17.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Autobahn

Verkehrsminister Martin Dulig fordert umgehende Entschärfung der Verkehrssituation auf der A4

Die aktuellen Baustellen auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Autobahndreiecken Dresden West und Nossen verursachen derzeit fast täglich kilometerlange Staus, die sich auch auf das umliegende Straßennetz auswirken. Erschwerend hinzu kommt, dass es in diesem Bereich bereits zahlreiche schwere Unfälle gab.

Aktuelle Verkehrsinfos für die Autobahnen A 4, A 38 und A 72

A 4: Vom 03. bis 07.05.2021 finden im Tunnel Königshainer Berge auf beiden Richtungsfahrbahnen Markierungsarbeiten statt. Der Verkehr wird einstreifig an den jeweiligen Baustellen vorbeigeführt. Vom 03. bis 04.06.2021 finden auf der Richtungsfahrbahn Dresden zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg auf circa drei Kilometern Länge Instandsetzungsarbeiten statt. Der Verkehr wird einstreifig an der Baustelle vorbeigeführt.

Frühjahrsputz in Sachsens Autobahntunneln

Die sächsischen Autobahntunnel werden ein Mal pro Jahr grundhaft gereinigt, um die technischen Anlagen von Reifen-und Bremsenabrieb, Ruß, und Schmutz zu befreien, der vor allem durch die Wintermonate aufgetreten ist. Dazu werden die Fahrbahn, die Notgehwege, die Beschilderung, die Beleuchtung, die Lüfter und sämtliche Einbauten gewaschen.

Fahrbahnerneuerung zwischen dem Schkeuditzer Kreuz und der Anschlussstelle Halle

Ab Anfang März 2021 werden in Fahrtrichtung Berlin zwischen dem Schkeuditzer Kreuz und der Anschlussstelle Halle auf circa 20 Kilometern Länge die Fahrbahn und die Fahrzeugrückhaltesysteme erneuert. Zudem wird auch der Parkplatz Kapellenberg nahe Wiedemar umfassend saniert.

Ein Fall für die Satire-Rubrik: Das Fernstraßen-Bundesamt in Leipzig nimmt seine Arbeit auf

KommentarNein, so kann man die Nachricht nicht bringen. Nicht ernsthaft. Den „Start der größten Reform in der Geschichte der Autobahn“ kündigt das Bundesverkehrsministerium an. In der Friedrich-Ebert-Straße 72–78 in Leipzig nehmen am Montag die Mitarbeiter des Fernstraßen-Bundesamtes ihre Arbeit auf. Dabei ist auch dieses Projekt des Bundesverkehrsministers längst dabei, zu einem Milliarden-Desaster zu werden. Eigentlich ein Fall für die Satire-Rubrik.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -