Artikel zum Schlagwort Sparverträge

Prämiensparen: Hilfe und Rat an Sonderhotline der Verbraucherzentrale

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

„Die Kündigung langfristiger Sparverträge durch Sparkassen ist in Sachsen in diesem Jahr das „Aufreger-Thema“ schlechthin“, sagt Finanzexpertin Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen. Jetzt haben insbesondere Sparer der Sparkasse Muldental und der Erzgebirgssparkasse viel Informationsbedarf. Letztere, weil seit Anfang September nun auch die Erzgebirgssparkasse die Verträge kündigt. Kunden der Sparkasse Muldental dagegen beschäftigen dagegen Fragen zum neuen Alternativangebot der Sparkasse. Weiterlesen

Prämiensparen: Noch Fragen?

Verbraucherzentrale Sachsen schaltet Sonderhotline für Sparkassen-Kunden

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Das Thema der Kündigung langfristiger Sparverträge durch sächsische Sparkassen bleibt weiter im Gespräch. Die betroffenen Sparer der Sparkassen Leipzig, Meißen, Muldental und Zwickau haben nach wie vor viel Informationsbedarf. Die Verbraucherzentrale Sachsen bietet nun erneut allen betroffenen Kunden Antwort auf ihre offenen Fragen. „Da unsere letzte Telefonaktion Mitte August stark nachgefragt war und nicht alle Anrufer zu unseren Beratern durchgekommen sind, schalten wir am 30. August noch einmal eine Sonderhotline“, erklärt Finanzexpertin Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen

Verbraucherzentrale bietet am 21. August weiteren Aktionstag in Wurzen

Großer Beratungsbedarf zum Prämiensparen

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Weil die Kunden der Sparkasse Muldental mit langfristigen Prämiensparverträgen aktuell zahlreiche Fragen zu den Kündigungsschreiben des Bankhauses haben, berät die Verbraucherzentrale Sachsen am 21. August 2017 ein weiteres Mal in Wurzen. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr werden persönliche Beratungen zum Preis von 15 Euro im Rathaus angeboten. Um einen Beratungstermin zu vereinbaren, ist es notwendig sich telefonisch unter 0341-69 62 929 anzumelden. Weiterlesen

Sonderhotline am 15. August für alle verunsicherten Sparkassenkunden

Sparverträge gekündigt: Verbraucherzentrale beantwortet Fragen nun auch telefonisch

Die Kündigungen der langfristigen, lukrativen Prämiensparverträge durch sächsische Sparkassen ziehen ihre Kreise: Einige Sparkassen stellen ihren Kunden ein Kündigungsschreiben zu und lassen sie danach im Regen stehen, andere wiederum bieten ihren Sparern nach Gesprächen mit der Verbraucherzentrale Sachsen nun doch Alternativangebote an. Für einige sächsische Sparkassen gibt es an den bestehenden Verträgen scheinbar nichts zu rütteln, bei anderen steht eine Reaktion noch aus. Weiterlesen

Verbraucherzentrale bietet am 10. August Aktionstag in Wurzen an

Prämiensparen: Kündigungswelle rollt weiter – Jetzt sind Kunden der Sparkasse Muldental betroffen

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Auch Kunden der Sparkasse Muldental mit langfristigen Prämiensparverträgen trifft es derzeit schwer. Ihnen werden gerade diese aktuell rentablen Verträge zu Ende September gekündigt. „Viele der betroffenen Verbraucher haben mit Blick in andere sächsische Regionen gehofft, dass sie davon verschont bleiben“, weiß Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen

Zusätzliches Alternativangebot an gekündigte Sparer mit Verträgen ohne feste Laufzeit

VZS: Sparkasse Meißen geht beim Prämiensparen auf Kunden zu

Foto: Ralf Julke

Für alle Prämiensparer der Sparkasse Meißen gibt es erfreuliche Nachrichten. Das Kreditinstitut nimmt im Streit um die Beendigung langfristiger Prämiensparen Flexibel –Verträge die Kündigungen von Verträgen mit fester Laufzeit zurück. Im Falle der Beendigung von Verträgen ohne feste Laufzeit, erhalten die Sparer ein neues, prüfenswertes Alternativangebot mit Festzins. Weiterlesen

Lichtblick für gekündigte Prämien-Sparer

Auf Drängen der Verbraucherschützer: Sparkasse Leipzig räumt Kunden Angebot zum gekündigten Langzeitsparen ein

Foto: Ralf Julke

Für tausende verunsicherte Kunden hat die Verbraucherzentrale Sachsen im Dialog mit dem Vorstand der Sparkasse Leipzig ein weitgehendes Entgegenkommen des Kreditinstitutes ausgehandelt. Allen Kunden, deren Vertrag „PrämienSparen flexibel“ im Jahr 2017 gekündigt wurde, bietet die Sparkasse Leipzig nun an, die angelegten Gelder bis zum Dezember 2018 zu einem Zinssatz von 1,10 Prozent weiter zu führen. Zudem wird auch für die bereits in 2017 geleisteten Zahlungen der Kunden ein anteiliger Bonus gewährt. Weiterlesen

Hunderte Sparkassen-Kunden verunsichert

Verbraucherzentrale Sachsen bietet Sonderberatung zur Kündigung von Sparverträgen durch die Sparkasse Leipzig an

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

In den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig, Torgau und Markkleeberg gibt es momentan ein alles beherrschendes Thema: Die Kündigung der langfristigen „PrämienSparen flexibel“ Verträge durch die Sparkasse Leipzig. „Bisher haben sich bei uns etwa 300 betroffene Kunden beschwert und beraten lassen. Viele der Betroffenen nutzen dabei auch gleich die Möglichkeit, über die nächste Vergabe des Negativpreises der Verbraucherzentrale Sachsen, den Prellbock, abzustimmen“, informiert Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen

Susanna Karawanskij (Linke) zum BGH-Urteil: Schlag ins Gesicht der Bausparkunden

Foto: Die Linke

„Das Urteil des BGH ist ein Schlag ins Gesicht für alle Bausparer. Es wäre überfällig gewesen, dass Bausparkassen mit ihren verbraucherschädigenden Kündigungen in die Schranken verwiesen werden. Schließlich haben diese vor wenigen Jahren noch mit Bausparverträgen als sicherer Geldanlage um die Kundengunst gebuhlt. Schade, dass das BGH die Vertragstreue der Bausparkassen gegenüber den Verbrauchern nicht besonders hoch gewichtet“, kommentiert Susanna Karawanskij, Mitglied im Finanzausschuss für die Fraktion Die Linke, das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH), wonach Bausparkassen seit zehn Jahren zuteilungsreife Verträge einseitig kündigen dürfen. Weiterlesen

Nicht rausdrängen lassen!

Lukrative Sparverträge sind für Kreditinstitute zum Störfaktor geworden

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Derzeit suchen verstärkt Leipziger Bürger den Rat der Verbraucherzentrale Sachsen. Sie alle haben vor langer Zeit – meistens noch in den 90iger Jahren – Sparverträge bei der Sparkasse Leipzig abgeschlossen. Jetzt werden sie von dem Kreditinstitut kontaktiert und zu einem Gespräch geladen. „Wie uns Verbraucher berichten, wird in diesem dann versucht, die gut verzinsten Sparverträge zu beenden“, informiert Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. „Das Geld soll dann in eine andere Sparform oder in Fonds investiert werden.“ Die Verbraucherzentrale Sachsen empfiehlt, sich nicht freiwillig aus den lukrativen Sparverträgen drängen zu lassen und unterstützt verunsicherte Verbraucher gern. Weiterlesen