Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Melder·Wortmelder

Gespräche zur Deckung des Lehrerbedarfs gescheitert

Die Gespräche des Finanz- und des Kultusministeriums mit den Vertretern der GEW Sachsen und des dbb beamtenbund und tarifunion über die Möglichkeiten zur Sicherung des Lehrerbedarfs wurden heute in Dresden ergebnislos beendet. Die beiden Ministerien hatten bereits am 14. September zahlreiche Vorschläge zur Steigerung der Attraktivität des Lehreberufs in Sachsen und zur Sicherung der zukünftigen Lehrerversorgung an den Schulen in die Verhandlungen eingebracht. Diesem Maßnahmepaket wollten die Gewerkschaften nach zahlreichen Verhandlungsrunden nicht zustimmen.

Melder·Wortmelder

Königin Silvia von Schweden bei Tagung an Universität Leipzig

Königin Silvia von Schweden wird am 8. Oktober an einer Tagung der Stiftung World Childhood Foundation zum Thema Kindesmissbrauch an der Universität Leipzig teilnehmen. Die Stiftung, die 1999 von der schwedischen Monarchin gegründet wurde, hat dafür Experten eingeladen, die Vorträge halten und über den Umgang mit den Opfern diskutieren. Die Veranstaltung, die von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Audimax der Universität Leipzig stattfindet, ist kostenfrei und für alle Interessierten offen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Die Tagung ist besonders für Erzieher, Sozialpädagogen, Lehrer, Sozialarbeiter, Kinderärzte, Therapeuten interessant – kurzum: für alle, die mit Kinderbetreuung betraut sind, aber auch für Rechtsanwälte oder Polizeibeamte.

Melder·Wortmelder

Wettbewerb „Kunst im öffentlichen Raum“ zur künstlerischen Gestaltung des Herzliyaplatzes

Die Stadt Leipzig lobt einen zweistufigen Realisierungswettbewerb für Kunst im öffentlichen Raum für den Herzliyaplatz aus. Der Wettbewerb findet im Zusammenhang mit der Benennung dieses Platzes nach Herzliya, der Partnerstadt von Leipzig in Israel, statt. Seit dem 6. Juli 2015 trägt die Platzinnenfläche des Kreisverkehrs an der Karl-Tauchnitz-Straße diesen Namen. Die deutsch-israelische Städtepartnerschaft besteht seit 2011.

Melder·Wortmelder

Interkulturelles Fest „Einheit in Vielfalt“ am 3. Oktober auf dem Markt

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen lädt das Referat für Migration und Integration am kommenden Montag, dem Tag der deutschen Einheit, wieder auf den Marktplatz ein. Unter dem Motto „Einheit in Vielfalt“ sind dort von 11 bis 18 Uhr Musik und Tanz mit internationalem Flair zu erleben. Moderiert wird das Fest vom MDR-Journalisten Duy Tran.

Sigrid Russ, Abteilungsleiterin im Bereich Materialwirtschaft/Dienstleistungen und Oberarzt Jan Smettan bei der Vorbereitung der Inbetriebnahme des neuen MRT-Geräts am UKL. Foto: Stefan Straube/UKL
Melder·Wortmelder

Neuer leistungsstarker MRT für bessere Herz- und Schlaganfall-Diagnostik

Ein hochmoderner Magnetresonanztomograph steht jetzt den Kardiologen und Neuroradiologen am Universitätsklinikum Leipzig zur Verfügung. Mit einer technologischen Aufrüstung des bereits vorhandenen 1,5 Tesla-MRT auf 3 Tesla Feldstärke können jetzt das Herzkatheterlabor und die Schlaganfallstation in unmittelbarer räumlicher Nähe auf ein leistungsstarkes Gerät zur besseren Diagnostik zugreifen.

