Monat: Oktober 2013

Politik·Engagement

Gohlis sagt Nein zu Nazis: Gegenprotest in Gohlis und Ansprache von OBM Burkhard Jung

Kurzfristig, aber offenbar gut vorbereitet, wird der Bürgerverein Gohlis eine eigene Kundgebung am Sonnabend, den 2. November 2013 ab 10 Uhr in Gohlis an der Friedenskirche anmelden. Unterstützt wird diese vom Friedenskirche e.V., vom Bündnis "Leipzig nimmt Platz" und weitere Gohliser Bürger. Neben Mahnwachen den gesamten Tag hindurch, sind als Redner unter anderem bereits der amtierende Oberbürgermeister Burkhard Jung als Vertreter der Stadt Leipzig, Gerd Klenk als Vertreter des Bürgervereins Gohlis und Martin Meißner, Einrichter der Petition "Leipzig sagt ja", angekündigt.

Kultur·Film & TV

Cyber-Thriller “Inside WikiLeaks”: Trotz starker Darsteller nur maues Melodram

WikiLeaks hat die Welt verändert. Die deutsch-amerikanische Co-Produktion "Inside WikiLeaks" presst die kurze, aber eindrucksvollen Geschichte der - inzwischen inaktiven - Whistleblower-Plattform in einen zweistündigen Spielfilm. Der cineastische Versuch, den Zuschauer an den Ereignissen teilhaben zu lassen, die zu spektakulären Enthüllungen, etwa amerikanischer Kriegstagebücher und diplomatischer Depeschen führten, entpuppt sich als schwergängiges Melodram.

Sport·Fußball

RB Leipzig: Gegen Dortmund soll alles besser werden

Am Samstag ist im Zentralstadion Champions-League-Finalist Borussia Dortmund zu Gast. Nein, RB Leipzig ist nicht durch ein Hintertürchen über Nacht in die Bundesliga aufgestiegen. Die BVB-U23 spielt als eines von zwei Nachwuchsteams in der 3. Liga. Anstoß ist um 14 Uhr.

Politik·Brennpunkt

Moscheebau Gohlis – Gemeinsame Erklärung der Parteien zur Toleranz: CDU allein zu Haus

Der Sprecher der Leipziger Grünen, Jürgen Kasek hat wirklich eine Weile gewühlt. Aufgeschreckt durch den teils rüden Umgang mancher Bürger mit einem Gohliser Bauvorhaben der Ahmadiyya-Gemeinde, aber auch vom begleitenden, generellen Umgang mit dem Grundrecht auf Religionsfreiheit verschickte er erstmals vor einer Woche eine Erklärung namens "Für Religionsfreiheit und Toleranz - Leipzig muss vorangehen" an Parteien, einzelne Politiker und Fraktionen. Viele haben in einer ersten Runde unterschrieben, weiterhin diffus jedoch das Verhalten der CDU.

Politik·Kassensturz

Kassensturz: Abbau der Arbeitslosigkeit erreicht auch in Leipzig eine spürbare Widerstandszone

Selbst der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-J. Weise, wählte seine Worte ganz vorsichtig, als er am Mittwoch, 30. Oktober, in Nürnberg die neuen Arbeitsmarktzahlen vorstellte: "Im Zuge der Herbstbelebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen im Oktober weiter gesunken. Allerdings fiel der Rückgang moderat aus." Hinter dem "moderat" steckt ein ganz dickes Achtungszeichen.

Mediathek·Karikaturen·Leben·Satire

Schwarwels Fenster zur Welt: Reformation

Was kratzt uns Himmelfahrt noch Weihenacht, der Ami hat den Spaß gebracht! Gewogen und für leicht befunden, macht christlich Sorge hier die Runden. Was ist, wenn Spaß und Tod sich Seit an Seit bewegen? Dann ist die hohe Zeit, sich deutlich zu erregen. Ein reformierter Pfaffe schlug, das was er einst im Hirne trug, gewaltvoll an ein Kirchentor. Doch war da wirklich Gott davor?

Kultur·Theater

Uraufführung in den Cammerspielen: Premiere für “Gartenverein Eden e.V.” am 31. Oktober

Am Donnerstag, 31. Oktober, um 20.00 Uhr feiern die Cammerspiele die Uraufführung des Theaterstücks "Gartenverein Eden e.V." aus der Feder von Philipp Nerlich und Markus Reichenbach, inszeniert von Anne Rab. - Was tun zwei Gartenzwerge in ihrer Freizeit? - Richtig! Sie verbringen sie mit Gartenarbeit, sportlichen Ertüchtigungen, Beine hochlegen und Grillgut verzehren. - Wo? Natürlich in einer idyllischen Gartensparte! - Doch unvermittelt wird die Freundschaft der beiden Gartenzwerge Bromo und Tim auf eine harte Probe gestellt ...

Bildung·Forschung

Leipziger Forschung zu Tumorbildung: Beschädigtes Skelett macht Zellen mobil

Wissenschaftler der Universität Leipzig haben die Bedeutung von Keratin für die Beweglichkeit von Zellen entschlüsselt und somit einen wichtigen Baustein für das Verständnis der Tumorentwicklung im Körper geliefert. Ihre Forschungsergebnisse haben sie jetzt in der US-amerikanischen Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" veröffentlicht.

Kultur·Lebensart

16. Vortragswettbewerb der Lene-Voigt-Gesellschaft: Diesmal geht die Gaffeeganne auf die Reise nach Berlin

Helene alias Lene Voigt hätte wohl ein paar tröstliche Worte gefunden für ihre Getreuen an diesem 29. Oktober, wenn sie dabei gewesen wäre. Und vielleicht war sie auch dabei, saß still und vergnügt in der Ecke und schaute dem Generationenwechsel zu, der sich beim Wettbewerb um die "Gaffeeganne" der Lene-Voigt-Gesellschaft ankündigte. Zum 16. Mal hatte die Gesellschaft zu diesem Vortragswettbewerb eingeladen, bei dem es auch ein bisschen um Mundart geht.

Leben·Gesellschaft

31. Oktober: Veranstaltungen rund um den Reformationstag in Leipzig

Am Donnerstag, 31. Oktober, ist Reformationstag, der auch in Leipzig gefeiert wird. Mancher schläft einfach länger. Mancher holt sich frische Reformationsbrötchen. Mancher holt sich seine Luther-Bibel aus dem Schrank und genießt Luthers Sprachgewalt. Fast vergisst man dabei, dass Leipzig vor 500 Jahren noch eine streng katholische Stadt war und ein Leipziger Dominikanermönch mit Ablasszetteln durch die Lande zog.

Politik·Engagement

Jugendparlament Leipzig: Grüne beantragen 20.000 Euro, damit 2014 endlich gewählt werden kann

Seit 2009 wird in Leipzig über die Wahl eines Jugendparlaments diskutiert. Und es kommt und kommt einfach nicht zustande. Immer wieder wird es Opfer von finanziellen Engpässen, obwohl es dabei eher nur um vergleichsweise geringe Summen geht. Auch so kann man - eigentlich beschlossene - Bürgerbeteiligung unterminieren. Die Grünen-Fraktion beantragt deshalb für den Haushalt 2014 die Bereitstellung von 20.000 Euro zur Wahl eines Jugendparlamentes.

Politik·Region

Markkleeberg freut sich: Auch 2012 gab’s wieder Zuwachs

Die Einwohnerzahl der Stadt Markkleeberg ist im Jahr 2012 erneut leicht gestiegen. Das geht aus der jüngsten Mitteilung des Statistischen Landesamtes hervor. Nach Angaben der Kamenzer Behörde lebten zum Stichtag 31. Dezember 2012 insgesamt 23.869 Menschen (12.396 weiblich, 11.473 männlich) in der Großen Kreisstadt und den zu ihr gehörenden Ortsteilen.

Kultur·Film & TV

Diderot-Verfilmung “Die Nonne”: Ordensschwester rebelliert gegen soziale Zwänge und Ungerechtigkeit

1792 erschien posthum Denis Diderots (1713 - 1784) Novelle "Die Nonne". In der Erzählung geht der Aufklärer hart mit Kirche, Klosterleben und gesellschaftlichen Zwängen ins Gericht. Das Werk, hierzulande weitgehend unbeachtet, bietet jede Menge Filmstoff. Jacques Rivette (85) inszenierte das Schicksal der Ordensschwester Suzanne 1962 vielbeachtet mit Anna Karina und Liselotte Pulver. Guillaume Nicloux (47), der 2001 mit "Eine ganz private Affäre" seinen bisher erfolgreichsten Hit landete, hat sich fünfzig Jahre später an eine Neudeutung gewagt.

Leben·Familie & Kinder

Tanners Interview mit Dr. phil. Gerlind Große: Stress ist nicht nur negativ

Eltern werden geht ganz schnell, besonders der erste Akt des Schauspiels ist ein oft sehr flott Vorübergehender. Wer's dann ernst meint mit dem guten Start für's neue Erdenmenschenkind lernt - nach Party- und Konsumwelt - ein völlig neues Universum kennen - jenes der Hebammen, Wassergeburten, Erziehungsratgeber, Besserwisseromis etc.. Glücklich kann sich schätzen, wer dann auf Dr. phil. Gerlind Große trifft.

Politik·Kassensturz

Erwerbstätigenzahl in Sachsen, Juni 2013: Pflege und Dienstleistung legen zu – Staat baut ab

Die Erwerbstätigenzahl eines Landes ist nicht zwingend an Wirtschaftswachstum oder Bruttoinlandsprodukt gebunden. Das zeigt gerade Sachsen, wo die Wirtschaftsentwicklung seit ungefähr zwei Jahren nicht wirklich von berauschenden Wachstumszahlen bestimmt ist. Die Erwerbstätigenzahlen steigen trotzdem. Auch 2013 ging das so weiter. In der vergangenen Woche legte das Landesamt für Statistik die Zahlen für das zweite Quartal 2013 vor.

Politik·Brennpunkt

Moscheebau Gohlis: Bürgerverein Gohlis e.V. distanziert sich von NPD und Feindbildern

Er ist eine Institution, welche schon lange im Stadtteil Gohlis arbeitet und wirkt. Der Bürgerverein Gohlis e.V. sieht offenbar mit wachsendem Entsetzen auf die Art und Weise in der Moscheebaudebatte und meldete sich nun, im Vorfeld der geplanten NPD-Demonstration und angesichts der teils "menschenverachtenden, diskriminierenden und ausgrenzenden Äußerungen" zu Wort. Man unterstütze alle Bürger, welche sich einer Instrumentalisierung durch die NPD in den Weg stellen wollen und bitte die Bürger, zur Informationsveranstaltung am 7. November in die Michaeliskirche zu kommen.

Politik·Leipzig

Nun doch: Feuerwehr-Überstunden aus 2012 werden bezahlt – Stadtverwaltung versucht Stundenzahl abzuschmelzen

Leipzigs Berufsfeuerwehrleute haben in diesen Tagen einen Brief vom Personalamtsleiter der Stadtverwaltung erhalten. Das Unterzeichnen des Briefes dürfte Frank Pörner nicht leicht gefallen sein. Bedeutet es doch, dass die Stadt Leipzig in diesem Jahr noch geschätzte 700.000 bis 900.000 Euro ausgeben muss. Denn die Kameraden der Berufsfeuerwehr bekommen ihre Überstunden - welche sie zusätzlich zu ihrer vereinbarten 52-Stunden-Woche geleistet haben - nun bezahlt.

Sport·Fußball

FFV-Frauen vs. Bremen 2:0 – Mit Wind und ohne Glanz

Die Zweitliga-Fußballerinnen des FFV haben ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Am Sonntag gewannen sie ihr Heimspiel gegen den SV Werder Bremen mit 2:0. Stürmisch war dabei allerdings nur das Wetter - auf dem Rasen wurde eher durchschnittliches Niveau geboten. "Man muss auch mal solche Spiele gewinnen.", hakte Leipzigs Trainer Hendrik Rudolph die drei Punkte nüchtern ab.

Leben·Satire

Kleine Erleuchtung über eine besorgte Mutterfigur: Die hohe Kunst des Bremsens von Muddi Merkel

Warum sind eigentlich so viele Leute von dieser Frau Bundeskanzlerin fasziniert? Man kommt ja ins Grübeln, so als Mann und Frauen-Nichtversteher. Ich geb's zu. Ist ja so. Mir geht es da wie Adam und dem Apfel. Was wollte Eva da eigentlich erreichen? Dass Adam ein strenges Wort spricht und Eva vom Äbbelklauen abrät? Und wie ist das mit der Frau, die alle Welt "Muddi" zu nennen scheint? Hab ich da was verpasst? Was hatten die alle für Mütter?

Kultur·Musik

Classic Love Songs: Startenor Björn Casapietra macht mit romantischen Liebesliedern Station in Markranstädt

"Träumerische sehnsüchtige Lieder möchte ich singen und mein Publikum in stimmungsvolle Abende voller Romantik entführen", dies ist Björn Casapietras Motto für seine Konzerttournee 2013. Und damit ist er wieder zu seinen musikalischen Wurzeln zurückgekehrt und weckt mit berühmten klassischen italienischen und spanischen Canzoni, keltischen Lieder und deutscher Romantik Erinnerungen an so viele unvergessliche Konzerte seiner erfolgreichen Karriere.

Politik·Leipzig

Sächsische Landtagswahl 2014: Grünauer SPD nominiert André Soudah zum Direktkandidaten

Die Mitgliederversammlung der SPD Grünau hat am Donnerstag, 24. Oktober, mit großer Mehrheit André Soudah für die Kandidatur für die Wahlen zum 6. Sächsischen Landtag im kommenden Jahr der Kreiswahlkonferenz am 9. November 2013 vorgeschlagen. Dabei setzte sich André Soudah deutlich gegen einen Mitbewerber durch. Auf der Kreiswahlkonferenz werden die Landtagskandidaten der SPD für die sieben Leipziger Wahlkreise gewählt.

Veranstaltungen·Gesellschaft

Am 29. Oktober: Stadt Markkleeberg gibt Sommerblumen gratis ab

Die Stadt Markkleeberg verabschiedet den Sommer und stimmt ihre Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste in Kürze auf die kommende Vegetationsperiode ein: Die Pflanzflächen auf dem Rathausplatz sowie auf dem Hochbeet an der Kirschallee/Ecke Koburger Straße werden beräumt und winterfein gemacht. Es werden an den genannten Flächen die Sommerblumen geborgen.

Politik·Region

Ein weiteres Wort zur Forderung von Landrat Czupalla nach einer dritten Startbahn für den Flughafen Leipzig/Halle

Am Donnerstag, 24. Oktober, berichtete die L-IZ über den Vorstoß des Landrats von Nordsachsen, Michael Czupalla (CDU), für den Flughafen Leipzig/Halle eine dritte Startbahn zu wünschen. Oder schon mal anzudeuten, das da was kommen könnte? - Bei Sachsens Politikern weiß man das nie, findet, der Leipziger Stadtrat Bert Sander (WVL). Sein Kommentar zu diesem Vorstoß in voller Länge ...

Wirtschaft·Metropolregion

ATTAC zum geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA: Mit CETA und TTIP bekommen US-Konzerne Klagerecht in Europa

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac hat die EU-Kommission aufgefordert, den Vertragsentwurf des zwischen Kanada und der Europäischen Union verhandelten Freihandelsabkommens CETA endlich offenzulegen. "Der Grund für die Geheimverhandlungen ist offensichtlich: Das Abkommen mit Kanada dient als Blaupause für das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU", sagte Roland Süß vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis.

Ilona Stölken: Das deutsche New York. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

200 Jahre Einwandergeschichte in der beeindruckendsten Stadt der Welt: Das deutsche New York

Es gibt Bücher, von denen denkt man: Die müsste es doch längst geben. Irgendwo im Bücheruniversum nehmen sie ganz selbstverständlich ihren Platz ein. Und dann sucht man und findet: Bücher über New York, Stadtführer durch New York, Bücher über Deutsche in Amerika. Aber dieses eine, von dem man dachte, es müsste existieren, ist nicht da. Dieses hier zum Beispiel: Das deutsche New York.

Mediathek·Karikaturen·Leben·Satire

Schwarwels Fenster zur Welt: Wortgewitter

Manchmal, wenn es einfach trifft, gibt es freie, alleinige Bahn für den Karikaturisten. Ohne weitere Worte. Vielleicht ist der angebliche emotionale und intellektuelle Vorsprung angesichts von zwei erlebten Systemen nicht nur bei Mutti zu suchen, sondern bei eben diesem Zeichner? Es gibt Dinge, die man besser einfach mit Suchmaschinenbegriffen füllt, statt lange Phrasen zu prügeln. Hier sind sie: Mielke, Obama, Merkel, Friedrich, Pofalla, USA, DDR, Deutschland, Überwachung, Stasi, NSA, Sicherheit, Staatsinteressen und - nur für mich - Menschenwürde. So allein, dieses letzte Wort nach dem langen Wortgewitter.

Politik·Brennpunkt

Moscheebau in Leipzig-Gohlis: Interview mit Abdullah Uwe Wagishauser (Bundesvorsitzender der Ahmadiyya-Gemeinde)

Seit einigen Tagen kreist in Leipzig eine Debatte um etwas, das es noch gar nicht gibt. Was die einen nicht daran hindert, erst einmal alle Vorurteile aufzuzählen, welche einem zum Thema Islam allgemein so einfallen. Um die in Leipzig bauende Ahmadiyya-Gemeinde geht es dabei selten bis nie - zu mächtig die Bilder, welche Medien und so mancher ressentimentgeladene Politiker in den vergangenen Jahren von radikalen Islamisten auf alle Strömungen des Glaubens übertrugen. Die L-IZ im ersten direkten Austausch mit Abdullah Uwe Wagishauser, Amir und Bundesvorsitzender der deutschen Ahmadis.

Kultur·Musik

Tanners Interview mit Lutz Künzel (The Flaming Rocks): London ist prima, auch privat

Zehn Jahre Rock and Roll - das ist schon eine Leistung. Da haben doch schon die meisten Kapellen die Segel gestrichen oder sich dermaßen zerstritten, dass das was hinten rauskommt nur noch Gequirltes ist. Anders so bei den Leipziger The Flaming Rocks, die am 01.11.2013 im Tonellis ihre erste Dekade beschließen. Und da jeder Journalist die wunderschöne Frontfrau Laura vors Mikrophon zerrt, zerrt Tanner Lutz Künzel, ihren Papa und Mitmusikanten an die Tasten.

Politik·Leipzig

Die großen Löcher im Leipziger Luftreinhalteplan: Grüne beantragen Haushaltsmittel für 1.000 neue Straßenbäume

Die Frage ist berechtigt: Wo stünde Leipzig heute bei seinen Luftwerten, wenn alle Maßnahmen, die im Luftreinhalteplan der Stadt aufgeschrieben stehen, auch umgesetzt wären? Nicht nur die Grünen haben so ihre Zweifel, ob die Stadtverwaltung das Papier, das auch der EU vorgelegt werden musste, wirklich ernst nimmt. Linke-Stadtrat Jens Herrmann-Kambach hatte ein ganzes Fragenpaket dazu an die Stadtverwaltung gestellt.

Leben·Fälle & Unfälle

Crystal-Telefon angezapft: Dealer aus Borna vor dem Landgericht Leipzig

Es geht um zwölf Kilo Crystal. So viel sollen vier junge Bornaer aus Tschechien geholt und weiterverkauft haben. Erik S. und Benjamin P. waren wohl der Gründungsursprung des Dealer-Grüppchens. Kevin R. und Manuel L. sollen später hinzugestoßen sein. Vom August vergangenen Jahres bis Ende März dieses Jahres sollen sie ihren Drogen-Handel geführt und sowohl in Borna als auch in Leipzig das gefährliche Rauschgift verkauft haben. Seit heute stehen sie deswegen vor dem Landgericht Leipzig.

Wirtschaft·Leipzig

Leipziger Personal-Poker: Leipzig verliert Prauße an Greifswald – und braucht drei neue Leute

Er gab sich ganz souverän und zufrieden an diesem 10. Juli 2013, als die Stadtholding LVV ihre Jahresbilanz für 2012 vorlegte. Dabei hatte man die Journalisten extra lange warten lassen, denn zuvor war noch eine Entscheidung zu fällen, die Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) auf Biegen und Brechen durchbringen wollte: eine neue Führungsstruktur für die LVV und eine endgültige Verabschiedung von beiden Stadtwerke-Geschäftsführern.

Politik·Sachsen

Vattenfall-Debatte in Schweden und Sachsen: Grüne fordern Innenminister Ulbig auf, Nochten II nicht zu genehmigen

Wie weiter mit Vattenfall? Gespannt schauten Sachsens Grüne auf den Ausgang der Beratung im schwedischen Parlament am Freitag, 25. Oktober. Sie hatten auf ein klares "Nein" der Schweden zu weiteren Braunkohle-Plänen in Sachsen gehofft. Doch die schwedische Regierung hat auf die Anfrage der schwedischen Grünen zum widersprüchlichen Handeln des Vattenfall-Konzerns nur erklärt, dass sie nicht verhindern wolle, dass Vattenfall in den Braunkohleabbau investiere. Es hieß, Deutschland entscheide selbst über seine Art der Energiegewinnung.

Politik·Engagement

Charta zur sozial gerechten Energiewende: Umwelt- und Sozialverbände fordern eine soziale Energiepolitik

Wenn der bis dato waltenden Bundesregierung etwas gelungen ist, dann ist es die massive Verlagerung der Kosten für die Energiewende an die Privathaushalte und in die kleinteilige Wirtschaft. Das betrifft nicht nur die Verlagerung von EEG-Kosten und Netzentgelten auf den Strompreis der "Allgemeinheit", das betrifft auch die neuen Regelungen zur Umlage von energetischen Modernisierungen auf die Miete. Das geht schief, finden die Sozialverbände.

Leben·Familie & Kinder

Inobhutnahmen in Sachsen 2012: Seit 2010 stieg die Fallzahl in Leipzig deutlich an

Im September veröffentlichte das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen seine Meldung zu den Inobhutnahmen in Sachsen. Was sofort auffiel: Während die Zahlen in Dresden und Chemnitz relativ stabil blieben, stiegen sie in Leipzig von einem sowieso schon höheren Niveau weiter an. 2.505 Kinder und Jugendliche (1.359 Jungen und 1.146 Mädchen) wurden im Jahr 2012 durch die Jugendämter in Sachsen in Obhut genommen, rein rechnerisch sieben pro Tag.

Bildung·Bücher

Eine Positiv-Praline für die Seele: Schokologie rettet die Stimmung an trüben Herbsttagen

Verpackt zwischen zwei Buchdeckel, die glauben machen, hier gehe es nur um Schokolade, versteckt sich hier eine wunderbare Einführung in das Positive Denken. Psychologin Ilona Bürgel nutzt die guten Erinnerungen, welche die meisten von uns mit Schokolade verbinden dürften, um die Grundzüge der positiven Selbstbestätigung näher zu bringen. "Schokologie - Was wir vom Schokolade-Essen fürs Leben lernen können" ist ein mit Hingabe geschriebener und liebevoll gestalteter Ratgeber.

Mediathek·Comics

Schweinevogel von Schwarwel (206): Halloween

Halloween - eine Nacht, die purer Stress ist und natürlich einst als Kulturattacke ersten Ranges über den Teich kam, um Rituale abzulösen, welche es auch schon zu Odins und Thors Zeiten gab. Schrecklich, dieses neue plastikbunte Geplärr überall, ein Hüpfen und Kreischen, das ganze Gebastel und Kürbisgefresse und überhaupt - wo bleibt denn da die Tradition! Diskussionen, wie sie wohl nur Erwachsene führen können.

Sport·Basketball

Fast zuviele Bälle verloren: Uni-Riesen bleiben in Spitzengruppe der Pro B

Mit 78:67 schickten die Uni-Riesen die Licher BasketBären nach Hause. Damit bleiben die Leipziger auf Tuchfühlung mit den Dresden Titans, dem etwas überraschenden Tabellenführer. Gerade diese Dresdner hatten den Uni-Riesen die einzige Niederlage zum Saisonauftakt beigebracht. "Wir haben heute gezeigt, dass das nur ein Ausrutscher war", sagte Martin Scholz. Sein Team solle den Gegnern in Heimspielen Respekt einflößen.

Politik·Brennpunkt

Den Rechten auf den Leim gegangen? “Gohlis sagt Nein” als des Volkes Stimme + Antworten der Initiative

Sie rufen mit Volkes Stimme bei Facebook, schieben Petitionen an und haben offenbar einen Mitbetreiber der Initiative in den sozialen Netzwerken, der sich selbst freimütig zur NPD, deren Zielen und Wegen bekennt. Nach eigener Kommentierung ist er Administrator der Seite, also steht ihm das Recht zu, andere Nutzer zu sperren oder deren Beiträge zu löschen. Am Abend des 25. Oktober sind ihm offenbar die Nerven durchgegangen.

Bildung·Medien

Netzpolitik in die Mitte der Gesellschaft rücken: Sachsens Grüne für Breitbandausbau und Datenschutz

Die Grünen wollen Netzpolitik in Sachsen zum Thema machen. Miro Jennerjahn ist netzpolitischer Sprecher seiner Fraktion im sächsischen Landtag und präsentierte in der vergangenen Woche sein Impulspapier zum Netzkongress, welcher am Samstag, 2. November 2013, in Leipzig stattfindet. "Netzpolitik darf nicht länger ein Nischenthema bleiben, das nur sporadisch diskutiert wird", so Jennerjahn.

Politik·Leipzig

Leipziger Haushalt 2014: Grüne bestehen auf Verwaltungsreform und machen Kürzungs- und Einnahmevorschläge

Leipzig steckt mitten im Finanzdilemma. Da geht es der Stadt wie tausenden anderen Kommunen im Land: Sie ersticken unter den Sozialkosten, die ihnen vom Bund zumeist als Pflichtaufgaben auferlegt wurden. Nur die Gegenfinanzierung fehlt. Ob die neue Bundesregierung den Mut findet, sich mit der Gemeindefinanzreform ernsthaft zu beschäftigen, steht in den Sternen. Aber den Haushalt 2014 muss Leipzig jetzt hinbekommen. Ohne Defizit.

Bildung·Leipzig bildet

Kummerkasten für Bologna-geplagte Studenten und Professoren: Holger Mann (SPD) auf Hochschultour

Die Bologna-Reform, in deren Zuge die Hochschulen ihre Studiengänge auf Bachelor- und Masterabschlüsse umstellten, treibt sonderliche Blüten. "Im letzten Bachelor-Semester wollte ich mich für einen Masterstudiengang bewerben", berichtet eine Leipziger Studentin. Obwohl das Studium in weniger als einem halben Jahr beginnen sollte, durfte sie keine Bewerbung einreichen. "Man sagte mir, ich habe zu wenige Credit Points", so die junge Frau.

Sport·Fußball

Chemnitz vs. RB Leipzig 3:1: Herbe Blamage im Sachsen-Duell

RB Leipzig hat am Samstag das Sachsen-Duell beim Chemnitzer FC mit 3:1 (2:1) verloren. In einer kampfbetonten Partie lagen die Himmelblauen bereits nach 19 Minuten mit 2:0 in Führung. Thomalla konnte zwar Minuten später verkürzen (23), doch die Leipziger strahlten über weite Strecken keine Torgefahr aus. Semmer machte in der 86. Minute alles klar.

Politik·Engagement

Fehlende Lobby für den Auwald: NuKla fordert wieder ein eigenes Naturschutzamt für Leipzig

In Leipzig geht Vieles nicht zusammen, obwohl es eigentlich zusammengeht. Naturschutz und Hochwasserschutz zum Beispiel. Mehrere Baumaßnahmen an Leipzigs Hochwasserschutzsystem waren in letzter Zeit Thema in der L-IZ. Sie sind alle vom technischen Hochwasserschutz dominiert, so wie fast alles, was der Freistaat seit 2002 im Hochwasserschutz investiert hat. Doch das wäre ein wenig anders, wenn es in Leipzigs Stadtverwaltung eine echte Lobby für den Naturschutz und vor allem den Auenwald gäbe.

Politik·Leipzig

Grüne wollen Stadtverwaltung zum Sparen zwingen: Verwaltungsstrukturreform soll schon 2014 ihre 2 Millionen Euro Einsparung bringen

Am Freitag, 25. Oktober, stellte die Fraktion der Grünen im Leipziger Stadtrat ihre Positionen zum Haushalt 2014 der Stadt Leipzig vor. Dieser ist ja sowieso schon ein Novum, denn OBM Burkhard Jung (SPD) und Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) hatten erstmals einen Entwurf für den neuen Haushalt vorgelegt, der noch eine Finanzierungslücke von 40 Millionen Euro aufwies.

Leben·Gesundheit

Zeitumstellung in der Nacht zum 27. Oktober: Mehrheit der Eltern will Zeitumstellung abschaffen

In der Nacht vom 26. zum 27. Oktober ist es nun wieder so weit. Die Uhren werden um eine Stunde zurückgestellt. Ein ganzer Kontinent tut so, als hätte das noch immer einen Sinn. Obwohl mehrere Studien längst bewiesen haben, dass es wirtschaftlich keinen Effekt mehr hat. Außer einen negativen: Bei jeder Zeitumstellung geraten sensible Tagesabläufe aus dem Lot und es dauert Tage, bei Manchen Wochen, bis die Betroffenen wieder im Takt sind. Das betrifft in besonderem Maße auch Kinder.

Scroll Up