6.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. September 2015

Der Stadtrat tagt: Dampf unterm Kessel für den öffentlichen Nahverkehr

Nein, Dampf als Antriebsmittel wird keine Renaissance erleben, dennoch brodelt es im Kessel. Die Finanzierung des Nahverkehrs soll überarbeitet werden und zwei Anträge mit unmittelbarer Auswirkung standen auf der Tagesordnung der heutigen Ratsversammlung. Es ging um die Fortführung der Linie 9, die mit der Änderung des S-Bahn-Netzes aus Spargründen wegfallen soll. Die Fraktion Die Linke brachte gleich zwei Anträge zum Thema ein, die die Anbindung für die Süd-Leipziger thematisierten, weil ihr die Anbindung der Siedlung Wolfswinkel und die Möglichkeit, ohne PKW zum Cospudener See zu gelangen, zu sehr vernachlässigt wurde.

Der Stadtrat tagt: CDU polemisiert gegen Inklusion

Welcher Weg ist der richtige auf dem Weg zu einer inklusiven Bildung? Über diese Frage, auf die es viele Antworten geben kann, diskutierte heute der Stadtrat in einer bildungspolitischen Stunde. Eine solche findet jährlich seit 2011 statt und befasste sich dieses Mal mit dem Thema Inklusion. Zwei Gebärdendolmetscherinnen übersetzten simultan für Gehörlose.

Der Stadtrat tagt: Wann kommen die Städtischen Bühnen Leipzig?

Dass die Kulturpolitik von OBM Burkhard Jung (SPD) die Leipziger CDU verärgert, ist nichts Neues. Im Juli 2012 hatte der Stadtrat den Verwaltungschef beauftragt, bis Ende 2013 einen Vorschlag zur Neuausrichtung der kommunalen Kulturbetriebe im Sinne einer gemeinsamen Verwaltungsstruktur vorzulegen. Das Mehrspartenhaus existiert bis heute nicht. Dem Stadtrat liegt nicht einmal ein Konzept vor. Die Christdemokraten erkundigten sich am Mittwoch mittels einer Ratsanfrage nach den Gründen.

Der Stadtrat tagt: Asylbewerber und Arbeitsmarkt – Ein Antrag, den es nicht braucht?

Mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen hat der Stadtrat Maßnahmen beschlossen, die eine bessere Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt erreichen sollen. Eine Stadträtin der Linken stellte zuvor jedoch die Sinnhaftigkeit des Antrages in Frage. Es ist ein beliebtes Mittel von rechten Hetzern, Geflüchteten vorzuhalten, sie würden nur auf Kosten des Staates leben und von Lohnarbeit nicht allzu viel halten. Davon abgesehen, dass sich das mit der Behauptung beißt, "die Ausländer" würden "den Deutschen" die Jobs klauen, ignoriert so etwas natürlich die ungleich härteren Ausgangsbedingungen für Asylbewerber. Abgesehen von Sprachbarrieren und nicht anerkannten Bildungsabschlüssen sind das in erster Linie staatliche Regelungen, die ihnen die Aufnahme einer bezahlten Arbeit erschweren.

Leipzigs berühmter Bankier Christian Gottlob Frege bekommt eine Ausstellung zum 300. Geburtstag

Noch ein berühmter Leipziger feiert in diesem Jahr seinen 300. Geburtstag: Christian Gottlob Frege, der Gründer des berühmten Bankhauses, an das heute noch die Fegestraße, die Liviastraße und das Fregehaus erinnern. Das Fregehaus ist in der Katharinenstraße 11 zu finden. Schmiedeeiserne Gitter im Treppenaufgang erinnern noch daran, dass das mal ein Bankhaus war. Zumindest zu Goethes Zeit.

Jetzt wollen Leipzigs Kanal-Befürworter mit Steuergeldern auch noch einen Zweckverband gründen

Schwindeln, tricksen, immer weitermachen. So ungefähr kann man die Leipziger Politik zum Elster-Saale-Kanal beschreiben. Und draußen in der Welt etwas anderes erzählen als den Leipzigern. Nachzulesen war das am 14. September mal wieder in der "Mitteldeutschen Zeitung": "Tourismus in der Region: Städte machen sich für Weiterbau des Saale-Elster-Kanals stark" hieß der Beitrag.