Melder·Wortmelder

„Physics of Cancer“ – Forscher diskutieren über biomechanische Eigenschaften von Krebszellen

„Physics of Cancer“, die Weltkonferenz zur Physik von Krebszellen, findet in diesem Jahr vom 4. bis 6. Oktober wieder in Leipzig statt. Die Fachtagung wird bereits zum 7. Mal von Prof. Dr. Josef Alfons Käs, Biophysiker der Universität Leipzig, organisiert. Etwa 180 renommierte Krebsbiologen, Physiker und Mediziner aus aller Welt werden dazu erwartet. Die Experten befassen sich diesmal unter anderem mit dem Schwerpunkt DNA-Nanotechnologie. Experte auf diesem Gebiet ist Dr. David M. Smith vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI in Leipzig, der dazu referieren wird.

Melder·Wortmelder

Wissenschaftsministerin eröffnet Zentrum für Integrationsstudien der TU Dresden

„Wie kann Integration gelingen? Welche Ansprüche stellt dies an unsere Gesellschaft? Was macht es mit den Geflüchteten und mit jedem einzelnen von uns? Die Ereignisse des letzten Jahres haben viele Fragen aufgeworfen. Wir benötigen dringend wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, welche Möglichkeiten und Bedingungen für eine erfolgreiche Integration von Menschen, die aus fast der ganzen Welt zu uns kommen, nötig sind. Deshalb bin ich froh, dass das Zentrum für Integrationsstudien an der TU Dresden heute offiziell seine Arbeit aufnimmt“, erklärte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute bei der Gründung des Zentrums.

Zoll-Auktion am „Tag der Deutschen Einheit“. Foto: Hauptzollamt Gießen
Melder·Wortmelder

Zoll-Auktion am „Tag der Deutschen Einheit“ in Dresden

Bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden heißt es am Montag, den 03.10.2016 erneut: Zum 1. …, zum 2 ….und zum 3. … – Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion. Die im Auftrag des Bundesfinanzministeriums durchgeführte öffentliche Versteigerung des Hauptzollamtes Gießen auf der Bühne im Zelt der Bundesregierung auf dem Dresdener Altmarkt ist eines von mehreren Highlights des spannenden Programms, das die Bundesregierung mit all ihren Ministerien, den Besuchern bietet.

Foto: Hieronymus-Lotter-Gesellschaft
Melder·Wortmelder

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft besuchte Atelier von Michael Bader

Am Donnerstag, den 29.09., besuchten Mitglieder der Hieronymus-Lotter-Gesellschaft, dem Förderverein des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, das Atelier von Michael Bader. Dieser stellt zurzeit seine Werke im Museum im Böttchergäßchen 3 aus. In zwei Porträtserien – „Milchweiß“ und „Hochwohlgeboren“ – zeigt er Fotos von Kindern, die mal wie weiße Engel erscheinen, mal ihrer Zeit entrückt wie Menschen aus der Vergangenheit. „Seine Kunst, die wir im Museum sehen können, hat uns sehr beeindruckt. So beschlossen wir, ihn einmal in seinem Atelier im Tapetenwerk zu besuchen“, so Ulrich Becker, Vorsitzender der Lotter-Gesellschaft.

Melder·Wortmelder

Deutsch-Tschechischer Polizeivertrag tritt in Kraft

Morgen tritt der neue Deutsch-Tschechische Polizeivertrag in Kraft. Das neue Abkommen verbessert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Polizei- und Zollbehörden beider Länder. So können Polizeibeamte künftig bei gemeinsamen Einsätzen Hoheitsrechte auf beiden Seiten der Grenze ausüben. Dazu gehören Identitätsfeststellungen oder vorläufige Festnahmen. Die Zusammenarbeit gilt auch bei Ordnungswidrigkeiten. So ist ein polizeilicher Informationsaustausch künftig in den Fällen möglich, die in einem Staat als Straftat und in dem anderen als Ordnungswidrigkeit gelten.

