Artikel vom Mittwoch, 8. April 2020

Vorsicht im und in der Nähe von Wald: Hohe Waldbrandgefahr – aktuell und zu Ostern

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Alle nördlichen Gebiete von Sachsen einschließlich der Landeshauptstadt Dresden wurden heute in die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe 4 (hohe Gefahr) eingestuft. Im nördlichen Teil des Landkreises Bautzen ist die Gefahr eines Waldbrandes sogar sehr hoch (Stufe 5). In allen übrigen Regionen gilt die mittlere Waldbrandgefahrenstufe 3. Die aktuelle Prognose lässt auch für das Osterwochenende keine Entspannung erkennen. Weiterlesen

Vorsicht Zecken – Gefahren nicht nur für Kinder

Foto: L-IZ.de

Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch die Gefahr von Zeckenstichen. Um die Gefahren zu bannen, die von Zeckenstichen ausgehen können, besteht ausschließlich die Möglichkeit, sich selbst zu schützen. Da Zecken unterschiedliche Krankheitserreger übertragen, die etwa FSME oder Borreliose auslösen können, sollte bei Auftreten von Krankheitssymptomen nach einem Zeckenstich umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Weiterlesen

Gute Bildung für alle – besonders jetzt!

Foto: Marko Hofmann

Die Schließung der Bildungseinrichtungen wegen der Corona-Krise stellt viele junge Menschen vor Probleme. Zum Ende der Online-Demonstration “Bildungskrise”, die vom 2.-9. April stattfindet, fordern die Jusos Sachsen gemeinsam mit den Juso-Hochschulgruppen Sachsen und den Juso-Schüler*innen- und -Auszubildenden-Gruppe Sachsen (JSAG) deutliche Nachbesserungen für junge Menschen in Sachsen. Weiterlesen

Ernte in Corona-Zeiten: Mehr Helfer und bessere Hygiene in Leipzig nötig

Foto: IG BAU (Fotomontage)

Was auf den heimischen Feldern wächst, ist gefragte Ware in Leipzig: „Regionale Produkte stehen ohnehin hoch im Kurs. Dazu kommt noch, dass während der Corona-Pandemie frisches Obst und Gemüse sowieso gut gehen – als Alternative zu den auf Vorrat gekauften Raviolidosen und Tütensuppen. Und natürlich als Rohstoff für die Lebensmittelindustrie“, sagt Bernd Günther von der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Nord-West-Sachsen. Weiterlesen

Fahrraddieb gleich zweimal erfolglos

Foto: L-IZ

Gestern Morgen versuchte ein Fahrraddieb am Leipziger Hauptbahnhof gleich zweimal sein "Glück" und blieb beide Male erfolglos. Gegen 6:00 Uhr stieg der Mann in einen ICE ein und versuchte, aus diesem ein Klappfahrrad zu entwenden. Das bemerkte der Eigentümer und nahm die Verfolgung auf. Am Treppenabgang konnte er den Dieb stellen und sein Fahrrad wieder an sich nehmen. Der Geschädigte informierte die Bundespolizei. Der Täter flüchtete. Weiterlesen

IG Metall-Befragung: Kurzarbeit für 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben

Foto: L-IZ.de

Die Kurzarbeit nimmt in der Metall- und Elektroindustrie in Berlin, Brandenburg und Sachsen zu. Derzeit sind in Berlin, Brandenburg und Sachsen 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben in Kurzarbeit oder von Kurzarbeit bedroht. Das hat eine Umfrage der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen in 273 Betrieben ergeben. Insgesamt arbeiten in Berlin, Brandenburg und Sachsen rund 300.000 Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie. Weiterlesen

Großes bäuerliches Dankeschön an die Bevölkerung

Logo AbL

„Was ist das für ein ermutigendes Zeichen der Wertschätzung, wenn so viele Menschen aus der Bevölkerung ihre Bereitschaft bekunden, uns Bäuerinnen und Bauern bei unserer täglichen Arbeit im Stall und auf den Äckern zu helfen. Wir möchten dafür „danke“ sagen“, so Elisabeth Fresen, Bäuerin aus Verden/Aller und Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). Weiterlesen

Kommunikationswissenschaftler analysieren Facebook-Posts von „alternativen Nachrichtenmedien“

In der Corona-Pandemie dominieren in den Netzen Verschwörungstheorien statt Falschmeldungen

