Artikel zum Schlagwort Olympia

Leipzigs Spitzensport nach den Olympischen Spielen von Rio

Diskussionsveranstaltung am 27. September: Nach Olympia ist vor Olympia

Mehr Goldglanz aber weniger Medaillen und vor allem ein alarmierender Einbruch bei den Finalplätzen. Diese Bilanz zog Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nach dem Abschluss der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. In einigen Fachverbänden habe das deutsche Team die Ziele „schlichtweg nicht ansatzweise erreicht“. Anmelden und weiterlesen.

Olympiastützpunkt und OBM freuen sich über viele Medaillen

„Leipzig de Janeiro“ – Die Olympioniken sind wieder in der Heimatstadt

Foto: Sebastian Beyer

Auf dem Leipziger Marktplatz herrschten lauschige 29 Grad als die Leipziger Olympioniken am frühen Donnerstagabend nach ihrer Rückkehr empfangen wurden. Dennoch fanden sich einige Tausend Leipziger ein, die lieber den Sportlern zujubelten, als an Badeseen oder in Biergärten den Feierabend ausklingen zu lassen. Unter dem Motto „Leipzig de Janeiro“ wurden vor allem die Medaillengewinner gefeiert, doch auch die anderen Leistungen waren so beachtlich wie aus Leipziger Sicht lange nicht. Anmelden und weiterlesen.

Hoffnungsträger in Rio

Vier Spitzensportler der Universität Leipzig bei Olympia

Vier Spitzensportler der Universität Leipzig gehen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an den Start: Medizin-Student Stephan Feck im Wasserspringen, Lehramtsstudent Alexander John, der in den Leichtathletik-Wettkämpfen über 110 Meter Hürden antritt sowie die beiden angehenden Sportwissenschaftler Romy Kasper im Radsport sowie Tim Grohmann im Rudern. Anmelden und weiterlesen.

Leipzigs Olympia-Teilnehmer nach Rio de Janeiro verabschiedet

Der Countdown bis zu den Olympischen (5. bis 21. August) und Paralympischen Spielen (7. bis 18. September) läuft. Unter dem diesjährigen olympischen Motto „Lebe deine Leidenschaft“ sind die Leipziger Spitzenathleten heute im Neuen Rathaus offiziell verabschiedet worden. Unter anderem Tina Dietze (Kanurennsport), Franz Anton und Jan Benzien (Kanuslalom), Alexander John (Leichtathletik), Stephan Feck (Wasserspringen), Romy Kasper (Radsport), Roy Schmidt und Robert Hering (beide Leichtathletik) sowie der Paralympics-Teilnehmer Christoph Herzog (Sitzvolleyball) haben sich ins Goldene Buch der Stadt Leipzig eingetragen. Weiterlesen.

Teilnehmen ist ein Ziel, aber Medaillen sind das Beste

Olympia-Bahn fährt jetzt in Leipzig Werbung für Rio und den Olympia-Empfang am 25. August

Foto: Ralf Julke

13 Sportlerinnen und Sportler aus dem Olympiastützpunkt Leipzig haben jetzt noch die Chance, ihr Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu lösen, sechs haben die Chance auf die Teilnahme an den Paralympischen Spielen. Einige von ihnen - wie die Kanutin Tina Dietze - haben das Ticket schon in der Tasche. Und damit keiner vergisst, dass bald Olympische Spiele sind, rollt jetzt auch wieder eine Olympia-Straßenbahn durch die Stadt. Anmelden und weiterlesen.

Franz Anton und Jan Benzien nehmen an Olympischen Spielen teil

Kanu-Slalom: Leipziger lösen im Zweier-Kanadier das Ticket nach Rio

Foto: Sebastian Beyer

Nach den Augsburgern Hannes Aigner und Sideris Tasiadis haben sich auch die Leipziger Franz Anton und Jan Benzien im Zweier-Kanadier und Melanie Pfeifer (ebenfalls Augsburg) im Kajak der Damen qualifiziert. Besonders in letzterer Bootsklasse war bis zum heutigen Sonntag noch alles offen, gleich vier Kandidatinnen hatten noch die Chance auf einen Gesamtsieg. Pfeifer konnte ihr Glück nicht sogleich realisieren. Anmelden und weiterlesen.