Insektenfreundliche Wiesenmahd mit der Handsense. Foto: René Sievert
Melder·Wortmelder

NABU lädt zu Aktionstagen auf der Streuobstwiese Knauthain ein

Die NABU-Streuobstwiese in Knauthain wird im Rahmen des NABU-Tagfalterprojekts „Puppenstuben gesucht“ gepflegt. Dazu gehört eine insektenfreundliche Mahd, wozu sich Sensen hervorragend eignen. Der NABU Leipzig lädt am 8. Oktober 2016 zum gemeinsamen Arbeitseinsatz auf der Wiese ein. Dabei wird nicht nur gemäht, vielmehr kann man auch vom Experten den Umgang mit Sensen erlernen, und es gibt Tipps zur ökologischen Wiesenpflege. Außerdem wird der NABU das Tagfalterprojekt vorstellen und über einige Tier- und Pflanzenarten auf der Wiese informieren.

Melder·Wortmelder

Leipzig-Präsentation bei Expo Real – Russischer Minister erwartet

Die Stadt Leipzig wird sich erneut im Rahmen der Münchner Immobilienmesse Expo Real 2016 (4. bis 6. Oktober) präsentieren. „Die Beteiligung an dieser Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen bietet für die wachsende Stadt Leipzig eine ausgezeichnete Gelegenheit, das eigene Wirtschaftsprofil vorzustellen, Standortqualitäten zu vermitteln, neue Kontakte zu Investoren oder Bauträgern zu knüpfen und bestehende Beziehungen zu pflegen“, fasst Uwe Albrecht, Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit, das Anliegen der Leipziger Messebeteiligung zusammen.

Melder·Wortmelder

Rico Gebhardt (Linke): Wir lehnen „Leidkultur“ von Sachsen-CDU und CSU ab

Zum „Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur“ von Sachsen-CDU und CSU erklärt Rico Gebhardt, Fraktions- und Landesvorsitzender der sächsischen Linken: Wer den Menschen allen Ernstes eine bestimmte „Regelung des Alltagslebens“ verordnen und ihnen vorschreiben will, was sie über die „Rolle Deutschlands in Europa und der Welt“ zu denken haben, produziert keine Kultur, die leitet, sondern eine, an der wir alle leiden werden. Also eine Leidkultur und keine Leitkultur. Denn es gehört gerade zu den „Übereinkünften“ auf der Basis des Grundgesetzes, dass alltagskulturelle und weltpolitische Fragen der individuellen Freiheit bzw. nach dem Subsidiaritätsprinzip gesellschaftlichen Gruppen überlassen sind.

Melder·Wortmelder

Tour der Linksfraktion „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ im Landkreis Leipzig und in Nordsachsen

Landes- und Bundespolitiker*innen der LINKEN touren unter dem Motto „Hier leben, hier bleiben. Regionen der Zukunft“ bis Oktober 2016 durch alle ländlichen Räume Sachsens. Ziel ist es, vorhandene und neue Line Lösungsvorschlage für die Sicherung der Lebensqualität im ländlichen Raum vor Ort zu diskutieren. Wie lassen sich Menschen vor Ort halten, wie lassen sich gute Lebensbedingungen sichern, wenn regionale Wirtschaftskreislaufe fehlen, Lücken in Gesundheitsversorgung und im öffentlichen Nahverkehr klaffen, das Sicherheitsgefühl leidet? Mit den Ergebnissen der Tour will die Linksfraktion zwölf Jahre nach ihrem Alternativen Landesentwicklungskonzept „Aleksa“ auch ihre konzeptionellen Vorstellungen zur Entwicklung des Freistaates vorantreiben.

Melder·Wortmelder

Am 13. Oktober: Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Fachrichtung Alte Musik

Seit 1991 und damit seit 25 Jahren besteht die Fachrichtung Alte Musik an der Hochschule für Musik und Theater. Die Abteilung verfügt über einen Fächerspiegel, welcher nicht nur das maßgebliche Instrumentarium für ein Barockorchester bietet, sondern auch vom Renaissanceensemble bis zur Klassischen Kammermusik das ganze Repertoire der „Alten Musik“ umspannt. So werden von der Fachrichtung regelmäßig Opern-, Kantaten- und andere Großprojekte verwirklicht, die einen wichtigen Teil der Ausbildung einnehmen.

Melder·Wortmelder

Bildet die Rettung – Rettet die Bildung! Mehr als 25.000 Schülerinnen und Schüler setzten Zeichen gegen die Bildungspolitik

Mehr als 25.000 Schülerinnen und Schüler haben gestern in ganz Sachsen gegen die Bildungspolitik im Freistaat protestiert. Der LandesSchülerRat hatte, mit Unterstützung von Elternvertretern, Studierendenschaften und Lehrerverbänden, zur Teilnahme am Aktionstag „Bildet die Rettung - Rettet die Bildung!“ aufgerufen. Ziel ist es, Staatsregierung und Landtag darauf aufmerksam zu machen, dass die derzeitig praktizierte Bildungspolitik so nicht weiter durchgeführt werden kann.

Melder·Wortmelder

Thomas Feist (CDU): „Auswärtige Kulturpolitik, ist Politik, die Spaß macht!“

Im Deutschen Bundestag wurde am Vormittag über den Bericht der Bunderegierung zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik diskutiert. Der Leipziger Parlamentarier Thomas Feist (CDU) nutzte die Gelegenheit, um den Wert der Kulturpolitik zu betonen. „In einer repolitisierten Gesellschaft müssen wir vor allem jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich zu engagieren. In Osteuropa, in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, schaffen wir das zum Beispiel mit Projekten zur Stärkung der Zivilgesellschaft und geben den Menschen die Möglichkeit, ihre Heimat demokratisch und gerecht wiederaufzubauen“, so Feist.

Melder·Wortmelder

„Deutschland bewegt sich“ zum Tag der Deutschen Einheit: Kanupark macht Besucher in Dresden fit

Wenn vom 1. bis 3. Oktober 2016 in Dresden der Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird, ist auch ein Team des Kanuparks mit vor Ort. Im Rahmen der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“ ist die Markkleeberger Wildwasser-Anlage Bestandteil von Deutschlands größtem Oper-Air-Fitness-Parcours. In dessen Rahmen können sich die Besucher an über 20 Stationen sportlich betätigen. Am Kanupark-Stand steht den Erwachsenen ein Paddelergometer des Deutschen Kanu-Verbands für eine „Trainingsfahrt“ zur Verfügung. Kinder und Jugendliche dürfen sich im Neoprenschuh-Zielwerfen versuchen – getroffen werden muss in ein Kanupark-Schlauchboot.

Melder·Wortmelder

Vom 13. bis 18. März 2017: „Schau rein! Woche der offenen Unternehmen Sachsen“

„Schau rein!“ ist die jährliche landesweite Möglichkeit, unkompliziert die Berufswelt zu entdecken, Unternehmer kennen zu lernen oder einfach Menschen zu treffen, die bereits im Wunschberuf arbeiten. Vom 13. bis 18. März 2017 öffnen Leipziger Unternehmen für Schüler/-innen aller Schulformen ab Klasse 7 ihre Türen und informieren praxisnah über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie über berufliche Anforderungen. Auch für Unternehmen hat „Schau rein!“ klare Vorteile. Sie können frühzeitig mit potentiellen Nachwuchskräften Kontakt aufnehmen und im besten Fall bereits Ferienjobs und Praktikumsangebote vermitteln.

Melder·Wortmelder

Raus aus der Schublade – eine Dilemma-Diskussion

Die Volkshochschule Leipzig (Löhrstr. 3-7) bietet am kommenden Mittwoch, dem 5. Oktober, 18 Uhr, eine Veranstaltung zur Diskussionskultur an. Seine Meinung in strittigen Fragen zu äußern und bei brenzligen Diskussionen auch auf die Argumente anderer zu hören, ist schwer. Gegensätzliche Meinungen prallen aufeinander und es kommt zu aggressiven Auseinandersetzungen, die zunehmend auf der Straße und mit Gewalt geführt werden. Wie kann man diese Gewaltspirale unterbrechen?