Foto: WWU - Matthias Hangst

Für alle LeserSchon in ganz normalen Zeiten sorgen Medienangebote, die es mit journalistischen Standards nicht wirklich ernst meinen, sogenannte „alternative Medien“ für Verunsicherung, Verwirrung und Berge von Falschmeldungen gerade in den sogenannten „social media“. Wie sie sich jetzt in Zeiten der Covid-19-Pandemie verhalten, haben Kommunikationswissenschaftler/-innen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) untersucht. Weiterlesen

Heute Abend direkt aus den Cammerspielen

Für das Publikum daheim: Karl die Große musizieren heute als erste Gruppe im Leipstream

Foto: Heymo Studio

Für alle LeserDie Corona-Beschränkungen betreffen ja auch sämtliche Konzertveranstaltungen, die dieser Tage stattfinden sollten. Manche Bands und Veranstalter weichen – um das Publikum nicht ganz und gar im Regen stehen zu lassen – auf Livestreams aus. Das machen am heutigen Mittwoch, 8. April, auch die Cammerspiele Leipzig. Ab 21 Uhr sendet LeipStream das erste Mal live aus den Cammerspielen in der Kochstraße 132 und es wird gemütlich. Weiterlesen

Einschränkungen im ÖPNV in Mitteldeutschland aufgrund der Corona-Epidemie seit 1. April

Der Fahrgastverband Pro Bahn hält die Fahrplaneinschränkungen im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz für überzogen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas war dann schon teilweise wie ein Rückschritt in alte Zeiten: Am 1. April stellte die Deutsche Bahn ihr S-Bahn-Angebot im Mitteldeutschen Netz auf Corona-Taktung um, führte auf stark befahrenen Linien Halbstundentakte ein, ließ S-Bahnen auch teilweise wieder im Stundentakt fahren. Und das, wie sie vermeldete, in Absprache mit den zuständigen Bundesländern. Der Fahrgastverband Pro Bahn findet das überzogen. Weiterlesen

Die Schlussakte von Helsinki, ein inszenierter Fluchtversuch und die Begegnung mit dem Haftsystem der DDR

Erwachsenwerden hinter Gittern: Wie Falk Mrázek 1978 mutig Knast riskierte, um den Weg in die Freiheit zu finden

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNancy Aris hat recht, wenn sie im Vorwort zu diesem Buch betont, dass die öffentlichen Erinnerungen an die DDR auseinanderfallen. Die einen meinen, sie hätten nichts auszustehen gehabt. Die anderen können von Repressionen erzählen, die ihr ganzes Leben verändert haben. Manchmal staunt man schon, wie wenig manche Menschen wirklich mitkriegen vom eigenen Leben. Die Geschichte von Falk Mrázek erzählt davon, dass die Verklärung eigentlich nur funktioniert, wenn man die Begegnungen mit der Staatsmacht völlig verdrängt. Weiterlesen

„Von der Depesche bis zum Tweet“: Virtuelle Ausstellung zu Kommunikation

Quelle: Stadtarchiv Leipzig

Mit einer virtuellen Ausstellung will das Stadtarchiv den Nutzern die Zeit bis zur Wiedereröffnung des Forschungssaales verkürzen. Weil aufgrund der Corona-Pandemie auch Vorträge, Workshops und Tagungen verschoben wurden und das Haus für den Besucherverkehr geschlossen ist, sollen die Leipzigerinnen und Leipziger online einen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung unternehmen können. Weiterlesen

„Gästehaus am Park“ wird saniert und ein moderner Wohnkomplex

Foto: Ralf Julke

Nach Jahren des Leerstandes soll das ehemalige „Gästehaus des Ministerrates der DDR“ in der Schwägrichenstraße 14 saniert und ausgebaut werden. Über den entsprechenden Bebauungsplan und den Durchführungsvertrag mit dem Investor kann nun der Stadtrat entscheiden. Dies hat Oberbürgermeister Burkhard Jung jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau auf den Weg gebracht. Der Vertrag sieht vor, die Umbauarbeiten zu einem modernen Wohnkomplex bis spätestens Ende des Jahres 2025 abzuschließen. Weiterlesen

Mittelstand in den Fokus rücken! Forderungen der IHK zu Leipzig an die Sächsische Staatsregierung

Foto: IHK zu Leipzig

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig hat sich mit Forderungen an die Sächsische Staatsregierung gewandt. Die bisherigen Maßnahmen von Bundesregierung und Freistaat Sachsen erachtet die IHK zu Leipzig in der aktuellen Krise als unzulänglich. Insbesondere für mittelständische Unternehmen braucht es jetzt dringend und schnellstmöglich adäquate staatliche Unterstützung. Weiterlesen