Artikel zum Schlagwort Freie Schulen

Interview mit Dr. Siegfried Kost (Geschäftsführer des freien Trägers futurum e. V.)

Freie Schulen sind keine gleichen Schulen: Petition soll die finanzielle Gleichbehandlung freier Schulen erreichen

Foto: privat

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 69, seit 19. Juli im Handel„Was die Verfassung vereint, das darf die Politik nicht spalten“, so heißt es auf der Homepage für die Petition „Freie Schulen – gleiche Schulen“. Die Schulen, die soviel Zulauf wie noch nie haben – fast ein Viertel aller sächsischen Schüler lernen hier – klagen, allerdings noch nicht rechtlich, aber moralisch. Der Freistaat Sachsen würde zu wenig tun, um sie gegenüber den eigenen Schulen gleichzuberechtigen, obwohl er das laut Sächsischer Verfassung tun sollte. Weiterlesen

Schulen in freier Trägerschaft – Grüne fordern klare Regeln im Genehmigungsverfahren

Foto: Juliane Mostertz

Die Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag zu Schulen in freier Trägerschaft steht am nächsten Donnerstag, 31. Januar, auf der Tagesordnung des Sächsischen Landtags (TOP 7). In ihrem Entschließungsantrag zur Großen Anfrage legt die Fraktion ihren Fokus auf den Genehmigungsprozess, den freie Schulen durchlaufen müssen, ehe sie den Schulbetrieb aufnehmen und staatliche Zuschüsse erhalten können. Weiterlesen

Freie Schulen bekommen mehr Geld

Foto: Pawel Sosnowski

Kultusminister Christian Piwarz hat heute (22. November) in Dresden auf dem Bundeskongress des Verbandes Deutscher Privatschulverbände in seinem Grußwort deutlich gemacht, dass die Schulen in freier Trägerschaft in Zukunft mehr Geld bekommen werden. „Die Interessen der freien Schulträger sind im kommenden Haushalt und im Handlungsprogramm der Staatsregierung berücksichtigt. Freie Schulträger müssen die notwendigen Mittel besitzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben – auch was den Lehrerbedarf betrifft“, so Piwarz. Weiterlesen

Große Anfrage der Grünen zu Schulen in freier Trägerschaft ausgewertet

Die Benachteiligung der freien Schulen in Sachsen ist noch längst nicht beendet

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserFreie Schulen sind die Aschenbrödel in der sächsischen Schulpolitik. Sie stören in einem Bildungssystem, das man gern komplett durchregulieren möchte. Oft haben sie genau den Zulauf, den die staatlichen Schulen nicht mehr haben, weil das Lernkonzept besser überzeugt oder schlicht auch das Lernklima besser ist. Also baut Sachsens Regierung den alternativen Angeboten einige Hindernisse in den Weg. Für die Grünen war das Anlass für eine Große Anfrage. Weiterlesen

Eine Menge mehr Geld oder doch nur ein zäher Kompromiss?

Sachsens Kultusministerium freut sich über Geldregen für die Freien Schulen

Foto: Ralf Julke

So sind die Sachsen: Jahrelang sperrt sich Sachsens Regierung gegen eine finanzielle Gleichbehandlung der Freien Schulen, auch wenn man immer wieder die schöne Wahlfreiheit für Eltern und Schüler gepriesen hatte. Dann verdonnert ein Gericht 2013 die Staatsregierung, die Freien endlich gleichzustellen. Das dauerte zwei Jahre. Und sofort schmettern die Trompeten. Weiterlesen

Ein Interview mit Untertönen

Mit neuen Schulformen tut sich Sachsens Bildungsministerium noch immer schwer

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Eigentlich war es ein wichtiges und fälliges Interview, das die LVZ am Freitag, 19. Juni, veröffentlichte. Sie hatte die sächsische Bildungsministerin Brunhild Kurth zur Sicherung der Schulen in den Landkreisen befragt. Während in den drei Großstädten Sachsens die Schulen aus allen Nähten platzen, drohen in den Landkreisen noch immer Schulschließungen. Trotz neuer Schulmodelle, die der Freistaat mit Zähneknischen endlich einzuführen gedenkt. Oder? Weiterlesen