Melder·Wortmelder

Knapp 1.000 Leipziger Kinder sammelten 8.590 Klimameilen

Im Rahmen der Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“ kamen in Leipzig insgesamt 8590 Kinderklimameilen zusammen. Gesammelt wurden die Meilen in den Monaten August und September von knapp 1.000 Kindern, die den Weg in die Schule bzw. den Kindergarten bewusst umweltfreundlich zu Fuß, per Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt hatten.

Melder·Wortmelder

FIGHT FOR YOU RIGHT geht in Leipzig die zweite Runde – AG Animationsfilm lädt zum verbalen Ringkampf

Das bundesdeutsche Urhebervertragsrecht soll geändert werden, um die Kreativen im Land zu stärken. Urheber und ausübende Künstler sollen für ihre Leistungen künftig fairer bezahlt werden. AG Animationsfilm e.V. sieht es als wichtiges Anliegen, über diese Veränderungen im Urhebervertragsrecht praxisbezogen und verständlich zu informieren und auf die Auswirkungen aufmerksam zu machen.

Melder·Wortmelder

Daniela Kolbe (SPD): „Hören Sie auf Sachsens Schüler, Frau Kurth“

Anlässlich der Demonstration des Landesschülerrates Sachsen vor dem Sächsischen Landtag am Donnerstag erklärt Sachsens SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe: „Ich kann den Unmut der Schülerinnen und Schüler gut verstehen. Die Probleme liegen auf der Hand. Eltern, Schülervertretung und Gewerkschaften und auch wir machen seit Jahren immer wieder darauf aufmerksam. Hören Sie auf unsere Schülerinnen und Schüler, Frau Kurth“, appelliert Kolbe.

Melder·Wortmelder

Weltbank und GIZ mit internationaler Expertendelegation zu Gast in Leipzig

Heute, 29. September, werden die Teilnehmer des globalen Expertenforums „Berlin Global Learning Forum“ auf einer Exkursion nach Leipzig einen Einblick in die kommunale Bewältigung der Aufnahme und Integration von geflüchteten Menschen und deren Ankunft in den „Regelsystemen“ der sozialen Sicherung erhalten. Neben Fachvorträgen und Diskussionen über die Aufnahme und Integration, die Neustrukturierung der Asylverfahren und die Kernprozesse der Arbeitsmarktintegration steht auch der Besuch der Praxisbeispiele „Joblinge“ und „PerF – Perspektiven für Flüchtlinge“ auf dem Programm.

Melder·Wortmelder

21. modell-hobby-spiel bietet Spaß und Inspiration auf 90.000 Quadratmetern

Kreativ sein, Ideen holen und Spaß haben: Vom 30. September bis 3. Oktober präsentiert die modell-hobby-spiel auf der Leipziger Messe die neusten Trends für die Freizeitbeschäftigung. Rund 650 Aussteller schaffen auf einer Fläche von 90.000 Quadratmetern ein Hobbyparadies der Superlative – zum Kennenlernen, zum Ausprobieren und zum Kaufen. Ein Erlebnis für Familien und Kinder, für Teenager, aber auch für Modellbauer und -bahner, Technikliebhaber, Handarbeitsfans und für alle, die ihr kreatives Potenzial erst noch entdecken möchten.

Melder·Wortmelder

Jetzt Lohnsteuer-Freibeträge für das Jahr 2017 beantragen

Ab Oktober 2016 können Lohnsteuerzahler für den Lohnsteuerabzug im Jahr 2017 einen Freibetrag beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt beantragen. Durch den Freibetrag ermäßigt sich die Lohnsteuer, die der Arbeitgeber vom Arbeitslohn einbehalten muss. Ein Freibetrag kann auch für die Dauer von zwei Kalenderjahren berücksichtigt werden. Diese Verfahrenserleichterung ist insbesondere für Arbeitnehmer ratsam, die in den beiden Folgejahren voraussichtlich in etwa gleich bleibende Aufwendungen haben, zum Beispiel erhöhte Werbungskosten bei Pendlern oder Mehraufwendungen für beruflich veranlasste doppelte Haushaltsführung.

