Artikel zum Schlagwort Innovation

Sächsische Staatspreise für Innovation und Gründer: Nominierte stehen fest

Foto: Götz Schleser

Idee, Transfer, Innovation: Unter diesem Motto hat die Innovationsplattform futureSAX im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2019 ausgelobt. Der Sächsische Innovationspreis, Gründerpreis und Transferpreis sind mit insgesamt 110.000 Euro dotiert. Die Nominierten des Innovations- und Gründerpreises stehen bereits fest, die Nominierten des Sächsischen Transferpreises folgen in Kürze. Weiterlesen

Sächsische Initiativen beeindrucken im Wettbewerb „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat bekanntgegeben, welche Antragsteller im Rahmen des Bundesprogramms „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ gefördert werden. Unter den 20 ausgewählten Bündnissen, die mit innovativen Ansätzen den Strukturwandel in ihren Regionen vorantreiben wollen, befinden sich elf Initiativen mit sächsischer Beteiligung, darunter sieben rein sächsische Projekte. Sie haben sich in einem zweistufigen Verfahren gegen mehr als 100 Bewerber durchgesetzt. Weiterlesen

Wie kann Sachsen zu einem richtigen Innovationsstandort werden?

Lippold kritisiert fehlendes Verständnis der sächsischen Regierung für echte Anschubfinanzierung

Foto: Ralf Julke

CDU und SPD reisten ja in letzter Zeit verstärkt herum, um Sachsen als neuen erfolgreichen Innovationsstandort zu verkaufen. Die Wissenschaftsministerin wollte Sachsen gleich mal zu einem neuen „Silicon Valley“ machen. So verkündet am 2. September in Leipzig. Am Mittwoch, 28. September, wurde ein entsprechender Antrag von CDU und SPD im Landtag diskutiert. Weiterlesen

Sachsen als innovativen Forschungs- und Industriestandort in Europa stärken

Wirtschaftsminister Martin Dulig zur heutigen Debatte zum Antrag der CDU-Fraktion und der SPD-Fraktion „Europa als innovativer Forschungs- und Industriestandort“ im Sächsischen Landtag: „Aus seiner Zugehörigkeit zur Europäischen Union hat Sachsen in den vergangenen 25 Jahren in finanzieller, kultureller und sozialer Hinsicht erheblich profitiert. Kooperation und Innovation haben sächsischen Unternehmen europa- und weltweit Türen geöffnet. Jetzt kann Sachsen mit seiner Wirtschafts- und Innovationsleistung immer stärker auch umgekehrt zur Entwicklung Europas beitragen. Damit ist der Freistaat eines der europäischer Erfolgsmodelle für eine zukunftsorientierte und effiziente Verwendung von Strukturfondsmitteln.“ Weiterlesen

Staatssekretär Wolff: „Nachhaltige Innovationen machen Sachsen zukunftsfähig“

Innovativer Carbonbeton aus Dresden erhält Anerkennung vom Bundespräsidenten

Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (26. Juli 2016) dem Innovationsnetzwerk C3 – Carbon Concrete Composite e. V. aus Dresden zum erfolgreichen Abschneiden im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gratuliert. Für ihre zukunftsweisenden Ideen im Bereich des Bauwesens und für die gemeinschaftliche Vernetzung erhält das Projekt heute die von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete Urkunde. Weiterlesen

„Jugend gründet“ Businessplan-Präsentation und Auszeichnung

Schüler und Auszubildende aus vier Bundesländern präsentieren innovative Geschäftsideen in Leipzig

Sieben Schüler- und Auszubildendenteams präsentieren am Mittwoch, 2. März 2016, der „Jugend gründet“-Jury im Festsaal des Neuen Rathauses in Leipzig ihre innovativen Geschäftsideen. Die 25 Schüler und Auszubildenden werden zu der Präsentationsveranstaltung eingeladen, weil ihre Businesspläne zu den bundesweit besten von 635 beim Schülerwettbewerb „Jugend gründet“ eingereichten Businessplänen gehören. Weiterlesen

Deregulierte Massenarbeit oder kreative Akkumulation?

Friedrich-Ebert-Stiftung hinterfragt den Sinn der Schröderschen „Arbeitsmarktreformen“

Foto: Ralf Julke

Hat sich in der SPD so langsam herumgesprochen, dass Gerhard Schröders "Agenda 2010" eine Lebenslüge war? Augenscheinlich nicht. Die Partei tut sich schwer mit diesem Erbe, das ihr 2005 nicht nur die Macht gekostet hat, sondern bis heute verkauft wird als Instrument, Deutschland wettbewerbsfähig zu machen. Doch nicht einmal das stimmt. Das Gegenteil ist der Fall, stellt die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung fest. Weiterlesen

Fremdenfeindlichkeit und fehlende Innovationskraft

Warum hängt Sachsen-Anhalt bei der Wirtschaftsentwicklung so hinterher?

Foto: Ralf Julke

Armes Sachsen-Anhalt. Armes Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Am 30. April hat das IWH mal versucht herauszuknobeln, warum nun ausgerechnet Sachsen-Anhalt hinterher hinkt in der wirtschaftlichen Entwicklung. Kann man ja versuchen, wenn man weiß, welches nun die richtigen wirtschaftlichen Stellschrauben sind. Aber eine Mahnung ist zu beherzigen. Weiterlesen