31. August 2019 zum Vorsitzenden des Vorstands der Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft zu verlängern. Dr. Karsten Heuchert ist seit dem 1. September 2010 Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Vorstands von VNG. Anmelden und weiterlesen.