Artikel vom Freitag, 3. Juli 2015

Leipzig nimmt Platz: Vielfältig gegen Legida und Pegida

Am kommenden Montag, den 6. Juli will die nationalistische und rassistische Initiative Legida ein weiteres Mal in Leipzig aufmarschieren. Vom Richard-Wagner-Platz soll ihre Route über den westlichen Ring zum Neuen Rathaus und zurück führen. Gegen den nunmehr 14. Legida-Marsch formiert sich breiter Protest, den das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz mit einer Kundgebung in Hör- und Sichtweite des Auftaktortes auf dem Richard-Wagner-Platz bündelt. Weiterlesen

UBI Youth bei den 9. Straßentheatertagen

Die jährlichen Straßentheatertage finden vom 2. bis 5. Juli nunmehr zum neunten Mal in der Leipziger Innenstadt statt. Hier sollen Passanten "zum an- und innehalten bewegt" werden, so der Veranstalter Knalltheater Leipzig. Neben vielen weiteren Theater-, Artisten- und Improvisationsgruppen tritt die Jugendgruppe der Ubiquity Theatre Company am Sonntag, dem 5. Juli in der Petersstraße Höhe Karstadt auf. Ubi Youth präsentiert ein selbsterarbeitetes Stück in englischer Sprache. Weiterlesen

"Schüler bewegen!"

Markranstädter Spendenlauf: Es geht weiter

In zehn Peter-Escher-Läufen des Gymnasiums in Markranstädt sind rund 150.000 Euro Spendengelder für einen guten Zweck zusammengekommen. Das war genug Motivation für Oberschule und Gymnasium in Markranstädt trotz des Ausstiegs von Peter Escher, an diese Erfolgsgeschichte anzuknüpfen - und so findet am 8. Juli von 8 bis 12 Uhr zum elften Mal der Markranstädter Spendenlauf unter dem Motto "Schüler bewegen!" im Stadion am Bad statt. Weiterlesen

LKA-Einsatz: Erfolg bei der Bekämpfung von Strukturen des Buntmetalldiebstahles

Ausgehend von Erkenntnissen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Kupfer, welche wegen schweren Bandendiebstahls gegen zahlreiche rumänische Staatsangehörige ermittelte, ergab sich der Verdacht, dass das erlangte Diebesgut u. a. an eine Firma aus Markranstädt weiterverkauft wurde. Bei den tatverdächtigen Personen handelt es sich um drei deutsche Männer im Alter von 43, 44 und 65 Jahren. Weiterlesen

Leipzig kämpft um die bundesweite Spitzenposition

Stadtradeln 2015 in vollem Gange

Vor der finalen Woche des Leipziger Stadtradelns 2015 sind über 5.100 Radfahrer in mehr als 350 Teams registriert. Dank der vielen Teilnehmer nimmt Leipzig aktuell Kurs auf Platz eins im bundesweiten Ranking. Die Bandbreite der Teamnamen reicht von "A" wie Academixer bis "Z" wie Zoo Leipzig. Darüber hinaus haben sich Schulen, Kitas, Vereine und Unternehmen, wie die BMW Niederlassung Leipzig, dem Wettbewerb angeschlossen, um innerhalb des dreiwöchigen Kampagnen-Zeitraums die meisten Radkilometer zu sammeln. Unter den besten 50 Teams werden drei Mal 500 Euro verlost. Weiterlesen

Am 9. Juli: Radtour mit dem Oberbürgermeister im Leipziger Süden

Gemeinsam mit Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Leipzig e. V. lädt Oberbürgermeister Burkhard Jung interessierte Radlerinnen und Radler am kommenden Donnerstag zu einer etwa zweistündigen Radtour durch den Leipziger Süden ein. Im Mittelpunkt stehen Erfahrungen und Wünsche der Leipziger Radler: Wo sehen sie Verbesserungsbedarf, welche Radverkehrsanlagen gibt es, was ist künftig geplant? Weiterlesen

