14.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Gesichtsmasken

Pandemie-Eindämmung: Arbeitgeber müssen FFP-2-Masken zur Verfügung stellen

Vor dem Hintergrund der Beschlüsse und Forderungen nach einer Pflicht zum Tragen vom FFP-2-Schutzmasken fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die Arbeitgeber in die Pflicht zu nehmen: „ver.di unterstützt alle notwendigen Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen können und den Schutz der Beschäftigten und der Öffentlichkeit verbessern.“

Sachsen stellt fünf Millionen Masken kostenlos für Pflegeeinrichtungen zur Verfügung

Der Freistaat stellt bis zu fünf Millionen Schutzmasken für Pflegeeinrichtungen und medizinische Einrichtungen zur Verfügung stellen. Die Masken werden an die Landkreise und Kreisfreien Städte ausgeliefert. Von dort erfolgt dann die Verteilung an die Einrichtungen vor Ort. Sachsen verfügt aus der Erstbeschaffung im April 2020 über Reserven an entsprechende Masken, die zum Schutz von Risikogruppen beschafft wurden. Mit der Verteilung erfüllen die Masken nun genau diesen Zweck.

Gesundheitsministerin Petra Köpping übergibt 200.000 Schutzmasken für die sächsischen Jobcenter

Seit Mitte März war aufgrund der Corona-Pandemie der Kundenverkehr in den sächsischen Jobcentern eingeschränkt und Beratungen erfolgten telefonisch oder per Mail. Nun nehmen die ersten Jobcenter die persönlichen Kundengespräche unter Einhaltung von Hygieneregeln wieder auf. Gesundheitsministerin Petra Köpping übergab heute 200.000 Schutzmasken für die sächsischen Jobcenter und unterstützt dadurch die Rückkehr in den Regelbetrieb. Die Masken werden den Kundinnen und Kunden bei persönlichen Besuchen in den Jobcentern zur Verfügung gestellt.

Konsum Leipzig und Verkehrsbetriebe prämieren schönste Alltagsmaske

Sie sind bunt, schützen die Leipziger selbst und vor allem andere: Alltagsmasken gehören inzwischen zum neuen Alltag. In einem Wettbewerb haben Konsum Leipzig und Leipziger Verkehrsbetriebe nun drei besonders schöne Mund-Nasen-Bedeckungen prämiert.

Ministerpräsident übergibt „So geht sächsisch.“ Mund-Nasenschutz-Masken an Supermarkt-Mitarbeiterinnen

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat am Dienstag in einem Dresdner Edeka-Markt „So geht sächsisch.“-Mund-Nasenschutz-Masken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übergeben. Mehrere Märkte erhalten in Sachsen in den kommenden Tagen und Wochen die grünen, wiederverwendbaren Masken mit „So geht sächsisch.“-Logo, darunter neben Edeka auch der Discounter Lidl und der Großhändler METRO.

Vietnamesische Community aus Dresden übergibt gespendeten Mundschutz an den Freistaat Sachsen

Der Bedarf an Mund-Nasen-Bedeckung im Freistaat Sachsen ist nach wie vor hoch. Umso erfreuter ist Gesundheitsministerin Petra Köpping über die Initiative der vietnamesischen Community in Dresden, Kontakte nach Vietnam zu nutzen, um dort bei der Beschaffung und Herstellung von entsprechenden Bedeckungen zu unterstützen. Heute fand die Übergabe von 3.000 Schutzmasken im Foyer des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt statt, die an den Hebammenverband weitergeleitet werden.

Borna: Chinesische Partnerstadt spendet Schutzmasken

„Unter dem Motto ‚Im Schulterschluss die Pandemie überwinden‘ trafen heute 6.000 Mund-Nase-Schutzmasken aus unserer chinesischen Partnerstadt Dujiangyan in Borna ein. Ich bin sehr dankbar für die Hilfe unserer chinesischen Freunde. Besonders seit der Einführung der Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und in Geschäften ist die Nachfrage noch einmal sprunghaft angestiegen und es ist für uns als Verwaltung umso schwerer, Masken für unsere Mitarbeiter zu beschaffen“, so Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

KONSUM und LVB suchen Leipzigs schönste Alltagsmaske

Sie sind bunt, schützen die Leipziger selbst und vor allem Andere: Mund-Nase-Bedeckungen gehören zu unserem derzeitigem Alltag und zahlreiche nähbegeistere Leipzigerinnen und Leipziger zeigen, wie bunt unser Leben ist. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner KONSUM Leipzig prämieren nun die Leipziger Verkehrsbetriebe die schönste Leipziger Alltagsmaske. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine bis 150 Euro.

Masken, Handschuhe und Mund-Nasen-Bedeckungen: Stadt erhält weitere private Spenden

Mehrere private Unternehmen und Institutionen spenden der Stadt derzeit Schutzkleidung, um einem Materialengpass während der Corona-Pandemie entgegenzuwirken. So hat der Verein der Vietnamesen Leipzig insgesamt 4.000 Stück Mund-Nasen-Bedeckungen genäht und diese jetzt an Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning, Hauptamtsleiter Dr. Christian Aegerter sowie Dr. Gabriele Goldfuß, Leiterin des Referates für Internationale Zusammenarbeit, übergeben.

Fahrgastverband PRO BAHN fordert klare und einheitliche Maskenregelungen im ÖPNV

Seit Montag, 20. April, gilt in einzelnen Bundesländern – wie Sachsen – die Schutzmaskenpflicht im ÖPNV. Bundesweit gilt erst einmal nur die Empfehlung, sie dort zu tragen. Aber sie macht gerade in Bussen und Bahnen, wo viele Menschen auf engem Raum zusammen sind, Sinn. Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert nun, dass das kein Flickenteppich bleibt, sondern bundeseinheitliche Maskenregelungen geschaffen werden.

Schutzmasken-Gebot für die sächsische Polizei

Dem Beschluss der Sächsischen Staatsregierung, dass ab dem 20. April 2020 im Freistaat Sachsen im öffentlichen Nahverkehr sowie im Einzelhandel eine entsprechende Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, wird auch die sächsische Polizei bei ihrer täglichen Arbeit – wo immer es möglich ist – Rechnung tragen.

5000 weitere SC DHfK Gesichtsmasken erhältlich – Schon 8000 Helden bei Unterstützer-Aktion

Die Unterstützeraktion „Mein Helden-Ticket“ des SC DHfK Handball nimmt immer mehr Fahrt auf. Seit dem Startschuss vor knapp zwei Wochen hat der Bundesligaclub inzwischen schon 8.000 Helden- Tickets verkauft. Mit den virtuellen Tickets möchte der Verein einen Teil der Einnahmeverluste kompensieren, um nach der Corona-Krise auf einem wirtschaftlich soliden Fundament aufbauen zu können.

Kundgebung am 20. April: Für ein Vermummungsgebot!

Bereits vor 10 Tagen hat Die PARTEI Leipzig durch ihren Stadtrat Marcus Weiss die Forderung verlautbaren lassen: Maskenpflicht jetzt! Nachdem die Stadt Leipzig, unter Leitung des OBM Jung, diese Forderung ignorierte, hat endlich die Landesregierung ein Einsehen gehabt und die Bürgerinnen und Bürger zum Tragen von Masken verdonnert. Zurecht!

Die Zulassung von Schutzmasken muss dringend vereinfacht und beschleunigt werden!

Mehrere sächsische Unternehmen stellen derzeit ihre Produktion auf medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken um, um den vorherrschenden Mangel an dringend benötigter Schutzausrüstung zu bekämpfen. Um einen Mund-Nasen-Schutz an Kliniken, Arztpraxen oder Pflegedienste weitergeben zu dürfen, müssen diese Masken ein sogenanntes Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen und nach CE-Norm oder DIN EN14683:2019-6 als Medizinprodukt zertifiziert werden, da sie dem Medizinprodukterecht unterliegen. Diese Zertifizierung stellt insbesondere kleinere Betriebe ohne Erfahrung in der Medizinprodukteherstellung vor große Herausforderungen.

Näh- und Spenden-Aufruf für Held/-innen der Corona-Krise

Die SPD Leipzig ruft angesichts des knappen Schutzmaterials und anstehenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen dazu auf, selbst Gesichtsmasken zu nähen.

Hilfe aus Asien für Leipzig: Vietnam spendet Schutzausrüstungen

Leipzigs intensive Beziehung zu Vietnams Metropole Ho-Chi-Min-Stadt bewährt sich auch in der Not: Das dortige Militärhospital 175 spendet dem Klinikum St. Georg dringend benötigte medizinische Schutzausrüstungen: 10.000 Gesichtsmasken, 1.000 Schutzkittel sowie Schutzbrillen, Handschuhe und Schuhüberzieher wurden heute in der Messestadt übergeben. Sie kommen sowohl dem Klinikum St. Georg als auch dem Universitätsklinikum zugute, welches ebenfalls seit langem mit dem vietnamesischen Hospital kooperiert.

Gesundheitsministerium beliefert Pflegeeinrichtungen mit dringend benötigten Gesichtsmasken

Eine Lieferung des Bundes mit OP-Masken für Sachsen verteilt das Gesundheitsministerium an Einrichtungen der Pflege. Das Deutsche Rote Kreuz liefert die insgesamt 182.000 Mund-Nase-Masken zu 13 gleichen Teilen von je 14.000 Masken an die Landkreise und kreisfreien Städte, von wo aus sie weiter verteilt werden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -