Artikel vom Freitag, 24. April 2015

Arthur-Bretschneider-Park: Brücke Grüner Weg wird instandgesetzt

Bei der über die Nördliche Rietzschke in den Arthur-Bretschneider-Park führenden Brücke Grüner Weg (Nähe Gräfestraße) muss der stark beschädigte Belag gewechselt werden. Zudem erfolgt die Instandsetzung der Auflagerbereiche (Kontaktpunkte zwischen Über- und Unterbau). Die Arbeiten beginnen ab Montag, 27. April, und enden am 8. Mai. In diesem Zeitraum ist der Grüne Weg zwischen Gräfestraße und Arthur-Bretschneider-Park voll gesperrt. Weiterlesen

Jungliberale Aktion Sachsen: Diätenerhöhung ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten

Die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA) betrachtet die geplante Diätenerhöhung als skandalöse Unverschämtheit gegenüber allen ehrlich arbeitenden Menschen in Sachsen. Dazu erklärt der Vorsitzende Philipp Hartewig: "DGB Sachsen und VSW haben absolut Recht, wenn sie die geplante Diätenerhöhung und Absenkung des Renteneintrittsalters scharf kritisieren. Wir unterstützen diese Kritik ausdrücklich." Weiterlesen

"Großes Naturschutzprojekt Leipziger Auenökosystem"

NuKLA zur Vorstellung der CHARTA-Vorstellung sowie zum Auwaldforum

Foto: Ralf Julke

Was ist es, das den Grünen Ring Leipzig und die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland - beide formaljuristisch ein Nichts und ohne jegliche demokratische Legitimation bezogen auf ihr Tun und damit auch keinerlei demokratischer Kontrolle unterliegend (man kann es nicht oft genug wiederholen!) - so stolz sein lässt, kann man nach diesen beiden Veranstaltungen durchaus fragen. Weiterlesen

Anerkennung der LEADER-Entwicklungsstrategie Südraum Leipzig

Foto: Stadt Markranstädt

Im Rahmen einer Festveranstaltung am 22. April 2015 in Limbach-Oberfrohna hat der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Herr Thomas Schmidt, den 30 Bewerberregionen Sachsens die Genehmigungsurkunde für deren LEADER-Entwicklungsstrategien übergeben und damit die Regionen als LEADER-Gebiete anerkannt. Verbunden ist dies aber mit der einen oder anderen Hausaufgabe, die noch zu erledigen ist, bevor die ersten Fördermittel fließen können. Weiterlesen

Von Coswig nach Wittenberg

Erste Pilgertour 2015 der Kirchgemeinde St. Thomas am 25. April

Die erste Pilgertour der Gemeinde in diesem Jahr findet statt am Samstag, 25. April. Dazu wird herzlich eingeladen. Die Pilgergruppe wird unterwegs sein auf dem Lutherweg von Coswig nach Wittenberg (18km). Treffpunkt ist um 07:45 Uhr auf dem Querbahnsteig vor der Reiseauskunft des Leipziger Hauptbahnhofs, Abfahrt ist um 8:08 Uhr von Gleis 8. Genutzt wird das Sachsenticket. Für Tagesverpflegung muss jeder selber sorgen. Außerdem ist gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich. Weiterlesen

Förderung von Kleinprojekten zum Fairen Handel - und weitere Ausschreibungen

Wer erhielt den Agenda-Preis 2015? Fünf Preise, volles Haus und viele glückliche Gesichter

Am Mittwoch, dem 22. April wurde der Leipziger Agenda 21-Preis verliehen. Damit würdigen die Auslober besonderes Engagement für eine zukunftsfähige Entwicklung der Stadt Leipzig. Es wurden Preisgelder mit einem Gesamtumfang von 13.000 Euro sowie Sachpreise im Wert von ca. 6.000 Euro vergeben. Weiterlesen