Schulprojekt in Sellerhausen

Projekt Quartiersschule Leipziger Osten beginnt 2017 mit dem Bau der Oberschule an der Ihmelstraße

Foto: Ralf Julke

Zumindest das dürfte die Akteure im Leipziger Osten trösten: Die sächsische Staatsregierung findet die Idee, in Sellerhausen an der Ihmelstraße eine "Quartiersschule Leipziger Osten" zu schaffen, gut. Das bedeutet zumindest: Es gibt Fördermittel für den Schulbau. Das bedeutet aber auch ein paar Extra-Kosten, um das Konzept der Quartiersschule zu erarbeiten. Weiterlesen

Betrügerische Anrufe im Namen der Verbraucherzentrale Sachsen

Erst Anfang des Jahres warnte die Verbraucherzentrale Sachsen vor betrügerischen Anrufen, bei denen die Telefonnummer der Verbraucherzentrale missbraucht wurde, schon kursiert der nächste Abzocke-Versuch im Namen der Verbraucherzentrale Sachsen. "Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger die Seriosität und den guten Ruf unseres Vereins und anderer Einrichtungen ausnutzen, um an Geld zu kommen", erklärt Andrea Heyer, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen

Nachbarschaftsgarten-Grundstück nun doch verkauft

Grüne, Linke und Nachbarschaftsgärtner fragen, ob der Ratbeschluss vom September auch umgesetzt wurde

Foto: Ralf Julke

Eigentlich hatte Leipzigs Stadtrat beschlossen, die Nachbarschaftsgärten in Lindenau zu erhalten. Am 19. September 2014 war dieser Beschluss gefasst worden, die Stadt solle sich um den Erhalt der Nachbarschaftsgärten in der Josephstraße bemühen. Passiert ist was - doch irgendwie nicht genug. Jetzt droht doch die Bebauung der Gartenflächen. Weiterlesen

Kanalstück am Lindenauer Hafen eröffnet

19 Millionen Euro – aber wofür? Motorboottourismus oder Wohnqualität?

Foto: Marko Hofmann

Man gebe Verwaltungsmenschen ein paar Millionen Euro in die Hand, und sie werden zu Weihnachtsmännern. Wo der Bürger noch Sorgen äußert, mit seinen Steuergeldern könnte nicht sorgsam umgegangen werden, beginnen Leipziger Bürgermeister erst aufzublühen. Und wenn einer in Leipzig noch immer vom Kanalbau bis zur Saale träumt, dann ist es Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal. Weiterlesen

Das wird teuer

Kompromiss der Bundesregierung zu Kohlekraftwerken wird Stromkosten der Bundesbürger steigen lassen

Foto: Ralf Julke

Einige Akteure in der mitteldeutschen Kohlewirtschaft wissen seit Donnerstag, 2. Juli, dass Kompromisse, um die man monatelang gerungen hat und die wie ein Sieg aussehen, richtig weh tun können. Und neue Unsicherheiten schaffen, auch wenn Sachsens CDU-Fraktion am Donnerstag noch felsenfest davon überzeugt war, dass für Sachsens Kohleunternehmen wieder alles hübsch in Ordnung wäre. Weiterlesen

Nach 1.000 Jahren wird der Stöpsel gezogen

naTo lädt am 12. Juli zum allerletzten Badewannenrennen am Völkerschlachtdenkmal ein

Foto: nato, Eric Kemnitz

1015 hatte alles so schön begonnen: Bischof Eido war extra aus Misni nach Lipsi gekommen, um das allererste Badezuber-Rennen auf der Pleiße zu eröffnen. Es war der erste wirklich friedliche Wettstreit zwischen den eroberten Sorben und den Neulingen aus dem Westen, den Franken und Sachsen. Ohne Blutvergießen, mit viel Spaß. Und dann endete das Ganze so tragisch mit dem Tod des wackeren Bischofs. Weiterlesen