8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. November 2020

Landrat Vogel sollte die Bevölkerung lieber besser informieren, anstatt sie mit krassen Vorschlägen zu verunsichern

Frank Vogel (CDU), Chef des Sächsischen Landkreistages und Landrat des Erzgebirgskreises, hat angesichts der Corona-Pandemie den Gedanken einer sachsenweiten nächtlichen Ausgangssperre ins Spiel gebracht. Dazu sagt der Vorsitzende und erzgebirgische Abgeordnete der Linksfraktion, Rico Gebhardt: „Ich bin verwundert über diese Idee.“

45.000 bei „Querdenken“ in Leipzig? Wie die Initiative „Durchgezählt“ darauf kommt

Sie gelten als eine Art „Qualitäts-Initiative“ Made in Leipzig. Wissenschaftler und Soziologie-Student/-innen der Universität Leipzig um Dr. Stephan Poppe wurden erstmals mit „Durchgezählt“ bekannt, nachdem es extrem überhöhte Zahlen zur Legida-Demonstration am 21. Januar 2020 seitens der Polizei und erste mühsame Gegenbeweise gegeben hatte. 15.000 wollten die Beamten gezählt haben, die L-IZ.de reduzierte mittels Videosichtung auf rund 7.000 und das Institut für Soziologie meldete sich erstmals mit „maximal 5.000 Teilnehmer/-innen“ zu Wort. Nun, bei Querdenken kam das Team um Poppe auf 45.000 Teilnehmer/-innen – den höchsten Wert unter allen Schätzungen.

„Ziele für grünere Landwirtschaft müssen in der Gemeinsamen Agrarpolitik verankert werden“

Zum Beginn der Trilog-Verhandlungen über die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union hat Sachsens Umweltminister Günther seine Sorge über den aktuellen Stand der Abstimmungen über die GAP geäußert und gefordert, in der GAP die strategischen Ziele der EU für eine grünere Landwirtschaft zu verankern.

Pressemitteilung der Grünen Jugend Leipzig zur Querdenken-Demo am 7. November

Grüne Jugend Leipzig unterstützt den Grünen Kreisverband Leipzig bei der Forderung zur vollständige Aufarbeitung der Geschehnisse und des Einsatzes der Polizei am 7. November 2020 rund um die Querfrontdemonstration von Coronaleugnern, Neonazis und Verschwörungsideologen und fordert den Rücktritt von Innenminister Wöller.

Geisterspiel-Premiere nun auch in Leipzig

Am kommenden Samstag werden die Volleys in der heimischen Brüderhalle zum ersten Mal vor leeren Zuschauerrängen um wichtige Zweitligapunkte spielen. Der Tabellennachbar aus Mühldorf wird zu Gast sein und angesichts bisher überzeugender und erfolgreicher Auftritte des Aufsteigers ist von einem spannenden Duell auszugehen.

Sozialreport 2020 zeigt Verbesserungen der Lebenslagen, aber auch Unterschiede in den Stadtteilen

Weniger Arbeitslosigkeit, abnehmende Anzahl von Empfängern sozialer Mindestsicherung, leicht steigendes Haushaltsnettoeinkommen: Leipzig war 2019 sozioökonomisch weiterhin auf einem guten Weg. Die Betreuungsquote der unter Dreijährigen befindet sich auf einem neuen Höchststand. Auch der Anteil der integrativ unterrichteten Schülerinnen und Schüler steigt kontinuierlich.

Verhalten des Innenministers ist unangemessen

„Das Verhalten des sächsischen Innenministers im Zuge der Aufarbeitung der Ereignisse rund um die Querdenken-Demo ist für mich auch angesichts der Verhöhnung der friedlichen und demokratischen Tradition von 1989 völlig unangemessen“, erklärt der Leipziger SPD-Fraktionschef Christopher Zenker. „Nicht nur seine Einschätzung zur Friedlichkeit der Veranstaltung, wo mehrere hundert gewaltbereite Rechtsextremisten aggressiv und gewalttätig gegen Journalisten, Gegendemonstranten und auch Ordnungskräfte auftraten, irritiert zutiefst, sondern auch das Maß an Verantwortungslosigkeit mit dem Herr Wöller vorgeht, indem er einseitig die Verantwortung an die Stadt abschiebt.“

November-Steuerschätzung 2020: Weiterhin deutliche Einnahmeausfälle durch die Corona-Pandemie erwartet

Der Freistaat Sachsen muss in den kommenden Jahren weiterhin mit erheblichen Einnahmeausfällen in Folge der Corona-Pandemie rechnen. Dies ist das wesentliche Ergebnis der 159. Sitzung des Arbeitskreises „Steuerschätzungen“, die vom 10. bis 12. November 2020 als Videokonferenz stattfand.

Auwald-Prozess: „Er war extrem liebevoll und respektvoll“ – Ex-Freundin kann sich Edris Z. bis heute nicht als Mörder vorstellen

Am Freitag stand vor dem Leipziger Landgericht der vierte Verhandlungstag gegen den mutmaßlichen Auwald-Mörder an, der bislang eisern zu allen Vorwürfen schweigt. Die Spannungen in dem konfliktbeladenen Prozess waren weiter spürbar. Zugleich entwarf eine Ex-Freundin des Angeklagten ein Bild von ihm, das ganz und gar nicht zum brutalen Gewalttäter zu passen scheint.

