Ethan ist mit einem Anteil von bis zu zehn Prozent der zweithäufigste Bestandteil von Erdgas und in tiefen Gaslagerstätten im terrestrischen und marinen Bereich weltweit vorhanden. Ungeklärt war bislang, wie Ethan unter sauerstofffreien Bedingungen abgebaut wird. Ein Team von Forschenden des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) hat nun gemeinsam mit Kollegen des Max-Planck-Instituts für Marine Mikrobiologie in Bremen nach mehr als fünfzehn Jahren Forschungsarbeit dieses Rätsel gelöst. Weiterlesen