1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Bühne

GlobaLE Kino Klassenkampf: Arbeit, Wirtschaft und Gewerkschaft

In dieser Woche lädt das GlobaLE Filmfestival am Mi und am Do die Leipziger/innen wieder zu Film und Diskussion ein. Am Mittwoch, 07. Oktober, dem ehemaligen „Tag der Republik“ in der DDR, findet um 18 Uhr im Felsenkeller (Karl-Heine-Straße 32) die Premiere einer weiteren Episode des Dokumentarfilms „Das Andere Leben“ (BRD 2020) statt. Im Film wird die Wirtschaft und das Arbeitsleben in der DDR beleuchtet.

IMPULS Campus vereint Komponisten mit Solisten

2020 finden für IMPULS Campus im Rahmen des IMPULS-Festivals für neue Musik erstmals fünf junge professionelle Komponist/-innen mit fünf jungen Bratschist/-innen zueinander und präsentierten gemeinsam mit dem Hornisten Daniel Costello und dem Ensemble Tempus Konnex Leipzig unter der Leitung der israelischen Dirigentin Bar Avni die Ergebnisse ihrer intensiven Masterclasses am Bauhaus Dessau. Die Ergebnisse dieses intensiven Kreativlabors Neuer Musik sind am Freitag, 16.10., 18 Uhr, im Grassi-Museum zu erleben.

Stummfilm „Das Phantom der Oper“ mit Orgelimprovisationen

Orgelimprovisationen zum Stummfilm „Das Phantom der Oper“ aus dem Jahr 1925 stehen auf dem Konzertprogramm der Hochschule für Musik und Theater am Donnerstag, 8.10.2020 ab 19.30 Uhr. Damit öffnet die HMT seit der Schließung im März wieder ihre Türen für öffentliche Konzerte.

Festival Off Europa 2020: Identität Polska wird nachgeholt

Nachdem das diesjährige Off Europa Festival im Mai kurzfristig verschoben werden musste, sind wir glücklich, nun einen Teil des Programms im Oktober nachholen zu können. In Leipzig und Chemnitz präsentieren wir vom 19. bis 24. Oktober 2020 ausgewählte Vorstellungen polnischer Künstlerinnen und Künstler.

Am 8. und 14. Oktober in der Cinémathèque: Becoming Black

Ines wird Anfang der 1960er-Jahre in der DDR geboren und wächst als dunkelhäutige Tochter in einer weißen Familie auf. Die Eltern ziehen sie mit der Behauptung groß, ihre Hautfarbe sei purer Zufall. Je älter Ines wird, desto klarer wird ihr, dass diese Erklärung nicht reichen kann. Auch weil ihr durch Außenstehende immer wieder bewusst gemacht wird, dass sie anders zu sein scheint.

Am 8. Oktober in der Cinémathèque Leipzig: Für Sama

Waad studiert im syrischen Aleppo Wirtschaftswissenschaften, als die Menschen auf die Straße gehen und Freiheit einfordern. Während der Demonstrationen lernt sie den Arzt Hamza kennen, die beiden verlieben sich, heiraten und bekommen ihre Tochter Sama – all das inmitten eines mittlerweile katastrophalen Krieges.

Am 4. Oktober im Schloß Störmthal: Zeitschnipsel – Kurzfilme & Dokus zum Bergbau

Im frisch sanierten und eingerichteten Saal des Schlosses präsentiert Dr. Baumert Filme bzw. Ausschnitte aus den letzten Jahrzehnten, die auf sehr unterschiedliche Weise das Thema Braunkohlenbergbau aufgreifen: Lehrfilme für Schulen und Ausbildung, Arbeitsschutz, Dokumentationen über Technik, das Sanierungsgeschehen und private Aufnahmen über den Arbeitsplatz in der Grube.

Church Of Jupiter am 9. Oktober im Schille-Theater Leipzig

Church of Jupiter trägt die akustische klassisch afro-amerikanische Musik der 1960er in die Moderne und verarbeitet dabei ihr eigenes politisches und musikalisches Verständnis im Bezug auf die sozialen und politischen Probleme der Jetzt-Zeit. Die Bandmitglieder beziehen sich nicht auf rein intellektuelle Konzepte, sondern betrachten die Musik immer als Ganzes in einem größeren weltlichen Kontext.

Wagner 22 – Internationale Opernfesttage mit allen 13 Musikdramen Richard Wagners in der Musikstadt Leipzig

Die Oper Leipzig präsentiert im Sommer 2022 alle 13 vollendeten Musikdramen aus dem Werk Richard Wagners. WAGNER 22 findet vom 20. Juni bis zum 14. Juli 2022 als eines der zentralen Klassikfestivals der Musikstadt Leipzig statt und führt die Wagneropern – bis auf den „Ring“-Zyklus – in chronologischer Reihenfolge auf.

Royal Republic: Konzert in Leipzig auf Ende 2021 verschoben

Aufgrund des Beschlusses der Bundesregierung von Ende September 2020, Großveranstaltungen bundesweit bis Ende Dezember 2020 weiter auszusetzen, müssen die geplanten Termine der CLUB MAJESTY TOUR 2020 von Royal Republic leider auf Ende 2021 verschoben werden.

Becoming Black: Filmvorführung mit anschließendem Regiegespräch

Ines wird Anfang der 1960er-Jahre in der DDR geboren und wächst als dunkelhäutige Tochter in einer weißen Familie auf. Die Eltern ziehen sie mit der Behauptung groß, ihre Hautfarbe sei purer Zufall. Je älter Ines wird, desto klarer wird ihr, dass diese Erklärung nicht reichen kann.