Kabinett beschließt LUA-Neubau in Bischofswerda

Das sächsische Kabinett hat sich in seiner Sitzung am 10. November 2020 darauf geeinigt, die beiden Dresdner Standorte der Landes-untersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) in Bischofswerda anzusiedeln. Sie werden in einem Neubaukomplex im Gewerbepark in der Geislinger Straße konzentriert und bedarfsgerecht untergebracht.

Päckchenservice soll Besucherstopp erleichtern

Um den Patientinnen und Patienten während des Besucherstopps den Aufenthalt am Klinikum etwas zu erleichtern, bietet das UKL jetzt einen Päckchenservice für Angehörige an. Familienmitglieder und Freunde können an den Rezeptionen Pakete abgeben, die dann zu den Patienten auf Station gebracht werden.

Existenzangst im Gastgewerbe wächst – Novemberhilfen müssen jetzt kommen

Sächsische Restaurants und Hotels verzeichnen infolge der Corona-Krise nie dagewesene Umsatzeinbrüche. 69 Prozent der gastgewerblichen Betriebe sehen sich aktuell in ihrer Existenz gefährdet. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Sachsen hervor. Nach den vorliegenden Ergebnissen droht jedem siebenten Betrieb (15,5 Prozent) bereits ab November die Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit.

Sachsen unterstützt Netzwerk für thermoplastische Faserverbunde mit rund 200.000 Euro bis 2023

In einer starken Allianz von Unternehmen und Forschungseinrichtungen lassen sich technologische Innovationen besser erzielen als allein in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Dies ist auch der Ansatzpunkt des neuen Kooperationsnetzwerkes „STARTnet – Standards und Monitoring für thermoplastische Faserverbunde“, das vom thermoPre e.V. getragen und vom Freistaat Sachsen mit knapp 200.000 Euro bis 2023 unterstützt wird.

Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn 9

Am heutigen Freitag, den 13. November 2020, befuhr der Fahrer eines Sattelzuges die Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin. Ca. 1.200 m vor der Anschlussstelle (AS) Großkugel fuhr dieser dann auf einen verkehrsbedingt stehenden VW Passat auf (baustellenbedingter Rückstau). Durch diesen Zusammenstoß wurde der Pkw Passat auf den davor stehenden Anhänger eines Lkw geschoben. Es entstand an allen Fahrzeugen Sachschaden. Der Fahrer des VW wurde schwer verletzt, ein weiterer Insasse verstarb an seinen erlittenen Verletzungen.

#le0711 war absehbar

Die Stadt Leipzig mit der Versammlungsbehörde und die Polizeidirektion Leipzig haben schon vor dem 7. November bei Versammlungen aus dem „Querdenker“ - Bereich auf die Durchsetzung von Auflagen weitestgehend verzichtet. Dies geht auf eine Antwort auf eine Landtagsanfrage der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel hervor (Drs 7/3984 http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=3984&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=1&dok_id=undefined).

Freitag, der 13. November 2020: Ein Toter nach Streit am Leipziger Hauptbahnhof und neue Erkenntnisse zu le0711

Am Leipziger Hauptbahnhof wurde am gestrigen Donnerstagabend ein 29-jähriger Mann im Zuge eines Streits so schwer verletzt, dass er noch am Abend verstarb. Ein weiterer Mann (25) erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Außerdem: Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping wendet sich an Ärzt/-innen im Ruhestand und bittet sie um Mithilfe im Kampf gegen das Coronavirus. Und eine kleine Anfrage der Linken-Landtagsabgeordneten Juliane Nagel ergab neue Informationen in der Aufarbeitung des Demo-Geschehens am vergangenen Wochenende. Die L-IZ fasst zusammen, was an diesem Freitag, den 13. November 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Konferenz: Mehr Sicherheit durch Vorbeugung

Unter der Überschrift „PRÄVENTION KOMMUNIZIEREN“ findet am 16. und 17. November 2020 der 5. LandesPräventionstag Sachsen statt – in diesem Jahr komplett online. Schwerpunkt diesmal ist die Kommunale Prävention.

Umweltminister: Einwegverpackungen deutlich minimieren, Mehrwegsysteme verpflichtend anbieten

Die Umweltministerinnen und -minister der Länder haben auf ihrer Konferenz am Freitag (13.11.) von der Bundesregierung gefordert, ehrgeizige Maßnahmen zu ergreifen, um den Verbrauch von Einwegbechern und Take-Away-Lebensmittelverpackungen zu mindern.

Gesundheitsministerin Köpping bittet Ärzte um Mithilfe

Aufgrund der stetig steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen, immer größer werdenden Anforderungen an die Gesundheitsämter wendet sich die Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, mit einem Brief an Ärztinnen und Ärzte im Ruhestand und bittet um deren Mithilfe.

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 1208 bestätigte Fälle (Stand am 13. November 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 1208 (+ 22 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 184 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. In Quarantäne befinden sich derzeit 920 Personen.

Aktuell auf LZ