Artikel vom Mittwoch, 30. Mai 2018

Erinnerung an langjährigen Diako-Chefarzt

Geschichtliche Zeitreise durch 600 Jahre Chirurgie in Leipzig

Foto: L-IZ.de

Viel zu früh verstarb im Jahr 2015 mit Dr. med. Jürgen Schwarze der damalige chirurgische Chefarzt des Leipziger Diakonissenkrankenhauses. Aus Anlass seines 68. Geburtstages soll seinem langjährigen medizinischen Wirken am Mittwoch, 6. Juni 2018, mit einem medizinhistorischen Vortrag gedacht werden. Er steht unter der Überschrift „600 Jahre Chirurgie an der Universität Leipzig – eine geschichtliche Zeitreise“ und findet ab 15:30 Uhr im Andachtsraum des Diako (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Die Veranstaltung richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

IHK-Konjunkturumfrage

Sächsische Wirtschaft läuft auf Volllast, doch das Trump-Gepolter und der zunehmende Fachkräftemangel sorgen für Bauchgrimmen

Grafik: IHK

Für alle Leser „Die sächsische Konjunktur hat im Frühjahr 2018 saisonbedingt etwas an Schwung verloren“, meinen die drei sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK), nachdem sie jetzt die neueste Konjunkturumfrage ausgewertet haben. Ob die Konjunktur in Sachsen selbst wirklich an Schwung verliert, erfahren wir freilich erst in ein paar Monaten, wenn das Statistische Landesamt die aktuellen BIP-Zahlen herausgibt. Die IHKs fragen ja vor allem nach aktueller Auftragslage und Zukunftserwartungen. Weiterlesen

Saftige Kritik an Kretschmers Zustimmung zum Pilotprojekt AnkER-Zentrum

Mit Rechtsstaatlichkeit haben AnkER-Zentren nichts zu tun und jetzt hat Koalitionspartner SPD ein Problem

Archivfoto: L-IZ.de

Für alle LeserAm Ende waren es nur noch zwei: Bayern und Sachsen. Mehr Bundesländer machen nicht mit bei Horst Seehofers Lager-Idee der „AnkER-Zentren“. Und die Chance, mit seiner Idee am Ende nicht allein unterzugehen, nutzte Bundesinnenminister Horst Seehofer und reiste am Montag, 28. Mai, eiligst nach Dresden, um den schon schwankenden sächsischen Ministerpräsidenten festzunageln. Und Michael Kretschmer (CDU) ließ sich festnageln. Weiterlesen

Zwei Rundgänge und lauter Zugaben für einen Tag in der Bundesstadt

„Bonn an einem Tag“ – Mit Heine, Beethoven und Willy Brandt beim Vater Rhein

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserUnd weiter geht es mit den 2.000 Jahre alten Städten am Rhein. Diesmal Bonn, das seinen 2.000. Geburtstag just im Jahr 1989 feierte. Die Städte am Rhein haben ja Schwein: Die Römer haben oft genug schriftlich festgehalten, was sie da an namhaften Städten und Legionslagern im fernen Germanien gebaut haben – und auch genutzt, durchaus ein paar Jahrhunderte lang. 400 Jahre. Station 24 erzählt davon. Weiterlesen

Sachsen

Verfassungsschutzbericht für 2017: Zunehmende Gefahr durch „Reichsbürger“ und Islamisten

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserLeichte Entwarnung bei „Rechtsextremisten“ und „Linksextremisten“, mehr Gefahr durch „Reichsbürger“ und Islamisten – so lautet das Fazit im sächsischen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2017. Während die NPD offenbar weiter Mitglieder verliert, gewinnt die Neonazipartei „Der III. Weg“ an Einfluss in Sachsen. Im „linksextremen“ Spektrum liegt der Schwerpunkt laut Verfassungsschutz unverändert in Leipzig. Weiterlesen