4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Jugend forscht

54 junge MINT-Talente bei Jugend forscht in Leipzig

Für den Regionalausscheid Nordwestsachsen des bundesweit größten Wettbewerbs Jugend forscht haben sich 54 Jungforscherinnen und Jungforscher mit 36 Projekten aus Leipzig und Umgebung angemeldet. Von der Universität Leipzig ausgerichtet, findet der diesjährige Regionalwettbewerb am 25. Februar 2021 voraussichtlich im Onlineformat statt. Wer hier gewinnt, tritt auf der sächsischen Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale vom 27. bis 30. Mai in Heilbronn.

Schülerforschungszentren aus Halle, Pyrmont, Singen und Wuppertal ausgezeichnet

Expertenjury wählt Sieger bei Konzeptwettbewerb aus. In der Ausschreibungsrunde 2019 des Konzeptwettbewerbs Schülerforschungszentren haben sich vier Einrichtungen durchgesetzt. Sie erhalten jeweils 15.000 Euro Preisgeld.

Auftakt zur 55. Wettbewerbsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb

Unter dem Motto „Schaffst Du!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Aus­zubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2020 kreative und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

14 Jugend forscht Preisträger starten für Deutschland beim weltgrößten MINT-Schülerwettbewerb in den USA

Ab kommendem Sonntag messen sich 14 Preisträgerinnen und Preisträger von Jugend forscht bei der 70. Intel International Science and Engineering Fair (Intel ISEF) in Phoenix, Arizona mit rund 1 800 jungen Wissenschaftlern aus mehr als 75 Ländern. Das deutsche Team präsentiert dort insgesamt zehn kreative und spannende Forschungsprojekte.

„Frag dich!“ – Preisträger des Sächsischen Landeswettbewerbs Jugend forscht in Chemnitz ausgezeichnet

Nach einem spannenden Wettbewerb steht fest: Sieben Siegerinnen und Sieger werden den Freistaat beim Bundeswettbewerb Jugend forscht vertreten, der in diesem Jahr vom 16. bis 19. Mai ebenfalls in Chemnitz stattfindet. Landeswettbewerbsleiterin Saskia Schnasse zeigt sich beeindruckt von der hohen Qualität der Wettbewerbsbeiträge.

Jugend forscht in Leipzig: Über 70 junge Talente stellen ihr Können unter Beweis

Für den Regionalausscheid Nordwestsachsen des bundesweiten Wettbewerbs Jugend forscht haben sich 75 Jungforscher aus Leipzig und Umgebung sowie Mittelsachsen angemeldet. Von der Universität Leipzig ausgerichtet, findet der diesjährige Regionalwettbewerb am 7. März 2019 mit Unterstützung der Stadt Leipzig in der oberen Wandelhalle im Neuen Rathaus statt.

Teilnehmer für Regionalwettbewerb Jugend forscht gesucht – Anmeldungen bis 30. November 2018 möglich

Mit dem Aufruf „Frag dich!“ startet Jugend forscht in die nächste, 54. Runde. Noch bis zum 30. November 2018 können sich Kinder und Jugendliche mit Interesse an den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) mit einer Kurzbeschreibung ihrer Forschungsprojekte anmelden.

Jugend forscht in Leipzig: Über 70 Schüler haben den Sprung gewagt

Für den Regionalausscheid Nordwestsachsen des bundesweiten Wettbewerbs Jugend forscht am 26. Februar 2018 konnten sich 76 Jungforscher mit 54 Projekten aus Leipzig und Umgebung qualifizieren.

Teilnehmer für Regionalwettbewerb Jugend forscht 2018 an Universität Leipzig gesucht

Es geht hoch hinaus: Unter dem Motto „Spring!“ startet der bundesweite Wettbewerb Jugend forscht zum 53. Mal in die nächste Runde. Der Regionalwettbewerb Nordwestsachsen, an dem zwischen 50 und 60 Jungforscher aus Leipzig, dem Leipziger Umland sowie Mittelsachsen teilnehmen, findet am 26. Februar 2018 im Neuen Augusteum der Universität Leipzig statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale vom 24. bis 27. Mai 2018 in Darmstadt. Anmeldungen sind derzeit noch möglich.

Universität Leipzig richtet 2019 Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ aus

Die Universität Leipzig hat jetzt den Zuschlag für die Ausrichtung des 54. Bundeswettbewerbs Jugend forscht im Mai 2019 in Leipzig erhalten. Gefördert wird die Ausrichtung des Wettbewerbs vom Freistaat Sachsen und der Stadt Leipzig. Unterstützung gibt es auch von Partnern aus der regionalen Wirtschaft sowie von der Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer. Der Wettbewerb wird von der Stiftung Jugend forscht ausgerichtet und gilt als der umfangreichste und renommierteste nationale Nachwuchswissenschaftswettbewerb in Europa. Er wird jährlich wechselnd an einer Bundespateninstitution ausgetragen. Erstmals ist 2019 eine Universität Hauptpartner der Stiftung.

Jugend forscht startet – Mitmachen lohnt sich!

Unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie!“ können sich Schüler mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Rund 5.000 Euro stehen sächsischen Schülern zur Verfügung, um benötigtes Equipment zu kaufen. Wer beim Wettbewerb angemeldet ist und dringend Material für seine Forschungsarbeiten braucht, wendet sich per Mail an Andreas.Roepke@sankt-afra.de.

Sonderpreis des Sächsischen Wirtschaftsministeriums geht nach Dresden

Für den 19-jährigen Alexey Antsipkin aus Dresden hat sich die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht“ gelohnt. Er forschte an hauchdünnen und sehr biegsamen Polymerfolien, die die bisherige Stromversorgung von medizinischen Implantaten ersetzen können. Durch die Bewegung der Folien lässt sich elektrische Energie gewinnen. Alexey Antsipkins Idee war dabei, die hauchdünnen Folien während der Operation des Implantats an verschiedenen Stellen in den Körper einzusetzen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -