Artikel zum Schlagwort Leipziger Disputation

Der 12-stimmige Meilenstein der Chorliteratur, die „Erdbebenmesse“ von Antoine Brumel, ist preiswürdig

amarcord und Calmus bekommen den OPUS KLASSIK für die Einspielung der „Leipziger Disputation“

Foto: Christian Kern

Für alle LeserBei all den Feiern und Jubiläen vergisst man beinah, dass in Leipzig ja eigentlich auch die „Leipziger Disputaion“ von 1519 gefeiert wird, jene Disputation, die endgültig zeigte, dass Luthers Reformideen mit der alten römischen Kirche nicht mehr zu machen waren. Die beiden bekannten Leipziger Ensemble Calmus und amarcord nutzten die Gelegenheit, die Musik dieser Disputation einzuspielen. Und sie bekommen dafür jetzt einen wichtigen Musikpreis. Weiterlesen

Wer war zuerst da? Die Religion oder die Moral?

Zur Leipziger Disputation 2019 diskutieren diesmal Gregor Gysi und Lothar de Maizière

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNoch vor einem halben Jahr freute sich die Kirchgemeinde St. Thomas riesig. Da war Annegret Kramp-Karrenbauer gerade frisch zur CDU-Vorsitzenden gewählt worden. Aber seit Monaten stand schon fest, dass sie 2019 zur Leipziger Disputation kommen würde. Mit dem einstigen Vorsitzenden der Linken, Gregor Gysi, sollte sie über das spannende Thema „Mit Religion Staat machen“ diskutieren. Und das auch noch im 500. Jahr nach der berühmten Leipziger Disputation zwischen Luther und Eck. Weiterlesen

Die Musik zum Erwachen der europäischen Welt

Leipziger Disputation: Das musikalische Erdbeben von 1519, eingesungen von Amarcord, Calmus und zwei glockenhellen Frauenstimmen

Amarcord, Calmus Ensemble: Leipziger Disputation. Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Tag passte gleich doppelt. Am 8. März erschien offiziell die gemeinsame Einspielung von amarcord und Calmus Ensemble mit dem einprägsamen Titel „Leipziger Disputation“. Das sind zwar zwei (fast) reine Männer-Ensembles, aber Calmus holt sich schon traditionell immer wieder eindrucksvolle Frauenstimmen dazu, so wie in diesem Fall die beiden Sopranistinnen Anna Kellnhofer und Isabel Schickedanz. Ohne die beiden wäre ein Brumel gar nicht singbar. Weiterlesen

500 Jahre Leipziger Disputation: Ein besonders Konzert, eine besondere CD und ein besonderes Streitgespräch

Wie klang eigentlich Luthers Besuch in der Thomaskirche 1519?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich hat sich das Kulturdezernat schon jahrelang auf dieses Jubiläum gefreut: Vor 500 Jahren kam es in Leipzig zu einem rund dreiwöchigen Streitgespräch zwischen dem katholischen Theologen Johannes Eck und den Reformatoren Martin Luther, Andreas Karlstadt und Philipp Melanchthon. Dieser von der Universität organisierte Austausch von theologischen Argumenten, der zum endgültigen Bruch Luthers mit Rom führte, ging als „Leipziger Disputation“ in die Geschichte ein. Aber dann floppte das eigentliche Reformationsjubiläum 2017. Ein bisschen. Weiterlesen

Am 19. Juni zum ersten Mal im Paulinum

Leipziger Disputation stellt diesmal die Frage: Kann nur ein Gott uns retten?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserBevor sich das Jubiläum des Lutherschen Thesenanschlags von 2017 näherte, schufen die Uni Leipzig, die Stadt Leipzig und die Lutherschen Kirchen der Stadt ein Format, das seinesgleichen sucht in Deutschland: die Leipziger Disputation. Die erinnert nämlich an das eigentliche Leipziger Luther-Ereignis: die Disputation zwischen Luther und Eck 1519 in der Hofstube des kurfürstlichen Schlosses. Bis 2018 fand die Disputation in der Thomaskirche statt. Jetzt findet sie zum ersten Mal im Paulinum statt. Weiterlesen

Erinnerungsort an die Leipziger Disputation 1519 enthüllt

Und wieder gibt’s eine Pleißenburg, wo sie nicht hingehört

Foto: Ralf Julke

Da gibt die Stadt Leipzig zum 1.000-Jahre-Jubiläum ihrer Ersterwähnung extra viel Geld aus für eine vierbändige Stadtgeschichte, in der kompetente Leute aufschreiben, was historisch wirklich belegbar ist. Und dann scheint im Rathaus niemand diese dicken Bücher zu lesen. Ergebnis: eine Tafel am Neuen Rathaus mit dicken Schnitzern aus dem Reich der Leipziger Mythen. Weiterlesen

Leipziger Disputation 2017

Ist Kirche nur noch Moralagentur oder Bekenntnisgemeinschaft oder geht das Thema auch den Rest der Gesellschaft an?