Freie Schulen erhalten Geld: Übergangspaket fast vollständig abgerufen

Die zusätzliche Finanzspritze für die freien Schulen in Sachsen wird in diesen Tagen fast vollständig ausgezahlt sein. Von 190 antragsberechtigten Schulträgern haben 184 Träger Fördermittel aus dem Übergangspaket in Höhe von rund 24,6 Millionen Euro beantragt. Bewilligt wurden bisher 174 Anträge im Umfang von 24,3 Millionen Euro, die zum größten Teil auch bereits ausgezahlt worden - so gingen an 158 Träger rund 23,1 Millionen Euro. Weiterlesen

Torsten Herbst (FDP): CDU/SPD ignorieren Verfassungsgerichtsurteil zur Gleichstellung freier Schulen

Zur heute im Landtag stattfindenden Anhörung zum Entwurf des "Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft" erklärt Torsten Herbst, Generalsekretär der FDP Sachsen: "Es ist ein Trauerspiel, dass die CDU/SPD-Regierungskoalition mit ihrem Gesetzentwurf zur Neuregelung der Finanzierung freier Schulen den Auftrag des sächsischen Verfassungsgerichts ignoriert. Die Richter haben mit ihrem Urteil nicht nur eine finanzielle Besserstellung freier Schulen verlangt, sondern die Gleichstellung mit staatlichen Schulen eingefordert. Diesen Verfassungsanspruch erfüllen CDU und SPD nicht. Weiterlesen

Was soll das, Frau Ministerin?

LSR Sachsen: „Unterrichtsausfallstatistik 3.0 – Wir haken nochmal nach“

Der Landesschülerrat Sachsen (LSR Sachsen) unterstützt die Demonstrationen der Freien Schulen für eine gleichberechtigte Finanzierung am Freitag vor dem Sächsischen Landtag. "Nach der Verpflichtung durch das Sächsische Verfassungsgericht, die bisherigen Regeln über die Schulen in freier Trägerschaft zu überarbeiten, hatte die Staatsregierung die Chance, endlich Gleichberechtigung zwischen Öffentlichen und Freien Schulen zu schaffen. Was am Ende dabei herausgekommen ist, sind nur kleinere Verbesserungen. Ähnlich wie bei dem alten Problem des Lehrermangels werden auch hier nur ansatzweise Lösungen geschaffen. Weiterlesen

FDP fordert rasche Neuregelung

Koalitionsstreit um Finanzierung freier Schulen einziges Trauerspiel

Die sächsische FDP übt scharfe Kritik an der CDU/SPD-Regierungskoalition, da sie aufgrund interner Streitigkeiten bisher keinen neuen Gesetzentwurf zur Finanzierung freier Schulen nach dem Urteil des Landesverfassungsgerichts vorgelegt hat. Dazu erklärt Torsten Herbst, Generalsekretär der FDP Sachsen: "Die koalitionsinterne Blockade bei der Neuregelung der Finanzierung freier Schulen ist ein einziges Trauerspiel. Offenbar sind CDU und SPD auch Monate nach dem Regierungsstart nicht in der Lage, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der den Vorgaben des Verfassungsgerichtsurteils entspricht. Weiterlesen

Förderung aus dem Übergangspaket

25 Millionen Euro zusätzlich für Freie Schulen

Bis das neue Gesetz für Schulen in freier Trägerschaft inkraft tritt, können Sachsens freie Schulen jetzt nochmals eine zusätzliche Förderung aus dem Übergangspaket der Staatsregierung beantragen. Aus dem zweiten Teil der Übergangslösung liegen 25 Millionen Euro bereit. Diese Summe kann sowohl für konsumtive als auch investive Maßnahmen frei verwendet werden. Weiterlesen

Gleichberechtigung für private Schulen

Gesetzentwurf zu Sachsens freien Schulen ist immer noch nicht verfassungskonform

Foto: Ralf Julke

So manche sächsischen Wähler hatten durch die Wahl im Herbst tatsächlich mit einer Änderung der sächsischen Landespolitik gerechnet. Zumindest auf einigen Politikfeldern, auf denen man dem neuen Koalitionspartner SPD mehr Kompetenz zutraute. Doch die ersten Monate gingen vorüber und es geht weiter wie zuvor. Beim Thema Freie Schulen herrscht der selbe Eiertanz, der auch in CDU/FDP-Zeiten die Landschaft verunsichert hat. Weiterlesen