Gesichert und begrünt

Leipzig hat zur Sicherung alter Hausmülldeponien über 11 Millionen Euro verbaut

Foto: Ralf Julke

Als Leipzig 1999/2000 gleich mal 18 Gemeinden im Umland eingemeindete, gab's auch ein Geschenk obendrauf. Oder besser gleich fünf. Denn mit einigen dieser Ortschaften kamen auch die alten Hausmülldeponien ins Leipziger Stadtgebiet. Und da vorher die Gemeinden zuständig dafür waren, sie zu sichern und zu (re-)kultivieren, bekam Leipzig nun diese Aufgabe extra. Mit der sich die Stadt jahrelang schwer tat. Bis 2008. Weiterlesen

Sachsen ist mal wieder Allerletzter

Sachsens Grüne bringen jetzt Gesetzentwurf zur Abschaffung der Stellplatzpflicht ein

Foto: Ralf Julke

Sie ist ein Unding aus dem Jahr 1939: die so genannte Stellplatzpflicht. Wer seitdem Wohnungen baut, muss auch Stellplätze für Autos nachweisen und bauen. Wenn das nicht möglich ist, muss der Bauherr eine Stellplatzablösegebühr an die Stadt zahlen. Die davon gern und groß neue Parkhäuser baut. Ein Unding in Zeiten der von Pkw überquellenden Städte - finden nicht nur die Grünen. Weiterlesen

Leipziger Max-Planck-Forscher helfen beim Nachweis

Leipziger MPI: Der moderne Mensch eroberte den Norden Italiens wohl schon vor 40.000 Jahren

Foto: Daniele Panetta

So ein bisschen sind sie die Neandertaler-Spezialisten unter den Forschern Europas: die Forscher vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. Nicht weil sie all die sensationellen Funde machen, die dann mit Feuerwerk durch die Medien gehen. Sondern weil sie die modernste Technik haben, um das Erbgut zu entziffern. Da sind sie auch bei wissenschaftlichen Streitfällen gefragt. Weiterlesen

Am 30. April im Schillerhaus

„Oh Götter Griechenlands…“ – Buchlesung zu Mykene und Olymp

Eine Bekanntschaft mit der griechischen Mythologie und den derzeitigen polit-ökonomischen Wirren in Hellas können Besucher des Schillerhauses am Donnerstag, 30. April, um 19 Uhr im Rahmen der Gemeinschaftslesung der Autoren Martin Knapp und Peter Völker machen. Völker liest zunächst aus seinem Lyrikband „Agamemnon und Kassandra in Lakonien“ und macht damit den Vorhang auf für Knapps satirischen Roman „Olymp“, in dem die griechischen Götter mit der hochaktuellen Finanzkrise konfrontiert werden. Weiterlesen

Symposium am 27. April

„Erinnern und Sinn stiften“ – Belter Dialoge der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am Montag, 27. April, finden die Belter Dialoge der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. statt. Sie sind benannt nach dem Leipziger Studenten Herbert Belter, der nach der Verteilung von systemkritischen Flugblättern zum Tode verurteilt und 1951 in Moskau hingerichtet wurde. Die Veranstaltung findet seit 2008 einmal jährlich an der Leipziger Universität statt und soll Mahnung sein, sich für die Demokratie zu engagieren. Weiterlesen

Eine wütende Biografie aus dem dunkelsten Leipzig

Der Albtraum einer Kindheit in einer von Alkohol und Gewalt zerfressenen „Familie“

Foto: Ralf Julke

Es kommt ganz unauffällig in Weiß daher. Es ist auch keine kreischende Biografie, mit der der Leipziger Einbuch-Verlag nun die Bestseller-Listen rocken will. Auch wenn es für den kleinen Leipziger Verlag wieder einer dieser mutigen Vorstöße ist, die in großen Verlagen kein Controller zulassen würde: Die Lebensgeschichte einer jungen Leipzigerin, die wütend ist, richtig wütend. Weiterlesen