Film und Diskussion am 17. September im UT Connewitz: Verdrängung hat viele Gesichter

Das globalisierungskritische Leipziger Kino zeigt Donnerstag, 17. September 2015 den Film "Verdrängung hat viele Gesichter" (2014) im UT Connewitz und diskutiert im Anschluss mit der Mietrechtsaktivistin und Filmemacherin Samira Fansa und dem Stadtsoziologen Dr. Andrej Holm.

SPD-Abgeordnete laden zum Fachtag „Prävention und Intervention bei häuslicher Gewalt“

Die Europaabgeordnete Constanze Krehl und die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe (beide SPD) laden Interessierte zum Fachtag "Prävention und Intervention bei häuslicher Gewalt" am kommenden Freitag ein. Die Veranstaltung findet von 15 bis 18 Uhr im Lipinski-Forum im Erdgeschoss der Rosa-Luxemburg-Straße 19/21 in Leipzig statt.

FERN.licht Live-Multivisionsshows: Spektakuläre Bilder und faszinierende Erzählungen

Fünf außergewöhnliche Star-Referenten und National-Geographic-Fotografen erzählen am 27. und 28.11.2015 im Weißen Saal der Kongresshalle am Zoo Leipzig ihre ganz persönlichen Geschichten in packenden Live-Multivisionsshows.

94. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin in Leipzig eröffnet

Im Jahr des 600-jährigen Bestehens der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig hat sich die Deutsche Gesellschaft für Rechtsmedizin für Leipzig als Austragungsort ihrer jährlichen Tagung entschieden. Die vom 15. bis 19. September 2015 stattfindende Tagung steht unter dem Leitthema "Rechtsmedizin im Spannungsfeld zwischen Versorgung und Wissenschaft" und präsentiert die aktuellen Entwicklungen in der Forschung auf den Gebieten Medizin, Molekulargenetik und Toxikologie wie auch in der problemorientierten Lehre.

VZS: So schützt man sich vor Abzocke durch Schlüsseldienste

Ist die Tür erst ins Schloss gefallen oder der Wohnungsschlüssel weg, hilft oft nur ein Anruf beim Schlüsseldienst. Beim Anblick der Rechnung für den Türöffner-Service bekommen Verbraucher aber nicht selten große Augen. "Der Einfallsreichtum unseriöser Schlüsseldienstunternehmen für diverse Zusatzkosten, die den Preis in die Höhe treiben, ist groß", weiß Anne-Kathrin Wiesemann, Rechtsexpertin bei der Verbraucherzentrale Sachsen. Bis zu 80 Beratungen zu unverhältnismäßig hohen Forderungen aus Schlüsseldienstverträgen verzeichnet die Verbraucherzentrale Sachsen allein in diesem Jahr.

Veränderte Antragsfrist für Förderanträge Kulturelle Bildung 2016

Das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat die Eingangsfrist für Anträge auf Zuwendungen für Maßnahmen zur Stärkung der Kulturellen Bildung auf den 15. Oktober vorgezogen. Anträge auf Zuwendungen für das Haushaltsjahr 2016 sind daher bis spätestens 15. Oktober 2015 im SMWK einzureichen.

Grüne fordern ein schnelles Dachbegrünungsprogramm für Leipzig

Der Klimawandel ist längst im Gang. Selbst die ersten zarten Ausläufer verändern auch das Leben in der Großstadt. Die Wärmebelastung steigt und Rezepte sind gefragt, die Hitze irgendwie zu lindern. Mehr Grün - das war der Grundtenor der Bürgerumfrage, die die Stadt Leipzig dazu durchgeführt hat. Die Grünen-Fraktion macht's an einem Projekt konkret: Mehr Grün auf die Flachdächer.

Fahrradregistrierung und Informationen rund ums Fahrrad im UiZ

Die Möglichkeit zur Fahrradregistrierung durch den Bürgerdienst LE gibt es am Dienstag, 22. September, von 14 bis 17 Uhr im Umweltinformationszentrum (UiZ, Prager Straße 118-136, Haus A.II).

Neue Gesprächsreihe: „Mein Weg nach Leipzig – Flüchtlinge erzählen“

Am kommenden Montag, dem 21. September, beginnt um 19 Uhr in der Volkshochschule, Löhrstraße 3 - 7, die neue Gesprächsreihe "Mein Weg nach Leipzig - Flüchtlinge erzählen". Flüchtlinge und Asyl, das Thema begegnet uns überall. Kaum jemand kann die hohen Zahlen noch erfassen - und doch gibt es zu jeder Zahl ein Gesicht, einen Menschen. Es sind Menschen, die ihr Land verlassen mussten und seit einiger Zeit in Leipzig leben. Einige dieser Menschen können die Teilnehmer in der Gesprächsreihe kennenlernen.

K!DZ-Riesenkinderfest im Zoo Leipzig

Es gibt Traditionen, die sind es nicht nur wert, erhalten zu bleiben, sondern ihnen wohnt eine liebgewonnene Verpflichtung zur Fortsetzung inne. Als ein solches nicht wegzudenkendes Event hat sich das K!DZ-Riesenkinderfest zu Gunsten der Uni-Kinderklinik im Zoo Leipzig etabliert, das am kommenden Samstag, 19. September, ab 12 Uhr wieder stattfindet.

+++Fällt aus!+++STADT RAUM. DIALOG: Nächster Rundgang am 16. September

+++Aus gesundheitlichen Gründen muss der Rundgang zum "Bürgerbahnhof Plagwitz" leider ausfallen. +++Nächste Woche findet der 59. Rundgang zur aktuellen Leipziger Stadtentwicklung unter dem neuen Namen "STADT RAUM. DIALOG" (ehemals Baustil-Rundgänge) statt. Nummer sechs und der letzte in diesem Jahr ist der "Bürgerbahnhof Plagwitz". Was passierte in den letzten Jahren auf dem Gelände und ist demnächst noch geplant, sind zwei Themen Fragen der Führung. Begleitet werden wir von Herrn Tarassow von der Initiative Bürgerbahnhof Plagwitz (IBBP).

Sachsens Grüne wollen weitere Steuergeldverschwendung für Elbeausbau verhindern

Wir erzählen uns die Dinge schön. Wir gucken nicht hin und picken uns aus Analysen nur das heraus, was die Dinge in schönen Farben malt. So reagiert auch Sachsens Staatsregierung, wenn sie mal etwas genauer gefragt wird, wie sie es denn hält mit der Elbe zum Beispiel. Das hat der Grünen-Abgeordnete Wolfram Günther getan. Und eine Sonnenschein-Antwort vom Umweltminister bekommen.

Ökolöwe will heute 11.500 Unterschriften zum Erhalt der Linie 9 nach Markkleeberg übergeben

Am heutigen Mittwoch, 16. September, können Leipzigs Stadträte Farbe bekennen. Stehen sie wirklich hinter der im STEP Verkehr formulierten Strategie, mehr Leipziger zur Fahrt mit Bus und Bahn zu gewinnen? Dann stehen zwei Anträge der Linksfraktion auf dem Programm. Der eine fordert den Erhalt der Linie 9 mindestens zum Forsthaus Raschwitz/Wolfswinkel.

Ein Quatsch-Aufklärungsbuch für Eltern und Rabauken

Das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern ist manchmal nicht ganz einfach. Die kleinen Rabauken testen aus, wie weit sie gehen können, bis Papa und Mama entweder an die Decke gehen oder verzweifeln. Und damit sie damit aufhören, versuchen die Großen, die Kleinen ein bisschen zu erschrecken. Mit schielenden Augen, schwarzen Füßen und Fingern, die in Nasen stecken bleiben.

Aktuell auf LZ