Melder·Wortmelder

Am 6. Oktober: Vortrag und Rundgänge zum Völkerschlachtdenkmal

Anlässlich des Jubiläums „275 Jahre Loge zu Leipzig“ lädt die Volkshochschule Leipzig zu einem Vortrag über das Völkerschlachtdenkmal und zu zwei Rundgängen ein. Der Kurs beginnt mit dem Vortrag am 6. Oktober. Mit dem Völkerschlachtdenkmal entstand in Leipzig vor mehr als einhundert Jahren ein grandioses städtebauliches Ensemble. Am 18. Oktober 1913, zum 100. Jahrestag der Völkerschlacht „bey Leipzig“, weihte Clemens Thieme, Ehrenbürger der Stadt, die den Kriegsopfern aller Seiten gewidmete Mahn- und Erinnerungsstätte ein. Das Völkerschlachtdenkmal verkörpert die universelle Toleranzidee der Freimaurer und das darauf beruhende Friedensgebot.

Melder·Wortmelder

HTWK Leipzig heißt Erstsemester mit Einführungswoche willkommen

Für mehr als 1.600 Erstsemester startet am kommenden Dienstag das Studienleben an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). In einer Einführungswoche vom 4. bis 8. Oktober 2016 lernen die Studierenden ihre Fakultäten, ihre Lehrenden und ihre Kommilitonen kennen.

Melder·Wortmelder

Rechtspolitischer Austausch in München

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback empfängt heute im Münchner Justizpalast seine Amtskollegin aus Hessen, Eva Kühne-Hörmann, sowie den sächsischen Justizminister Sebastian Gemkow und den Berliner Justizsenator Thomas Heilmann zum rechtspolitischen Austausch. Schwerpunkte des Gesprächs sind vor allem aktuelle Herausforderungen für den Rechtsstaat, insbesondere im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszustrom sowie bei der Kriminalitätsbekämpfung. Bayerns Justizminister Bausback: „Wir sind uns einig: Gerade jetzt brauchen wir einen starken Rechtsstaat – sowohl in der Rechtspolitik als auch in der Rechtsanwendung!“

Melder·Wortmelder

Ausbruch der beiden Etosha-Löwen im Zoo Leipzig

Trauriger Ausgang des Ausbruchs der beiden Etosha-Löwen im Zoo Leipzig: Während einer der beiden Löwen über einen mit Zäunen errichteten Gang in das Gehege zurückgetrieben werden konnte, musste der zweite Löwe erschossen werden. Die eingesetzte Narkose hatte nicht gewirkt, der Löwe durchbrach die Absperrung und musste zum Schutz von Menschenleben mit einem Schuss getötet werden. „Nachdem Majo eingefangen und Motshegetsi mit Narkosepfeilen getroffen worden war, hatten wir die Hoffnung, dass der Ausbruch ohne Verluste zu Ende geht. Die plötzliche Wendung hat uns alle schockiert, der Verlust macht uns extrem traurig, aber die Entscheidung war unausweichlich“, erklärt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Melder·Wortmelder

Falken kritisiert Kurth: Statt Doppelbelastung für neue Lehrkräfte Einstieg in Vorbereitungsdienst

Zu den Protestaktionen des Landesschülerrats und der sächsischen Schülerschaft heute an Schulen und vor dem Landtag in Dresden sowie zum von Kultusministerin Kurth (CDU) angekündigten „zusätzlichen Einstellungsprogramm“ von Lehramtsstudierenden mit 1. Staatsexamen erklärt Cornelia Falken, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Sachsens Schülerinnen und Schüler haben dieses sächsische Stundenausfall-Schulsystem nicht verdient. Die CDU hat es in die Misere geführt. Wir haben schon vor zehn Jahren vorm Lehrermangel gewarnt – die Verantwortlichen der CDU haben sich beide Ohren zugehalten, bis nun der Lehrermangel so groß ist, dass die Hälfte der zum Schuljahresbeginn eingestellten neuen Lehrkräfte keine pädagogische Ausbildung hat.

