Artikel zum Schlagwort Stadtgeschichte

Ein dickes Buch über eine turbulente Schulgeschichte: 500 Jahre Nikolaitana

Foto: Ralf Julke

Es war das kleinere der beiden großen Jubiläen 2012: Der 500. Geburtstag der Nikolaischule. Eine Ausstellung in der Alten Nikolaischule am Nikolaikirchhof würdigte die Geschichte dieser eigentlichen ersten Stadtschule. Und die Nikolaitaner haben einen echten Vorteil: Das Haus ihres Beginns steht noch. 1512 begann am Nikolaikirchhof tatsächlich der Schulbetrieb. Weiterlesen

Frühe Luftbilder einer faszinierenden Großstadt: Über den Dächern von Leipzig

Foto: Ralf Julke

Und jetzt bitte ein Bildband mit Luftaufnahmen von Leipzig im Jahre 1212 ... Man kann ja Wünsche bekommen. 1822 ist möglich. Da müsste sich das Stadtgeschichtliche Museum nur dazu aufraffen, das faszinierende Stadtmodell von Johann Christoph Merzdorf, das im Alten Rathaus steht, mit einer Mini-Drohne abzufotografieren. Ansonsten beginnt die Leipziger Luftbildfotografie vor 100 Jahren. In Schwarz-Weiß. Weiterlesen

Ein Bildband voller Geschichten und Liebe zu einem besonderen Quartier: Das Leipziger Waldstraßenviertel

Foto: Ralf Julke

Gute Bücher leben von der Faszination. Von der Faszination der Leser, vom Begeistertsein des Verlages und vom Fasziniertsein des Autoren von seinem Thema. Wer sich für sein Thema nicht begeistert, sollte kein Buch draus machen. So einfach könnte es sein. Für den Architekten Bernd Sikora und den Fotografen Peter Franke ist das Faszinosum klar benennbar: Zentrum-Nordwest. Weiterlesen

Leipzigs Dichter und rebellische Köpfe: Ein Spaziergang mal der ganz anderen Art

Foto: Ralf Julke

Stadtführer für Leipzig gibt's mittlerweile in allen Farben, Formen, Größen. Die meisten führen das Besuchervolk zu den üblichen Plätzen, den üblichen Berühmtheiten, den immer gleichen Geschichten. Einige davon sind so oft nachgeplappert, dass sie schon lange falsch sind. Und sie zeigen Leipzig einseitig: einheitlich gefönt. Als hätte es nie ein anderes, rebellisches Leipzig gegeben. Weiterlesen

110 Jahre mit Höhen, Tiefen, Durststrecken und Neubeginn

Das Buch zur Kongresshalle Leipzig

Foto: Ralf Julke

Noch im Monat November soll der 1. Bauabschnitt der Kongresshalle fertig werden. Der Abrechnungstermin fürs Konjunkturpaket II, aus dem dieser Sanierungsabschnitt gefördert wurde, drängt. Ein idealer Zeitpunkt für ein Buch für das Gebäude, das 1900 als Gesellschaftshaus des Leipziger Zoos eröffnet wurde. Weiterlesen

Der Tod eines "Geistersehers"

Historische Dokumente enthüllen eine sächsische Staatsaffäre

Otto Werner Förster: Tod eines "Geistersehers". Foto: Ralf Julke

Am Freitag, 30. September, wird das neue Buch von Otto Werner Förster im Restaurant "Zill's Tunnel" vorgestelt. An historischer Stätte. Denn da, wo seit 1887 / 1888 das vom Plagwitzer Brauereibesitzer Naumann erbaute Haus des heutigen "Zill's Tunnel" steht, hatte auch Johann Georg Schrepfer einst seinen "Coffeeschank". Am 30. September ist Schrepfer wieder der Held des Abends. Weiterlesen

Leipziger Stadtgeschichte

Jahrbuch 2010: Neues zum uralten Namen, zu Töpferöfen, Schneidern und Studenten

Foto: Ralf Julke

Es mausert sich immer mehr zum Sammelstück, das Jahrbuch "Leipziger Stadtgeschichte", das der Leipziger Geschichtsverein herausgibt. Aus den einst recht unscheinbaren "Mitteilungen des Leipziger Geschichtsvereins" ist ein 260-Seiten-Werk geworden, in dem neuere Forschungen zur Leipziger Geschichte ihren Widerhall finden. Im neuesten Jahrbuch auch die große Suche nach dem Ursprung des Namens Leipzig. Weiterlesen