Festival „Rap Against Hate!“ mit Amewu und Lena Stoehrfaktor

Am Samstag, den 10.10.2020 ab 18 Uhr feiert das Ariowitsch-Haus im GeyserHaus Leipzig das erste Projektjahr des interkulturellen Kunstprojektes „Rap Against Hate!“ mit einem kostenfreien Festival und den KünstlerInnen Amewu, Lena Stoehrfaktor, Der Reimteufel & Suncalina und DJ-Phantom.

Die Verfilmung des Bestsellers „Nikolaikirche“ am 1. Oktober im Museum in der „Runden Ecke“

Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ zeigt am 1. Oktober 2020, 19.00 Uhr im ehemaligen Stasi-Kinosaal die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Erich Loest „Nikolaikirche“. „Nikolaikirche“ ist die Verfilmung des Bestsellers von Erich Loest.

Klänge der Hoffnung gegen das Sterben im Mittelmeer

Mit einem Benefizkonzert in der Leipziger Nikolaikirche will die Stiftung Friedliche Revolution die Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer unterstützen. Das Konzert ist für Sonntag, 4. Oktober, um 17.00 Uhr vorgesehen. Es steht unter dem Motto „Klänge der Hoffnung – gegen das Sterben im Mittelmeer“. Musikalisch gestaltet wird der Abend vom Ensemble „Klänge der Hoffnung“, das im Rahmen des gleichnamigen Stiftungsprojektes Musiker aus dem Iran, Polen, Syrien, Italien und Deutschland vereint.

GlobaLE Filmfestival Leipzig : Fünf mal kapitalismuskritisches Kino diese Woche

Von Mittwoch bis Sonntag lädt das GlobaLE Filmfestival die Leipzigerinnen und Leipziger diese Woche an gleich fünf Abenden zu Filmen und Diskussionen ein. Diesmal ist die Reihe im Zentrum Süd, Connewitz, Plagwitz und Gohlis zu Gast. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt am Freitag und Sonnabend wo es um die Befreiung vom Faschismus und den Aufbau des Sozialismus und das Leben in der DDR gehen wird.

DOK Neuland zum 6. Mal im MdbK und an weiteren Orten in Leipzig

Resonating Spaces lautet der Titel der 6. Extended-Reality-Ausstellung (XR), die im Rahmen von DOK Leipzig vom 27. bis 31. Oktober erfahrbar wird. DOK Neuland richtet dabei im Museum der bildenden Künste (MdbK) neun Arbeiten als Erfahrungsort ein. Erstmals werden darüber hinaus einzelne Arbeiten an drei zusätzlichen Orten – im Grassimuseum für Völkerkunde, im INTERIM der Cinémathèque und im Foyer der Schaubühne Lindenfels – erfahrbar gemacht.

Festivalwoche Eine Reise wegwohin in Leipzig eröffnet

Zum dreißigsten Jahrestag der Wiedervereinigung initiiert das kollektiv WEGWOHIN, geleitet von der Produktionsleiterin Kristina Patzelt und dem Regisseur Maik Priebe, mit der Festivalwoche EINE REISE WEGWOHIN (28.9.-4.10.) eine Suche nach deutsch-deutschen Identitäten – inspiriert vom Schriftsteller Uwe Johnson. Die Besucher:innen sind eingeladen, sich mit dem heutigen Verhältnis zwischen Ost und West und ihren eigenen Wendegeschichten auseinanderzusetzen. Die Festivalwoche wurde heute am Leipziger Naschmarkt eröffnet.

Jonas Dorn, Bill Elgart und Robert Lucaciu im Schille-Theater Leipzig

Am Freitag, den 02.10., geht es bei unserer Konzertreihe LeipJAZZig im Leipziger Schille-Theater bereits weiter. Wir holen das Konzert des Trios DORN / ELGART / LUCACIU nach, das im Mai stattfinden sollte und pandemiebedingt verschoben werden musste. Die beiden Musiker der jüngeren Generation haben sich für das Konzert die US-amerikanische Schlagzeugikone Bill Elgart eingeladen.

Theater: „Die Sitzmenschen“ im D5 zur Interkulturellen Woche im Landkreis Leipzig

Am 3. Oktober zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. das Theaterstück „Die Sitzmenschen“ des „Tango - offen und bunt“ aus Dresden. Das Stück ist eine Einladung, über unsere eigenen, uns innewohnendenden Gegensätze nachzudenken, über Graustufen; darüber, Teil einer nicht perfekten Gesellschaft zu sein, gegen einige Dinge zu rebellieren, aber in anderen Komplizen zu sein.

Am 2. Oktober um 18 Uhr im Literaturhaus Leipzig: Buchpremiere „Gespaltene Nation? Einspruch!“

Es handelt sich um die Premiere und Erstvorstellung für dieses Ende September erscheinende Buch. Die Autoren Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Paqué, Volkswirt und ehemaliger Finanzminister der FDP in Sachsen-Anhalt und Prof. Dr. Dr. Richard Schröder, Theologe und Philosoph, SPD-Fraktionsvorsitzender der letzten Volkskammer der DDR stellen ihr gemeinsames Buch vor und diskutieren mit dem Publikum Mythen und Fakten rund um die Deutsche Einheit.

Aktuell auf LZ