Melder·Wortmelder

Spitzengespräche zum Lehrermangel/Schülerproteste − Grüne: Es ist mehr als überfällig, dass sich die Staatsregierung endlich bewegt

Vor der Fortsetzung der Spitzengespräche zum Lehrermangel zwischen der Staatsregierung und den Lehrergewerkschaften und den heutigen Schülerprotesten erklärt Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Wir Grüne begrüßen eine mögliche Einigung in den Verhandlungen bei den Spitzengesprächen zum Lehrermangel. Es ist mehr als überfällig, dass sich die Staatsregierung nach elf Verhandlungsrunden endlich bewegt und zwar deutlich. Dringend nötig ist die Beseitigung vorhandener Ungerechtigkeiten bei den Vergütungen und Eingruppierungen für das Lehrerpersonal, Anreize und Entlastungen für das längere Verbleiben im Schuldienst sowie zusätzliche Funktionsstellen zum effizienteren Management des Schulalltages. Das ist das Mindeste!“

Melder·Wortmelder

Jungliberale Aktion Sachsen unterstützt Demonstration des Landesschülerrates

Die Jungliberale Aktion Sachsen unterstützt die heutige Demonstration des Landesschülerrates unter dem Motto „Bildet die Rettung- rettet die Bildung“ inhaltlich und personell. Dazu erklärt der Vorsitzende Philipp Hartewig: „Die Situation an den sächsischen Schulen ist erschreckend. Immer mehr Unterrichtsausfall, die älteste Lehrerschaft Deutschlands, teilweise über 50 Prozent Quereinsteiger, eine der höchsten Schulabbrecherquoten Deutschlands, Schulnetzplanungen mit Nachbesserungsbedarf oder ein Schulgesetzentwurf ohne jegliche Innovationen sprechen nicht für einen Vorreiter des Bildungsmonitors.“

Melder·Wortmelder

Fraktion Die Linke wählt neuen Fraktionsvorstand

Am 28. September 2016 haben die Mitglieder der Fraktion Die Linke ihren Fraktionsvorstand neu gewählt. Im Zuge dieser Vorstandswahlen wurde Sören Pellmann (39) als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt. Zum neuen Fraktionsvorstand gehören darüber hinaus die Stellvertreterinnen Franziska Riekewald (36) und Dr. Ilse Lauter (62). Vervollständigt wird er durch die BeisitzerInnen Margitta Hollick (67) und Steffen Wehmann (52). Zu dieser Wahl erklärt der neue und alte Vorsitzende, Sören Pellmann: „Das Wahlergebnis bestätigt, dass wir in den letzten Jahren eine insgesamt gute Arbeit geleistet haben. Bestätigt wurde auch unsere Personalpolitik, eine gute Mischung zwischen älteren und erfahrenen Stadträten sowie Jüngeren anzustreben.

Melder·Wortmelder

Befragung „Älter werden in Leipzig 2016“ läuft noch etwa drei Wochen – auch „zukünftige“ Senioren sind gefragt

10.000 Leipzigerinnen und Leipziger im Alter von 55 bis 85 Jahren sind für die noch drei Wochen laufende Umfrage „Älter werden in Leipzig 2016“ nach dem Zufallsprinzip ausgewählt worden. Damit wird untersucht, ob sich bestehende Angebote für Senioren bewährt haben und in welchen Bereichen Verbesserungen möglich sind. Die Befragung richtet sich ausdrücklich bereits an Menschen, die das 55. Lebensjahr erreicht haben, also auch an „zukünftige“ Senioren, um Bedarfe planen zu können.

Scroll Up