Foto: Ralf Julke

Die historische Disputation zwischen Dr. Johann Maier aus Eck und Dr. Martin Luther im Sommer 1519 im Markgräflichen Schloss zu Leipzig war das Vorbild für die 2009 gestartete Reihe der Leipziger Disputationen in der Thomaskirche. Und die nächste wird mitten hineinfallen in den "Kirchentag auf dem Weg". Am Freitag, 26. Mai, um 20 Uhr, geht es in der Thomaskirche um die "Kirche der Zukunft". Und nicht nur um die. Weiterlesen

Erinnerungsort an die Leipziger Disputation 1519 wird enthüllt

Im Zuge des 500-jährigen Reformationsjubiläums erinnert Leipzig an die Leipziger Disputation 1519 zwischen Martin Luther und Johannes Eck. Am historischen Ort, der ehemaligen Pleißenburg und heutigem Neuen Rathaus, enthüllen Oberbürgermeister Burkhard Jung, Martin Henker, Superintendent des Kirchenbezirks Leipzig, und Prof. Armin Kohnle von der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig am 11. Mai, 17 Uhr, einen Erinnerungsort. Weiterlesen

Die unausweichliche Begegnung mit dem listigen Dr. Eck

Der Katalog zeigt Leipzig in jenem Moment, als es im Mittelpunkt der Reformationsgeschichte stand

Foto: Ralf Julke

Es klappt nicht immer, aber zu manchen Ausstellungen schafft es das Stadtgeschichtliche Museum auch einen Katalog herstellen zu lassen, der thematisch noch einmal bündelt, was zu sehen ist, Hintergründe erklärt und die ausgestellten Objekte noch einmal würdigt. Das ist zur Ausstellung „Luther im Disput“ wieder gelungen. Weiterlesen

Neues „Luther-Zimmer“ im Alten Rathaus eröffnet

Wie die Leipziger Disputation die Messestadt 1519 zum Mittelpunkt der Reformation machte

Foto: Ralf Julke

Im Oktober jährt sich der 500. Jahrestag des Thesenanschlags zu Wittenberg zum 500. Mal. Eine gute Gelegenheit, so fand man im Stadtgeschichtlichen Museum, gleich mal die eigene historische Ausstellung im Alten Rathaus umzubauen. Nicht gleich alles auf einmal. Ist ja Luther-Jahr. Also wurde erst einmal das Luther-Zimmer völlig umgekrempelt. Und Museumsdirektor Volker Rodekamp rückt Leipzigs Rolle in der Reformation mal ein bisschen zurecht. Weiterlesen

Zwei theologische Schwergewichte, zwei Kirchen, eine Frage: Was ist Gerechtigkeit?

Zur Leipziger Disputation treffen sich diesmal der EKD-Vorsitzende und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz

Foto: Ralf Julke

Seit 2009 wird in der Leipziger Thomaskirche disputiert, treffen sich zwei hochkarätige Redner, um in der Kirche zu wichtigen Aspekten der Zeit dezidiert ihre Standpunkte zu vertreten. Ebenso wie Luther und Eck 1519 bei der ersten, der geschichtsträchtigen Disputation auf dem Leipziger Schloss. 2016 sorgt nun der Katholikentag dafür, dass es beinah wieder ein bisschen ist wie damals. Aber nur beinah. Weiterlesen

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten, Teil 15

Mit Martin Luther im Leipziger Barfußgässchen – 50 Gulden zum Doktor-Werden

Foto: Karsten Pietsch

Martin Luther soll Leipzig erstmals am 9. Oktober 1512 besucht haben. Man fragt sich, ob er nicht schon vorher, etwa auf dem Weg von Erfurt nach Wittenberg, über Leipzig gereist ist. Im Oktober 1512 stand seine Doktorprüfung an der Wittenberger Universität an. Am 4. Oktober hatte er die Lizenz dazu erhalten. Weiterlesen

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten, Teil 14

Martin Luthers „Pleißenburg“. Die Disputation 1519. Glaube und Macht. Auftakt.

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Weiterlesen

Du sollst Dir (k)ein Bild machen

Die Thesen für die Leipziger Disputation 2015 sind an der Thomaskirchentür angeschlagen

Foto: Ralf Julke

Seit 2009 hat Leipzig seine Disputation. Nach dem Vorbild der großen Disputation zwischen Luther und Eck 1519 in der Hofstube des Kurfürstlichen Schlosses zu Leipzig gehen jeweils im Juni zwei streitbare Geister in den Disput. Und zwar über die großen Themen. Die richtig großen. Wie 2015 nun: "Du sollst Dir (k)ein Bild machen." Ein uralter Streitfall. Ganz modern wieder, weil selbst in Europa die Welten aufeinander prallen. Weiterlesen